Auto Elektrifizierte Antriebe mit Boxermotor - Zukunftspläne von Subaru

11:35  12 juli  2018
11:35  12 juli  2018 Quelle:   auto-motor-und-sport.de

Das ist der neue Ceed Sportswagon

  Das ist der neue Ceed Sportswagon Das ist der neue Ceed Sportswagon Mit dem Kia Ceed Sportswagon (2018) präsentieren die Koreaner die neue Kombiversion ihres Kompaktmodells. Das sind Preis, Motoren und Ausstattung!Der Kia Ceed Sportswagon, dessen Preis noch unbekannt ist, zeigt sich mit einer größeren Antriebspalette und einer moderneren Ausstattung als zuvor. Als Antrieb stehen verschiedene Motoren zur Wahl, darunter ein 1,4-Liter-Saugmotor mit 100 PS, ein Einliter-T-GDI mit 120 PS sowie ein Turbobenziner mit 1,4 Litern Hubraum und 140 PS Leistung.

07/2018, Subaru STEP Zukunftsplan . Auch bei Subaru werden die Antriebe elektrifiziert . Subaru Outback - ein SUV Kombi mit Allrad und Boxermotor - www. subaru .de. Alle Informationen zum Subaru Outback mit Boxermotor oder Boxermotor und Allradantrieb finden Sie hier.

Zukunftspläne von Subaru . Elektrifizierte Antriebe mit Boxermotor . 2018 wurden mit dem XV und dem verwandten Impreza die ersten Modelle auf Subarus neuer Plattform, die künftig sämtliche Modelle der Marke tragen soll, vorgestellt.

Mit den aktuellen Neuheiten hat Subaru eine neue Plattform eingeführt. Der Impreza ist seit Frühjahr 2018 bei uns auf dem Markt.: 07/2018, Subaru STEP Zukunftsplan © Bernd Conrad 07/2018, Subaru STEP Zukunftsplan

Subaru wird in Europa, und somit auch in Deutschland, als Nischenhersteller wahrgenommen. Kein Wunder: Von über einer Million Autos, die jährlich gebaut werden, wird ein Großteil in den USA und Kanada verkauft. Im laufenden Geschäftsjahr plant Subaru mit 1,1 Millionen Fahrzeugen, wovon 770.000 in Nordamerika auf die Straße kommen sollen. Subaru Deutschland berichtet für das erste Halbjahr 2018 die Zahl von 3.714 Neuzulassungen, womit man auf dem Niveau des Vorjahres (gesamt 2017: 7.440 Neuzulassungen) liegt. Im Produktionsverbund von Subaru sind schlicht und einfach nicht mehr Autos für Europa vorgesehen, was trotz der überschaubaren Stückzahl teilweise für lange Lieferfristen sorgt.

Deutschland sucht den Superstar: SIE ist jetzt Favoritin, zwei Kandidaten sind raus

  Deutschland sucht den Superstar: SIE ist jetzt Favoritin, zwei Kandidaten sind raus Deutschland sucht den Superstar: SIE ist jetzt Favoritin, zwei Kandidaten sind rausLieder, mit denen sie eine sehr persönliche Geschichte oder einen lieben Menschen verbinden. Doch nur sechs schafften es in die nächste Runde.

Boxermotoren werden zum Teil auch im Motorsport, als Industriemotor zum Antrieb von Feuerlöschpumpen, Mähdreschern oder als Hilfsantrieb in O-Bussen verwendet. ↑ Diesel- Boxermotor von Subaru auf gelaendewagen.at.

Diesel und Schaltgetriebe entfallen Markentypisch für Subaru sind die drei Elemente Boxermotor , permanenter Allradantrieb Doch als erstes Modell steht der Wagen auf der Subaru Global Platform (SGP), auf der künftig alle Subarus basieren sollen. Sie ermöglicht auch elektrifizierte Antriebe .

Das könnte Sie auch interessieren:

Neuer Sportwagen für 5 Millionen Euro - Bugatti Divo (2018)

3.714 Neuzulassungen im ersten Halbjahr 2018

Unter den 3.714 Subaru in den Monaten Januar bis einschließlich Juni 2018 finden sich 396 Einheiten mit Dieselmotor. Der eigens entwickelte Boxer wird aktuell nur noch im Forester angeboten, zuletzt flog er mit dem Modelljahreswechsel auch beim Outback aus dem Programm. Die Umstellung des Selbstzünders auf die Abgasnorm Euro 6d-TEMP wäre für die geringen Verkaufszahlen nicht mehr wirtschaftlich darstellbar gewesen.

In Zukunft wird auch Subaru auf eine teilweise Elektrifizierung der Modellpalette setzen. Das hat der Hersteller jetzt im Rahmen einer Strategiepräsentation für die kommenden Jahre angekündigt. 2018 wurden mit dem XV und dem verwandten Impreza die ersten Modelle auf Subarus neuer Plattform, die künftig sämtliche Modelle der Marke tragen soll, vorgestellt. In den USA wird aktuell ein siebensitziges SUV-Modell namens Ascent auf gleicher Basis eingeführt, der Nachfolger des auch bei uns erhältlichen Forester kommt dort in Kürze und bei uns 2019 zu den Händlern.

Moderater Stellenabbau bei ADAC

  Moderater Stellenabbau bei ADAC Moderater Stellenabbau bei ADACStatt der im Herbst 2017 angekündigten 400 Stellen werden nur etwa um die 250 abgebaut, «so sozialverträglich wie möglich», sagte Präsident August Markl der Deutschen Presse-Agentur in Dresden vor der Hauptversammlung des Allgemeinen Deutschen Automobil-Club (ADAC) am Samstag. Damit sei bereits begonnen worden. Mit einem Zukunftsprogramm «Pole Position» soll bis 2020 die Neuausrichtung des Autofahrer-Vereins gelingen. «Wir machen Deutschland e-mobil.» Die Mobilitätsoffensive sei ein Beitrag für mehr Gesundheits- und Klimaschutz in Deutschland.

Subaru hat den Zukunftsplan für die kommenden Jahre vorgestellt. Neben einem neuen Boxermotor mit Turboaufladung kommen auch Hybride und ein Elektroauto.

Die wörtliche Übersetzung von SUBARU heisst "zusammentun". Genau das haben wir getan und das SUBARU -Team Innerschwyz gegründet! Wir sind ein geselliges Team von Subaru Fans für Subaru Fans und Freunde!

Mit Impreza und XV begann eine Modelloffensive

Das sieht Subaru als Startschuss für eine Modelloffensive, die über die nächsten Jahre für Wachstum sorgen soll. In jedem Jahr will man ein neues Modell zeigen, einen genauen Fahrplan bleiben die Planer aktuell aber schuldig.

Für das Jahr 2024 stellt die Präsentation die Vorstellung eines „global strategisch wichtigen SUV“ vor. Darin dürfte dann auch ein neuer Boxermotor mit Turbolaufladung und kleinerem Hubraum arbeiten, der Anfang der 2020er Jahre die aktuellen Antriebseinheiten ablösen soll Der Downsizing-Motor dürfte auch den Platz des Verbrenners in Hybriden und Plug-in Hybriden von Subaru einnehmen, die ebenfalls Anfang des kommenden Jahrzehnts auf den Markt kommen sollen. Auch ein reines Elektroauto ist geplant

Wie bereits berichtet kommt in den USA schon Ende 2018 ein erster Plug-in Hybrid auf den Markt, der wohl auf dem aktuellen XV (in den USA als Crosstrek verkauft) basiert. Hierbei nutzt Subaru die Hybridtechnik des Toyota Prius. Toyota ist Anteilseigner von Subaru.

Jeder dritte Audi soll künftig elektrisch fahren

  Jeder dritte Audi soll künftig elektrisch fahren  

Zukunftspläne von Subaru Elektrifizierte Antriebe E-Bikes der Autohersteller Hybridmodelle mit zwei Rädern Subaru Forester (2018) Generationswechsel beim Crossover. Aktuelle Baureihen.

Herzlich Willkommen bei. Bienert Boxer - Motoren . Tradition & Innovation. Profitieren Sie aus über 25 Jahren Erfahrung für Ihren luftgekühlten Porsche! Auf den folgenden Seiten finden Sie unsere Leistungen im Detail. Alle Cookies zulassen: Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Enge Zusammenarbeit mit Toyota

Die Zusammenarbeit beider Firmen hat auch das Sportwagenduo Subaru BRZ / Toyota GT86 hervorgebracht. Das kleine Coupé mit Hinterradantrieb wurde weitgehend von Subaru entwickelt und wird dort auch gebaut. Dem Zukunftsplan von Subaru ist zu entnehmen, dass dies auch beim Nachfolger der Fall sein wird. Außerdem soll in den Bereichen Connected Cars und weiteren Zukunftstechnologien eng mit Toyota zusammengearbeitet werden.

Im Jahr 2020 möchte Subaru automatisiertes Fahren nach Level 2, also zum Beispiel einen Autobahnassistenten anbieten. Bei dieser Stufe steuert der Computer das Fahrzeug, der Mensch muss das Geschehen jedoch ständig überwachen und bereit sein, das Kommando wieder selber zu übernehmen. Für 2024 planen die Japaner eine Automation nach Level 4, wobei als Einsatzgebiet das selbsttätige Ein- und Ausparken des Fahrzeugs genannt wird.

Auch dabei soll stets ein Allradsystem das Auto antreiben. Der Markenkern bei Subaru soll also nicht verwässert werden. Gut möglich ist aber, dass man bei den Hybridmodellen auf einen elektrischen Allrad setzt, bei dem der Elektromotor die Hinterachse zuschaltet.

Neue Grundrisse bei den Happy-Teilintegrierten - PLA Neuheiten 2019 .
Neue Grundrisse bei den Happy-Teilintegrierten - PLA Neuheiten 2019Die Zukunftspläne für PLA sehen eine deutliche Erweiterung der Produktionsfläche in zwei Schritten vor. Daher wird sich PLA fürs Modelljahr 2019 zunächst auf seine Baureihe Happy konzentrieren, die Baureihe Mister wird eingestellt. Diese Veränderung soll die Produktion noch effektiver und kostengünstiger machen und gleichzeitig die Qualität und pünktliche Auslieferungstermine sichern. Unverändert günstig bleibt der Preis der PLA-Wohnmobile, die bei 39.900 Euro starten.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!