Auto Auto-Update: SUV waren gestern – jetzt kommen die SUL

09:10  10 oktober  2020
09:10  10 oktober  2020 Quelle:   maennersache.de

Update Le-Mans-Starterliste 2020: Ginetta zieht einen LMP1 zurück

  Update Le-Mans-Starterliste 2020: Ginetta zieht einen LMP1 zurück Das LMP1-Feld bei der 88. Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans ist wieder auf sechs LMP1 geschrumpft - Starterfeld nur noch bei 60 Autos Erstmals seit 2014 wird eine Le-Mans-Woche nicht mit einem vollen Starterfeld starten. Und erstmals seit 2004 reicht selbst die Reserveliste nicht aus, um im Vorfeld der Rennwoche alle Plätze in der Startaufstellung zu füllen. Das Corona jahr 2020 sorgt auch bei den 24 Stunden von Le Mans für einen Massenexitus.Prominentester Rückzug auf der neu publizierten Starterliste ist der zweite Ginetta G60-LT-P1 des Teams LNT.

Bestes Beispiel: Die SUV . Jetzt kommen die Nachfolger, die sogenannten SUL . Mittlerweile ist der Markt weitestgehend gesättigt, es muss ein neuer Trend her. Der scheint jetzt gefunden: SUL . Diese Abkürzung macht aus dem " Sport Utility Vehicle " kurzerhand eine " Sport Utility Limousine".

SUVs sind beliebt wie nie zuvor. Was ist beim Kauf zu beachten? Was ist die richtige Größe? SUV (essjuhwie) ist die Abkürzung für " Sports Utility Vehicle ". Es handelt sich also im Wortsinn um ein sportliches Bei manchen Modellen kommt die Innenraumvariabilität fast an einen Van heran.

Die Autoindustrie ist immer bereit, einen Trend zu bedienen, um dick Kasse zu machen. Bestes Beispiel: Die SUV. Jetzt kommen die Nachfolger, die sogenannten SUL. Was ist das denn, bitte schön?

Mercedes-Maybach-SUL, Kühlergrill © Bereitgestellt von männersache Mercedes-Maybach-SUL, Kühlergrill

Aus SUV mach SUL

Als vor Jahren die ersten SUV auf den Markt kamen, war schnell klar: Das ist der neue Mega-Trend. Und jeder Hersteller beeilte sich, auf den Zug aufzuspringen, um möglichst viel vom Kuchen abzubekommen.

Der Aldi unter den E-Autos: Dieser Wagen soll gerade einmal 10.000 Euro kosten — hat aber einen entscheidenden Nachteil

  Der Aldi unter den E-Autos: Dieser Wagen soll gerade einmal 10.000 Euro kosten — hat aber einen entscheidenden Nachteil Er soll der Aldi unter den E-Autos werden. Ab 2021 soll der Dacia Spring auch in Europa zu haben sein. Einen großen Nachteil hat er aber.Dacia preist seinen neuen kleinen Flitzer, der den Namen Spring (auf Deutsch Frühling) trägt, als "einfach, langlebig und erschwinglich" an. Das erste Serienmodell soll ab 2021 verfügbar sein. Damit kommt Dacia dem Konkurrenten Volkswagen zuvor. Deutschlands größter Autobauer wird seinen Billigwagen VW ID.1 wohl erst deutlich nach 2021 auf den Markt bringen, vielleicht erst 2025.

Ob Mini- SUV , Kompakt- SUV , SUV -Coupés oder die dicken Fullsize-Brummer. Fast jeder Autobauer will am Boom teilhaben - und keine Nische ist zu klein, um nicht auch noch besetzt zu werden. Wir zeigen Ihnen fortlaufend, welche der Sport Utility Vehicles in den nächsten Monaten in Fahrt kommen .

Ein Auto abonnieren bedeutet: Nicht kaufen oder finanzieren, sondern einen monatlichen Fixbetrag zahlen, der eine All-inclusive-Lösung sein soll. Steuer, Versicherung, Reparaturen, Wartung, Winterreifen – alles in einer Rate. Das Abo kann mit einer Frist gekündigt werden.

Mittlerweile ist der Markt weitestgehend gesättigt, es muss ein neuer Trend her. Der scheint jetzt gefunden: SUL. Diese Abkürzung macht aus dem "Sport Utility Vehicle" kurzerhand eine "Sport Utility Limousine".

Neugestaltung eines Welterfolges


Video: Wo findet man die besten Gebrauchtwagen? (Kabel1)

Dabei wird der Platz und die Sitzposition eines SUV an den einer Limousine angepasst, ohne die SUV-DNA völlig hinter sich zu lassen. Vorteil: Der Kunde hat in einem solchen Gefährt mehr Bodenfreiheit.

Nachteil(e): Die erhöhte Sitzposition eines klassischen SUV, die bei den meisten Fahrern ein subjektives Gefühl erhöhter Sicherheit auslöst und deswegen als Feature äußerst beliebt ist, wird geopfert. Auch das wuchtige Design wird entschärft, ebenfalls ein entscheidendes Kaufkriterium vieler Autofahrer.

Neuer Star unter den E-Autos: Dieser Wagen soll Tesla übertrumpfen — mit einem System, das Elon Musk gar nicht gefällt

  Neuer Star unter den E-Autos: Dieser Wagen soll Tesla übertrumpfen — mit einem System, das Elon Musk gar nicht gefällt Einst entwickelte der Lucid-Motors-Chef Teslas Model S. Jetzt will er seine Schöpfung übertrumpfen. Auch mit einem strittigen Fahrassistenten.Ohne Tesla hätte es den Lucid Air wohl so nie gegeben. Tatsächlich arbeitete Rawlinson selbst einst unter Elon Musk, ja entwarf die Tesla-Luxuslimousine Model S, ehe er Anfang der 2010er-Jahre zum Rivalen wechselte. Jetzt will er seine Tesla-Schöpfung übertrumpfen.

Doch mit der zunehmenden Ausdifferenzierung machten auch die kleineren spanischen und tschechischen VW-Töchter ihre Ansprüche geltend: Insbesondere im boomenden Segment der kompakten Sport Utility Vehicles ( SUV ) wollten SEAT und Skoda mit eigenen Modellen präsent sein.

Was der Trendsetter so drauf hat, liefern erste brandaktuelle Fahreindrücke.

SUV und Limousine in einem

Bei Daimler wurde jüngst der Vision Mercedes-Maybach Ultimate Luxury vorgestellt, mit 5,20 Meter Länge beileibe kein Kompaktwagen und ein Fingerzeig, in welche Richtung es mit den SUL gehen könnte.

Wer nicht ganz so viel Kleingeld in der Tasche hat, kann sich auch den Mercedes EQS anschauen, wenn er sich für den aufkommenden Trend einer SUV-Limousine interessiert.

Fazit

Es bleibt abzuwarten, ob sich die Autokäufer der Zukunft auf den neuen Trend einzulassen gedenken, oder ob ein SUV gerade dadurch für viele Interessenten nach wie vor attraktiv ist, weil es eben keine Limousine ist.

Erdogans Elektro-Coup: Dieser türkische Wagen hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber deutschen E-Autos .
Das türkische E-Auto Togg ist Recep Tayyip Erdogans ganzer Stolz. Und schon Ende 2022 soll es erhältlich sein. Auch in Deutschland.Erdogan spielte auf den bis dahin letzten türkischen Versuch an, ein eigenes Auto herzustellen. "Devrim" hieß die Marke. Sie entpuppte sich als Flop. Diesmal, versprach Erdogan, sollte alles besser werden. Und zwar schnell. Schon 2022 sollte das E-Auto in Produktion gehen. Ein ehrgeiziger Plan.

usr: 1
Das ist interessant!