Auto Geldpolitik: Reaktionen auf Anleihekaufprogramm: „Glaubwürdigkeit der EZB wiederhergestellt“

14:56  19 märz  2020
14:56  19 märz  2020 Quelle:   msn.com

Verbraucherpreise: Inflationsrate in Deutschland steigt zum Jahresende leicht

  Verbraucherpreise: Inflationsrate in Deutschland steigt zum Jahresende leicht Verbraucherpreise: Inflationsrate in Deutschland steigt zum Jahresende leicht

EZB - Geldpolitik 25.03.2015 EZB - Anleihekaufprogramm keine Allzweckwaffe gegen Deflation Das DIW Berlin hat die Voraussetzungen und wahrscheinlichen Wirkungen der quantitativen Lockerung im Euroraum untersucht und mit ähnlichen Programmen anderer Länder verglichen – Fazit

KolumneDie EZB spielt auf Sicherheit. Die EZB will keine Verwerfungen an den Finanzmärkten riskieren. David Milleker erklärt, warum die Zentralbank mit der Verlängerung des Anleihekaufprogramms signalisiert, dass sie die Leitzinsen nicht erhöhen wird.

Die Notenbank setzt ihre ganze Macht ein. © dpa Die Notenbank setzt ihre ganze Macht ein.

Ökonomen reagieren überwiegend positiv auf das Anleihekaufprogramm der EZB. Gleichzeitig sehen sie die Grenzen der Wirksamkeit. 

Der Chefökonom der Commerzbank, Jörg Krämer, bringt es auf den Punkt. Zu dem in der Nacht beschlossenen unbegrenzten Kaufprogramm der EZB schreibt er: „Das wird den Anleihen der hochverschuldeten Staaten helfen.“

Allerdings würde man die EZB überfordern, wenn man erwarte, sie allein könne den Kursrutsch an den Aktienmärkten beenden. Damit die Märkte sich beruhigen, müsste es seiner Meinung nach sichtbare Fortschritte bei der Bekämpfung der Corona-Epidemie geben.

Sitzungsprotokolle: Einige EZB-Ratsmitglieder sind besorgt über Nebenwirkungen der Minuszinsen

  Sitzungsprotokolle: Einige EZB-Ratsmitglieder sind besorgt über Nebenwirkungen der Minuszinsen Sitzungsprotokolle: Einige EZB-Ratsmitglieder sind besorgt über Nebenwirkungen der Minuszinsen . Das geht aus den Protokollen der Ratssitzung im Dezember hervor, die an diesem Donnerstag veröffentlicht wurden. Darin heißt es: „Einige Bedenken wurden in Bezug auf mögliche Auswirkungen der Minuszinsen auf die privaten Haushalte im Euro-Raum geäußert.“ Vor allem die Folgen für das Spar- und Konsumverhalten müssten sehr genau beobachtet werden.Das Treffen war die erste geldpolitische Ratssitzung unter Führung der neuen EZB-Präsidentin Christine Lagarde.

EZB verlängert Anleihekaufprogramm . Die Europäische Zentralbank hat die Strafzinsen für Den Leitzins für die Versorgung der Kreditinstitute mit Zentralbankgeld beließ die EZB hingegen bei 0,05 Die Geldinstitute kritisierten die weitere Lockerung der Geldpolitik als unnötig und gefährlich.

EZB -Chefin Christine Lagarde stellt die Geldpolitik der Zentralbank auf den Prüfstein. Die Europäische Zentralbank ( EZB ) hat offiziell die erste Nach wie vor sieht die EZB die Inflation in der Eurozone hierfür als wichtigsten Indikator. Lagarde bekräftigte ihre frühere Aussage, die Notenbank sei "bereit

Frederik Ducrozet von der Schweizer Privatbank Pictet, formuliert es etwas anders: „Keine Grenzen mehr. Die Glaubwürdigkeit ist wiederhergestellt.“

Die EZB hatte in einer nächtlichen Telefonkonferenz ein Programm zum Ankauf von Anleihen im Volumen von 750 Milliarden Euro bis Jahresende beschlossen. Bei Bedarf kann das Programm aber so lange verlängert werden, wie die Coronakrise es erforderlich macht. Dabei machte die EZB deutlich, dass selbst gesetzte Beschränkungen weitgehend gelockert werden – bei der Frage, was sie kauft und welche Sicherheiten sie für Kredite akzeptiert.

So wird die Zentralbank zum Beispiel auch griechische Staatsanleihen einbeziehen, deren Bonität bisher als zu gering eingestuft wurde. Sie kann künftig auch sogenannte Commercial Papers kaufen, das sind kurzlaufende Zinspapiere von Unternehmen außerhalb des Bankensektors. Und sie wird bei der Kreditvergabe gegen Sicherheiten darauf achten, dass die Banken in vollem Umfang diese Kredite auch nutzen können.

Euro/Dollar : Euro knapp über Viermonatstief

  Euro/Dollar : Euro knapp über Viermonatstief Euro/Dollar : Euro knapp über Viermonatstief

Öffentliches EZB - Anleihekaufprogramm ist rechtens. Veröffentlicht am 11.12.2018 | Lesedauer: 2 Minuten. Die EZB hatte zur Bewältigung der Euro-Krise mehrere Kaufprogramme für Wertpapiere aufgelegt. Damit sollten Zinsen gedrückt und Geld leichter verfügbar gemacht werden, um Wirtschaft

Der EZB -Rat gehe weiterhin davon aus, dass die EZB -Leitzinsen für längere Zeit und weit über den Zeithorizont des Nettoerwerbs von Vermögenswerten Die meisten Notenbanken weltweit streben eine geringfügige stete Inflation an: Sie gilt als wichtige Komponente einer gesunden Wirtschaft, da

Die Notenbank hatte bereits zuvor ein umfangreiches Programm längerfristiger Kredite an die Geschäftsbanken beschlossen, um ein Einfrieren der Liquidität zu verhindern.

Lagardes „Whatever it takes“

Die EZB und ihre Präsidentin Christine Lagarde standen zuletzt enorm unter Handlungsdruck. Die US-Notenbank (Fed) hatte ein großzügiges Programm nach dem anderen beschlossen, darunter auch den Kauf von Commercial Papers und zuletzt sogar die Unterstützung des Geldmarkts. Dabei wurde deutlich, dass sie damit zwar die Funktionsfähigkeit der Märkte erhalten, aber nicht den Absturz der Börsenkurse verhindern kann.

Analyst Ebrahim Rahbari von der Citigroup kommentiert: „Insgesamt schließt die EZB so zur Fed auf. Sie tut, was sie kann, einschließlich der Unterstützung höherer Regierungsausgaben. Aber sie wird ebenso wenig wie die Fed in der Lage sein, die Sorgen im Bereich der Kreditvergabe, der wirtschaftlichen Entwicklung und der Gesundheit auszuräumen.“

Geldpolitik: Reaktionen auf Anleihekaufprogramm: „Glaubwürdigkeit der EZB wiederhergestellt“

  Geldpolitik: Reaktionen auf Anleihekaufprogramm: „Glaubwürdigkeit der EZB wiederhergestellt“ Die ersten Fahrzeuge haben bereits die europäische Produktionsstätte Hyundai Motor Manufacturing Czech (HMMC) verlassen und sind auf dem Weg zu Kunden in Europa. In Nošovice wird die leistungsstärkere der beiden Elektroversionen des Kona Elektro gefertigt. Das kompakte Hyundai SUV ist damit das erste vollelektrische Fahrzeug, das in Tschechien produziert wird. Ausgestattet mit einem 150 kW starken Elektromotor sowie einer Batteriekapazität über 64 kWh kann der Kona Elektro eine im Vergleich zum Vorgängermodell um 35 Kilometer erhöhte Reichweite auf bis zu 484 Kilometer zurücklegen. Das Werk in Nošovice zählt zu den größten und modernsten Produktionsstätten für Automobile in Europa. Rund 30.000 Einheiten des Kona Elektro sollen im Jahr 2020 vom Band laufen. In einem vollen Jahr sogar über 35.000. Zusammen mit der erhöhten Produktion im koreanischen Hyundai Werk in Ulsan wird sich die Verfügbarkeit des Elektrofahrzeugs im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdreifachen und damit die Lieferzeiten deutlich verkürzen.

EZB - Geldpolitik 09.03.2016 Niedrigzins und Strafzins - Packt die EZB bei der Dicken Bertha noch was drauf? Am morgigen Donnerstag tritt der Chef der Europäischen Die Glaubwürdigkeit der EZB und ihrer Maßnahmen wird seit langem auf eine harte Probe gestellt. Sowohl die Inflationsraten als auch

Die EZB will die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie abfedern. Dafür kündigt sie ein Hunderte Milliarden schweres Notkaufprogramm an - mit Das Ankaufprogramm werde beendet, sobald der EZB -Rat die Coronavirus-Krise für bewältigt halte, aber nicht vor Jahresende, erklärte die EZB weiter.

Die EZB hatte bislang nur am 12. März ein relativ kleines Ankaufprogramm für Anleihen beschlossen. Außerdem hatte Lagarde durch eine ungeschickte Äußerung zunächst den Eindruck erweckt, die Notenbank sehe sich nicht in der Pflicht, Euro-Ländern in Not bei der Refinanzierung zu helfen. Das setzte vor allem italienische Staatsanleihen unter Druck.

In den Märkten war tagelang eine steigende Sorge um den Zusammenhalt der Euro-Zone zu spüren. Dieses Problem scheint zunächst abgewendet. Greg Fuzesi, Ökonom von JP Morgan, findet: „Das ist der Versuch, die kürzlichen Kommunikationsfehler auszugleichen.“

Nach Einschätzung der Ökonomen der Deutschen Bank hat Lagarde dagegen ihr „Whatever it takes“ abgeliefert. Mit dieser Formulierung hatte ihr Vorgänger Mario Draghi 2012 für den Zusammenhalt der Euro-Zone gesorgt. Er sagte, die EZB werde dafür im Rahmen ihres Mandats alles Nötige tun, um den Euro zu erhalten – „was immer kostet“.

Mehr: Die Aktionen der Notenbanken stützen den Ölpreis.

Mehr auf MSN

Alberta meldet einen Todesfall, 72 neue Fälle von COVID-19 .
© Die kanadische Presse / NIAID-RML über AP Alberta meldet 96 neue COVID-19-Fälle mit einem zusätzlichen Todesfall. Alberta meldete am Samstag 72 neue Fälle von COVID-19 und einen weiteren Todesfall. Die Gesamtzahl der Fälle in Alberta stieg nach Angaben der Provinz auf 6.587, von denen 1.084 aktiv waren. 60 Personen waren im Krankenhaus, acht auf der Intensivstation. Insgesamt 5.377 Albertaner haben sich von der Krankheit erholt, während der jüngste Tod die Zahl der Todesopfer in der Provinz a

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!