Auto Audi TT/TTS: Facelift mit mehr Leistung

12:21  25 juli  2018
12:21  25 juli  2018 Quelle:   auto-news.de

Audi A6 im Test: Dienstwagen für Digital Natives

  Audi A6 im Test: Dienstwagen für Digital Natives Audi A6 im Test: Dienstwagen für Digital Natives Motor und Antrieb:V6-TurbodieseldirekteinspritzerHubraum:2967 ccmMax. Leistung:210kW/286 PS bei 3 500 bis 4 000 U/minMax.

Im Jahr 1998 sorgte der erste Audi TT für Aufsehen. Unter Leistung des heutigen Kia-Chefdesigners war ein ikonisches Design entstanden. Bis heute zählt der TT zu den wenigen Audi -Modellen mit unverwechselbarer Optik. Vielleicht auch deshalb fällt das Facelift der aktuellen Baureihe relativ

Audi TT - Facelift mit kleineren Motoren auf der AMI 2010 in Leipzig - Продолжительность: 2:52 Motor1 Deutschland 19 773 просмотра. Tracktest Audi TTS Coupe - Продолжительность: 7:34 Motorvision. Audi tt 2.0tfsi 8j stronic mit bearbeitetem tts Auspuff und Software mit Schubknallen

Audi TT Facelift 2018 © Motor1.com Deutschland Audi TT Facelift 2018

Optik-Retuschen zum 20. Geburtstag

Im Jahr 1998 sorgte der erste Audi TT für Aufsehen. Unter Leistung des heutigen Kia-Chefdesigners war ein ikonisches Design entstanden. Bis heute zählt der TT zu den wenigen Audi-Modellen mit unverwechselbarer Optik. Vielleicht auch deshalb fällt das Facelift der aktuellen Baureihe relativ dezent aus.

Werfen wir zunächst einen Blick auf die Eckdaten des Audi TT: Sowohl das Coupé als auch der Roadster sind 4,19 Meter lang, der Radstand beträgt 2,51 Meter. Beim offenen TT öffnet und schließt sich die 39 Kilogramm schwere Stoffmütze in rund zehn Sekunden bis zu einem Tempo von 50 km/h. Die Karosserie des TT mixt Stahl und Aluminum miteinander. Ins Heck des Coupé passen 305 Liter Gepäck, beim Roadster sind es 280 Liter.

Neuen AMG C 43 angetestet

  Neuen AMG C 43 angetestet Neuen AMG C 43 angetestet

Bevor 2026 aufgrund von schlechten Verkaufszahlen voraussichtlich der letzte TT vom Band rollen wird, bekommt der sportliche Zweisitzer noch ein Facelift verpasst. Neuer grill, mehr leistung für den audi tt - Продолжительность: 4:02 News Now 286 просмотров.

Im Jahr 1998 sorgte der erste Audi TT für Aufsehen. Unter Leitung des heutigen Kia-Chefdesigners war ein ikonisches Design entstanden. Bis heute zählt der TT zu den wenigen Audi -Modellen mit unverwechselbarer Optik. Vielleicht auch deshalb fällt das Facelift der aktuellen Baureihe relativ

Vergleichen Sie selbst: So verändert sich der Audi TT in der Frontansicht

Audi TT 2015 vs 2019 © Motor1.com Deutschland Audi TT 2015 vs 2019 Audi TT 2015 vs 2019 © Motor1.com Deutschland Audi TT 2015 vs 2019

Vergleichen Sie selbst: So verändert sich der Audi TT in der Ansicht von schräg hinten

Audi TT 2015 vs 2019 © Motor1.com Deutschland Audi TT 2015 vs 2019 Audi TT 2015 vs 2019 © Motor1.com Deutschland Audi TT 2015 vs 2019

Hinsichtlich der Facelift-Maßnahmen lohnt sich ein Blick auf unsere oben abgebildeten Vergleichsbilder, denn die Änderungen sind ein Fall für geschulte Augen. An der Frontpartie trägt der Singleframe-Grill ein dreidimensionales Kühlerschutzgitter. Bereits die Basisversion bekommt große seitliche Lufteinlässe und 17-Zoll-Alufelgen. Am Heck sollen horizontale Linien die Breite betonen. Modifiziert wurde hier auch das Innenleben der serienmäßigen LED-Rückleuchten. Apropos Leuchten: Auf Wunsch sind LED- oder Matrix-LED-Scheinwerfer erhältlich. Eine weitere Option sind diverse S-Line-Pakate, die den TT unter anderem um zehn Millimeter tiefer legen.

Mit dem PB18 e-tron will Audi zeigen, wie cool deutsche Elektroautos sind

  Mit dem PB18 e-tron will Audi zeigen, wie cool deutsche Elektroautos sind Mit dem PB18 e-tron will Audi zeigen, wie cool deutsche Elektroautos sindDer deutsche Automobilhersteller Audi will mit seinem neusten Modell reiche Raser ins Elektroauto locken. Im kalifornischen Pebble Beach haben die Ingolstädter ihren Sportwagen PB18 e-tron vorgestellt. Das sehr breite und ebenso flach gehaltene Design zeigt von Anfang an die Bestimmung des rein elektrisch betriebenen Hochleistungssportwagens – den Grenzbereich.

Zukunftsaussicht Audi TT - Facelift für den letzten TT Details/Erklärung - Продолжительность: 0:54 AUTO BILD 16 025 просмотров. 2018 Audi TTS Walk-Around and Drive - Продолжительность: 3:51 Audi Cincinnati East 4 007 просмотров.

Zum 20 jährigem Jubiläum bereiten sich Audi selbst ein Geburtstagsgeschenk: Zwei Jahrzehnte nach dem Seriendebüt des Ur- TT verpassen die Ingolstädter der

Schon bisher hatte jeder Audi TT das 12,3 Zoll große „Virtual Cockpit“ serienmäßig an Bord. Künftig bietet die Basis außerdem das Fahrdynamiksystem „Drive Select“, einen Licht- und Regensensor, beheizbare Außenspiegel und das Multifunktionslenkrad Plus. Mit dabei sind zudem eine beleuchtete USB-Buchse und Bluetooth.

Aus für den Diesel

Blicken wir auf das Motorenangebot, wo Audi nun auch seine diffuse Nomenklatur anwendet. Das bedeutet: 40 TFSI mit 197 PS als Basismotor (plus 17 PS), darüber der 45 TFSI mit 245 PS (plus 15 PS). Serienmäßig ist hier stets eine Sechsgang-Schaltung, optional baut Audi eine Doppelkupplung mit sieben Gängen ein. Über sie verfügt der TTS (er bleibt von obskure Ziffern verschont) serienmäßig. Obwohl die Leistung von 310 auf 306 PS sinkt, soll das TTS Coupé mit 4,5 Sekunden sogar ein Zehntel schneller als bislang sein. Beim TTS ist der Allradantrieb inklusive, für den 45 TFSI kostet er Aufpreis. Auch eine adaptive Dämpferregelung bringt der TTS bereits von Haus aus mit.

Razzia bei Audi-Chef Stadler

  Razzia bei Audi-Chef Stadler Razzia bei Audi-Chef Stadler

Audi gönnt dem TT ein Facelift mit mehr Serienausstattung, schärferer Optik und stärkeren Motoren. AUTO BILD ist bereits den sportlichen TTS gefahren! Das sportliche Audi TTS Facelift geht genauso ab wie der Vorgänger – sprintet aber schneller von 0 auf 100 km/h!

Audi gönnt dem TT ein Facelift mit mehr Serienausstattung, schärferer Optik und stärkeren Motoren. AUTO BILD ist den TTS bereits gefahren! Das sportliche Audi TTS Facelift geht genauso ab wie der Vorgänger – sprintet aber schneller von 0 auf 100 km/h!

Alle drei Aggregate des 2018er-TT verfügen über einen Otto-Partikelfilter. Falls Sie nun zu Recht anmerken: Nur drei Motoren? – Audi hat den Diesel im TT gekillt. Begründet wird das mit weltweit zu geringer Nachfrage. Als Trost dürfte der 400 PS starke TT RS aufgefrischt werden.

Sondermodell zum Geburtstag

Zum 20-jährigen TT-Jubiläum bringt Audi nicht nur das Facelift, sondern auch zwei Sondermodelle. Der „TT 20 Years“ ist auf 999 Exemplare limitiert und greift Elemente der TT-Roadsterstudie von 1995 auf. So gibt es hier mokassinbraunes Feinnappa-Leder, Matrix-OLED-Rückleuchten und mattierte Audi-Ringe oberhalb der Seitenschweller. Einzig verfügbare Farben: Pfeilgrau und Nanograu.

Das Sondermodell „TTS Competition“ haut kräftig auf den Putz: LED-Scheinwerfer, folierte Audi-Ringe auf dem Seitenschweller, schwarze 20-Zöller und ein feststehender Heckflügel sind die markantesten Punkte des Wagens.

Wer den normalen TT lieber mag, kann dessen Facelift-Ausführung ab Ende September 2018 vorbestellen. Im vierten Quartal 2018 soll der überarbeitete TT beim Händler stehen. Die Preise beginnen bei rund 35.000 Euro für das Coupé, der Roadster startet bei rund 37.500 Euro. Das wären etwa 1.250 Euro mehr als bislang. Für den TTS ruft Audi zwischen 54.500 und 57.000 Euro auf.

C 63 Coupé Facelift in New York

  C 63 Coupé Facelift in New York C 63 Coupé Facelift in New YorkDie Seitenansicht wird durch neu gestaltete Leichtmetallräder nachgewürzt: Beim Standard-63er sind es ab Werk 18-Zöller, für die S-Variante 19 Zoll große Felgen. An der Front äußert sich das Facelift im neuen Panamericana-Kühlergrill, der in der gesamten AMG-Palette sukzessive seinen Einsatz findet.

Das Audi TTS Facelift kommt im vierten Quartal 2018 mit Otto-Partikelfilter und besseren Fahrleistungen in den Handel. Die Leistung des nun serienmäßig mit einem Ottopartikelfilter ausgerüsteten Vierzylinder-Sportlers wird mit 306 PS angegeben, vier weniger als bislang.

Das Audi TTS Coupé: Sportlicher. Kompromissloser. Dynamisches Topmodell. Ein Paket innovativer Lösungen verleiht dem Sportwagen überlegene Performance. Der Audi TT Roadster ist nicht mehr konfigurierbar. Aktuelle Neu- und Gebrauchtwagen finden Sie bei Ihrem Audi Partner.

Lesen Sie auch:

  Audi TT/TTS: Facelift mit mehr Leistung © Bereitgestellt von The Motorsport Network Der Audi Q8 ist nun bestellbar   Audi TT/TTS: Facelift mit mehr Leistung © Bereitgestellt von The Motorsport Network Das ist der neue Audi A1

Dieselskandal: Beurlaubter Audi-Chef Stadler legt erneut Haftbeschwerde ein .
Dieselskandal: Beurlaubter Audi-Chef Stadler legt erneut Haftbeschwerde ein

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!