Auto Arzt erkannte Symptome nicht - Lance Stroll Corona positiv getestet

12:25  22 oktober  2020
12:25  22 oktober  2020 Quelle:   auto-motor-und-sport.de

„Pace über Nacht weg“ - Enttäuschung bei Racing Point

  „Pace über Nacht weg“ - Enttäuschung bei Racing Point Racing Point galt in Silverstone als einer der heißesten Kandidaten für das Podium. Doch im Qualifying sprangen nur die Startplätze sechs und 13 heraus. Nun machen sich die Ingenieure auf die Suche nach der fehlenden Pace."Wir haben uns das Streckenlayout angeschaut und gedacht, da sollte für uns viel möglich sein. Doch dann sind wir heute mehre Zehntel von der Rundenzeiten entfernt geblieben, die wir uns eigentlich ausgerechnet hatten", erklärte Technikchef Andy Green enttäuscht. "Über Nacht haben wir irgendwie Pace verloren. Dafür suchen wir gerade eine Erklärung.

Lance Stroll ist nach dem Grand Prix auf dem Nürburgring vor eineinhalb Wochen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie der kanadische Pilot des Formel-1-Rennstalls Racing Point am Mittwoch in den sozialen Netzwerken mitteilte, hatte er nach seinen Magenbeschwerden am Samstag

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das bestätigte das Gesundheitsministerium. Am Samstag hatte es Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier getroffen. Grund war der positive Corona - Test eines Personenschützers.

Nach Sergio Perez hat die Formel 1 ihren zweiten prominenten Corona-Fall im Fahrerfeld. Lance Stroll musste am Mittwoch (21.10.) über seinen Instagram-Account zugegeben, dass er nach dem Nürburgring-Wochenende positiv auf Covid-19 getestet wurde.

  Arzt erkannte Symptome nicht - Lance Stroll Corona positiv getestet © Racing Point

Der Kanadier hatte das Rennen in der Eifel kurzfristig abgesagt, nachdem er sich am Samstag plötzlich unwohl fühlte. Die ersten Corona-Tests seien dabei allerdings noch negativ ausgefallen, erklärte das Team. Deshalb wurde zunächst die Vermutung verbreitet, dass es sich um einen Magen-Darm-Virus handele. So kam Nico Hülkenberg unverhofft zu einem weiteren Einsatz.

Silverstone auf den Kopf gestellt - Wie löste Mercedes das Reifenproblem?

  Silverstone auf den Kopf gestellt - Wie löste Mercedes das Reifenproblem? Mercedes siegte beim GP Spanien als hätte es die Rennen von Silverstone nie gegeben. Nicht Mercedes verschliss seine Reifen, sondern Red Bull. Das verrät, dass es nur zum Teil an den Lehren lag, die Mercedes nach Silverstone gezogen hat.Hamilton hatte mit seinem Verfolger nur gespielt. "Lewis hätte zu diesem Zeitpunkt zwei Sekunden pro Runde schneller fahren können", bestätigte Teamchef Toto Wolff. Und Red Bull-Zerberus Helmut Marko bilanzierte ernüchtert: "Wir waren langsamer und hatten einen höheren Reifenverschleiß.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ist am Mittwochnachmittag positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden. Das teilte Spahns Sprecher Hanno Kautz in Berlin mit. Der CDU-Politiker habe sich umgehend in häusliche Isolierung begeben.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Grund war der positive Corona - Test eines Personenschützers. Im März war auch Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vorsorglich für knapp zwei Wochen in häuslicher Quarantäne, weil sie von einem Arzt

Mittlerweile ist aber klar, dass es sich doch um eine Corona-Erkrankung handelte, die Stroll und sein Team bis jetzt geheim gehalten hatten. "Ich will alle wissen lassen, dass ich nach dem Eifel-GP-Wochenende positiv auf Covid-19 getestet wurde", gab Stroll nun endlich zu. "Mir geht es aber 100 Prozent gut und ich wurde seitdem auch schon wieder negativ getestet."

Positiver Test erst Sonntagabend

Der Racing-Point-Pilot äußerte sich auch erstmals selbst dazu, wie die Geschichte der Rennabsage abgelaufen war: "Vor meiner Ankunft am Nürburgring bin ich bei den Pre-Race-Untersuchungen noch negativ getestet worden. Samstagfrüh ging es mir aber plötzlich richtig schlecht, ich bin mit einer Magenverstimmung aufgewacht."

Front gegen Show-Pläne wächst - Fahrer lehnen Quali-Rennen ab

  Front gegen Show-Pläne wächst - Fahrer lehnen Quali-Rennen ab Die Front gegen die Pläne von Liberty, die F1-Show mit einem Quali-Rennen mit umgekehrter Startreihenfolge zu würzen, wird immer größer. Praktisch alle Fahrer lehnen dieses Format ab. Mit McLaren stellt sich auch ein zweites Team gegen den Vorschlag.Ein Mini-Rennen am Samstag soll auf bestimmten Rennstrecken das klassische Qualifikationsformat ersetzen. Der 30-minütige Sprint würde in umgekehrter Reihenfolge zum WM-Stand gestartet. Nach der aktuellen Gesamtwertung stünde Romain Grosjean ganz vorne und Lewis Hamilton ganz hinten.

Gefahrlos auf Corona testen . Test , -s (m.) — hier: die Prüfung, ob jemand eine Krankheit hat. Allgemeinmediziner, -/Allgemeinmedizinerin, -nen — ein Arzt oder eine Ärztin, der/die sich nicht auf etwas spezialisiert hat, sondern grundsätzlich alles behandelt.

Anzeige. Aktuell Deutschland. Gesundheitsminister Spahn positiv auf Coronavirus getestet . Nun ist auch der Bundesgesundheitsminister vom Coronavirus betroffen. Jens Spahn begab sich nach seinem positiven Test umgehend in häusliche Isolierung.

"Ich habe mich an das FIA-Protokoll gehalten, blieb in meinem Motorhome in Isolation und habe das Fahrerlager nicht mehr betreten. Da ich nicht einsatzfähig war, bin ich Sonntagfrüh dann nach Hause geflogen. Weil es mir dann aber immer noch nicht besser ging, habe ich Sonntagabend noch einmal einen Test durchgeführt. Das Ergebnis, das mich erst am Montag erreichte, war positiv. Deshalb befand ich mich anschließend zehn Tage zuhause in Isolation."

Die Frage lautet nun natürlich, ob von Stroll schon vor den ersten Symptomen am Samstag eine Ansteckungsgefahr ausging und mit wie vielen Teammitgliedern der Pilot am Nürburgring in Kontakt gekommen war. Außerdem gab es Kritik daran, dass der prominente Patient bis zur Klärung seiner Krankheit nicht vor Ort in Isolation blieb sondern noch nach Hause geflogen war.

„Racing Point klar schneller“ - McLaren kündigt weitere Upgrades an

  „Racing Point klar schneller“ - McLaren kündigt weitere Upgrades an Ausnahmetalent Florian Wirtz von Bayer Leverkusen wird wohl zum jüngsten U21-Nationalspieler der deutschen Verbandsgeschichte aufsteigen.

Bei einem positiven Schnelltest müsse aber immer ein PCR- Test zur Bestätigung erfolgen. Die Sensitivität der Schnelltests ist niedriger als bei Insofern lässt sich mit den neuen Antigen- Tests vor allem bei hoher Viruslast, also kurz vor Beginn der Symptome und kurz danach, eine Diagnose stellen.

Corona -Proben im Labor: Vielerorts fehlen umfangreiche Test -Möglichkeiten Bild © Die Gesundheitsämter und Ärzte entscheiden dann, ob Sie als Corona -Verdachtspatient eingestuft RKI und KV Hessen empfehlen aktuell, vor allem diejenigen zu testen , die typische Symptome für

Arzt erkennt Corona-Symptome nicht

Teamchef Otmar Szafnauer verteidigte die Entscheidung in einem Statement: "Lance hat sich von einem Arzt untersuchen lassen, der aber nicht der Meinung war, dass die Symptome auf eine Covid-19-Infektion deuten. Deshalb wurde auch kein neuer Test angeordnet. Auf Grundlage dieser medizinischen Meinung gab es zu diesem Zeitpunkt für uns auch keinen Anlass, die FIA über die Art der Krankheit zu informieren."

Laut Szafnauer hielt die Gefahr einer Ansteckung für andere in Grenzen: "Lance ist Sonntagfrüh in einem Privatjet zurück nach Hause in die Schweiz geflogen. Nach unseren Testvorschriften hat er sich genau wie alle anderen Teammitglieder bei der Rückkehr nach einem Grand Prix testen lassen. Dabei kam dann das positive Ergebnis heraus, worauf er sich zehn Tage in Isolation begeben hat."

Portimao-Start nicht in Gefahr

Laut eigener Aussage habe Stroll in der Zwischenzeit nur milde Symptome der Krankheit verspürt. Durch das freie Wochenende nach dem Nürburgring-Rennen verpasste der Youngster im Gegensatz zu Teamkollege Perez auch nur einen einzigen Grand Prix. Der Mexikaner hatte im August nach seiner Corona-Infektion gleich zwei Mal pausieren müssen.

Stroll will am kommenden Wochenende in Portimao direkt wieder ins Geschehen eingreifen: "Ich wurde diese Woche am Montag noch einmal getestet. Das Ergebnis fiel negativ aus. Ich fühle mich wieder gut in Form und kann es kaum erwarten, zum Team zurückzukehren und in Portugal beim Rennen anzutreten."

Auch der Rest des Teams ist einsatzbereit. Laut Szafnauer sei die ganze Mannschaft mit einem privaten Charter-Flugzeug von Nürburgring nach England geflogen. Bei der Ankunft wurden alle Teammitglieder getestet – alle negativ. Das gleiche Ergebnis erbrachten die Pre-Race-Tests für den Grand Prix von Portugal.

„Ich hätte eine Chance gegen Max“ - Pierre Gasly im Interview .
Pierre Gasly war einer von zwei Überraschungssiegern der Formel 1-Saison. Im Interview spricht der Franzose über den magischen Moment in Monza, einen verpassten Anruf von Frankreichs Präsident, seine Entwicklung als Fahrer und mit dem Team – und die Ziele für 2021.Gasly: Ich muss sagen, dass sich mein Leben wegen Corona und der Einschränkungen stark verändert hat. Man nimmt viel weniger am sozialen Leben teil. Du kannst praktisch niemanden sehen. Keine Fans. Wenn sie dabei gewesen wären, hätte sich für mich noch viel mehr ändern können. Unter diesem Aspekt hatte ich mehr Zeit für mich. Ich habe jetzt einen anderen Status im Fahrerlager. Dort haben nicht viele Fahrer ein Rennen gewonnen.

usr: 0
Das ist interessant!