Auto Elektrisches Tuk-Tuk-Wohnmobil - Xinge: Elektro-Mikrocamper aus China (2020)

10:40  03 april  2020
10:40  03 april  2020 Quelle:   promobil.de

Elektro-SUV erstmals erwischt - Erlkönig Chevrolet Bolt EUV / Buick Velite 7

  Elektro-SUV erstmals erwischt - Erlkönig Chevrolet Bolt EUV / Buick Velite 7 Chevrolet bringt auf Basis des Bolt einen SUV ab 2021 in den USA und als Buick Velite 7 in China an den Start. Wir haben einen ersten Erlkönig erwischt. © Stefan Baldauf Der EUV (Electric Utility Vehicle) baut auf der BEV2-Plattform des Bolt auf und verfügt über einen Elektromotor, der auf die Vorderräder wirkt. Die Plattform wird jedoch in nächster Zeit von BEV3 mit deutlich mehr Reichweite abgelöst. Das erste Modell auf dieser Basis mit 480 Kilometer Reichweite ist der Cadillac Elektro-SUV – später soll diese Plattform dann auch in weiteren Modellen von GM zum Einsatz kommen.

Aus China stammt dieses knuffige, elektrische Mikro- Wohnmobil , das mehr an eine Ape erinnert als an ein ausgewachsenes Campingfahrzeug. Dafür bringt die Firma Xinge , die in der Provinz Henan produziert, ein bewohnbares Tuk Tuk heraus, eine Art Mikro- Wohnmobil auf drei Rädern.

Alle Elektroautos 2020 in der Übersicht | Vergleich von Preis Reichweite Lieferzeit Jetzt bei EFAHRER vergleichen und Probe fahren.

Was hat drei Räder, ein Bett und summt während der Fahrt? Das Xinge Elektro-Tuk-Tuk! © JaysonElliot/Twitter Was hat drei Räder, ein Bett und summt während der Fahrt? Das Xinge Elektro-Tuk-Tuk!

Wer schon einmal in Indien, Thailand oder anderswo in Südostasien Urlaub gemacht hat, hatte vielleicht schon das Vergnügen Tuk-Tuk zu fahren, denn dort dienen diese Fahrzeuge als Taxi. Das ikonische Fortbewegungsmittel ist eine dreirädrige Motorrad-Rikscha. Sie macht während der Fahrt genau das Geräusch, das der Rischka den Namen verleiht: "tuk, tuk, tuk, tuk, tuk" – je schneller und wilder die Fahrt, desto penetranter ist das Pochen.

Der chinesische Hersteller Xinge ist auf die Herstellung dieser Fahrzeug spezialisiert und baut sie seit 1987. Der neusten Entwicklungsstufe des Kult-Dreirads geht allerdings das typische "tuk-tuk"-Geräusch abhanden – denn es handelt sich um ein Elektrofahrzeug. Und diese haben bekanntlich keinen lieblich knatternden Motor. An Bord sind stattdessen eine 7,2-Kilowattstunden-Batterie und ein 60-Volt-System – wie hoch die Reichweite des Fahrzeugs ist, verrät der Hersteller nicht.

E-Camper: "Slow and small" Camping – auf Reisen mit dem Elektro Frosch für 3990 Euro

  E-Camper: Camper boomen, aber sie sind sündhaft teuer. Der Elektrofrosch kostet kaum mehr als ein gutes Fahrrad und surrt mit seinem Zeltaufbau gemächlich über die Landstraße. Zeit sollte man allerdings mitbringen. Camper boomen in Deutschland. Die meisten sind mit einem umweltschädlichen Diesel ausgerüstet. Viele dürfen ihren Stinker nur darum noch bewegen, weil er als Oldtimer – noch - von Sperrzonen ausgenommen wird. Neue Modelle sind sauberer, doch sie kosten schnell mehr als 50.000 Euro.In Berlin wird ein ganz anderer Camper angeboten, der an die bescheidenen Reiseautos der frühen 1950er erinnert.

Denn Staub wirbeln elektrische Fahrzeuge nämlich genau dadurch auf, dass sie nahezu emissionsfrei unterwegs sind. Seine ökonomische, energieeffiziente und zugleich ressourcenschonende Technik macht das Elektroauto zu einem wichtigen Zukunftsmodell des Transportwesens.

China maßgeschneiderte solar elektro -dreirad mit passagiersitze, auto - rikscha preis in indien. Elektrische Tuk tuk /Drei Rad Motorrad Bedeckt/ Elektrische Dreirad China .

Neben der Batterie ist ein Stromgenerator eingebaut. Solarpanels können bei Bedarf ebenfalls montiert werden. Das könnte zur Not als Reichweitenverlängerung dienen. Ob man mit dem Fahrzeug überhaupt weit fahren möchte, sei dahingestellt, denn 65 Stundenkilometer ist die Maximalgeschwindigkeit des Elektro-Dreirads.

Ein Tuk-Tuk als Campinggefährt

Dafür bringt die Firma Xinge, die in der Provinz Henan produziert, ein bewohnbares Tuk Tuk heraus, eine Art Mikro-Wohnmobil auf drei Rädern. Auf nur 3,50 Metern Länge, 1,40 Metern Breite und 2,35 Metern Höhe kommt hier fast alles unter, was man zum Camping benötigt: Eine Toilette, ein Waschbecken, eine Dusche, einen Kühlschrank und ein Bett. Auf den Bildern lässt sich auch noch ein Gerät erkennen, das als Heizung oder Klimaanlage funktioniert. Gekocht wird außerhalb des Fahrzeugs – an der Beifahrerseite lässt sich am Heck eine Außenküchen herausziehen.

Elektro-SUV contra BMW iX3 und Mercedes EQB - VW ID Ruggdzz (2023)

  Elektro-SUV contra BMW iX3 und Mercedes EQB - VW ID Ruggdzz (2023) Volkswagen wird 2023 einen kompakten Allrad-SUV als rein elektrisches ID-Modell auf den Markt bringen. © Volkswagen of America Zu den Design-Änderungen gehört der neue Kühlergrill mit jetzt drei statt zwei Querstreben. Das Modell hört auf den Namen Ruggdzz – eine Ableitung des englischen Adjektivs „rugged“, dass mit „robust“ oder „wild“ übersetzt werden kann.Der VW Ruggdzz soll die von VW-Chef-Designer Klaus Bischoff initiierte Icon-Modellreihe ergänzen. Zu ihr gehören der VW ID. Buzz für 2021 als Elektroableitung des VW Bulli sowie der VW ID. Buggy, der für 2022 eingeplant ist.

Global Ideas. Mit Tuk - Tuks elektrisch mobil. Sie gelten als stinkende Dreiräder. Projektart: Elektro -Mobiliät Reichweite & Geschwindigkeit: 80 Kilometer pro Batterieladung, max. 50 km/h CO2-Reduktion: rund 9 Tonnen pro Jahr und Fahrzeug Projektbeginn: Einsatz im niederländischen

Global Ideas. Mit Tuk - Tuks elektrisch mobil. Sie gelten als stinkende Dreiräder. Projektart: Elektro -Mobiliät Reichweite & Geschwindigkeit: 80 Kilometer pro Batterieladung, max. 50 km/h CO2-Reduktion: rund 9 Tonnen pro Jahr und Fahrzeug Projektbeginn: Einsatz im niederländischen

Neben dem Fahrersitz soll das Fahrzeug drei weitere Sitzplätze bieten. Fraglich ist, ob das Fahrzeug in Deutschland vom TüV wirklich als Vier-Personen-Fahrzeug zugelassen werden würde. Das Bett sieht jedenfalls nicht groß genug aus, um ein Familien-Wohnmobil aus dem Elektro-Tuk-Tuk zu machen. Eine, vielleicht zwei Personen, die sich lieb haben, können hier übernachten. So ein Tuk-Tuk-Wohnmobil ist also eher ein romatisches Nahziel-Fahrzeug für Paare als ein Campinggefährt für Großfamilien in weit entfernte Gefilde.

Volkswagen baut Oldtimer zum e-Bulli um - VW T1 Samba-Bus mit Elektroantrieb

  Volkswagen baut Oldtimer zum e-Bulli um - VW T1 Samba-Bus mit Elektroantrieb Dieses Showcar soll beweisen: Auch Camping-Oldtimer können Zero-Emission! Der Umbau des VW T1 Samba kombiniert die Kultkarosserie mit modernster Elektrotechnik. Vorgestellt wird er auf der Messe Techno-Classica März 2020.Der Grund: Immer mehr internationale Großstädte schließen Fahrzeuge mit alten Verbrennungsmotoren aus. Eine einfache Lösung: Der alte, „dreckige“ Motor wird durch einen „sauberen“, lokal emissionsfreien Elektro-Antrieb ersetzt. Der Samba e-Bulli bekommt ein elektrisches Herz, das auf den neuesten Serienbauteilen der VW-Elektrofahrzeuge basiert. Die alte Karosserie trägt so die höchste Entwicklungsstufe der Zero-Emission-Technik und ein modernes und sicheres Fahrwerk.

Sudan dreirad tuk tuk elektrische ladung dreirad. Rechtslenker elektrische autos elektro made in china .

Elektrische tuk tuk china und keke dreirad und kavaki motor. China Herstellung Drei Rad Motorräder Roller Tuk Tuk Motor Taxi Motorisierte Dreiräder.

Für mehr als einen Kurztrip könnte dagegen die Beladungskapazität reichen. Das Fahrzeug soll 435 Kilogramm wiegen und maximal 650 Kilogramm an Gewicht satteln können, so Xinge. Angaben in ihrem Heimatland, in Südostasien und in Afrika.

Was kostet das Mikro-Wohnmobil?

Die Außenfarbe lässt sich je nach Kundenwunsch gestalten. Der Preis für das elektrische Tuk-Tuk-Wohnmobil liegt auf der Online-Handelsplattform Alibaba bei 6.900 US-Dollar (ca. 6.354 Euro), wenn man ein bis drei Fahrzeuge bestellt. Und natürlich wissen die Chinesen, wie man ein gutes Geschäft macht: Bestellt man mehr als drei Fahrzeuge verringert sich der Preis auf 6.600 US-Dollar (6078 Euro). Lieferbar sind bis zu 50 Fahrzeuge in unter 45 Tagen.

Mit diesem Preis liegt das Xinge-Elektrowohnmobil über einem recht ähnlichen Camping-Elektrodreirad aus Deutschland. Der sogenannte Elektrofrosch (die Kollegen von CARAVANING berichteten) kann ein Dachzelt satteln und kostet im Grundpreis ab 4.990 Euro.

Neuer MG 5 Elektro-Kombi kommt dieses Jahr nach Großbritannien .
1/5 SLIDES © Autocar Neuer MG 5 Elektro-Kombi kommt dieses Jahr nach Großbritannien 2/5 SLIDES © Autocar Neuer MG 5 Elektro-Kombi kommt nach Großbritannien dieses Jahr 3/5 SLIDES © Autocar Neuer MG 5 Elektro-Kombi kommt dieses Jahr nach Großbritannien 4/5 SLIDES © Autocar Neuer MG 5 Elektro-Kombi kommt dieses Jahr nach Großbritannien 5/5 SLIDES © Autocar Neues MG 5-Elektro-Kombi kommt in diesem Jahr nach Großbritannien MG Motor wird später in diesem Jahr ein neues Elektro-Kombi-Modell in Großbr

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 198
Das ist interessant!