Auto Ikone bekommt keine Zulassung ohne Partikelfilter - Produktionsende beim BMW M3 F80 im August 2018

12:15  05 februar  2018
12:15  05 februar  2018 Quelle:   auto-motor-und-sport.de

Schweinsteiger erhält am 28. August Abschiedsspiel vom FC Bayern

  Schweinsteiger erhält am 28. August Abschiedsspiel vom FC Bayern Weltmeister Bastian Schweinsteiger (33) erhält von seinem langjährigen Verein Bayern München am 28. August ein Abschiedsspiel. "Leider konnten wir uns noch nicht verabschieden. Ich hoffe, euch alle am 28. August wiederzusehen", sagte Schweinsteiger, der 17 Jahre für die Münchner gespielt hatte, in einer Videobotschaft. Schweinsteiger habe beim FC Bayern "eine außergewöhnliche Karriere hingelegt und damit eine äußerst erfolgreiche Ära mitgeprägt", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Produktionsende beim BMW M 3 F 80 im August 2018 . Ohne die Nachrüstung des Partikelfilters bekommt der BMW M 3 F 80 keine Zulassung nach Euro 6d-Norm, die für Neuwagen ab 1. September 2018 keine Zulassung ohne Partikelfilter - Verkaufsende beim BMW M 3 F 80 im August 2018 .

Verkaufsende beim BMW M 3 F 80 im August 2018 . Ikone bekommt keine Zulassung ohne Partikelfilter . Ohne die Nachrüstung des Partikelfilters bekommt der BMW M 3 F 80 keine Zulassung nach Euro 6d-Norm, die für Neuwagen ab 1. September 2018 verpflichtend wird.

BMW M3 Competition, Heckansicht © Rossen Gargolov BMW M3 Competition, Heckansicht

Die Umstellung von NEFZ auf den neuen WLTP-Fahrzyklus bereitet BMW Probleme. Beim BMW M550i xDrive wird (wie berichtet) die Produktion gestoppt, um einen Otto-Partikelfilter (OPF) nachzurüsten. Schlimmer ergeht es dem BMW M3 – hier wird kein OPF nachgerüstet, sondern die Produktion gleich ganz eingestellt. Und zwar ab August 2018.

Drama beim „Bachelor“: Daniel bekommt schallende Ohrfeige – aber warum nur?

  Drama beim „Bachelor“: Daniel bekommt schallende Ohrfeige – aber warum nur? Drama beim „Bachelor“: Daniel bekommt schallende Ohrfeige – aber warum nur?Klatsch! Damit hat „Bachelor“ Daniel Völz wohl nicht gerechnet: Kandidatin Yeliz wird plötzlich handgreiflich und haut ihm eine runter.

Die Produktion des aktuellen BMW M 3 F 80 wird Ende Mai 2018 beendet. Die fünfte Generation der Power-Limousine Die Einführung des neuen Fahrzyklus WLTP beschleunigt das Ende der Produktion für den BMW M 3 F 80 , denn mit Blick auf das ohnehin bevorstehende Produktionsende der aktuellen

+ 20.10. 2018 . Mehr erfahren. Aktionstage 19. + 20.10. 2018 . MEHR ERFAHREN. Aktionstage 19.

BMW M3 F80 scheitert am WLTP-Zyklus

Ohne die Nachrüstung des Partikelfilters bekommt der BMW M3 F80 keine Zulassung nach Euro 6d-Norm, die für Neuwagen ab 1. September 2018 verpflichtend wird.

Da der Einbau eines OPF nicht im Handumdrehen erledigt und durchaus kostspielig ist, hat sich BMW entschlossen – vielleicht auch wegen der Verkaufszahlen – die Produktion der M3-Limousine für Europa vorzeitig zu beenden. Denn: Beim BMW M4, der Coupé- und Cabrio-Variante, wurde erst kürzlich ein OPF nachgerüstet (wir berichteten).

Ein anderer denkbarer Grund, nur eine Modellreihe mit OPF auszustatten ist die Tatsache, dass diese Partikelfilter momentan stark nachgefragt werden und dementsprechend rar sind. Vielleicht so rar, dass sich BMW entscheiden musste, welches Modell kurzfristig einen OPF bekommt – und welches nicht. In den USA kann der M3 weiter verkauft werden, auch ohne Partikelfilter – hier gilt der WLTP nicht.

Nächster BMW M3 nicht vor 2020

BMW bringt 2019 die nächste Generation des 3er, die Baureihe nennt sich G20. Bedeutet: Vor 2020 ist nicht mit dem neuen M3 zu rechnen. Wer also einen F80 M3 haben möchte, sollte sich mit seiner Bestellung besser beeilen. Zu haben ist die Limousine mit 431 PS und als Competition-Paket-Variante mit 450 PS. Als limitierte Edition hat BMW noch den M3 CS mit 460 PS im Angebot.

Daimler-Chef Zetsche bekommt für 2017 wieder mehr Geld .
Daimler-Chef Zetsche bekommt für 2017 wieder mehr GeldFür 2016 hatte er 7,6 Millionen Euro erhalten, für das Jahr davor 9,7 Millionen. Die Vergütung für den gesamten Daimler-Vorstand beträgt für 2017 35 Millionen Euro, 3,2 Millionen mehr als für 2016.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!