Auto Elegance-Integrierter jetzt auf Mercedes Sprinter - Neues Top-Modell von Bürstner (2021)

19:16  08 juni  2020
19:16  08 juni  2020 Quelle:   promobil.de

Trotz Regel-"Freeze": McLaren wechselt 2021 wie geplant zu Mercedes

  Trotz Regel- Obwohl die Entwicklung der Autos für 2021 teilweise eingefroren wird, wechselt McLaren wie geplant zu Mercedes - Notwendige Änderungen werden erlaubt © LAT Die Partnerschaft zwischen McLaren und Mercedes kann wie geplant starten Formel 1, Teams und FIA haben sich in der vergangenen Woche darauf geeinigt, die Einführung des ursprünglich für 2021 geplanten Reglements auf 2022 zu verschieben. Zudem wird die Entwicklung der 2020er-Autos in gewissen Bereichen eingefroren, um Kosten zu sparen. 2021 soll dann weiter mit den aktuellen Autos gefahren werden.

  Elegance-Integrierter jetzt auf Mercedes Sprinter - Neues Top-Modell von Bürstner (2021) © Bürstner

Bürstner hat sein Top-Modell Elegance für 2020/2021 komplett überarbeitet. Die Basis des neu entwickelten Integrierten ist jetzt wie gesagt der Mercedes Sprinter mit Frontantrieb. Dabei setzt der Hersteller auch auf die Zusammenarbeit mit der Schwestermarke Hymer und übernimmt dessen SLC-Chassis mit integriertem Doppelboden. Bekannt ist es unter anderem aus der B-Klasse Master-Line.

Bürstner mit SLC-Chassis und neuem Toilettensystem

Die Besonderheit der SLC-Konstruktion: Die Längsträger des Fahrgestells sind mit einer speziellen Isolation versehen und in den Doppelboden integriert, wodurch sich ein komplett flacher Unterboden ergibt, was aerodynamische Vorteile bringt. Gleichzeitig ist in dem 36 cm hohen Kellergeschoss die Bordtechnik untergebracht, unter anderem der mit 140 Liter Fassungsvermögen besonders große Frischwassertank. Auch Stauraum findet sich im Untergeschoss, unter anderem ein über zwei Schürzenklappen zugängliches Durchladefach unter der Sitzgruppe.

Trotz Regel-"Freeze": McLaren wechselt 2021 wie geplant zu Mercedes

  Trotz Regel- Ran-Moderator Carsten Spengemann lässt sich auch während der Coronakrise seinen Job nicht nehmen und kommentiert ein packendes Brettspiel.

Ganz neu ist auch das Indus-Toilettensystem von Thetford, das Bürstner zunächst exklusiv anbieten kann. Gespült wird hier ressourcenschonend mit Grauwasser; die Entleerung des Schwarzwassertanks, der mit 50 Liter Fassungsvermögen eine lange Autarkiezeit gewährleistet, erfolgt komfortabel über einen ausziehbaren Schlauch mit angedockter Glocke. Anschließend wird die Entsorgungseinheit mit dem Grauwasser gespült.

Grundrisse des Elegance: I 910 G und I 920 G

In zwei Grundrissvarianten ist der Elegance verfügbar: als I 910 G mit Einzelbetten (jeweils 2 x 1,04 m) und als I 920 G mit zentralen Doppelbett (1,97 x 1,40 m) im Heck. Beiden haben eine fahrradtaugliche Heckgarage. Grundrissgleich sind ebenso das Raumbad mit abschließbarem Toilettenraum und einer großen separaten Dusche gegenüber, die Küche in Winkelform mit einem Induktionskochfeld und zwei Gasflammen sowie dem 177-Liter-Absorberkühlschrank und die großzügige Sitzgruppe im Bug. Letztere besteht aus zwei Längsbänken auf beiden Seiten sowie den drehbaren Pilotensitzen.

Trotz Regelverschiebung: Mercedes' DAS-System schon ab 2021 verboten

  Trotz Regelverschiebung: Mercedes' DAS-System schon ab 2021 verboten Die Verschiebung der neuen Regeln auf 2022 hätte für Mercedes eine Hintertür sein können - Die FIA hat das neue DAS-System nun aber endgültig für 2021 verbotenSo wurde zum Beispiel darüber gerätselt, was diese Änderung für McLaren bedeutet, denn das Team wechselt zur Saison 2021 den Motorenpartner. Hier hat Teamchef Andreas Seidl mittlerweile verraten: "Man gestattet uns die Änderungen, die dafür notwendig sind." Eine weitere - bislang ungeklärte - Frage betrifft das neue DAS-System von Mercedes. Das sollte ab 2021 eigentlich verboten werden.

Über dem Cockpit ist in beiden Grundrissen ein Hubbett (194 x 147 cm) installiert, das sich serienmäßig elektrisch absenken lässt. Die besondere Hubkonstruktion mit zwei Führungsschienen in den A-Säulen des Fahrerhauses führt das Bett schräg nach vorn unten über die Armaturenbrettverlängerung geführt. Das erlaubt eine elegante nahtlose Anbindung an die Innenraummöblierung, insbesondere an die Hängeschränke im Wohnraum.

Beide Modelle kosten 116.990 Euro Grundpreis. Serienmäßig hat der Elegance 143 PS. Die nächsthöhere Leistungsstufe hat 170 PS und kostet Aufpreis.

Bürstner Elegance I 910/920 G

Länge/Breite/Höhe: 8,91, 2,32/2,03 Meter

Basisfahrzeug: Mercedes Sprinter, 143 PS, Euro VI D

Sitz-/Schlafplätze: 4/4

Grundpreis: 116.990 Euro

Weitere Bürstner-Neuheiten 2021

Auch bei den T-Modellen bietet Bürstner einige Neuheiten. Der schlanke Teilintegrierte Bürstner Travel Van ist jetzt als Harmony-Line-Version erhältlich. Der Querbett-Grundriss Travel Van T 590 G und der Einzelbetten-Grundriss Travel Van T 620 G bekommen ein neues Variobad und Ausstattungsmerkmale wie Polster im Harmony-Line-Design. Preis: ab 51.390 Euro

Der Bürstner Limited T ist ein Sondermodell mit großzügiger Ausstattung, wie einem Beifahrer-Airbag, Skyroof, Sonnenmahrkise und Mehrzonen-Kaltschaum-Matratzen. Vier Grundrisse stehen bei diesem teilintegrierten Reisemobil zur Auswahl. Alle prägt im Inneren ein besonderes Fußbodendekor, Polster und helle Seitenwandverkleidungen. Das Bad punktet mit einer großen Duschwanne und vielen Ablagemöglichkeiten. Preis: ab 59.990 Euro.

Mittelklasse-Modell jetzt auf Sprinter erhältlich - Carthago C-Tourer (2021) .
Carthago überarbeitet den C-Tourer. Die größte Neuerung für 2021: Der Mercedes Sprinter als Basis. Viele kleine Optimierungen machen ihn noch komfortabler.Der C-Tourer profitiert von Neuerungen, die in den höher positionierten Baureihen der Marke bereits Einzug hielten. Chic C- und E-Line durften sich zuerst mit neuen Voll-LED-Scheinwerfern schmücken. Nun gibt es sie optional auch für die integrierten C-Tourer.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 3
Das ist interessant!