Auto Zugwagen für alle Fälle - Land Rover Defender 110 im Zugwagentest

10:15  23 mai  2021
10:15  23 mai  2021 Quelle:   caravaning.de

Ich schrieb ein Lied mit den ersten Mars-Sounds, die vom Perseverance Rover der NASA aufgenommen wurden.

 Ich schrieb ein Lied mit den ersten Mars-Sounds, die vom Perseverance Rover der NASA aufgenommen wurden. Nachdem der Mars Perseverance Rover der NASA letzte Woche auf dem Roten Planeten gelandet war, stellte Thomas Zurbuchen, Associate Administrator der Science Mission Directorate der Agentur, die Frage: "Who's Wirst du das erste Musikstück mit Mars-Sound komponieren? " © Bereitgestellt von Space Der leitende Autor von Space.com, Chelsea Gohd, nahm das erste auf der Marsoberfläche aufgenommene Audio auf, das vom Perseverance-Rover der NASA aufgenommen wurde, und komponierte damit ein neues Lied üb

Der Land Rover Defender 110 tritt rustikal auf, hat ein sanftes Wesen und ist voll aufs Ziehen eingestellt. Nur dieser Benziner ist Quatsch.

Rustikaler Auftritt, sanftes Wesen und voll aufs Ziehen eingestellt. Nur dieser Benziner ist Quatsch. © Ingo Wagner Rustikaler Auftritt, sanftes Wesen und voll aufs Ziehen eingestellt. Nur dieser Benziner ist Quatsch.

Es gibt Autos, die werden zum Zugwagen, weil ihnen irgendeine Werkstatt eine Anhängerkupplung ans Heck nagelt. Und es gibt Wagen wie den Land Rover Defender, bei dem die 1.375 Euro teure, elektrisch ein- und ausfahrende Werksanhängervorrichtung, die Anhängelast von 3,5 Tonnen, die Stützlast von 150 Kilo und die zuverlässige Stromversorgung der Steckdose nur die offensichtlichsten Merkmale der Zugwagen-DNA sind.

Der Land Rover Defender V8 verfügt über einen Drift-Modus

 Der Land Rover Defender V8 verfügt über einen Drift-Modus Der 2021 Land Rover Defender kann Flüsse fordern, Berge besteigen und startet in den Himmel . Aber es kann nicht wirklich driften. Die weiche Federung und das hohe Design machen es ein wenig zu rollfreudig und erfordern ein immer aktives Stabilitätskontrollsystem, das die Leistung unterbricht, wenn Sie es zu lange kochen.

Weitere stecken im Menü des Bordbildschirms: Die Stützlastmessung in 25-Kilo-Schritten, die programmierbaren Anhängerprofile, um die vier Kameras mit Daten zu füttern. Die nutzt das System, um beim Rangieren den Fahrweg des Trailers ins Bild zu zeichnen und davor zu warnen, wenn’s zwischen Hänger und Auto eng wird. Das alles funktioniert und hilft prima.

Gegen Aufpreis rangiert der Landy selbst; Pilotin oder Pilot dirigieren das Gespann dann mit dem Klimareglerrad rückwärts. Die Kameras in den Außenspiegeln sind übrigens auch während der Fahrt aktiv und schauen an einem 2,30er-Caravan sogar vorbei. Und dann lässt der Defender auch noch die Rückleuchten des Caravans lichtorgeln, damit sie in Ruhe auf ihre Funktion überprüft werden können.

Kupfer ist das neue Gold - Range Rover SV Autobiography Ultimate Edition

  Kupfer ist das neue Gold - Range Rover SV Autobiography Ultimate Edition Die Briten haben eine neue Topversion für den Luxus-SUV Range Rover ersonnen. Langer Radstand und V8 kosten umgerechnet ab 220.000 Euro. Aber was macht die "Ultimate Edition" besonders?Wie lief es wohl ab, als in Coventry über ein Topmodell des Topmodells diskutiert wurde? Schließlich gibt der bisherige Titelverteidiger Range Rover SV Autobiography schon ein recht manierliches Bild ab. Wenn man nun ein Kind nach dem absoluten Über-Modell-Namen fragen würde, käme dabei vermutlich der Zusatz einer vierstelligen Nummer á la "Range Rover 5000" raus. Oder Ultimate Edition. Der Hersteller hat sich für letzteres entschieden.

Freilich wacht das ESP über die Fahrstabilität des Gespanns und greift, wenn nötig ein. Ist es aber nicht, denn wegen des langen Radstandes, der kurzen Überhänge und des enormen Gewichts des viertürigen Defender liegt der wie zementiert auf der Bahn und luftfedert sehr manierlich. Kein Wunder, die technische Basis stiftet der mildere Discovery.

Trotz (oder auch wegen) der Technik-Armada scheut der Landy auch vor derbem Gelände nicht zurück, die Tiefenmessung fürs sichere Durchqueren von Gewässern brauchen CamperInnen vermutlich selten. Vorn und auf der Rückbank reist es sich kommod, nur wenn die optionalen Einzelsitze in der dritten Reihe gebraucht werden, wird’s kuschelig. Die Zuladung des Defender ist expeditionstauglich. Auch die Größe des pflegeleichten Laderaums passt da ins Bild.

Zum Motor des Testwagens nur so viel: Der Benziner mit 400 PS ist in einem 2,5-Tonner natürlich Quatsch, wenn auch vergnüglicher. Denn der Turbo-V6 gönnt sich mit "nur" zwei Tonnen Anhängelast knappe 20 Liter. Selbst solo sind es fast immer über zwölf. Da braucht man kein Prophet sein, um zu ahnen, dass die 3,0-Liter-V6-Diesel mit 200, 249 und 300 PS jeder für sich genommen die vernünftigere Alternative sind. Aber zu meckern gibt es auch was: Die Hebel der Alko-Schlingerdämpfer verkeilen sich unter dem Ersatzrad an der seitlich angeschlagenen und darum mit angekoppeltem Hänger blockierten Tür.

Land Rover Station Wagon Typ 109 (1971) - 75 Jahre AMS: Historischer Test

  Land Rover Station Wagon Typ 109 (1971) - 75 Jahre AMS: Historischer Test Kaum vergeht ein Jahrzehnt, schon entwickelt sich der Land Rover von der Serie IIA zur Serie III. auto motor und sport testete 1971 den Station Wagon Typ 109. Autor des Tests war Yörn Pugmeister. © Archiv auto motor und sport Vierradgetriebene Wagen zeichnen sich außer durch unbedeutende Zulassungszahlen zumeist durch einen legendären Ruf aus. Dieser Nimbus resultiert in erster Linie wohl aus Berichten über Wüstendurchquerungen, Savannenfahrten und ähnliche Abenteuer.

Land Rover Defender 110 im Überblick

Ausführung: P 400 SE, 294 kW (400 PS)Antrieb: Permanenter Allradantrieb, 8-Gang-Wandler-Automatik mit Untersetzung

Sparsamer Mildhybrid mit Segelmodus - Kia Ceed 1,6 CRDI iMT im Zugwagen-Test

  Sparsamer Mildhybrid mit Segelmodus - Kia Ceed 1,6 CRDI iMT im Zugwagen-Test Trotz Schaltgetriebe hat der Mittelklasse-Kombi Kia Ceed 1,6 CRDI iMT das Segeln gelernt. Bringt es das auch mit Caravan? CARAVANING hat ihn getestet. © Philipp Heise Trotz Schaltgetriebe hat der Mittelklasse-Kombi das Segeln gelernt. Bringt es das auch mit Caravan? Seit dem Test der Schrägheckvariante des Ceed Mitte 2019 hat sich für den Gespannbetrieb nichts Grundlegendes geändert: Auch als Kombi macht der Ceed eine gute Figur, überzeugt bei Fahrwerk (sicher), Leistung (ausreichend), Ausstattung (üppig) und Reisekomfort (ordentlich).

Grund-/Testwagenpreis: 84.200/95.980 Euro

Anhängelast Baureihe: 3.500 kg

Antrieb, Fahreigenschaften und Verbrauch

Motor: V6-Turbo-Benzinmotor, 2.995 cm3, max. Drehmoment 550 Nm bei 2.000/min.

Abgasnorm: Euro 6d

Tankvolumen: 90 L

Fahrleistungen (solo)

  • Beschl. 0–100 km/h: 6,2 s
  • Höchstgeschwindigkeit: 191 km/h

Testverbrauch Liter Super/100 km

  • solo/Gespann: 12,4/19,2
  • NEFZ-Verbrauch gesamt: 9,6 L

(+) Sehr starker V6-Turbo-Benzinmotor.

(+) Sehr gut abgestuftes, belastbares Wandler-Automatikgetriebe mit während der Fahrt schaltbarer Untersetzung.

(+) Sehr hohe Fahrstabilität und sehr guter Federungskomfort.

(-) Sehr hoher Benzinverbrauch.

(-) Ab Werk keine Winterreifen lieferbar, All-Terrain-Reifen (Option) ohne Schneeflocken-Symbol.

Kofferraum, Variabilität und Sitze

Kofferraumvolumen: min. 857/max. 1.875 Liter. Verschiebbare Rücksitze mit Neigungsverstellung; 40/20/40 geteilt umklappbar.

(+) Großer, ausreichend variabler Kofferraum mit Zusatzfächern und Steckdosen.

(+) Sehr robust mit gummiertem Kunststoff ausgeschlagen und beplankt.

(+) Sehr hohe, bequeme Sitzposition. Auch hinten.

(-) Nicht der allergrößte Kofferraum, nicht die ausgetüfteltste Variabilität.

Gewichte und Abmessungen

Gewichte

  • Leergewicht gem.: 2.520 kg
  • zul. Gesamtgewicht: 3.250 kg
  • Zuladung abgezogen Stützlast (100 von 150 kg): 630 kg
  • Anhängelast (12 %): 3.500 kg
  • Maximalgewicht des Zuges:

Maße

Glamping im Defender Eco Home - Camping mit Land Rover und Airbnb

  Glamping im Defender Eco Home - Camping mit Land Rover und Airbnb Camping als beliebte Urlaubsform rückt immer mehr in den Fokus. Das beweisen zuletzt Land Rover und Airbnb mit einem speziellen Glamping-Angebot im "Defender Eco Home".Camping kann mehr als nur eine Übernachtung auf einem Durchschnitts-Campingplatz sein. Mittlerweile ist das Angebot am Markt so bunt, dass es für jeden Geschmack etwas gibt: vom Back-to-basic-Camping auf einem Naturcampingplatz über 5-Sterne-Plätze bis hin zu Exklusiv-Angeboten für Glampingfans.

  • Länge: 4.758 mm
  • Breite: 1.996 mm
  • Höhe: 1.972 mm
  • Radstand: 3.022 mm

(+) Größtmögliche Anhängelast

(+) sehr hohe Stützlast und enorme Zuladung

(+) stattliche Abmessungen, aber nach vorn und zu den Seiten übersichtliche Karosserie.

(+) Tempo-100-Zulassung für Caravans bis 2,5 Tonnen zulässige Gesamtmasse.

(-) Hohes Leergewicht schlägt sich auf Verbrauch und Agilität nieder.

(-) Nach schräg hinten unübersichtlich, da helfen nur die Kameras.

Anhängekupplung und Elektrik

Anhängekupplung

  • Preis: 1.375 Euro
  • Einbau: werksseitig
  • System: elektr. schwenkend
  • Höhe Kugelkopf: 42 cm
  • Stützlast: 150 kg

Elektrische Versorgung

  • Dauerplus: ✔
  • Plus über Zündung: ✔
  • Blinkerausfallerkennung
  • Einseitig: ✔
  • Beidseitig: ✔

Kühlschrank-Spannung

Sicherheits- und Assistenzsysteme

  • Elektronische Anhängerstabilisierung: ✔
  • Rangierassistent: X
  • Option: ✔
  • Rückfahrkamera: ✔
  • Option: X
  • Zoom Kugelkopf: ✔
  • Verkehrszeichenerkennung (Gespann): X
  • Campingplätze in Navigation (online): ✔

Bauen Sie einen Mars-Rover oder einen "Infinity-Gauntlet" mit LittleBits Inventor-Kits, bis zu 40% Rabatt für Prime Day .
-aufstrebende Codierer werden sich schnell auf diesen space inspirierten LittleBits Prime Day Deal sortiert, die am Dienstag (22. Juni) endet. © Bereitgestellt von Space LittleBits Space Rover Inventor Kit Die Kits sind bis zu 40% Rabatt und ermöglichen es Ihren Kindern, sich selbst kodieren und andere Fähigkeiten zu lehren, die ihre Ausbildung in Wissenschaft, Technologie, Kunst, Ingenieurwesen und Technologie (Dampf ).

usr: 3
Das ist interessant!