Auto Mild-Hybrid für den Luxus-SUV - Maserati Levante Hybrid

10:45  09 april  2021
10:45  09 april  2021 Quelle:   auto-motor-und-sport.de

2021 Maserati Levante

 2021 Maserati Levante Profis Fantastische Ferrari-MotorenAusgezeichnetes LenkgefühlKomfortables Hochgeschwindigkeits-Cruisen Nachteile Gemischte InnenraumqualitätWeniger Laderaum als wichtige KonkurrentenUngestörte Federung, weiche Bremsen Maserati stellte den Levante als ersten SUV für das Modelljahr 2017 vor Das Modell erhält ein kleines Facelifting für 2021 und ein aktualisiertes Infotainmentsystem.

Die italienische Edelmarke Maserati rüstet den SUV mit dem Hybrid-Antrieb aus dem Ghibli aus. Premiere feiert der elektrifizierte SUV am 19. April 2021.

  Mild-Hybrid für den Luxus-SUV - Maserati Levante Hybrid © Maserati

Im Sommer 2020 hatte Maserati bereits im Ghibli den Dieselmotor aussortiert und durch einen mild hybridisierten Turbobenziner ersetzt. Jetzt schafft dieser Antriebsstrang auch den Sprung in den SUV Levante. Die Premiere des Levante Hybrid kündigen die Italiener für den 19. April 2021 an.

Vierzylinder mit E-Verdichter und 330 PS

Vermutlich wandert der Mild-Hybrid aus dem Ghibli nahezu unverändert in den SUV-Bruder. Zu erwarten ist so ein Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner in Kombination mit einem Riemen-Starter-Generator und einem elektrischen Verdichter. Letzterer arbeitet, angetrieben von einem 48-Volt-Bordnetz, mit einem klassischen Mono-Scroll-Turbolader zusammen. Der E-Lader soll dabei das Turboloch zuschaufeln. Im Ghibli leistet diese mit einer Achtgang-Automatik gekoppelte Kombination 330 PS und 450 Nm und macht die Sportlimousine bis zu 255 km/h schnell. Im Levante sind die gleichen Leistungsdaten zu erwarten.

2021 Maserati Quattroporte

 2021 Maserati Quattroporte Profis Sonorous V-6Monstrous Ferrari V-8Meist hochwertige Materialien für die Innenausstattung Nachteile Vage, klobige automatische SchalthebelMangel herausragende LuxusmerkmaleGünstiger Kunststoff, wenn Sie danach suchen Maseratis Quattroporte (wörtlich übersetzt "viertürig") ) ist die größere der beiden Limousinen des italienischen Autoherstellers und dient als großes Geschwister des kompakten Ghibli.

Maserati goes Elektro: Der Gran Turismo soll voll elektrisch fahren .
Die neue Sportlimousine soll auch als Elektroauto herauskommen und damit den Weg in die Elektromobilität weisen. Auch folgende Modelle will der Sportwagenhersteller elektrifizieren. © Maserati Erste Fotos vom Prototypen des Gran Turismo veröffentlichte die Stellantis-Tochter jetzt auf ihrer Website. 1/5 BILDERN © Maserati Maserati zeigte erste Bilder vom Prototypen des Gran Turismo. 2/5 BILDERN © Maserati Maserati zeigte erste Bilder vom Prototypen des Gran Turismo.

usr: 0
Das ist interessant!