Auto Japaner wechseln zu Emil Frey - Suzuki-Import Schweiz

09:55  08 januar  2020
09:55  08 januar  2020 Quelle:   motorradonline.de

Test mit Motor für 2020: Warum Suzuki gegen Reglement verstoßen hat

  Test mit Motor für 2020: Warum Suzuki gegen Reglement verstoßen hat Weil Testfahrer Sylvain Guintoli in Motegi mit dem Motor für 2020 fährt, werden seine Freitagszeiten annulliert - Warum Suzuki gegen das Reglement verstoßen hatDie Rennkommissare beriefen sich auf Artikel 2.4.6.2 des MotoGP-Reglements. Bei Wildcard-Einsätzen müssen die Motorräder den technischen Regeln des entsprechenden Herstellers entsprechen. Das umfasst die Motorspezifikation, die Hard- und Software der ECU sowie die jeweiligen Sensoren.

Zweiräder der Marke Suzuki werden in die Schweiz ab dem 1. Februar 2020 von der zur Emil Frey Unternehmensgruppe gehörenden „Suzuki Auch die betreuten Händler erhielten über Frankonia ihre Kündigung zum Jahresende. Jetzt ist klar, wie es mit dem Suzuki - Import für die Schweiz weitergeht.

Japaner wechseln zu Emil Frey - Suzuki - Import Schweiz (MOTORRAD online).

Zweiräder der Marke Suzuki werden in die Schweiz ab dem 1. Februar 2020 von der zur Emil Frey Unternehmensgruppe gehörenden „Suzuki Automobile Schweiz AG“ importiert.

Suzuki wird auf der EICMA eine Weltpremiere präsentieren. © Suzuki Suzuki wird auf der EICMA eine Weltpremiere präsentieren.

Bereits im Oktober 2019 hatte die belgische Moteo-Gruppe als Mutterhaus des Schweizer Suzuki-Importeurs Fankonia AG ihre Vertriebsverträge mit Suzuki für die Schweiz gekündigt. Auch die betreuten Händler erhielten über Frankonia ihre Kündigung zum Jahresende.

Jetzt ist klar, wie es mit dem Suzuki-Import für die Schweiz weitergeht. Ab dem 1. Februar 2020 übernimmt die zur Emil Frey Unternehmensgruppe gehörende „Suzuki Automobile Schweiz AG“, die bereits Suzuki-Autos und Marineprodukte im Portfolio hat, auch den Import und Vertrieb der Roller und Motorräder von Suzuki. Über ihre Tochter Fibag AG verantwortet die Emil Frey-Gruppe zudem bereits den Schweizer Kawasaki-Import.

Kommt eine neue DR Big? - Suzuki auf der EICMA

  Kommt eine neue DR Big? - Suzuki auf der EICMA Suzuki kündigt für die EICMA in Mailand eine Weltpremiere an. Nach einem wenig aussagekräftigen ersten Video gibt jein zweites jetzt mehr Aufschluss. © Suzuki Mit Neuheiten-Feuerwerken hielt sich der Motorradhersteller Suzuki in den vergangenen Jahren merklich zurück. Außer der neuen Katana war da nicht viel zu sehen.Jetzt gibt es von Suzuki wieder häppchenweise Teaservideos, das eine Weltpremiere für den 5. November 2019 auf der EICMA in Mailand ankündigt. Das erste Video war absolut inhaltsleer,ein zweites liefert jetzt Habhafteres und unterstreicht die Gerüchte um eine neue DR Big.

Informationen zum Suzuki Ignis gesucht? Hier finden Sie technische Daten, Preise, Statistiken, Tests und die wichtigsten Fragen auf einen Blick. Besonderheit des Suzuki Ignis: Für die europäischen Märkte wurden die Kleinwagen im ungarischen Werk des japanischen Herstellers montiert.

Suzuki plant nicht den beliebten Supersportler für die Euro 5-Norm zu homologieren. Ab Ende 2020 gibt es damit in Europa keine Neufahrzeuge mehr. Verkehr & Wirtschaft Suzuki - Import Schweiz Japaner wechseln zu Emil Frey .

Emil Frey auch stark in Deutschland

Ob das Schweizer Modell eine Blaupause für Deutschland sein könnte? Denn auch hierzulande befindet sich Suzuki im Umbruch. Die Emil Frey Gruppe mit Hauptsitz in Zürich in der Schweiz gliedert sich in die fünf Unternehmensbereiche Einzelhandel, Import, Autoteilewelt, Logistik und Financial Services. In Deutschland konzentriert sich Emil Frey auf den Import von Fahrzeugen der Marken Subaru und Mitsubishi. Vertriebs-Know-How sowie die notwendigen Strukturen wären also vorhanden. Hinweise auf ein mögliches Emil Frey-Engagement gibt es allerdings keine.

Derzelit liegt der Import und Vertrieb von Suzuki-Modellen bei der Suzuki Deutschland GmbH, der deutschen Tochter der japanischen Suzuki Motor Corporation. Seit Oktober 2003 sind die drei Geschäftsbereiche Automobil, Motorrad und Marine im hessischen Bensheim unter einem Dach tätig und koordinieren von dort aus die bundesweiten Aktivitäten des Unternehmens.

Neuer 1,4-Liter-Hybridantriebsstrang - Suzuki Swift, SX4 und Vitara .
Suzuki ergänzt die Motorenpalette der Modelle Swift Sport, SX4 S-Cross und Vitara ab sofort um einen neuen Hybrid-Antriebsstrang. © Suzuki Die neue Hybrid-Variante kombiniert einen 1,4 Liter großen Turbobenziner mit einem 48-Volt-Mild-Hybrid-System. Die Leistung wird mit 129 PS und 235 Nm Drehmoment angegeben. Das Hybrid-System umfasst einen integrierten Startergenerator mit 10 kW Leistung und eine 48-Volt-Lithium-Ionen-Batterie. Der E-Motor soll den Verbrenner beim Anfahren und beim Beschleunigen unterstützen und dabei das Turboloch zuschaufeln.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!