Auto Mini-Crossover geht Richtung SUV - Suzuki Ignis Facelift (2020)

19:00  06 februar  2020
19:00  06 februar  2020 Quelle:   auto-motor-und-sport.de

Der Suzuki Jimny (1998 bis 2018)

  Der Suzuki Jimny (1998 bis 2018) Sein Name Jimny täuscht niedlich über das hinweg, was der kleine japanische Geländewagen von Suzuki ist: ein Fahrzeug mit Offroad-Qualitäten für Anspruchsvolle. © Foto: Suzuki/dpa-tmn Kleiner Kraxler mit guten Geländequalitäten: Beim Tüv schneidet der Suzuki Jimny aber manchmal nicht ganz so gut ab. Wenn es über Stock und Stein geht, müssen schon Urgesteine wie ein Land Rover Defender ran, um ihm Paroli zu bieten. Bei der Hauptuntersuchung (HU) schneidet er nicht ganz so gut ab, im Gegenteil: Mehrere Mängelschwerpunkte machen ihn eher zum Problemfall.

Upcoming 2020 Maruti Suzuki IGNIS engine Power Launch Price Interior & Exterior Features - Продолжительность: 3:05 Auto Engine World 155 просмотров. Buka Pintu Suzuki Ignis Tanpa Kunci - Продолжительность: 2:02 Dr IGNITER Recommended for you.

Suzuki reaktiviert den Ignis als ersten Micro- SUV - Maße: Länge 3,70 Meter, Breite: 1,60 Meter - Preis ab Los geht es bei 11.990 Euro, wobei selbst die Grundversion für 1.000 Euro extra mit dem Mini Countryman 2020 Facelift : Erlkönig bei Wintertests erwischt. Neue Porsche 718 Boxster und Cayman

Neue Technik, verbesserte Motoren und neue Farben – Suzuki frischt den 2015 erschienen Mini-Crossover Ignis auf. Premiere ist auf dem Genfer Autosalon.

  Mini-Crossover geht Richtung SUV - Suzuki Ignis Facelift (2020) © Suzuki / Patrick Lang

Eines der kleinsten Autos, das man mit Allradantrieb kaufen kann, ist der Suzuki Ignis. Das Crossover-Modell des japanischen Herstellers ist seit 2015 auf dem Markt und erhält jetzt ein Facelift. Optisch rückt der Ignis näher an den aktuell sehr beliebten Jimny. Deutlich zeigt sich dieser Schritt an der neuen Front. Statt der horizontal ausgerichteten Einzellamelle wird das Lüftungsgitter künftig in Blöcke unterteilt. Zusammen mit den angedeuteten Unterfahrschutz-Elementen vorne und hinten unterstreicht das den Offroad-Charakter. Den darf der Ignis durchaus straflos tragen, schließlich kann er sich zumindest im leichten Gelände gut bewegen.

Facelift fürs Dreirad - Neuer Polaris Slingshot

  Facelift fürs Dreirad - Neuer Polaris Slingshot Polaris verpasst dem Slingshot für 2020 ein Update, die Premiere ist für den 14. Januar 2020 vorgesehen. Bereits jetzt will der amerikanische Hersteller uns mit ein paar Teasern Lust auf das Facelift machen. © Polaris Zu sehen sind neue Scheinwerfer, die aggressiver gestaltet sind und von zusätzlichen LED-Lichtern im unteren Bereich flankiert werden. Die neuen kantigen Scheinwerfer passen optisch besser zu dem expressiven Frontend des sportlichen Dreirads. Ansonsten dürften die optischen Änderungen marginal ausfallen.

Der neue Suzuki Ignis 1.2 AllGrip im Test. Ein Micro- SUV im A-Segment mit standhaftem Allradantrieb. Eine Besonderheit, die es so kein zweites Mal gibt.

Neuer Mini - Crossover Ignis und deutlich maskulinerer SX4 S-Cross. Europa-Premiere für den Ignis Der Ignis , ein kleines Crossover-Fahrzeug zwischen Kleinstwagen und SUV Der Ignis steht laut Suzuki auf einer besonders leichten Plattform. Außerdem erhält er das Mildhybridsystem SHVS

Neue Lichter, neue Farben

Zudem finden sich an der Front neue LED-Scheinwerfer und es kommt mehr Chrom zum Einsatz. Grundsätzlich bleibt das Erscheinungsbild aber vertraut, etwa mit den Kiemen auf der C-Säule und der Ausformung insgesamt. Im direkten Vergleich wirkt der neue Ignis allerdings etwas breiter und bulliger und geht damit mehr in Richtung SUV. Die Farbpalette wurde um drei Töne ergänzt. Künftig haben die Kunden zusätzlich die Wahl aus Tough Khaki Pearl, Caravan Ivory Peal und Rush Yellow. Abseits der Optik gab es laut Suzuki auch technische Neuerungen. So wurde etwa Hybrid-Motor verbessert um Verbrauch und Emissionen zu senken. Die aktuelle Hybrid-Version des Ignis ist ausschließlich mit einem manuellen Fünfgang-Getriebe kombinierbar. Nach dem Facelift lässt sich der Mildhybrid auch an das automatisierte Schaltgetriebe (CVT) koppeln.

Im März soll der neue Ignis auf dem Genfer Autosalon seine Premiere feiern. Marktstart ist dann für das zweite Quartal 2020 angepeilt. Wo die geliftete Version eingepreist wird, ist noch nicht bekannt. Aktuell startet der Ignis bei 12.740 Euro für den 1.2-Liter-Benziner mit 90 PS und Frontantrieb. Die Mildhybrid-Ausführung mit Allradantrieb gibt es ab 17.250 Euro. Ein eklatant hoher Kosten-Sprung ist angesichts der bisherigen Preispolitik von Suzuki nicht zu erwarten.

Suzuki Ignis erhält neues Design und neuen Antriebsstrang für 2020 .
1/4 SLIDES © Autocar Suzuki Ignis erhält neues Design und neuen Antriebsstrang für 2020 2/4 SLIDES © Autocar Suzuki Ignis erhält neues Design und neuen Antriebsstrang für 2020 3/4 SLIDES © Autocar Suzuki Ignis erhält neues Styling und Antriebsstrang für 2020 4/4 SLIDES © Autocar Suzuki Ignis erhält neues Styling und neuen Antriebsstrang für 2020 Suzukis skurriles Ignis-Stadtauto wurde in der Mitte seines Lebens überarbeitet Dies führt zu subtilen Designverbesserungen und einer neuen Option für

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 91
Das ist interessant!