Auto Motorräder in Zukunft mit 1.200 cm³? - Gerüchte um Regelanpassung in der Superbike-WM

10:11  15 mai  2020
10:11  15 mai  2020 Quelle:   msn.com

Motorräder in Zukunft mit 1.200 cm³? - Gerüchte um Regelanpassung in der Superbike-WM

  Motorräder in Zukunft mit 1.200 cm³? - Gerüchte um Regelanpassung in der Superbike-WM Automobili Lamborghini präsentiert den neuen Huracán EVO RWD Spyder virtuell, erstmals unter Einsatz von Augmented Reality (AR) auf seiner Webseite. Das neue V10 Modell begeistert mit einem unvergleichlichen Freiluft-Erlebnis, mit Leichtbauweise, Hinterradantrieb und einem speziell abgestimmten Performance Traction Control System (P-TCS). Ob mit oder ohne Verdeck, der unnachahmliche Sound des V10-Saugmotors, der dieselben 610 CV (449 kW) und 560 Nm Drehmoment wie die Coupé Version auf den Asphalt bringt, ist sowohl im Alltag als auch im Hochleistungseinsatz ständiger Begleiter. Mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,5 Sekunden und einer Spitzengeschwindigkeit von 324 km/h ist der Spyder ein instinktives Fahrzeug, bei dem nicht Elektronik, sondern Mechanik für die richtige Portion Fahrspaß sorgt. Der Huracán EVO RWD Spyder besticht durch die optimierte Integration und Funktion des extrem leichten Verdecks. Der Spyder ist sowohl mit offenem als auch geschlossenem Verdeck ein waschechter Lamborghini mit unvergleichlicher Silhouette aus jeder Perspektive, die seine Dynamik im Hinblick auf Optik und Performance gleichermaßen unter Beweis stellt. Das Außendesign des Spyder sorgt für einen verringerten Luftwiderstand, während derselbe Abtrieb wie beim Coupé ohne zusätzliche Aerodynamikanbauten erzielt wird. Gleichgewicht und Dynamik des hinterradgetriebenen Fahrzeugs sind sowohl mit als auch ohne Dach optimiert.

Die Superbike -Weltmeisterschaft ist eine Rennsportklasse für seriennahe Motorräder . Sie ist auch unter den Kürzeln SBK und WSBK bekannt. Als Superbikes werden straßenzugelassene, vollverkleidete Sportmotorräder der 1000- cm ³ -Klasse beziehungsweise (bis 2003)

Alle Kategorien Antiquitäten & Kunst Auto & Motorrad Auto & Motorrad Baby Bastel- & Künstlerbedarf Beauty & Gesundheit Briefmarken Bücher Büro & Schreibwaren Business & Industrie Computer

Gregorio Lavilla, Sports Director der Superbike World Championship, hat bestätigt, dass eine Erhöhung des Hubraums in der Superbike-WM derzeit zur Diskussion steht.

  Motorräder in Zukunft mit 1.200 cm³? - Gerüchte um Regelanpassung in der Superbike-WM © 2snap.

Superbike-WM-Motorräder dürfen, zumindest wenn sie mit einem Vierzylindermotor ausgestattet sind, die Hubraumsgrenze von 1.000 cm³ momentan nicht überschreiten. Zwar gibt es eine Sonderregelung für Bikes mit Zweizylindermotoren, die mit mehr Hubraum an den Start gehen dürfen, allerdings erscheint dieses Motorenkonzept in der SBK-WM nicht mehr allzu reizvoll. Wer die aktuellen und straßenzulassungsfähigen Sportmotorräder von beispielsweise Ducati und Aprilia kennt, dürfte wissen, dass die neuen Vierzylindermotoren der beiden italienischen Hersteller mehr als 1.000 cm³ an Hubraum besitzen. Entsprechend muss Ducati mit eigens für die SBK-WM gefertigten Motorrädern mit weniger Hubraum antreten. Aprilia tritt seit der 2019 in Kraft getreteten Regeländerung sogar überhaupt nicht mehr in der SBK-WM an. Laut Gregorio Lavilla, dem Sports Director der Superbike World Championship, könnten diese Zeiten allerdings bald vorbei sein.

Motorräder in Zukunft mit 1.200 cm³? - Gerüchte um Regelanpassung in der Superbike-WM

  Motorräder in Zukunft mit 1.200 cm³? - Gerüchte um Regelanpassung in der Superbike-WM Gregorio Lavilla, Sports Director der Superbike World Championship, hat bestätigt, dass eine Erhöhung des Hubraums in der Superbike-WM derzeit zur Diskussion steht. © 2snap. Superbike-WM-Motorräder dürfen, zumindest wenn sie mit einem Vierzylindermotor ausgestattet sind, die Hubraumsgrenze von 1.000 cm³ momentan nicht überschreiten. Zwar gibt es eine Sonderregelung für Bikes mit Zweizylindermotoren, die mit mehr Hubraum an den Start gehen dürfen, allerdings erscheint dieses Motorenkonzept in der SBK-WM nicht mehr allzu reizvoll.

Die Superbike -Weltmeisterschaft 2008 war die 21. in der Geschichte der FIM- Superbike -Weltmeisterschaft. Bei 14 Veranstaltungen wurden 28 Rennen ausgetragen. Weltmeister wird derjenige Fahrer beziehungsweise der Hersteller

Oder fehlt hier die Elterninitiative? Natürlich lernen wir in der Schule lesen und schreiben, aber das ist es doch nicht, was leidenschaftliches Lesen ausmacht. Wenn nicht gerade ein ruhiger Urlaub am Meer bevorsteht oder ein langes Wochenende in den Bergen, wo man sich endlich entspannen kann.

Balance of Power muss stimmen

Demnach diskutiere man derzeit darüber, die Hubraumgrenze für Vierzylindermotoren bestimmter Bauarten – genannt werden beispielsweise V4-Motoren – in der SBK-WM zu erhöhen. Man möchte verhindern, dass Hersteller aufgrund der Regularien nicht an der SBK-WM teilnehmen dürfen. Im Gegenzug müsse man aber natürlich trotzdem darauf achten, dass es keine zu großen Gleichgewichtsunterschieden aufgrund der Bauart der einzelnen Motorräder gibt. Es gelte zu verhindern, dass Hersteller aufgrund ihrer globalen Modellstrategie nicht benachteiligt werden. Es dürfe zu keinem Ungleichgewicht kommen, nur weil einige Hersteller sich dazu entschieden haben, serienmäßige Motorräder mit mehr als 1.000 cm³ zu bauen, während andere Unternehmen auch aufgrund der SBK-WM-Regularien bei ihren neuen Modellen darauf achten, die 1.000-cm³-Grenze nicht zu überschreiten.

FIM-Technikdirektor über das WSBK-Preislimit: Es gibt einige Schlupflöcher

  FIM-Technikdirektor über das WSBK-Preislimit: Es gibt einige Schlupflöcher Maximal 40.000 Euro darf die Serienversion kosten: Die Preis-Obergrenze in der WSBK sorgt für Diskussionen - FIM-Technikdirektor Scott Smart kommentiert exklusivDas ermöglicht es Ducati, beim Serienmodell einige kostspielige Technologien unterzubringen. Desmodromik, Winglets, Trockenkupplung und V-Layout sind in der Superbike-WM Alleinstellungsmerkmale.

25 Minuten! Kinder-Lern-Lieder. Wir lernen das ABC, die Jahreszeiten und vieles mehr! Deutsch lernen mit ABC-Liedern für Kleinkinder und alle die deutsch

Das Antiblockiersystem für Motorräder (ABS), in der deutschen Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung „Automatischer Blockierverhinderer“ (ABV) genannt, ist ein technisches System zur Verbesserung der Sicherheit von Motorradfahrern.

Andererseits könne es auch sein, dass sich Hubraumunterschiede nicht zwingend auf die Performance der Bikes auswirken, ähnlich wie es in der 300er-Klasse derzeit zu sehen ist. Dort habe man eine gute Balance und faire Regelungen gefunden, die allerdings auch nicht einfach zu deklarieren waren und entsprechend einige Zeit in Anspruch genommen haben. Man wolle demnach auch nichts überstürzen. Zudem erinnert Lavilla in seinem Statement auch daran, dass auch Dinge wie die Fahreigenschaften des Piloten und Emissionen wichtige Rollen einnehmen – Hubraum sei demnach nicht die einzigste Schlüsselkomponenten eines Motorrads, um Rennen zu gewinnen. In Zukunft wolle man Voraussetzungen etablieren, die das ideale Verhältnis zwischen Performance und Gewicht garantieren sollen. Man müsse den besten Kompromiss zwischen dem sportlichen Aspekt und den Interessen der Hersteller finden. Dank des ausbalancierten Regelwerks und den vorhandenen Werkzeugen habe man die idealen Voraussetzungen um neue Konzepte einfach zu integrieren.

Corona: Ist ein saisonübergreifender Superbike-WM-Kalender die Lösung? .
Not macht erfinderisch: Hinter den Kulissen wird an der Idee gearbeitet, von Sommer bis Frühling zu fahren - Doch dieses Format hat einen großen NachteilAnstatt von Februar bis Oktober zu fahren, soll der Kalender saisonübergreifend gestaltet werden, so der Vorschlag. Eine Saison von Juli oder August bis Mai ist laut MV-Agusta-Teammanager Andrea Quadranti eine "interessante Alternative für die Superbike-WM".

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 5
Das ist interessant!