DigitalErschreckend: Versteckte Karte bei Google Maps zeigt euch, wie jeder eurer Schritte beobachtet wird (A14Y6H)

12:25  18 juni  2019
12:25  18 juni  2019 Quelle:   businessinsider.de

Selbst Google scheitert: Diese Aufgabe löst nur jeder Zweite über 20 richtig

Selbst Google scheitert: Diese Aufgabe löst nur jeder Zweite über 20 richtig 9 - 3 ÷ 1/3 + 1 = ? Diese Rechenaufgabe ging vor einer Weile viral. Sieht aus wie eine simple Rechenaufgabe, doch japanische Forscher haben herausgefunden, dass nur jeder Zweite über 20 auf die richtige Lösung kommt. Der Mathe-Quest ging Ende 20176 sofort viral. Sicher ist, auch wenn sich die Netzgemeinde nicht einig ist: Nur eine Lösung ist korrekt. Und gleich vorne weg: Das Ganze einfach eins zu eins in den Rechner einzutippen oder bei Google danach zu suchen, bringt dich auch nicht weiter. Ohne die richtigen Klammern wird der Bruch der Matheaufgabe falsch dividiert. Du musst also schon selber wissen, wie man einen Doppelbruch richtig auflöst, um auf das Ergebnis zu kommen.

Eine Karte zeigt , wie anders die Erde aussehen würde, wenn es nur 4 Grad wärmer wirdDoch sollte die Erderwärmung auch in Zukunft durch einen erhöhten Kohlendioxidausstoß, die Erschreckend : Versteckte Karte bei Google Maps zeigt euch , wie jeder eurer Schritte beobachtet wird ( A 14 Y .

Google sammelt Daten über euch — das sollte mittlerweile jeder mitbekommen haben. Mit den persönlichen Daten wie dem Aufenthaltsort, der via GPS bestimmt werden kann, ist es Google möglich, gezielt Werbung für euch zu schalten.

Erschreckend: Versteckte Karte bei Google Maps zeigt euch, wie jeder eurer Schritte beobachtet wird (A14Y6H) © Bereitgestellt von Business Insider Inc


Google sammelt Daten über euch — das sollte mittlerweile jeder mitbekommen haben. Mit den persönlichen Daten wie dem Aufenthaltsort, der via GPS bestimmt werden kann, ist es Google möglich, gezielt Werbung für euch zu schalten.

Diese Form der personalisierten Werbung nutzt auch das soziale Netzwerk Facebook. Bei Google Maps ist es auch euch möglich, euer Bewegungsprofil anzusehen und die Aufzeichnungen zu unterbrechen. Wir verraten euch, wie das geht.

Das interessiert andere MSN-Leser:

Die NASA hat Spinnen Drogen verabreicht: Wenn ihr ihre Netze seht, wollt ihr nie wieder Kaffee trinken

Google ermöglicht automatisches Löschen von Webdaten

Google ermöglicht automatisches Löschen von Webdaten Google gibt seinen Nutzern die Möglichkeit, bei dem Internet-Konzern gespeicherte Daten zu besuchten Websites und Orten in regelmäßigen Abständen automatisch löschen zu lassen. Der Zeitraum kann auf 3 oder 18 Monate eingestellt werden, wie Google in einem Blogeintrag am Mittwoch (Ortszeit) mitteilte.

Erschreckend : Versteckte Karte bei Google Maps zeigt euch , wie jeder eurer Schritte beobachtet wird ( A 14 Y 6 H ). Google sammelt Daten über euch — das sollte mittlerweile jeder mitbekommen haben. Mit den persönlichen Daten wie dem Aufenthaltsort, der via GPS bestimmt werden kann, ist es

Erschreckend : Versteckte Karte bei Google Maps zeigt euch , wie jeder eurer Schritte beobachtet wird ( A 14 Y 6 H ). Google sammelt Daten über euch — das sollte mittlerweile jeder mitbekommen haben. Mit den persönlichen Daten wie dem Aufenthaltsort, der via GPS bestimmt werden kann, ist es

Umstrittene Forschung: Russischer Forscher will genmanipulierte Babys schaffen

Jahrtausende alte Nachricht in Ruine entschlüsselt: Sie widerlegt, was wir in der Schule gelernt haben


Aufenthaltsorte anzeigen lassen

Mithilfe der Google-Maps-App greift der Tech-Riese via GPS und Mobildaten die Daten ab — je nach Einstellung sogar rund um die Uhr. Damit erstellt Google ein Bewegungsprofil von euch und personalisiert Werbung für jeden Nutzer, je nachdem, an welchen Geschäften ihr vorbeigekommen seid.

Ihr wollt sehen, was Google über euch gespeichert hat? Dann folgt diesem Link und loggt euch in euren Google-Account ein.

Jetzt könnt ihr euer persönliches Bewegungsprofil einsehen und zwar von jedem einzelnen Tag des vergangenen Monats. Erschreckend? Wen die Sammelwut von Google stört, der kann seinen bisherigen Standortverlauf löschen. Das macht ihr, indem ihr auf das Mülleimer-Symbol klickt oder das Zahnrad betätigt.

Selbst Google scheitert: Diese Aufgabe löst nur jeder Zweite über 20 richtig

Selbst Google scheitert: Diese Aufgabe löst nur jeder Zweite über 20 richtig 9 - 3 ÷ 1/3 + 1 = ? Diese Rechenaufgabe ging vor einer Weile viral. Sieht aus wie eine simple Rechenaufgabe, doch japanische Forscher haben herausgefunden, dass nur jeder Zweite über 20 auf die richtige Lösung kommt. Der Mathe-Quest ging Ende 20176 sofort viral. Sicher ist, auch wenn sich die Netzgemeinde nicht einig ist: Nur eine Lösung ist korrekt. Und gleich vorne weg: Das Ganze einfach eins zu eins in den Rechner einzutippen oder bei Google danach zu suchen, bringt dich auch nicht weiter. Ohne die richtigen Klammern wird der Bruch der Matheaufgabe falsch dividiert. Du musst also schon selber wissen, wie man einen Doppelbruch richtig auflöst, um auf das Ergebnis zu kommen.

Erschreckend : Versteckte Karte bei Google Maps zeigt euch , wie jeder eurer Schritte beobachtet wird ( A 14 Y 6 H ). Google sammelt Daten über euch — das sollte mittlerweile jeder mitbekommen haben. Mit den persönlichen Daten wie dem Aufenthaltsort, der via GPS bestimmt werden kann, ist es

alle Formate Adobe Acrobat PDF (.pdf) Adobe PostScript (.ps) Autodesk DWF (.dwf) Google Earth KML (.kml) Google Earth KMZ (.kmz) Microsoft Excel (.xls) Microsoft PowerPoint (.ppt) Microsoft Word (.doc) Rich Text Format (.rtf) Shockwave Flash (.swf).

Erschreckend: Versteckte Karte bei Google Maps zeigt euch, wie jeder eurer Schritte beobachtet wird (A14Y6H) © Google Maps Standortdaten Google Maps Standortdaten.PNG

So beendet ihr den Datensammelwahn von Google Maps

Klickt ihr auf den Punkt „Standortverlauf pausieren“, dann werden alle Daten ab diesem Zeitpunkt nicht mehr aufgezeichnet, verspricht zumindest Google.

Lest auch: Google Maps hat ein cooles Detail verändert — und kaum jemand hat es bemerkt

Bei Beendigung des Features kann es jedoch zu fehlerhaften Funktionen anderer Dienste kommen, welche die Google Maps-App verwenden, um standortbezogene Daten zu erhalten. Wer sicher sein will, dass Google keine persönlichen Daten mehr bekommt, dem bleibt nur eine Möglichkeit: die App zu deinstallieren.

Mehr auf MSN


Weiterlesen

Kaymer verliert Tour-Karte für die nächste PGA-Saison.
Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer hat die volle Spielberechtigung für die nächste PGA-Saison verloren. © Foto: Sven Hoppe Hat die volle Spielberechtigung für die nächste PGA-Saison verloren: Martin Kaymer. Der 34-Jährige aus Mettmann spielte beim letzten regulären Turnier der Saison in Greensboro im US-Bundesstaat North Carolina eine schwache 75er-Runde und schied mit insgesamt 141 Schlägen vorzeitig aus. Kaymer liegt derzeit im FedExCup-Ranking auf Position 146.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 3
Das ist interessant!