AutoDer neue Porsche 911: Mit 450 PS noch stärker

14:05  05 dezember  2018
14:05  05 dezember  2018 Quelle:   gq-magazin.de

Porsche streicht den Diesel endgültig

  Porsche streicht den Diesel endgültig Porsche streicht den Diesel endgültigIm nächsten Schritt werden wir die Plug-in-Hybride bringen. Was die Markteinführung der Diesel-Variante betrifft, haben wir uns zeitlich noch nicht festgelegt. Voraussichtlich wird es Ende des Jahres oder Anfang 2019 soweit sein – sofern die Diesel-Marktentwicklung nicht dagegen spricht. Wir halten uns alle Optionen offen. Geplant haben wir den Diesel jedenfalls. Während wir weltweit um vier Prozent zugelegt haben, mussten wir in Deutschland ein Minus von einem Prozent verbuchen. Klar ist: Wenn Sie den Dieselverkauf bei den SUV stoppen, dann macht sich das natürlich bemerkbar.

Stärker und noch effizienter ist die neue Motorengeneration. Der 3,0-Liter-6-Zylinder-Biturbo-Motor der 911 Carrera S Modelle erzeugt satte 331 kW ( 450 PS ). Der Allradantrieb sichert in Zusammenarbeit mit dem Porsche Stability Management (PSM) in jeder Fahrsituation die passende Kraftverteilung

Der Porsche 911 (992) debütiert auf der LA Auto Show 2018. Marktstart für die 992-Generation des neuen Elfers ist im Frühjahr 2019. Motor: Auftakt als Carrera S mit 450 PS . Porsche -Puristen können mit beim Porsche 911 (992) also wirklich noch einmal aufatmen.

Weltpremiere in Los Angeles: Porsche präsentiert die achte Generation des Elfer. Der Neue bekommt mehr PS, wird stärker, schneller und digital.

Porsche präsentiert die Neuauflage des legendären 935

  Porsche präsentiert die Neuauflage des legendären 935 Porsche präsentiert die Neuauflage des legendären 935Anlässlich der Rennsport Reunion in den USA zeigt Porsche den Clubsportler 935.

Stärker und noch effizienter ist die neue Motorengeneration. Der 3,0-Liter-6-Zylinder-Biturbo-Motor der 911 Carrera S Modelle erzeugt satte 331 kW ( 450 PS ). Der Allradantrieb sichert in Zusammenarbeit mit dem Porsche Stability Management (PSM) in jeder Fahrsituation die passende Kraftverteilung

Der neue Porsche 911 : Mit 450 PS noch stärker . Japan-Tuner Damd macht Suzuki Jimny zur G-Klasse. Außen wird das Auto natürlich neu eingekleidet, wird ein paar Millimeter größer. Dazu gibt es nette Details wie die bündig eingelassenen Türgriffe und das obligatorische, durchgehende

Vorhang auf für die achte Generation eines Sportwagen-Klassikers.

Das könnte Sie auch interessieren:

Die vielleicht handlichste Luxuslimousine der Welt

Erste Fahrt im SUV-Coupé: VW Atlas Cross Sport (2018)

Am Vorabend der L.A. Autoshow haben die Schwaben den neuen Porsche 911 zum ersten Mal im Scheinwerferlicht präsentiert. Auch wenn der Neue deutlich muskulöser auftritt, wurde die Silhouette der Sportwagen-Ikone nur zaghaft aufpoliert. Dafür bekommt er mehr Leistung und mehr Assistenten.

Der neue Porsche: Ikonisches Design

Rein äußerlich unterscheidet sich die achte Generation nur minimal von der aktuellen Baureihe. Insgesamt wird der Elfer von Porsche etwas breiter und markanter. Die größten Neuerungen sind die bündig abschließenden und elektrisch ausfahrenden Türgriffe und ein durchgehendes LED-Leuchtenband unter dem ausfahrbaren Heckspoiler.

Porsches revolutionäres, neues E-Auto soll einen entscheidenden Vorteil gegenüber Tesla haben

  Porsches revolutionäres, neues E-Auto soll einen entscheidenden Vorteil gegenüber Tesla haben Porsches revolutionäres, neues E-Auto soll einen entscheidenden Vorteil gegenüber Tesla habenIn den vergangenen Jahren hat sich die Strategie von Porsche grundlegend verändert. Während der ehemalige Porsche-Chef Matthias Müller 2015 autonomes Fahren noch als Hype abtat, kündigte Porsche Anfang Februar zwei gemeinsame Entwicklungszentren mit Audi an, in denen an E-Autos und autonomen Fahren gearbeitet werden soll.

Weiterentwickelt und mit 331 kW ( 450 PS ; 911 Carrera S: Kraftstoffverbrauch kombiniert 8,9 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 205 g/km; 911 Carrera 4S Porsche Design würdigt die neue Generation des legendären Porsche 911 mit einer streng limitierten Uhren-Sonderedition – der 911

Aktuelle Angebote zu Porsche 911 . Porsche 911 Carrera Cabrio 996 deutsches Fzg Sportabgas. Anfang der 1990er Jahre geriet Porsche aufgrund von überkapazitäten und einer zu starken Der „ neue “ 911 er von 2004 – intern Typ 997 genannt – ist das Vermächtnis von Harm M. Lagaay als

Der neue Porsche 911: Mit 450 PS noch stärker © Porsche AG ... und ein durchgehendes LED-Leuchtenband unter dem ausfahrbaren Heckspoiler.

Im Inneren zieht mit einem digitalen Cockpit und einem 10,9 Zoll großen Touchscreen-Monitor in der Mittelkonsole die Moderne ein. Die neue Generation ist permanent online. So nutzt das Porsche Communication Management beispielsweise eine Online-Navigation, die auf Schwarmdaten basiert.

Eine Weltneuheit ist der serienmäßige „Wet Mode“, der nasse Straßen erkennt und die Regelsysteme auf veränderte Fahrbedingungen einstellt. Ebenfalls serienmäßig ist ein Warn- und Bremsassistent, der mit Hilfe von Kameras sogar eine Notbremsung einleiten kann. Optional wird es einen Nachtsichtassistenten mit Wärmebildkamera geben. (Lesen Sie auch: Weltpremiere: Das ist der neue Range Rover)

Porsche 911: Mit 450 PS noch schneller

Angetrieben wird der Porsche 911 mit einem verbesserten Sechszylinder-Boxermotor mit 450 PS inklusive neu entwickeltem Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe. Beim Sprint unterbietet der Carrera S oder Carrera 4S mit Allradantrieb die 4-Sekunden-Marke. Das hinterradgetriebene Coupé schafft es in nur 3,7 Sekunden von Null auf 100 Stundenkilometer, der Allrad-Carrera 4 S in 3,6 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt stattliche 308 bzw. 306 Stundenkilometer. Der Verbrauch wird mit 8,9 Liter angegeben, beim Allrad-Carrera 4 S mit 9 Litern. (Auch interessant: 10 Roadster, die man kennen muss.)

Start der E-Auto-Produktion: Taycan gegen Tesla – Bei Porsche beginnt das Elektro-Zeitalter

  Start der E-Auto-Produktion: Taycan gegen Tesla – Bei Porsche beginnt das Elektro-Zeitalter Start der E-Auto-Produktion: Taycan gegen Tesla – Bei Porsche beginnt das Elektro-ZeitalterZuerst müssen die Kameralinsen der Handys abgeklebt werden. Dann folgt eine Sicherheitseinweisung wegen der gefährlichen Hochspannung. „Die rot gekennzeichneten Fahrzeuge bitte bloß nicht berühren und immer schön Abstand halten“, sagt der Porsche-Mann im Arbeitsoverall, „bei diesen Autos liegt Spannung an“. Und für den Fall der Fälle wird sogar eine interne Notrufnummer verteilt – sollte es doch jemanden geben, der sich nicht an die strengen Sicherheitsvorschriften hält.

Der neue Porsche 911 : Mit 450 PS noch stärker . Der neue Elfer bekommt mehr PS , wird stärker , schneller und digitaler und bleibt sich trotzdem treu. Vom Porsche 911 Speedster, über den neuen 3er BMW bis zum atemberaubenden Peugeot E-Legend - zehn Highlights aus Paris.

Porsche präsentiert die achte Generation des 911 . Die Neuauflage trägt intern den Code 992 und behält erwartungsgemäß die typischen Elfer-Proportionen Bleibt noch die Frage nach dem Preis: Der künftig 450 PS starke (30 PS mehr als beim Vorgänger) 911 Carrera S kann ab sofort für mindestens

Die Bestellbücher für das Traumauto sind ab sofort geöffnet. Allerdings muss man für die neue Generation etwas tiefer in die Tasche greifen: Die Preise starten bei 120.125 Euro. Ausgeliefert werden soll der neue Porsche 911 im ersten Quartal 2019.

Mehr auf MSN

Porsche startet digitalen Assistenten - Porsche 360+.
Porsche startet digitalen Assistenten - Porsche 360+

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!