Digital Windows 10: Optionales Wartungsupdate KB5005611 für alle aktuellen Versionen

11:08  01 oktober  2021
11:08  01 oktober  2021 Quelle:   msn.com

Parallels Desktop 17 für Mac unterstützt M1- und Intel-Chips

  Parallels Desktop 17 für Mac unterstützt M1- und Intel-Chips Parallels Desktop 17 für Mac ist kompatibel mit Windows 11, bringt Leistungs- und Grafikverbesserungen sowie ein optimiertes Windows-Gaming-Erlebnis und die weltweit ersten virtuellen macOS Monterey-Maschine, die auf einem Mac mit Apple M1 Chip läuft. Parallels Desktop 17 für Mac, erlaubt die Ausführung nativer Windows-Anwendungen auf Mac-Computern mit Apple M1- und Intel-Chips. Die Software ist jetzt als Universal Binary-Anwendung Betriebssysteme Windows 11 und macOS Monterey optimiert und bringt Verbesserungen bei Geschwindigkeit und Grafikleistung mit sich.

Die KB 5005611 für Windows 10 korrigiert viele Fehler und setzt die Versionsnummer auf die 1904x.1266. Behebt ein Problem bei der Freigabe eines Bildschirms mit Microsoft Teams. Geschützte Inhalte, wie z. B. eine DRM-E-Mail (Digital Rights Management), werden für den Präsentator schwarz, für alle anderen jedoch transparent angezeigt. Behebt ein Problem, bei dem das Zeichnen auf dem Bildschirm mit Windows Context::UpdateRgnFromRects möglicherweise nicht funktioniert.

Microsoft hat einen optionalen Hotfix Update KB 5005611 für Windows 10 , Versionen 21H2, 21H1, 20H2 und 2004 veröffentlicht. Es wurde ein Problem bei der Verwendung der Bildschirmfreigabefunktion in Microsoft Teams behoben. Geschützte Inhalte, wie z. B. E-Mails zur digitalen Rechteverwaltung (DRM), werden für den Präsentator schwarz, für alle anderen jedoch transparent angezeigt. Es wurde ein Problem behoben, das das Zeichnen auf dem Bildschirm mit Windows Context :: UpdateRgnFromRects blockieren konnte.

Windows Logo © Bereitgestellt von Dr. Windows Windows Logo

Für alle drei aktuellen Windows 10 Versionen (2004, 20H2 und 21H1) hat Microsoft ein optionales Wartungsupdate veröffentlicht, welches zahlreiche kleinere Fehler beseitigt. Das Update KB5500611 hebt die Build-Versionen auf 19041.1266, 19042.1266 und 19043.1266.

Besagter Patch war seit letzter Woche im Release Preview Kanal getestet worden. Das Changelog umfasst rund 40 Einträge, unter anderem werden Fehler im Zusammenhang mit Outlook behoben, das sich unter bestimmten Umständen unter Windows 10 aufhängen konnte.

Wie es bei den Updates zum Monatsende hin üblich ist, muss man die Installation manuell anstoßen, automatisch wird es nicht installiert. Wer keinerlei Probleme hat, kann ebenfalls wie üblich einfach bis zum nächsten Patchday warten und dann das aktuelle Update für Windows 10 installieren.

Druckprobleme unter Windows 10 und Windows 11 .
Windows 10 hat ausgedient, Windows 11 ist endlich auf dem Markt. Es bietet neue Features, eine entspannte Benutzeroberfläche und optimierte Kommunikationsmöglichkeiten. Doch behebt Windows 11 die lästigen Druckerprobleme bei Netzwerkdruckern, die unter Windows 10 immer wieder vorkommen? Privatanwender und gewerbliche Anwender klagen über anhaltende und neue Schwierigkeiten. Windows 10 hat ausgedient, Windows 11 ist endlich auf dem Markt. Es bietet neue Features, eine entspannte Benutzeroberfläche und optimierte Kommunikationsmöglichkeiten.

usr: 36
Das ist interessant!