Auto Das Popometer fürs autonome Auto - Bosch kooperiert mit Wetterspezialist Foreca

23:34  30 juli  2018
23:34  30 juli  2018 Quelle:   auto-motor-und-sport.de

Diesel-Skandal: Bosch verweigert Einsicht in brisante Dokumente

  Diesel-Skandal: Bosch verweigert Einsicht in brisante Dokumente Diesel-Skandal: Bosch verweigert Einsicht in brisante DokumenteDem Magazin zufolge hatte ein Richter Bosch aufgefordert, der zuständigen Kammer verschiedene Unterlagen zur Verfügung zu stellen. Der Autozulieferer habe jedoch die Herausgabe abgelehnt und sich dabei auf das Zeugnisverweigerungsrecht berufen.

Der Autozulieferer Bosch kooperiert mit den Wettervorhersage-Spezialisten von Foreca aus Finnland. Mit Fahrzeugdaten und Wetterinformationen will man dem selbstfahrenden Auto ein Gefühl für den Straßenzustand antrainieren und die Fahrt sicherer machen. Das Popometer fürs autonome Auto .

In Kooperation mit der Wetterexpertise von Foreca hat Bosch den “ Popometer ” entwickelt. Die Kooperation von Bosch und Daimler nutzt die Nvidia Plattform und startet 2019 ein Pilotprojekt für Autonome Die deutschen Firmen Bosch und Daimler kooperieren mit zwei chinesischen Partnern.

07/2018, Bosch Foreca Kooperation © Bosch 07/2018, Bosch Foreca Kooperation

Der Mensch lenkt und denkt nicht nur, er kann auch fühlen. Zumindest erfahrene Autofahrer und Autofahrerinnen haben zusätzlich zu den Augen und dem Gehirn auch ihr „Popometer“ eingeschaltet. Damit lassen sich Reaktionen des Autos, zum Beispiel auf rutschigem Untergrund oder bei der Zufahrt auf eine große Pfütze erkennen und fühlen. Jeder, der schon einmal Aquaplaning erlebt hat, kann das nachvollziehen.

Wenn in Zukunft selbstfahrende Autos auf den Straßen unterwegs sind, sehen und denken die Computergehirne darin wesentlich mehr als ein menschlicher Pilot. Kamera, Lidar-Systeme und Sensoren empfangen Signale von anderen vernetzten Autos und gleichen Navigationskarten und Echtzeit-Verkehrsinformationen mit der Realität vor dem und um das Auto herum ab. Nur das Gefühl muss einer künstlichen Intelligenz antrainiert werden. Das gelingt mit der Bereitstellung von Informationen.

Königin Máxima + König Willem-Alexander: Schock in den Niederlanden: Feuer in ihrem Schloss

  Königin Máxima + König Willem-Alexander: Schock in den Niederlanden: Feuer in ihrem Schloss Königin Máxima + König Willem-Alexander: Schock in den Niederlanden: Feuer in ihrem SchlossKönig Willem-Alexander und Königin Máxima kamen mit dem Schrecken davon.

automotive -mobility. Mit zunehmender Anzahl vernetzter Autos im Markt wird der Service um Fahrzeugdaten ergänzt und aktualisiert. Auch der Datendienst Here, ein Joint Venture der Autohersteller Audi, BMW und Daimler, arbeitet an der Echtzeit-Voraussage.

Auto kaufen. AUTOMEISTER finden. Winter-Check von AUTOMEISTER. Auto kaufen.

Straßenzustandsinformationen für autonome Autos

Der Zulieferer Bosch möchte autonom fahrenden Autos dieses Gefühl durch eine Kooperation mit dem finnischen Unternehmen für Wettervorhersagen Foreca antrainieren. Petri Marjava, Verkaufsleiter bei Foreca, erklärt: „Die Kombination der Kompetenzen von Foreca und Bosch wird zu einer neuen Ära der Straßenzustandsprognosen führen. Im Gegensatz zu Wettervorhersagen in den Medien berücksichtigen die Straßenzustands-Services von Bosch mehrere mögliche Prognoseszenarien.“

Diese Services sollen schrittweise auf den Markt gebracht werden. Ab 2020 zunächst auf Basis von Wetterdaten, die später um Daten ergänzt werden, die vernetzte Fahrzeuge sammeln und weitergeben. Bosch geht davon aus, dass alleine zur Abdeckung der 80.000 deutschen Autobahnkilometer ungefähr 20 Millionen vernetzte Autos benötigt werden.

Putins neue Staatskarosse: "Ehrengeleit" made in Russia

  Putins neue Staatskarosse: Putins neue Staatskarosse: "Ehrengeleit" made in Russia Wladimir Putins neue Limousine hat 600 PS und ist vor allem eines: Made in Russia. Der Kremlchef zeigte seine neue Staatskarosse mit dem Namen „Cortege“ (Ehrengeleit) bei seinem Treffen mit US-Präsident Donald Trump am Montag in Helsinki zum ersten Mal im Ausland.

Herzlich willkommen bei Auto Eckermann, Ihrem seriösen Automobilhändler. Bei uns finden Sie stets eine erlesene Auswahl an gepflegten Gebrauchtwagen mit nachvollziehbarer Historie zu ausgesprochen attraktiven Preisen.

Gebrauchte Autos und Ford Neuwagen gibt es auf dem Marktplatz von mobile.de.

Auch Daten von ESP und Co. helfen mit

„Regen, Schnee, Eis – mit unseren vorausschauenden Straßenzustands-Services melden wir Gefahren, lange bevor es zu einer kritischen Situation kommt“, sagt Bosch-Geschäftsführer Dr. Dirk Hoheisel. „Ein automatisiertes Fahrzeug weiß so ganz genau, wo und wie es selbstständig fahren kann.“ So soll ein automatisiertes Fahrzeug künftig eine Entscheidung darüber treffen, wie es auf der Strecke, wenn zum Beispiel Aquaplaning oder Glatteis droht, weiterfährt und die Geschwindigkeit und das Fahrverhalten anpasst. Auch Daten, die im Auto gesammelt werden, werden in die Entscheidungsfindung mit einbezogen, darunter Werte des ESP, die Außentemperatur und die Aktivierung der Scheibenwischer.

Die Technologie von Bosch und Foreca kann nicht nur das Fahrverhalten von autonom fahrenden Autos nach Level 4 oder Level 5 beeinflussen. Auch schon in einem früheren Stadium der Automatisierung, zum Beispiel beim Autobahnassistenten, können die Daten für die adaptive Geschwindigkeitsregelung und andere Systeme herangezogen werden.

Mehr auf MSN

Bosch-Chef mahnt Autobranche zu mehr Einsatz .
Bosch-Chef mahnt Autobranche zu mehr EinsatzNach langen Verhandlungen hatten sich die EU-Staaten in der Nacht zum Mittwoch darauf verständigt, dass Neuwagen im Jahr 2030 im Schnitt 35 Prozent weniger des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) ausstoßen sollen als 2020. Die CO2-Grenzwerte seien aber nur ein Teil des Bildes. Vielmehr müsse «die ganze Energiekette von Kraftwerken und Raffinerien bis zu den Fahrzeugen» betrachtet werden - «von der Quelle und nicht bloß vom Tank bis zum Rad», so Denner. «Denn für das Weltklima zählt nicht bloß der direkte Ausstoß des Autos, vielmehr auch die Emission der Kraftstoff- und Stromerzeugung.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!