Auto Herausforderer für Royal Enfield - Honda H'ness CB350

17:40  30 september  2020
17:40  30 september  2020 Quelle:   motorradonline.de

Überarbeiteter Einsteigersportler für Japan - Honda CBR 400 R (2020)

  Überarbeiteter Einsteigersportler für Japan - Honda CBR 400 R (2020) Honda hat mit der CBR 400 R einen neuen Sportler für Einsteiger vorgestellt, den es vorerst ausschließlich in Japan geben wird. © Honda. Nach der CB 400 X legt Honda nun auch die CBR 400 R für Japan neu auf. Ähnlich wie das Adventure-Bike wird auch der Supersportler ausschließlich in Japan angeboten. Auf der restlichen Welt gibt es mit der CBR 500 R aber ein sehr ähnliches Bike von Honda. Einen ähnlichen Weg geht der japanische Hersteller mit der bereits erwähnten CB 400 X, die es außerhalb Japans in ähnlicher Form als CB 500 X gibt.

Honda setzt der Übermacht von Royal Enfield auf dem indischen Markt jetzt die komplett neue CB 350 entgegen. Die setzt auf einen luftgekühlten Einzylinder und Retro-Look.

  Herausforderer für Royal Enfield - Honda H'ness CB350 © Honda

In Indien beherrscht Royal Enfield mit seinen 350er-Modellen den Markt der großvolumigen Maschinen bis 500 cm³ Hubraum. Mit der neuen CB 350 versucht Honda nun gegen diese Vormachtstellung anzugehen. Und die Japaner besitzen nicht nur Mut, sondern auch Humor. Gegen das Royal von Enfield setzen sie den Titel H'ness (Highness) als Beinamen zur CB 350.

2021 Honda CRF450R, CRF450RWE und CRF450RX Erster Blick

 2021 Honda CRF450R, CRF450RWE und CRF450RX Erster Blick Honda hat Details zu seinen 2021-Modellen veröffentlicht, darunter das Motocross-Fahrrad mit dem höchsten Hubraum, das CRF450R, sowie die Sonderversion des CRF450RWE. Auch sein Flaggschiff Cross-Country-Modell , der CRF450RX. Die amerikanische Honda hat uns gestern über diese drei Motorräder informiert, aber da jedes Modell komplett überarbeitet wurde, gibt es noch mehr Informationen zu durchforsten.

Single mit 21 PS

Und die tritt zwar im klassischen Look an, birgt aber viele technische Features. Die Basis bildet ein 348 cm³ großer, luftgekühlter Einzylinder, der es auf 21 PS und 30 Nm Drehmoment bringt. Die Gemischbildung obliegt einer Einspritzung, geschaltet wird durch fünf Gänge und gestartet elektrisch. Der Stahlrohrrahmen mit geteiltem Unterzug nimmt vorne eine Telegabel auf, hinten stützt sich die Stahlrohrschwinge über Stereofederbeine ab. Aus echtem Blech und mit echtem Chrom verziert präsentieren sich die Schutzbleche vorne und hinten. Auch die Abgasanlage schmückt sich glänzend. Für die Verzögerungsarbeit spannt Honda am 19 Zoll großen Vorderrad eine 310er-Disc und am 18 Zoll messenden Hinterrad eine 240er-Scheibe kombiniert mit ABS ein. Die Gussfelgen sind mit Reifen in den Dimensionen 110/90 und 130/70 bezogen. Der formschöne Blechtank vor der 800 Millimeter hohen Sitzbank bunkert 15 Liter Sprit. Das Gesamtgewicht soll bei 181 Kilogramm liegen.

A2-Naked Bike fit für Euro 5 - Honda CB 500 F Modelljahr 2021

  A2-Naked Bike fit für Euro 5 - Honda CB 500 F Modelljahr 2021 Die Honda CB 500 F gehört zu den beliebtesten Motorrädern der A2-tauglichen 48-PS-Klasse. Für das Modelljahr 2021 bekommt sie ein paar Updates. © Honda Zum Halbjahr 2020 kam die beliebte Honda CB 500 F auf 729 Neuzulassungen, womit sie auf Rang 27 der Zulassungsstatistik landete. Gar nicht schlecht. Zum Vergleich: Die CBR 500 R lag mit 392 Neuzulassungen auf Platz 50, die CB 500 X mit 331 Einheiten auf Rang 67. Gegen die CB 500 F setzt sich im Konkurrenzkampf der 500er nur die Markenschwester CMX 500 Rebel durch, die sich für gewöhnlich ganz oben in den Top 10 tummelt – im ersten Halbjahr 2020 mit 1.

Connectivity und Traktionskontrolle

Im Cockpit bündelt ein Rundinstrument mit analoger Geschwindigkeitsanzeige und digitalem Multifunktionsdisplay alle Infos. Die obligatorischen Kontrollleuchten sortieren sich daneben ein. Aber das Cockpit dient auch als Vernetzungszentrale. Via Bluetooth können mobile Endgeräte eingebunden werden. An der linken Lenkerarmatur finden sich weitere Bedienelemente zur Menüsteuerung. Unter anderm lässt sich hier die Traktionskontrolle justieren. Die Beleuchtung der Honda H'ness CB350 setzt komplett auf LED-Technik.

Euro 5-Update und neue Farben - Honda CB 500 X Modelljahr 2021

  Euro 5-Update und neue Farben - Honda CB 500 X Modelljahr 2021 Für das Modelljahr 2021 erhält die A2-taugliche Honda CB 500 X drei neue Farben sowie einen optischen Hauch von Africa Twin. Auch ist sie nach Euro 5 homologiert. © Honda Der drehfreudige Zweizylinder der Honda CB 500 X wird mit der Modellpflege fürs Modelljahr 2021 fit gemacht für Euro 5. Anti-Hopping-Kupplung, früher Druck, ein breites Drehzahlband und gute Manieren bleiben erhalten. Auch an den A2-tauglichen 48 PS für die Führerscheinklasse A2 ändert sich nichts. Sie stehen weiterhin bei 8.600/min parat, das maximale Drehmoment von 43 Newtonmeter liegt bei 6.500/min an.

Angeboten wird die neue Honda H'ness CB350 in sechs Farbvarianten, wobei drei davon auf eine edle Bicolor-Lackierung setzen. Die Preise sollen bei umgerechnet rund 2.200 Euro liegen.


Video: Die neue BMW R 18 - Drei Fahrmodi sowie ASC und MSR für ein hohes Maß an Fahrspaß und Sicherheit serienmäßig (AutoMotoTV)

Design-Feinschliff und Ausstattungs-Plus - Honda Forza 125 .
Mit dezenten Designveränderungen und erweiterter Ausstattung nimmt der Honda Forza 125 die Euro 5-Hürde. Damit dürfte der erfolgreiche 125er noch populärer werden. © Honda Der Honda Forza 125 gilt europaweit gesehen als absoluter Verkaufsschlager. 2015 eingeführt wurden bis heute über 60.000 Exemplare verkauft. Zum Modelljahr 2021 nimmt er die Euro 5-Hürde, bringt aber zudem noch einige leckere Ausstattungsfeatures mit.Mit Modifikationen an der Front- und den Seitenverkleidungen, den Spiegeln und der Motorabdeckung wirkt der 125er Forza zum Modelljahr 2021 noch schlanker.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 202
Das ist interessant!