Auto: Hymers erster Campervan in Bulli-Größe - Crosscamp auf Toyota Proace (2019) - PressFrom - Deutschland

AutoHymers erster Campervan in Bulli-Größe - Crosscamp auf Toyota Proace (2019)

01:40  06 märz  2019
01:40  06 märz  2019 Quelle:   promobil.de

Beach-Bulli-Alternative auf Citroën Jumpy - Clever Campy Free (2019)

Beach-Bulli-Alternative auf Citroën Jumpy - Clever Campy Free (2019) Die beliebtesten kurzen und alltagstaugliche Campingfahrzeuge basieren auf VW Transporter oder Citroën Spacetourer. Clever bringt nun einen weiteren Kandidaten auf den Markt: Den Campy Free auf Citroën Jumpy. Voll ausgebaute Campervans im Volkswagen California-Style gibt es mittlerweile einige am Markt. Die Zahl der alternativen Alltagsbusse, die ohne Möbelzeile aber dennoch rudimentär Camping-tauglich sind – wie etwa der VW California Beach mit Schlafdach und Campingstühle und Tisch, gibt es wenig. Diese Lücke will Clever jetzt mit dem auf der CMT 2019 in Stuttgart präsentierten Campy Free schließen.

Mit Crosscamp stellt Hymer eine neue Start-Up-artige Marke innerhalb des Konzerns vor: Der kompakte Aufstelldach-Campingbus auf Basis des Toyota Promobil 08.03. 2019 Saskia Hörmann. © Andreas Becker Hymer stellt den ersten Campingbus unter der neuen Marke Crosscamp vor.

Hymers erster Campervan in Bulli - Größe - Crosscamp auf Toyota Proace Mittwoch, 06 märz 2019 . Mit Crosscamp stellt Hymer eine neue Start-Up-artige Marke innerhalb des Konzerns vor: Der kompakte Aufstelldach-Campingbus auf Basis des Toyota Proace Verso will bewusst […]

Hymers erster Campervan in Bulli-Größe - Crosscamp auf Toyota Proace (2019) © Andreas Becker Hymer stellt den ersten Campingbus unter der neuen Marke Crosscamp vor. Crosscamp soll sich völlig von den anderen Marken der EHG abheben.

Als Rebell, als Spielwiese und als wendiger Pkw soll der Crosscamp das Muster der übrigen Marken der Erwin-Hymer-Group sprengen, sich gar völlig von diesen abheben. Die Devise: neue Zielgruppen, ein großes Händlernetz und modernes Marketing. Die Markteinführung des Crosscamp ist der 6. April 2019.

Während das hippe Konzept nach Innovation und Aufruhr schreit, lässt sich beim Fahrzeug selbst die Ähnlichkeit zum Pössl Campster nicht leugnen. Diese ist schon rein räumlich bedingt: Beide werden in Isny im Werk von Dethleffs gebaut, laufen vom selben Band. Auch der Ausbau des neuen Crosscamp selbst ist im Grunde Campster-like.

Tischers erster Campingbus (1973) - Bulli-Oldtimer mit Wohnkabine

Tischers erster Campingbus (1973) - Bulli-Oldtimer mit Wohnkabine Neuheiten erregen die größte Aufmerksamkeit. Doch dieser Camping-Oldtimer ist eine Ausnahme. Die Bulli-Wohnkabine fährt heute noch. Wir blicken mit Peter Tischer zurück auf 45 Jahre Firmengeschichte.

Crosscamp ( 2019 ). Hymers Campingbus-Attacke auf den Pössl Campster. Was die Klasse der Aufstelldach-Campingbusse in Bulli - Größe anging, konnte sich bis dato keine Hymer -Erfindung Der Bus basiert auf dem Proace Verso, einem Fahrzeug das zwar als Pkw und Van schon länger auf dem

Mit Crosscamp stellt die Erwin- Hymer -Group einen Pkw-Ersatz mit Campingmöglichkeit vor. Der Campervan auf Toyota - Proace -Basis will bewusst polarisieren. Die Markteinführung des Crosscamp ist der 6. April 2019 . Während das hippe Konzept nach Innovation und Aufruhr schreit

Der Innenausbau des Crosscamp

Ganz Campster, aber nach wie vor praktisch ist der herausnehmbare Küchenblock. Lediglich zwei Schrauben gilt es hierfür von Hand zu lösen; Griffe erleichtern das Ausladen. Selbst mit leerem Frisch- und Abwasserkanister (je 10 Liter) ist die Küche jedoch nicht nur ziemlich schwer, sondern für eine Einzelperson auch schwierig zu greifen. Aber wer reist schon gern allein?

Bis zu vier potenzielle Küchenträger fänden jedenfalls einen Schlafplatz im Crosscamp. Zwei Schlafplätze mit Aussicht und Frischluft durch die Panorama-Öffnung befinden sich im Aufstelldach und bieten eine 1,20 x 2,00 Meter große Liegefläche. Zwei weitere entstehen darunter.

Die untere Liegefläche jedoch empfieht sich nur mit optionalem Topper zu genießen, mit dem sich Unebenheiten der umgeklappten Sitzbank ausgleichen lassen. An der schmalen Liegefläche ändert das aber nichts: gemessen 97 Zentimeter breit im Heck, vorne acht Zentimeter mehr – zu zweit schon sehr intim. Dazu kommt, dass zwischen dem so gebauten Bett mit 2,05 Metern Länge und den gedrehten Sitzen wenig Platz bleibt.

Neue Namen und ein neuer Vito-Campervan - Flowcamper Frieda Stern (2019)

Neue Namen und ein neuer Vito-Campervan - Flowcamper Frieda Stern (2019) Die Firma Flowcamper tauft zum Modelljahr 2019 seine Kompaktcamper um, die jetzt Frieda und Fritz heißen. Außerdem geht ein neuer Bus auf Basis Mercedes Vito an den Start.

Der neue flexible Camper Van von Crosscamp bietet unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten. Ob im Alltag in der Stadt, für ein Wochenende am Strand oder eine Tour in die Berge: Der CROSSCAMP ist so flexibel nutzbar, dass er nahezu unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten bietet.

Wie bewährt sich der ( 2019 ) Crosscamp auf der ersten Urlaubsfahrt? Wo liegen die Stärken/Schwächen des neuen Camping - Vans auf Toyota Proace Verso Basis?

Ein wesentlicher Unterschied zum Pössl-Bruder ist der neue Boden. Abwischbarer PVC statt Teppich, jedoch auffällig massive Führungsschienen obenauf. Diese gewährleisten ein reibungsloses Schieben der Sitzbank, sind aber eher störend im barfüßigen Camping-Alltag.

Lego-Bus in Originalgröße - T2-Bulli aus Legosteinen

Lego-Bus in Originalgröße - T2-Bulli aus Legosteinen Auf der Freizeitmesse f.re.e in München steht ein T2, der 5 Meter lang ist und 700 Kilo wiegt. Dafür bedienten sich die Erbauer aber nicht am VW-Baukasten, sondern an Legokisten – insgesamt 400.000 Legosteine wurden verbaut.

Crosscamp heißt die brandneue Marke der Erwin Hymer Group. Sie soll bei den kompakten Crosscamp auf Toyota Proace : Hymers erster Campervan - Promobil. Mit Crosscamp stellt die Eine mega Bulli -Alternative - schreibt die CamperVans . Crosscamp - Erwin Hymer Group

Hymers erster Campervan in Bulli - Größe - Crosscamp auf Toyota Proace Mittwoch, 06 märz 2019 . Mit Crosscamp stellt Hymer eine neue Start-Up-artige Marke innerhalb des Konzerns vor: Der kompakte Aufstelldach-Campingbus auf Basis des Toyota Proace Verso will bewusst […]

Dafür hat das neue SCA-Dach im Crosscamp seinen Mitstreitern etwas voraus: Ein neukonstruierter Mechanismus zum Feststellen und Einrasten soll den Zeltstoff schonen. Trotzdem muss dieser händisch dahinter versteckt werden. Zur Serienausstattung gehören zwei Dachrails, sodass links und rechts vom Fahrzeug ein Sonnensegel oder eine Markise aufgespannt weden kann.

Crosscamp als Alltags- und Abenteuerbus

Auch im Basisfahrzeug zeigt sich der Unterschied zum Pössl Campster: Während der auf dem Citroën Spacetourer basiert, baut Crosscamp auf den – allerdings baugleichen –Toyota Proace Verso.

Toyota wird dabei künftig nicht nur als Zulieferer fungieren, sondern Teil der Vertriebsstrategie sein: Zur Markteinführung am 6. April sollen die Camper auch bei zertifizierten Toyota-Händlern stehen. Das Ziel ist Service aus einer Hand, womit sich Crosscamp klar auf die Pkw-Branche fokussiert. Zudem sollen auch ausgewählte, geschulte EHG-Partner den Crosscamp im Programm führen.

Mit 120, 6-Gang-Getriebe und praktischem Head-Up-Display fährt sich der Crosscamp durchaus komfortabel. Nicht unwesentlich, zumal der Crosscamp bewusst den Spagat zwischen alltäglichen Kindergarten-Fahrten und individuellen Abenteuer-Urlauben schaffen will. Hierzu sind serienmäßig zwei Schiebetüren und Einparkhilfen vorne und hinten gern genommen.

Camry kommt nach Deutschland

Camry kommt nach Deutschland Der Toyota Camry ist nach langer Abwesenheit wieder zurück auf dem deutschen Markt. 2019 rollt die ausschließlich als Hybrid angebotene Mittelklasse-Limousine mit 2,5-Liter-Benzin- und E-Motor in die Schauräume.

Hymers erster Campervan in Bulli - Größe - Crosscamp auf Toyota Proace Uefa leitet Untersuchung gegen Manchester City Das große Programm der Profi- Serie bietet Kindern realistischen, aktiven Spielspaß. Die Roadmax-Serie von BRUDER entwickelt speziell für Kleinkinder

Hymers erster Campervan in Bulli - Größe - Crosscamp auf Toyota Proace Mit Crosscamp stellt Hymer eine neue Start-Up-artige Marke innerhalb des Konzerns vor: Der kompakte Aufstelldach-Campingbus auf Basis des Toyota Proace Verso will bewusst […]

Extra erhältlich sind sogenannte Custom Parts, verschiedene Komponenten zur Individualisierung des Campers. Eines davon ist das Safety-Sense-Paket, das acht Assistenzsysteme enthält, die für besonders viel Sicherheit und Fahrkomfort sorgen sollen. Dazu gehört der Spurhalteassitent, Geschschindigkeitsregelanlage mit Abstandsregelung, Verkehrsschild-Erkennung, Notbremsassistent mit Fußgängererkennung, Fernlichtassistent, 7-Zoll-Farbmonitor mit Tourchscreen und das Head-Up-Display.

Erhältlich ist der Crosscamp auch in 150- oder 180-PS-Version mit 2,0-Liter-Vierzyliner-Diesel. Die Top-Version ist serienmäßig mit 8-stufiger-Wandlerautomatik ausgestattet. Alle Motorversionen nutzen SCR-Technik mit AdBlue-Einspritzung und entsprechen der Schadstoffnorm Euro-6d-temp. Mit einer optional dazubestellbaren Anhängekupplung darf er bis zu 2,5 Tonnen Gewicht ziehen.

Basisinfos Crosscamp

Grundpreis: 42.999 EuroBasis: Toyota Proace Verso, 1,5-Liter-Diesel, 120 PS, 6-Gang-Schaltgetriebe

max. Gesamtgewicht: 2750 kgLänge/Breite/Höhe: 4,95/1,92/1,99 mEmpfohlene Personenzahl: 2

Sitz-/Schlafplätze: 5/4

Ausstattung Fahrzeug: (Serie) Halogen-Schweinwerfer inklusive Reinigungsanlage, Nebelscheinwerfer, Tagfahrlicht, Regensensor, Tempomat mit Limiter, ABS, EBD, Brems-Assistent, 17-Zoll-Stahlfelgen, Lederlenkrad, Toter-Winkel-Assistent, Müdigkeitswarner, Elektronische Stabilitätskontrolle, Berganfahrassistent, Einparkhilfe, Reifendruck-Warmsystem, elektrische Fensterheber, zusätzliche Klimaautomatik im Fond, Multimediapaket mit Radio, Display und USB-Schnittstelle.

Serienausstattung Wohnbereich: (Serie) 95-Ah-Aufbaubatterie mit Ladebooster und elektronischer Abschaltautomatik. (Optional) Webasto Dieselheizung, Kompressorkühlschrank im Möbelblock.

Echtholz-Bulli optional mit zweiter Schiebetür - Flowcamper Frieda (2019) / Frieda Luftig (2020).
Seit 2019 heißt das Flowcamper-Modell mit Dreiersitzbank Frieda. Zum Modelljahr 2020 gesellt sich das Doppelschiebetüren-Modell Frieda Luftig dazu. Im Innenausbau gibt es weitere Optimierungen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 702
Das ist interessant!