Digital Legacy-Bug: macOS Monterey kann offenbar USB-Geräte außer Gefecht setzen

10:05  01 november  2021
10:05  01 november  2021 Quelle:   t3n.de

Apple-Event am 14. September: Was wir neben dem iPhone 13 noch erwarten können

  Apple-Event am 14. September: Was wir neben dem iPhone 13 noch erwarten können Am 14. September wird Apple im Zuge seines Special-Events seine neuen iPhones ankündigen. Es wird aber mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht beim iPhone 13 bleiben – was noch zu erwarten ist. © Apple Das Apple Event am 14. September wird mehr als „nur“ neue iPhones hervorbringen. Apple scheint inmitten der Corona-Pandemie seine Zulieferer in den Griff bekommen zu haben. Zumindest muss der Konzern seine traditionelle iPhone-Vorstellung im September nicht wie noch im vergangenen Jahr um einen Monat verschieben.

Mac-Anwender berichten über Probleme nach dem Umstieg auf das brandneue macOS Monterey. USB-Hubs und -Adapter funktionieren bei ihnen schlecht bis gar nicht. Das Problem war schon in der Beta-Phase aufgekommen.

Nach dem Monterey-Update versagen viele USB-Hubs und -Adapter ihren Dienst. © Apple Nach dem Monterey-Update versagen viele USB-Hubs und -Adapter ihren Dienst.

Scheinbar gibt es einen gravierenden Bug in macOS Monterey, dem am 25. Oktober 2021 veröffentlichten Apple-Betriebssystem für Mac-Computer. Der ist den Apple-Entwicklern ausweislich etlicher Foreneinträge bereits seit den Betaversionen bekannt, hat es aber dennoch in die aktuelle Version 12.0.1 geschafft.

Innovativer Einzelbetten-Grundriss im ersten Test - Sterckeman Evolution 542 LJ (2022) im Test

  Innovativer Einzelbetten-Grundriss im ersten Test - Sterckeman Evolution 542 LJ (2022) im Test Über 26.000 Euro kostet der Einzelbettwagen mit GfK-Aufbau, Variobad und Kühlschublade. Rechtfertigen Qualität und Konzept des Franzosen den Preis? CARAVANING testet den brandaktuellen 542 LJ. © Andreas Becker Über 26.000 Euro kostet der Einzelbettwagen mit GfK-Aufbau, Variobad und Kühlschublade. Sterckeman und Caravelair feiern in der Saison 2022 Geburtstag: Sterckeman wird 75 Jahre alt, Caravelair 60.

Mehr zum Thema

macOS Monterey ist da: Diese Macs sind kompatibel, das ist neu

Design-Fail: So machst du die Notch der neuen Macbooks Pro unsichtbar

macOS 12: Einige der neuen Monterey-Features nicht für Intel-Macs

Hubs und Adapter funktionieren in unterschiedlichem Maße nicht

Der Bug besteht darin, dass sich USB-Hubs und andere Adapter nur noch eingeschränkt oder überhaupt nicht an den Macs betreiben lassen. Dabei handelt es sich durchweg um Hubs oder Adapter, die an den USB-C-Port angeschlossen werden, selbst aber weitere Anschlüsse bieten.

In einigen Fällen berichten Nutzer, dass die USB-3.0-Anschlüsse ihres Hubs seit dem Upgrade auf Monterey nicht mehr funktionieren, während HDMI-, USB-C- und andere Hub-Anschlüsse weiterhin wie erwartet funktionieren. In wieder anderen Fällen funktioniert HDMI und/oder Power Delivery nicht. Ebenso gibt es indes Berichte über gar nicht mehr funktionierende Hubs.

Baldige USB-C-Pflicht: Macht Apple seine iPhones bis 2024 komplett anschlusslos?

  Baldige USB-C-Pflicht: Macht Apple seine iPhones bis 2024 komplett anschlusslos? Die EU-Kommission will USB C zum einheitlichen Ladestandard für alle Smartphones, Tablets und viele weitere Gadgets machen. Apple könnte im Zuge dessen weiter querschießen, hat aber wohl keine andere Wahl, als mitzuziehen – oder? © Jan Helge Petri Andreas Floemer. Seit 2009 versucht die EU-Kommission einen einheitlichen Ladestandard für die Smartphones aller Hersteller zu realisieren. Bis heute habe das für Hersteller bislang freiwillige Vorhaben die Anzahl der verschiedenen Ladegerättypen von 30 auf 3 reduziert.

Sogar Hubs, die von Apple zertifiziert sind, können dabei betroffen sein. Alle Betroffenen berichten, dass ihre Hubs zuvor – also unter Big Sur – einwandfrei funktioniert hatten.

Klares Muster fehlt – offenbar Monterey allein schuld

Dabei ist es schwer, ein klares Muster zu erkennen, das über die Tatsache hinausgeht, dass Monterey im Einsatz ist. So schienen zunächst vor allem Macs mit den neuen M1-Chips betroffen zu sein. Inzwischen berichten aber auch Intel-Mac-Nutzer die gleichen Probleme.

Betroffene berichten, dass der Apple-Support ihnen die Probleme bestätigt haben soll. Dort gehe man davon aus, dass sie mit einem kommenden Patch beseitigt werden sollen. Apple hat sich offiziell allerdings nicht zu der Problematik geäußert.

Wer also auf die Hub-Funktionalität angewiesen ist, sollte mit dem Update auf Monterey wohl besser warten, bis Apple einen Patch veröffentlicht hat.

Fortsetzung nach 37 Jahren: Das ist die bewegende Hintergrundgeschichte von "Ghostbusters: Legacy" [Anzeige] .
Mit „Ghostbusters: Legacy“ läuft nun ein Blockbuster in den Kinos, der sich auf der Leinwand durch eine ganz besondere Herzlichkeit auszeichnet. Grund für diese Besonderheit ist die familiäre Intimität hinter den Kulissen.Mit „Ghostbusters: Legacy“ hat sich Regisseur Jason Reitman nämlich vorgenommen, in die Fußstapfen seines Vaters Ivan Reitman zu treten. Dessen Schaffen zeichnet sich nicht nur durch Kult-Komödien wie „Ich glaub' mich knutscht ein Elch!“, „Twins - Zwillinge“ oder „Kindergarten Cop“ aus, sondern natürlich auch durch „Ghostbusters – Die Geisterjäger“ und „Ghostbusters II“.

usr: 21
Das ist interessant!