Auto Noch biestiger als das Biest - KTM 1290 Super Duke RR

13:30  03 november  2020
13:30  03 november  2020 Quelle:   motorradonline.de

Sondermodell vom Werksrenner abgeleitet - KTM 350 EXC-F WESS 2021

  Sondermodell vom Werksrenner abgeleitet - KTM 350 EXC-F WESS 2021 Die KTM 350 EXC-F WESS 2021 ist vom KTM-Werksbike abgeleitet, das für die WESS (World Enduro Super Series) gebaut wurde. Mit dieser Enduro sollen Fans einer Werksmaschine so nah kommen, wie nie zuvor. © KTM Echtes Werksmaterial ist an der KTM 350 EXC-F WESS 2021 verbaut, denn vorne federt die WP XACT-Luftfedergabel – mit 48 mm Durchmesser. Das ist ein Novum für eine KTM-Enduro.

Die 1290 Super Duke des 2020er Jahrgangs trägt zwar den gleichen Namen, doch bei einem neuen Motor und einem neuen Fahrwerk kann man nicht von simpler Modellpflege sprechen. Bei der 1290 Super Duke hat es KTM von Anfang an anders gemacht.

KTM 1290 Super Duke R zeigt sportliche Gene. Wo die Gene der Super Duke herkommen, erschließt sich spätestens beim Studium der Betriebsanleitung. Warum nur wurde diese KTM bereits in ihrer ersten Auflage als " das Biest " bezeichnet? Die Antwort gibt es wenige Minuten später – das

KTM arbeitet an einer noch schärferen 1290er Super Duke. Das besagen zumindest jüngste Branchengerüchte.

Auf der Rennstrecke soll die 1290 Super Duke R auch endlich mit gutem Fahrwerk punkten. © KTM Auf der Rennstrecke soll die 1290 Super Duke R auch endlich mit gutem Fahrwerk punkten.

KTM plant seine 1290er-Reihe noch weiter zu diversifizieren, und zwar mit einer noch schärferen Variante der 1290 Duke R. Die vermutlich RR getaufte Version bringt weniger Gewicht und ein weiter optimiertes Fahrwerk mit.

9 Kilo runter, auf 500 Exemplare limitiert

Eine offizielle Ankündigung aus Mattighofen gibt es nicht. Gerüchte besagen aber, dass die Duke R rund neun Kilogramm abspecken soll. Möglich machen dies zahlreiche neue Anbauteile aus Karbon, ein neues Rahmenheck, ein Titan-Endschalldämpfer von Akrapovic sowie neue Schmiederäder.

Gepäcklösungen für das Naked Bike - Hepco & Becker-Zubehör für KTM 890 Duke R

  Gepäcklösungen für das Naked Bike - Hepco & Becker-Zubehör für KTM 890 Duke R Für das Naked Bike KTM 890 Duke R bietet Hepco & Becker unterschiedlichste Gepäcklösungen für die unterschiedlichsten Ansprüche an. © Hepco und Becker Kernig, wendig und ziemlich schnell – das sind nur drei der Attribute, die die KTM 890 Duke R treffend beschreiben. Für mehrtägige Touren mit Gepäck ist sie – wie alle Motorräder der Kategorie Naked Bike – nicht unbedingt die erste Wahl. Auf den ersten Blick.

Die KTM 1290 Super Duke R wurde für das Jahr 2020 stark überarbeitet! Einen Vergleich/Übersicht über alle Änderungen möchte ich Euch heute geben.

Die KTM 1290 SUPER DUKE GT nimmt die galaktische Performance der KTM 1290 SUPER DUKE R und kombiniert sie mit dem Komfort und der Ausstattung für lange Fahrten mit Sozius, bietet daneben aber auch noch weitere Upgrades, Verfeinerungen und Features.

Die Federelemente kommen in den Genuss einer Überarbeitung, wobei die neusten Features in Form von WP Apex Pro-Komponenten verbaut werden. Denkbar sind auch abermals verfeinerte Fahrmodi. Der 180 PS und 140 Nm starke V2 bleibt unangetastet.

Die KTM 1290 Super Duke RR soll als limitierte Sonderserie auf den Markt kommen. Insider sprechen von einer Auflage von 500 Exemplaren. Der Preis einer möglichen RR dürfte an der 20.000-Euro-Marke kratzen. Bereits die normale 1290 Duke R kostet 17.834 Euro.

Mehr Spurt-Power für die E-Bikes - Energica mit RS-Update .
Der italienische Elektromotorradhersteller Energica transferiert seine Rennsporterfahrung in seine Serienmodelle. Ein neuer RS-Modus optimiert das Beschleunigungsvermögen. © Energica Energica ist Alleinausrüster der MotoE-Rennserie. Aktuell haben die Italiener diesen Status bis einschließlich 2022 verlängert. Die in dieser Elektrorennserie gewonnenen Erfahrungen fließen zum Modelljahr 2021 nun in Form eines RS-Modus in die Serienmaschinen.

usr: 2
Das ist interessant!