DigitalDas Apple iPad (2021): Wichtigste Neuerungen

14:10  12 oktober  2021
14:10  12 oktober  2021 Quelle:   pressfrom.com

Das iPad ist einer der großen Klassiker von Apple. Obwohl das Unternehmen aus dem Silicon Valley nicht der Erfinder des Tablet-Computers ist, hat es dennoch entscheidend dazu beigetragen, dass heute beinahe jeder Haushalt im Besitz eines solchen ist. Das Tablet vereint die Vorteile des Smartphones mit denen des stationären Rechners. Das iPad setzt immer wieder Standards. Es ist nicht nur das beste Utensil, um Filme zu schauen oder im Internet zu surfen, sondern es auch ist ein wahrhaftig starkes Werkzeug für die Arbeit. Immer mehr nutzen durchschnittliche User ausschließlich das Tablet oder ergänzen damit den Laptop. Das ergibt vor allem dann Sinn, wenn man bereits andere Geräte von Apple nutzt. Die eigene Infrastruktur, was die eigenen Geräte angeht, lässt sich durch ein Tablet einfach und schnell erweitern. Besonders einfach geht das vor allem auch wegen der Tatsache, dass sich Inhalte automatisch synchronisieren und man damit praktisch von sämtlichen Geräten auf die gleiche Art und Weise arbeiten kann.

Natürlich lassen sich mit dem iPad auch die besten und beliebtesten Spiele spielen. Besonders gut geht das im Online Casino mit Startguthaben ohne Einzahlung. Hier hat jeder die Möglichkeit, direkt um die großen Gewinne und Jackpots zu spielen. Besonders viel Spaß macht das mit dem Tablet, da man damit auch von unterwegs die Möglichkeit hat, sich voll und ganz dem Spiel hinzugeben.

Um voll und ganz zu verstehen, wozu das neueste iPad in der Lage ist, muss man einen Blick auf die Neuerungen werfen. Auch wenn ältere Geräte noch immer mit ihrem Funktionsumfang begeistern, sind es vor allem die neuesten Generationen, die Neues und Spannendes mit sich bringen. Die Akkus werden besser, die Bildschirme lösen höher auf und das Bild wird schärfer. Das sind allerdings nur wenige Dinge, mit denen sich die neueste Version des beliebten Klassikers auszeichnet. Es lohnt sich, die Neuerungen im Einzelnen genauer zu betrachten:

  • Der M1 Chip: Die größte Neuerung, die nicht nur das neueste Tablet betrifft, sondern sich auf sämtliche neuen Geräte erstreckt, ist der verbaute Chip. Seit Neuestem setzt Apple endlich auf eigene Chips und ist damit nicht mehr auf die beschränkten Varianten von Drittherstellern angewiesen. Der Chip M1 setzt bereits Maßstäbe und stellt alles bisher Dagewesene in den Schatten. Das Besondere am M1 Chip ist, dass dieser perfekt an die Funktionen der Apple-Geräte angepasst ist. Das bedeutet, dass alles noch ein Stück schneller und flüssiger läuft.

    Seine wirklichen Stärken zeigt der neue Chip allerdings bei der Bildbearbeitung oder beim Schnitt von Videos. Hier stießen klassische Chips oft an ihre Grenzen. Das führte zum Absturz von Programmen und bei älteren Rechnern auch zu Überhitzungen. Mit dem M1 Chip im neuesten iPad, der bereits aus dem Mac Mini und den aktuellen MacBooks bekannt ist, reagiert Apple auch auf die Chipknappheit. Überall fehlt es an den dringend benötigten Halbleitern und indem Apple fortan seine leistungsstarken Chips selbst produziert, entzieht sich das innovative Unternehmen den Strukturen des Marktes.
  • Alte Keyboards: Eine Neuerung, die nicht alle Fans von Apple erfreut, aber aufgrund der Produktpolitik bereits gang und gäbe ist, ist die Tatsache, dass sich alte Keyboards fortan nicht mehr an den neuesten Generationen der iPads nutzen lassen. Wer also sein Tablet weiterhin wie einen stationären Rechner nutzen möchte, der muss wohl oder übel ein neues Keyboard kaufen. Leider gibt es auch keine passenden Adapter von Apple oder von Drittanbietern, um das Problem umgehen zu können. Dieses liegt nämlich darin begründet, dass generell keine Kommunikation zwischen dem alten Zubehör und dem neuen Gerät stattfinden kann.
  • Center Stage: Videotelefonate werden im beruflichen aber auch im privaten Leben immer wichtiger. Leider ist die Qualität der Kameras nicht immer gut und darunter leidet die Qualität der Gespräche deutlich. Center Stage ist ein neues automatisches Programm, das in das neueste iPad integriert wurde. Es setzt sich aus mehreren interessanten Dingen zusammen. Zum einen wurde die Auflösung der Kamera auf erstaunliche 12 Megapixel erhöht. Das ist deswegen erstaunlich, da selbst bei High-End-Laptops die Auflösung zumeist auf fünf bis acht Megapixel beschränkt ist. Was allerdings noch viel erstaunlicher ist, ist die Eingliederung von maschinellem Lernen. Es arbeitet also eine Künstliche Intelligenz im Inneren des Tablets. Diese sorgt dafür, dass die Kamera, obwohl diese fixiert ist, der Person, die spricht, immer automatisch folgt und auf diese scharfstellt.

    Man steht damit bei Gesprächen immer im Mittelpunkt, das verändert die Qualität von Gesprächen enorm und wie besonders diese Funktion ist, das zeigt sich vor allem dann, wenn das Tablet während des Telefonats in der Hand gehalten wird. Das Bild stabilisiert sich praktisch von selbst und wenn man spontan ein wichtiges Gespräch, so etwa mit seinem Vorgesetzten führen muss, so ist das in Zukunft dank Center Stage kein Problem mehr. Diese Neuerung ist nur der Beginn einer Unternehmensstrategie von Apple, bei der ein Versuch unternommen wird, mehr Künstliche Intelligenzen einzubauen. Diese sorgen dafür, dass in Zukunft der Gebrauch der Technik noch angenehmer wird. Das Tablet lernt vom Nutzerverhalten und passt sich automatisch diesem an.
  • Mehr Speicher: Das neueste Tablet hat einen erstaunlichen Speicher von bis zu 2 TB, sofern man das möchte. Für diese Option muss man natürlich als Nutzer tief in die Tasche greifen, aber man darf sich absolut sicher sein, dass immer ausreichend Speicher zur Verfügung steht, um sämtliche Bilder zu speichern oder um sich jede App, die man möchte, herunterzuladen. Das gibt einem erstaunliche Freiheiten, vor allem in Verbindung mit einem größeren Arbeitsspeicher. In der größten Version hat das neue iPad einen Arbeitsspeicher von sagenhaften 16 GB. Das übersteigt die meisten Laptops deutlich und zeigt, welche Ansprüche das Tablet erfüllen will.

    Das neueste iPad ist damit durchaus in der Lage, den stationären Rechner oder den Laptop vollkommen zu ersetzen. Es lässt sich leichter transportieren und der Akku hält locker den ganzen Tag. Es zeigt damit, wohin der Weg der Tablet-Computer in Zukunft gehen wird. Die praktischen Alleskönner werden immer leistungsstärker und flexibler und schon bald werden diese in vielen Bereichen des Lebens beinahe zu einem Muss werden.

Neue Spekulationen um Apple Car: Kommt die Markteinführung früher als gedacht? .
Schon seit geraumer Zeit wird um die Arbeit des US-Techkonzerns Apple an einem eigenen Elektroauto spekuliert. Nun heizte vor wenigen Tagen ein neuer Bericht erst wieder die Spekulationen an. © Bereitgestellt von Finanzen.net INDRANIL MUKHERJEE/AFP/Getty Images • Gerüchteküche brodelt - Neue Spekulationen um Apple Car• Fokus auf Full Self-Driving-Variante• Markteinführung wohl schon für 2025 geplantSchon seit Dezember vergangenen Jahres gab es immer wieder Spekulationen über Apples Pläne, ein eigenes autonomes Elektroauto, das Apple Car, auf den Markt zu bringen.

usr: 3
Das ist interessant!