Digital: WhatsApp droht mit Kontosperre - das steckt dahinter - PressFrom - Deutschland

DigitalWhatsApp droht mit Kontosperre - das steckt dahinter

14:15  10 juli  2019
14:15  10 juli  2019 Quelle:   wunderweib.de

WhatsApp-Hammer: Auf diesen Handys ist der Messenger bald nutzlos

WhatsApp-Hammer: Auf diesen Handys ist der Messenger bald nutzlos Das dürfte viele Nutzervon "WhatsApp" gar nicht schmecken: Der beliebten Messenger wird bald nur noch auf bestimmten Smartphones funktionieren!WhatsApp wird auf einigen Smartphones bald nicht mehr nutzbar sein. Laut übereinstimmender Medienberichte, soll der Support für alle Windows-Betriebssysteme bereits Ende des Jahres eingestellt werden.

Ein Smartphone mit WhatsApp liegt auf einem Bett: Ein Kettenbrief droht Nutzern mit der Kontosperre . (Quelle: Bruno Amaral/imago images). Wer gegen die WhatsApp -Regeln verstößt, kann gesperrt werden. Derzeit werden viele Nutzer aber völlig grundlos vor einer Kontosperre gewarnt.

Weihnachtsmann-Darsteller: Auf WhatsApp kursiert ein Kettenbrief mit einem weihnachtlichen Rätsel. Was steckt dahinter ? Wer es nicht löse, dessen Profilbild soll zur Strafe in einen Weihnachtsmann verwandelt werden. Das steckt dahinter .

WhatsApp droht mit Kontosperre - das steckt dahinter © Bereitgestellt von Bauer XCEL Media Deutschland KG WhatsApp droht mit Kontosperre - das steckt dahinter

WhatsApp droht derzeit mit einer Kontosperre. Doch keine Panik: Dahinter steckt wieder mal ein Kettenbrief.

Zuletzt sorgte eine technische Störung bei Facebook, Instagram und WhatsApp dafür, dass Millionen Nutzer die Social Media-Kanäle nicht benutzen konnten. Jetzt droht der Messenger mit einer Kontosperre - in einem Kettenbrief.

WhatsApp: Wird mein Konto jetzt gesperrt?

Vorab: Da es sich um einen nervigen Kettenbrief handelt, musst du dir keine Gedanken machen. Dieser ist weder gefährlich, noch führt er dazu, dass du deinen Zugang mehr zur App hast. Allerdings wirkt der Brief wie eine offizielle Mitteilung von Facebook: Dort heißt es, der WhatsApp-CEO Jim Balsamico beschwere sich darüber, dass die Messenger-App zu viele User habe. Um die Anzahl zu reduzieren, sollte diese Nachricht an zehn Kontakte weitergeleitet werden. Ansonsten würde dein Konto in den 48 Stunden gelöscht werden. Für die Aktivierung verlange WhatsApp dann 25 Euro. Völliger Blödsinn!

Medien: Hecking Kandidat beim Hamburger SV

Medien: Hecking Kandidat beim Hamburger SV Dieter Hecking ist offenbar einer der Kandidaten auf den Cheftrainer-Posten beim Fußball-Zweitligisten Hamburger SV. Wie die Bild berichtet, wurde der scheidende Coach des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach bereits von der Vereinsführung kontaktiert. Gleiches soll laut Angaben der Zeitung auch für Bruno Labbadia gelten, der nach der Saison den VfL Wolfsburg verlässt und bereits zweimal Trainer in Hamburg war (2009 bis 2010 und 2015 bis 2016).

WhatsApp ist für die Nutzer kostenlos. Trotzdem will der Mutterkonzern Facebook mit dem Messenger Geld verdienen – durch Werbung. Kontosperre droht : WhatsApp warnt vor werbefreien Klonen. In Wahrheit stecken dahinter aber Algorithmen, die die Werbung passend zu Geschlecht, Alter

Kontosperre droht . WhatsApp warnt vor modifizierten App-Klonen des Messengers. Wer WhatsApp über eine modifizierte App benutzt, riskiert eine Kontosperre . Die Facebook-Tochter wehrt sich damit vor allem gegen zwei Konkurrenz-Apps, die immer beliebter werden.

Die Top-News der MSN-Leser:

Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam: "Das Gesetz ist gestorben"

Botschafter-Affäre: Trump zielt auf May

Türkei: Erdogan sorgt für große Empörung

Barbados: Paar leiht sich im Urlaub Jetski und verschwindet spurlos

Wie das Portal ,Mimikama' berichtet, lautet der Kettenbrief so (Rechtschreibfehler inklusive):

WhatsApp-Kettenbrief: So solltest du jetzt handeln

Du hast einen Kettenbrief bekommen? Dann kannst du ihn einfach ignorieren oder löschen. Denn mal ehrlich: Dass WhatsApp User loswerden möchte, ist eine ziemlich absurde Vorstellung ...

Das Portal Mimikama hat eine Übersicht zu typischen WhatsApp-Kettenbriefen erstellt. Auch die kannst du getrost unbeachtet lassen.

Das könnte dich auch interessieren:

Barcelona: Ter Stegen erleidet Knieverletzung

Barcelona: Ter Stegen erleidet Knieverletzung Fußball-Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen vom spanischen Meister FC Barcelona hat sich am Donnerstag im Training am rechten Knie verletzt.

WhatsApp -Richtlinien : Diese Regeln müssen Nutzer befolgen, sonst droht die Kontosperre . Teilen. Neue RichtlinienDiese Regeln müssen Whatsapp -Nutzer befolgen – sonst droht die Kontosperre . Geheimes NachrichtenprotokollApp macht es möglich: So lesen Sie gelöschte

Ansonsten droht Kontosperre . Davor warnt WhatsApp in seinen Nutzungsrichtlinien. Diese Regeln sollten Sie nicht brechen. Wer WhatsApp nutzt, muss auch die Regeln des Messengers beachten. Ansonsten droht Kontosperre .

Mehr auf MSN

Whatsapp: Neues Feature teilt Status mit Facebook und anderen Apps.
Demnächst soll es die Möglichkeit geben, den Whatsapp-Status mit Apps wie Facebook, Instagram, Gmail und Google Photos zu teilen. Für Beta-Nutzer ist das neue Feature schon verfügbar. Nutzer der Whatsapp-Beta Version können seit Mittwoch ihren Status direkt auf Facebook teilen. Unter „My Status“ erscheint nun der Befehl „Share to Facebook Story“. In einem weiteren Schritt kann man wie gewohnt einstellen, ob die Story öffentlich oder nur einem bestimmten Personenkreis angezeigt wird.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 2
Das ist interessant!