Digital: Digitale Skills: Studie sieht dringenden Nachholbedarf in der Mitarbeiterqualifizierung - PressFrom - Deutschland

DigitalDigitale Skills: Studie sieht dringenden Nachholbedarf in der Mitarbeiterqualifizierung

00:05  19 juli  2019
00:05  19 juli  2019 Quelle:   msn.com

Doch keine schnelle Klärung im Fall Lübcke

Doch keine schnelle Klärung im Fall Lübcke Ein Mann wurde in Gewahrsam genommen, befragt - und mangels dringenden Tatverdachts wieder entlassen. Im Fall des getöteten Regierungspräsidenten muss die Polizei weiter nach dem Täter suchen.

Personaler sehen einer Studie der Unternehmensberatung Deloitte zufolge dringenden Nachholbedarf bei der Vermittlung digitaler Skills an Digitale Skills wichtiger denn je. 92 Prozent der Befragten sehen konsequenterweise den Auf- und Ausbau von digitalen Kenntnissen

Experten sehen die in Deutschland anzutreffende Skepsis vor allem damit begründet, dass Unternehmen hierzulande ohnehin die niedrigsten Welche Potenziale verspricht das digitale Mahnwesen? Anders als in Deutschland verbinden Unternehmen weitere positive Erwartungen mit

Digitale Skills: Studie sieht dringenden Nachholbedarf in der Mitarbeiterqualifizierung © Alexander Supertramp / Shutterstock Bist du digital ready?

Personaler sehen einer Studie der Unternehmensberatung Deloitte zufolge dringenden Nachholbedarf bei der Vermittlung digitaler Skills an ihre Mitarbeiter.

Die Personaler in Deutschland sind skeptisch. Das ist eines der Ergebnisse der Human-Capital-Trendstudie 2019 der Unternehmensberatung Deloitte. Nur 34 Prozent der Befragten würden demnach ihre jeweilige Belegschaft als „digital ready“, also als bereit für die digitalisierte Zukunft, beschreiben.

Diese Zahl lässt sich noch einmal in Betriebe der Consumer-Industrien teilen, wo nur 19 Prozent ihren Belegschaften ausreichende Kenntnisse und Fertigkeiten bescheinigen, während es in Unternehmen, die wissensintensive Dienstleistungen für Kundenunternehmen (sogenannte Professional Services) anbieten, mit 43 Prozent zu einem besseren, aber immer noch schwachen Umfrageergebnis kommt. Alle anderen Industrien liegen dazwischen, also im schwachen bis ganz schwachen Bereich.

Cristiano Ronaldo will sich nicht zur Ballon-d'Or-Debatte äußern: "Dazu sage ich nichts"

Cristiano Ronaldo will sich nicht zur Ballon-d'Or-Debatte äußern: Cristiano Ronaldo wollte sich nach dem Nations-League-Triumph Portugals gegen die Niederlande (1:0) nicht zum Thema Ballon d'Or äußern. "Nein, ich spreche nicht über den Ballon d'Or", entgegnete er im Anschluss auf entsprechende Fragen. "Mein Ziel in diesem Spiel war es, zu gewinnen und gut zu spielen", ergänzte Ronaldo, der mit Juventus Turin in der abgelaufenen Saison den Titel in der Serie A feiern konnte.

Digitale Medien in der beruflichen Bildung. Digitale Medien sind aus der beruflichen Aus- und Weiterbildung nicht mehr wegzudenken. Ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung initiiertes Imagevideo zeigt anhand ausgewählter Anwendungen beispielhafte Einsatzmöglichkeiten.

Professioneller als Word! – Schreibe jetzt kostenlos einen Lebenslauf für deine perfekte Bewerbung und wähle aus vielen Muster-Vorlagen und Designs.

Digitale Skills wichtiger denn je

92 Prozent der Befragten sehen konsequenterweise den Auf- und Ausbau von digitalen Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten in ihren Belegschaften für die Zukunftsfähigkeit ihrer Unternehmen in den nächsten drei Jahren als wichtig oder sehr wichtig an. 94 Prozent der Studienteilnehmer entwickeln bereits entsprechende Aktivitäten und versuchen, die digitalen Skills der Mitarbeiter mit verschiedenen Ansätzen zu verbessern.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Flächendeckendes 5G: Man muss auch wollen

Digital: Deutschland bekommt eine Agentur für Innovation

Moodpath: Mit dieser App erkennst du die Symptome

Dabei liegen On-the-Job-Trainings und Selbstlern-Formate vorne, aber auch Klassenraum-Trainings oder Expertenvorträge werden genutzt.

Bericht: Atletico Madrid zeigt Interesse an Ante Rebic von Eintracht Frankfurt

Bericht: Atletico Madrid zeigt Interesse an Ante Rebic von Eintracht Frankfurt Nach einer bemerkenswerten Saison weckt Rebic Begehrlichkeiten bei zahlreichen Top-Klubs im Ausland. Nun ist angeblich auch Atletico am Kroaten dran. Der spanische Vizemeister Atletico Madrid ist angeblich an einer Verpflichtung des kroatischen Nationalspielers Ante Rebic von Eintracht Frankfurt interessiert. Das berichtet die Bild.

„ Digital mündig werden Schüler erst, wenn sie die Technik in ihrer grundlegenden Funktionsweise sowie ihrer sozialen und ethischen Dimension verstehen", hieß es von der Körber-Stiftung. Dem Report zufolge sind Eltern erster Ansprechpartner ihrer Kinder, wenn es um den Umgang mit digitalen

Dringenden Handlungsbedarf sieht der Aktionsrat in der Lehrerausbildung. „Data Science“ müsse nicht nur während des Studiums vermittelt werden, sondern auch ein Schwerpunkt in der Fort- und Weiterbildung der Lehrer sein. Laut Umfragen sieht auch die große Mehrheit der Lehrkräfte selbst die

Große Generationsunterschiede bei digitalen Skills

Bei der Bewertung der digitalen Skills innerhalb der Belegschaften gibt es deutliche Unterschiede, die sich am Alter der Beschäftigten ablesen lassen. So sind Angehörige der Generation Z weit überwiegend mit guten bis sehr guten Skills ausgestattet. Diese Beurteilung verschlechtert sich dann über die Generationen. Babyboomer sind danach überwiegend nur ungenügend bis ausreichend ausgestattet.

Mit digitalen Skills sind nicht bloß Hard Skills wie die Fähigkeit, ein Office-Programm fachgerecht zu bedienen, gemeint. Vielmehr gehören zu den digitalen Skills auch Soft Skills wie das Finden und Bewerten von Informationen, der empathische Umgang mit Personen über elektronische Kommunikationswege, die Einhaltung rechtlicher und sozialer Konventionen, das Erkennen digitaler Bedrohungen durch Viren und anderes oder das Erkennen, Vermeiden und Verhindern von unerwünschten Umgangsformen wie Cyberbullying oder Radikalisierung. Ebenso gehört in dieses Skillset auch das Bewusstsein für die eigene Online-Identität und die Kontrolle derselben durch entsprechend angepasste Verhaltensweisen.

Eine neue Studie zeigt, warum Kinder an deutschen Schulen nicht richtig auf die Zukunft vorbereitet werden

Eine neue Studie zeigt, warum Kinder an deutschen Schulen nicht richtig auf die Zukunft vorbereitet werden Die Digitalisierung bringt nicht nur neue Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt mit sich, sondern auch Herausforderungen. Um sich diesen stellen zu können ist zumindest ein Mindestmaß an digitaler Bildung notwendig. Für Schulen bedeutet dies, dass sie die Schülerinnen und Schüler fit für die digitale Zukunft machen müssen. Doch wie soll das gehen, wenn mehr als die Hälfte der Lehrkräfte sich den digitalen Anforderungen selbst nicht gewachsen sieht? Eine Studie der Maastricht University und der Plattform „Studitemps“ zeigt, dass nur 45 Prozent der Studierenden sich auf die digitalen Anforderungen des Berufslebens vorbereitet fühlen.

Studien haben bestätigt, dass viele Lehrer in Deutschland den Einsatz von digitalen Medien im Unterricht grundsätzlich begrüßen. Oft wird außerdem beobachtet, dass die Aufmerksamkeit und Motivation bei den Schülern steigt, wenn digitale Medien in den Unterricht miteinbezogen werden.

Die Studie „Berufsbildung für eine digitale Arbeitswelt“ untersucht, vor welche Herausforderungen die Digitalisierung die Berufsbildung stellt und in welcher Weise sie Ziel, Inhalt und Was schon vorbildlich funktioniert, wo Nachholbedarf besteht und was es konkret zu tun gilt, haben wir in der beigelegten

Das ist die Struktur der Human-Capital-Trendstudie 2019

Nach Angaben der Unternehmensberatung Deloitte nahmen weltweit knapp 10.000 Teilnehmer aus 119 Ländern an der nicht repräsentativen Studie teil. Die Zahl der Teilnehmer aus Deutschland betrug mehr als 600. Der Großteil der Teilnehmer stammt mit 79 Prozent aus dem Personalbereich. 44 Prozent der Teilnehmenden aus Deutschland gehören dem mittleren Management und 18 Prozent der Geschäftsführung an.

Stark repräsentiert sind die Bereiche Dienstleistung, Konsumgüter, Energie und Ressourcen. Die Teilnehmer stammen etwa zu gleichen Teilen aus kleinen, mittleren und großen Organisationen, wobei die Definition einer kleinen Organisation bis 1.000 Beschäftigte reicht.

Deloitte erbringt vielfältige Beratungsdienstleistungen über ein weltweites Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in über 150 Ländern und beschäftigt global 286.000 Mitarbeiter.

Mehr auf MSN

Studie zeigt Elektro-Camper - Tesla-Wohnmobil Vanlifer.
Tesla bringt 2020 einen elektrischen Sattelschlepper auf den Markt. Auf dessen Basis hat die Londoner Designfirma Vanlifer, spezialisiert auf Ausbauten, eine Wohnmobil-Studie kreiert. © Jason Hablous Wie könnte die Zukunft eines elektrischen Wohnmobils aussehen? Vanlifer hat das mal visualisiert. So weit entfernt in der Zukunft scheint so ein E-Wohnmobil von Tesla nicht zu sein, schaut man sich die neueste Studie an. Der Vanlifer bleibt vorne bei dem aerodynamischen Design des Tesla Semi-Truck inklusive Hochdach. Den hinteren Sattel-Bereich nutzt er für den Aufbau des mobilen Zuhauses.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 4
Das ist interessant!