Digital Geleaktes Dokument zeigt, wie viel Microsoft Entwicklern in den Teams von Office, Windows und Xbox zahlt — die Durchschnittsgehälter sind immer sechsstellig

12:20  22 november  2021
12:20  22 november  2021 Quelle:   businessinsider.de

Das verbotene Windows 11 Upgrade im Selbstversuch: – Teil 1

  Das verbotene Windows 11 Upgrade im Selbstversuch: – Teil 1 Das Upgrade von Windows 10 auf Windows 11 wird kostenlos sein, aber es wird vielen Nutzern verwehrt bleiben, weil ihr PC die Mindestanforderungen nicht erfüllt. So geht es auch mir, der Intel Core i7-7700k in meinem primär genutzten Desktop-PC wird, obwohl er nach wie vor über ausreichend Leistung verfügt, von Windows 11 nicht unterstützt. Weil […]Eine Sache vorweg: Microsoft für die Systemanforderungen von Windows 11 zu kritisieren, ist die eine Sache. Das tue ich selbst auch, ich halte das zumindest teilweise für reine Willkür, um den Verkauf neuer Geräte anzukurbeln.

Im Oktober wurde ein internes Dokument geleakt, das die Gehälter und Boni verschiedener Microsoft-Mitarbeiter zeigt. Business Insider konnte das Papier einsehen, es wurde in einem internen Mailverlauf von weiblichen Mitarbeitern geteilt. Darin ging es vor allem um die ungleichen Vergütungen und die Aufstiegschancen zwischen Männern und Frauen im Unternehmen.

Mehr als 1.200 Mitarbeiter haben Details zu ihren Gehältern und Boni freiwillig eingetragen. Über 600 davon arbeiten als Entwickler, zum Teil auch in Führungspositionen etwa bei Microsofts Could-Sparte Azure, im Office-Team und in der Windows-Abteilung. Das durchschnittliche Einkommen der Angestellten, von denen nicht alle ihre spezifische Abteilung angegeben haben, beträgt 185.000 Dollar pro Jahr.

Freitagsgedanken zu Windows 11: Ein echter Neustart wurde für das Marketing geopfert

  Freitagsgedanken zu Windows 11: Ein echter Neustart wurde für das Marketing geopfert Noch vier Tage bis Windows 11: Am 5. Oktober kommt das neue Betriebssystem von Microsoft offiziell auf den Markt. Der Termin ist grundsätzlich eher symbolischer Natur, denn neue Geräte mit vorinstalliertem Windows 11 werden noch eine Weile auf sich warten lassen, lediglich das Microsoft Surface Go 3 erscheint pünktlich zum Release. Wer sofort auf Windows […]Wer sofort auf Windows 11 umsteigen möchte, kann das ab dem kommenden Dienstag manuell tun, sofern die eigene Hardware kompatibel ist. Von sich aus wird Microsoft zunächst nur auf ganz wenigen Geräten das Upgradeangebot einblenden.

Business Insider konnte diese Informationen nicht individuell verifizieren – das Dokument verlangt von den Mitarbeitern sogar, dass sie „die Informationen anonym teilen sollen, damit wir alle eine Gehaltserhöhung bekommen – gebt keine Daten an, durch die man euch ausfindig machen kann. So könnt ihr Ärger vermeiden.“ Da Microsoft um die 190.000 Arbeitnehmer hat, stellt das Dokument bei Weitem keine genaue Übersicht dar – doch es bietet einen seltenen Einblick in die tatsächlichen Gehälter der Mitarbeiter.

Die Analyse von Business Insider konzentriert sich auf die Löhne der Entwickler und unterscheidet dabei zwischen den einzelnen Grundbausteinen des Einkommens – dem Grundgehalt, den Geldprämien und den Einkommen durch Aktienprämien. Die Darstellungen zeigen die niedrigsten, höchsten und durchschnittlichen Gehälter jeder Einheit, so wie sie von den Mitarbeitern in dem Dokument geteilt wurden.

Windows 11 Systemanforderungen und Kompatibilität

  Windows 11 Systemanforderungen und Kompatibilität Windows 11 hat gegenüber Windows 10 höhere Systemanforderungen, vor allem werden zahlreiche Prozessoren, auf denen Windows 10 läuft, von Windows 11 nicht mehr offiziell unterstützt. Das wurde oft und kontrovers diskutiert, die Diskussionen werden mit Sicherheit auch nicht aufhören. Dieser Beitrag hier soll all den Lesern eine Stütze sein, die sich bisher nicht intensiv mit […]Windows 11 unterstützt wie bereits erwähnt nicht alle Prozessoren, auf denen Windows 10 läuft. Um zu prüfen, ob der eigenen PC kompatibel ist, kann man den offiziellen PC Health Check von Microsoft verwenden.

Diese Daten sind mit einigen Vorbehalten behaftet: Während mehr als 200 Angestellte angaben, dass sie in der Azure-Sparte arbeiten, gab es für andere Abteilungen nur neun Einträge. Diese Analyse berücksichtigt auch nicht die speziellen Aktienzuteilungen, die nur etwa 60 der Entwickler erhalten und die daher die obere Hälfte der Vergütungsspanne verzerrt hätten.

Das Dokument zeigt, dass das jährliche Grundeinkommen in wichtigen Abteilungen wie Azure bis zu 500.000 Dollar betragen kann – dazu können noch Aktienprämien von etwa gleichem Wert und Geldprämien bis zu 45.000 Dollar kommen. Außerdem ist zu sehen, wie stark die jährlichen Einkommen innerhalb des Unternehmens variieren. So zeigt das Dokument beispielsweise ein durchschnittliches Einkommen von 220.000 Dollar in den Office-Teams, wohingegen die Xbox-Sparte im Schnitt nur 170.000 Dollar bekommt. Ein Unternehmenssprecher gab an, dass Gehälter bei Microsoft von verschiedenen Faktoren abhängen – Position, Standort, Performance und Marktkonkurrenz.

Windows 11 dreht sich um neue Hardware

  Windows 11 dreht sich um neue Hardware Zum ersten Mal veröffentlicht Microsoft ein Windows-Upgrade, das die meisten seiner bestehenden Kunden nicht nutzen sollen. Vor allem auf neuer Hardware bietet Windows 11 einige Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit, aber auch Ärgernisse. Microsoft bringt mit Windows 11 ein großes Betriebssystem-Upgrade auf den Markt. Technisch gesehen kann man bei Windows 11 argumentieren, dass es sich eigentlich nur um ein Funktionsupdate für Windows 10 handelt. Als Beweis sehen Sie sich einfach die Versionszeichenfolge an, die erscheint, wenn Sie ein Eingabeaufforderungsfenster öffnen: Microsoft Windows [Version 10.0.22000.

Cloud und AI

Microsofts Abteilungen für Cloud und AI (C+AI) kümmern sich um wichtige Geschäfte für den Tech-Riesen, etwa die Azure-Cloud. Das Unternehmen gab an, mit der „Microsoft Cloud“ im letzten Quartal 20,7 Milliarden Dollar eingenommen zu haben – es ist jedoch nicht ganz klar, welche Produkte und Leistungen das einschließt.

Business Insider hat die Vergütung für Mitarbeiter in C+AI-Einheiten wie Azure separat aufgeschlüsselt, mehr dazu im nächsten Abschnitt. 34 Mitarbeiter identifizierten sich nur als „C+AI“-Mitarbeiter. Die von diesen 34 Mitarbeitern angegebenen Einkommenspakete reichen von 124.100 bis 371.000 Dollar, mit einem Durchschnittswert von 176.600 Dollar.

Die Pakete bestehen aus verschiedenen Bausteinen:

  • Grundeinkommen: Hier lag der Durchschnitt bei 152.000 Dollar, ausgehend von einer Spanne von 113.000 bis 195.000 Dollar.
  • Geldprämien: Diese werden normalerweise jährlich vergeben, mit einem Durchschnitt von 18.000 Dollar. Die individuellen Boni reichen von 4.000 bis 50.000 Dollar.
  • Aktienprämien: Werden in der Regel auch jährlich vergeben, mit einem Median von 16.100 Dollar basierend auf einer Spanne von 6.000 bis 60.000 Dollar.

Azure

Azure ist der stärkste Herausforderer des marktführenden Cloud-Dienstes Amazon Web Services. Microsoft meldet keine Zahlen für diese Einheit, doch laut den Ergebnissen vom Oktober sind die Umsätze mit Azure „und anderen Cloud-Diensten“ im ersten Quartal um 50 Prozent gestiegen. Die Gesamtvergütung in der Azure-Einheit reicht von 123.400 bis 1.030.000 Dollar unter den 210 Einträgen in der Tabelle. Der Durchschnittswert liegt bei 185.600 Dollar.

Die Integration von Microsoft Teams in Windows 11 ist eine Katastrophe – für Teams-Nutzer

  Die Integration von Microsoft Teams in Windows 11 ist eine Katastrophe – für Teams-Nutzer Windows 11 kommt mit einer neuen Funktion mit dem simplen Namen „Chat“, die auf Microsoft Teams basiert. Für Privatnutzer ist das keine große Sache, sie können diese Funktion nutzen, ignorieren oder deaktivieren. Wer auf Windows 11 umsteigt und Microsoft Teams für geschäftliche Zwecke nutzt, für den ist die Teams-Integration allerdings ein einziges Chaos. Die Vernachlässigung […]Die Vernachlässigung der Consumer durch Microsoft wurde auf dieser Seite in den letzten Jahren häufig thematisiert. Nun haben wir es aber mit einer Entscheidung zu tun, bei der Microsoft offenbar nur an die Privatkunden dachte und die Auswirkungen auf seine Business-Kunden nicht auf dem Schirm hatte.

Die Pakete bestehen aus verschiedenen Bausteinen:

  • Grundeinkommen: Hier lag der Durchschnitt bei 147.900 Dollar, ausgehend von einer Spanne von 106.000 bis 500.000 Dollar.
  • Geldprämien: Diese werden normalerweise jährlich vergeben, mit einem Durchschnitt von 17.900 Dollar. Die individuellen Boni reichen von 3.700 bis 190.000 Dollar.
  • Aktienprämien: Werden in der Regel auch jährlich vergeben, mit einem Median von 16.000 Dollar basierend auf einer Spanne von 4.700 bis 540.000 Dollar.

Commerce and Ecosystems

Microsoft beschreibt den Bereich Commerce and Ecosystems in einigen Stellenausschreibungen als „verantwortlich für Dienste zur Bereitstellung von Abrechnungen, Kostenmanagement und Kommunikation für Millionen von Kunden“. Charlotte Yarkoni, die Leiterin der Abteilung, sieht es hingegen als „Kunden- und Partnerplattform für Unternehmen, ISVs, Partner, Entwickler, Startups und Studenten“. Die Gesamtsumme der Einkommen reicht von 149.600 bis 260.232 Dollar, mit einem Durchschnittswert von 174.378,50 Dollar.

Die Pakete bestehen aus verschiedenen Bausteinen:

  • Grundeinkommen: Hier lag der Durchschnitt bei 140.500 Dollar, ausgehend von einer Spanne von 125.000 bis 182.732 Dollar.
  • Geldprämien: Diese werden normalerweise jährlich vergeben, mit einem Durchschnitt von 17.250 Dollar. Die individuellen Boni reichen von 9.200 bis 35.500 Dollar.
  • Aktienprämien: Werden in der Regel auch jährlich vergeben, mit einem Median von 15.200 Dollar basierend auf einer Spanne von 9.600 bis 42.000 Dollar.

Experiences and Devices

Microsofts Team für Experiences and Devices ist für einen großen Teil des Geschäfts verantwortlich – etwa für die Business-Anwendungen von Microsoft 365. Der Dienst wurde 2017 eingeführt und umfasst Office 365, das cloudbasierte Versionen der wichtigsten Programme des Unternehmens enthält: Word und Excel, Tools für die Zusammenarbeit wie OneDrive und SharePoint, die Chat-App Microsoft Teams und sogar das Betriebssystem Windows 10.

Windows 11: Umfangreiches Wartungsupdate inkl. Fix für AMD-CPUs im Test

  Windows 11: Umfangreiches Wartungsupdate inkl. Fix für AMD-CPUs im Test Microsoft testet das erste große Wartungsupdate für Windows 11, mit dem über 60 Fehler behoben werden. Unter anderem ist auch ein Fix für die Performance-Probleme auf Systemen mit AMD-Prozessoren enthalten, der ersten Rückmeldungen zufolge aber noch keine hundertprozentige Wirkung hat. Die Insider in den Kanälen Beta und Release Preview erhalten das Update KB5006746 für Windows […]Die Insider in den Kanälen Beta und Release Preview erhalten das Update KB5006746 für Windows 11, welches die Build-Version auf 22000.282 anhebt.

Business Insider hat die Vergütungen der E+D-Abteilungen, etwa von Office- und Windows-Entwicklern, speziell aufgeschlüsselt, mehr dazu weiter unten. 44 Mitarbeiter gaben sich jedoch nur als „E+D“-Arbeitnehmer aus. Die von diesen Mitarbeitern angegebenen Gesamtvergütungen reichten von 123.200 bis 438.000 Dollar, mit einem Mittelwert von 190.000 Dollar.

Die Pakete bestehen aus verschiedenen Bausteinen:

  • Grundeinkommen: Hier lag der Durchschnitt bei 148.000 Dollar, ausgehend von einer Spanne von 113.000 bis 225.000 Dollar.
  • Geldprämien: Diese werden normalerweise jährlich vergeben, mit einem Durchschnitt von 17.600 Dollar. Die individuellen Boni reichen von 0 bis 49.000 Dollar.
  • Aktienprämien: Werden in der Regel auch jährlich vergeben, mit einem Median von 16.800 Dollar basierend auf einer Spanne von 0 bis 168.000 Dollar.
  • Die Gesamtvergütung von sechs Entwicklern, die angaben, speziell für Microsoft 365 zu arbeiten, reichte von 119.500 bis 278.200 Dollar, mit einem Median von 170.450 Dollar. Die Angaben von sieben Entwicklern, die an der Chat-App Teams arbeiteten, zeigen eine Gehaltsspanne von 137.000 bis 250.800 Dollar und einem Durchschnittswert von 201.800 Dollar.

Windows

Windows ist das Flaggschiff unter den PC-Betriebssystemen und ein wichtiger strategischer Treiber für Microsoft – insbesondere seit der Veröffentlichung von Windows 11. In seinem letzten Ergebnisbericht meldete Microsoft, dass der Windows-Umsatz um 525 Millionen Dollar bzw. 10 Prozent gestiegen sei. Die Gesamtsumme der Windows-Vergütungspakete in den 14 Einträgen reichte von 139.000 bis 304.718 Dollar, mit einem Durchschnittswert von 186.250 Dollar.

Verteilung der Browser und Betriebssysteme im Oktober 2021: Windows 11 versteckt sich

  Verteilung der Browser und Betriebssysteme im Oktober 2021: Windows 11 versteckt sich Ein neuer Monat bricht an und wie immer bringen wir unsere Statistik über die Verteilung der Browser und Betriebssysteme auf den neuesten Stand. Windows 11 ist seit knapp einem Monat auf dem Markt, taucht in den Statistiken allerdings noch nirgends auf. Das dürfte technische Gründe haben, die möglicherweise gar nicht so leicht zu lösen sind. […]Laut einer inoffiziellen Statistik von AdDuplex läuft Windows 11 bereits auf rund fünf Prozent aller Windows-Computer. Der Anteil am Gesamtmarkt dürfte auf jeden Fall kleiner, dennoch aber bereits deutlich größer Null sein. Sowohl in den Statistiken von Statcounter als auch in den Auswertungen von Google Analytics ist Windows 11 bis jetzt allerdings nicht zu sehen.

Die Pakete bestehen aus verschiedenen Bausteinen:

  • Grundeinkommen: Hier lag der Durchschnitt bei 142.900 Dollar, ausgehend von einer Spanne von 118.700 bis 205.418 Dollar.
  • Geldprämien: Diese werden normalerweise jährlich vergeben, mit einem Durchschnitt von 18.550. Die individuellen Boni reichen von 9.700 bis 45.300 Dollar.
  • Aktienprämien: Werden in der Regel auch jährlich vergeben, mit einem Median von 19.100 Dollar basierend auf einer Spanne von 6.000 bis 54.000 Dollar.

Office

Kirk Koenigsbauer ist der Vizepräsident von Microsoft 365. © Bereitgestellt von Business Insider Deutschland Kirk Koenigsbauer ist der Vizepräsident von Microsoft 365.

Office ist Microsofts Flaggschiff für Unternehmenssoftware, und die Cloud-basierte Version Microsoft 365 hat sich als Segen für das gesamte Cloud-Geschäft des Unternehmens erwiesen. Die Gesamtvergütungen von 45 Microsoft-Mitarbeitern reichten von 123.600 bis 495.000 Dollar, mit einem Durchschnitt von 210.000 Dollar.

Die Pakete bestehen aus verschiedenen Bausteinen:

  • Grundeinkommen: Hier lag der Durchschnitt bei 157.000 Dollar, ausgehend von einer Spanne von 114.000 bis 220.000 Dollar.
  • Geldprämien: Diese werden normalerweise jährlich vergeben, mit einem Durchschnitt von 19.000 Dollar. Die individuellen Boni reichen von 0 bis 132.000 Dollar.
  • Aktienprämien: Werden in der Regel auch jährlich vergeben, mit einem Median von 20.000 Dollar basierend auf einer Spanne von 5.000 bis 200.000 Dollar.

Bing

Yusuf Mehdi, der Vizepräsident des Unternehmens für Modernes Leben, Suche und Geräte. © Bereitgestellt von Business Insider Deutschland Yusuf Mehdi, der Vizepräsident des Unternehmens für Modernes Leben, Suche und Geräte.

Bing ist die Suchmaschine von Microsoft. In der letzten Gewinnmitteilung gab Microsoft an, dass die Werbeeinnahmen aus dem Bereich Suche und Nachrichten um 713 Millionen Dollar bzw. 37 Prozent gestiegen seien. Die Gesamtsumme der Bing-Vergütungspakete in den neun Einträgen reichte von 110.000 bis 1.068.601 Dollar, mit einem Durchschnittswert von 156.000 Dollar.

Fragen und Antworten zu Windows 11 SE: Für Endkunden verfügbar, aber nicht empfohlen

  Fragen und Antworten zu Windows 11 SE: Für Endkunden verfügbar, aber nicht empfohlen Mit Windows 11 SE steht seit Anfang November eine neue Edition von Windows zur Verfügung, mit der Microsoft auf den Bildungsbereich zielt. Diskutiert wird diese neue Version selbstverständlich auch außerhalb der Zielgruppe, daher ist es sinnvoll, die wichtigsten Fakten zu kennen. Ich habe sie auf Basis der vorliegenden Informationen von Microsoft kompakt aufbereitet. Jeder darf […]Windows 11 SE gibt es nicht einzeln zu kaufen, sondern nur in Verbindung mit einem entsprechenden Gerät. Die Verfügbarkeit dieser Geräte ist nicht limitiert, wenn also jemand einen Weg findet, beispielsweise ein Surface Laptop SE zu kaufen, dann ist das grundsätzlich möglich.

Die Pakete bestehen aus verschiedenen Bausteinen:

  • Grundeinkommen: Hier lag der Durchschnitt bei 129.000 Dollar, ausgehend von einer Spanne von 110.000 bis 186.000 Dollar.
  • Geldprämien: Diese werden normalerweise jährlich vergeben, mit einem Durchschnitt von 11.000 Dollar. Die individuellen Boni reichen von 0 bis 45.000 Dollar.
  • Aktienprämien: Werden in der Regel auch jährlich vergeben, mit einem Median von 16.000 Dollar basierend auf einer Spanne von 0 bis 45.400 Dollar.

Core Services Engineering and Operations

Microsofts Chief Technology Officer Kevin Scott. © Bereitgestellt von Business Insider Deutschland Microsofts Chief Technology Officer Kevin Scott.

Laut Microsoft ist das Team rund um Core Services Engineering and Operations „eine Abteilung der internen IT von Microsoft“. Die Aufgabe des Teams ist es, „die Infrastruktur und die Netzwerke“ instand zu halten, die es „den Mitarbeitern ermöglichen, eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen zu entwickeln.“ Die Gesamtsumme der CSEO-Vergütungspakete in den 11 Einträgen reichte von 100.000 bis 315.000 Dollar, mit einem Durchschnittswert von 164.100 Dollar.

Die Pakete bestehen aus verschiedenen Bausteinen:

  • Grundeinkommen: Hier lag der Durchschnitt bei 134.800 Dollar, ausgehend von einer Spanne von 70.000 bis 165.000 Dollar.
  • Geldprämien: Diese werden normalerweise jährlich vergeben, mit einem Durchschnitt von 15.400 Dollar. Die individuellen Boni reichen von 3.200 bis 30.000 Dollar.
  • Aktienprämien: Werden in der Regel auch jährlich vergeben, mit einem Median von 14.400 Dollar basierend auf einer Spanne von 4.800 bis 30.000 Dollar.

Developer Division

Julia Liuson ist Chefin der Developer Division. © Bereitgestellt von Business Insider Deutschland Julia Liuson ist Chefin der Developer Division.

Zu Microsofts Developer Division gehört die Open-Source-Plattform GitHub, die der Tech-Riese im Jahr 2018 für 7.5 Milliarden Dollar übernahm, zusätzlich zu anderen Entwickler-Tools wie Visual Studio. Vor Kurzem ernannte Microsoft Julia Liuson zur neuen Leiterin der Abteilung, nachdem GitHub-CEO Nat Friedman angekündigt hatte, das Unternehmen zu verlassen. Die Gesamtvergütungspakete der 10 Einträge reichten von 131.000 bis 282.000 Dollar, mit einem Median von 161.690 Dollar.

Die Pakete bestehen aus verschiedenen Bausteinen:

  • Grundeinkommen: Hier lag der Durchschnitt bei 136.090 Dollar, ausgehend von einer Spanne von 114.000 bis 200.000 Dollar.
  • Geldprämien: Diese werden normalerweise jährlich vergeben, mit einem Durchschnitt von 16.500 Dollar. Die individuellen Boni reichen von 0 bis 37.000 Dollar.
  • Aktienprämien: Werden in der Regel auch jährlich vergeben, mit einem Median von 13.000 Dollar basierend auf einer Spanne von 0 bis 45.000 Dollar.

Web Experiences Team

Microsoft-CEO Satya Nadella. © Bereitgestellt von Business Insider Deutschland Microsoft-CEO Satya Nadella.

Microsoft beschreibt die Sparte Web Experiences, oder WebXT, in Stellenausschreibungen als ein Team, das eine ganz besondere Verantwortung hat: „Erstellung umfassender und ansprechender Inhalte, Dienste und Plattformen für Verbraucher, damit diese überall und auf jedem Gerät auf die benötigten Informationen zugreifen können, und für Unternehmen, um die Erfahrungen ihrer Mitarbeiter und Kunden zu verbessern.“ Zu dieser Abteilung gehören auch Microsofts Suchmaschine Bing und der Browser Microsoft Edge. Die Gesamtsumme der WebXT-Vergütungspakete reicht bei 18 Einträgen von 125.200 bis 365.500 Dollar, mit einem Median von 187.600 Dollar.

Die Pakete bestehen aus verschiedenen Bausteinen:

  • Grundeinkommen: Hier lag der Durchschnitt bei 140.250 Dollar, ausgehend von einer Spanne von 114.100 bis 220.000 Dollar.
  • Geldprämien: Diese werden normalerweise jährlich vergeben, mit einem Durchschnitt von 18.900 Dollar in dieser Einheit. Die individuellen Boni reichen von 5.100 bis 49.500 Dollar.
  • Aktienprämien: Werden in der Regel auch jährlich vergeben, mit einem Median von 18.100 Dollar basierend auf einer Spanne von 6.000 bis 96.000 Dollar.

Xbox

Phil Spencer leitet das Xbox-Team bei Microsoft. © Bereitgestellt von Business Insider Deutschland Phil Spencer leitet das Xbox-Team bei Microsoft.

Im letzten Bericht verkündete Microsoft, dass der Umsatz der Spiele-Sparte Xbox im ersten Quartal um 501 Millionen Dollar bzw. 16 Prozent gestiegen sei, was wohl auf den großen Ansturm auf die Xbox-Konsolen zurückzuführen ist. Die Gesamtvergütung der Xbox-Mitarbeiter reichte von 140.600 bis 299.000 Dollar, mit einem Median von 170.115,50 Dollar.

Die Pakete bestehen aus verschiedenen Bausteinen:

  • Grundeinkommen: Hier lag der Durchschnitt bei 136.750 Dollar, ausgehend von einer Spanne von 120.000 bis 200.000 Dollar.
  • Geldprämien: Diese werden normalerweise jährlich vergeben, mit einem Durchschnitt von 16.600 Dollar. Die individuellen Boni reichen von 8.200 bis 44.000 Dollar.
  • Aktienprämien: Werden in der Regel auch jährlich vergeben, mit einem Median von 12.400 Dollar basierend auf einer Spanne von 0 bis 55.000 Dollar.
Sadya Nadella © David Ryder/Bloomberg/Getty Images Sadya Nadella

Video: iPhone selbst reparieren? Apple bietet Ersatzteile an (ItsinTV)

Fragen und Antworten zu Windows 11 SE: Für Endkunden verfügbar, aber nicht empfohlen .
Mit Windows 11 SE steht seit Anfang November eine neue Edition von Windows zur Verfügung, mit der Microsoft auf den Bildungsbereich zielt. Diskutiert wird diese neue Version selbstverständlich auch außerhalb der Zielgruppe, daher ist es sinnvoll, die wichtigsten Fakten zu kennen. Ich habe sie auf Basis der vorliegenden Informationen von Microsoft kompakt aufbereitet. Jeder darf […]Windows 11 SE gibt es nicht einzeln zu kaufen, sondern nur in Verbindung mit einem entsprechenden Gerät. Die Verfügbarkeit dieser Geräte ist nicht limitiert, wenn also jemand einen Weg findet, beispielsweise ein Surface Laptop SE zu kaufen, dann ist das grundsätzlich möglich.

usr: 1
Das ist interessant!