Digital: Microsofts Mixer ab sofort in StreamOn der Telekom enthalten - PressFrom - Deutschland

DigitalMicrosofts Mixer ab sofort in StreamOn der Telekom enthalten

12:05  14 august  2019
12:05  14 august  2019 Quelle:   msn.com

Kann Holzsplitter enthalten: Discounter Aldi ruft beliebtes Speiseeis zurück

Kann Holzsplitter enthalten: Discounter Aldi ruft beliebtes Speiseeis zurück Kunden bekommen auch ohne Kassenbon das Geld zurück.

StreamOn Music&Video ist in den Tarifen MagentaMobil L, Family Card L, MagentaMobil M Young und MagentaMobil L Young kostenlos zubuchbar. Ab sofort können alle Smartphone-Besitzer ihren Lieblingssender ERF Plus ganz einfach in die Tasche stecken und mitnehmen – mit der neuen ERF

Microsofts Mixer ab sofort in StreamOn der Telekom enthalten . Verteilung der Desktop-Browser und Betriebssysteme im Juli 2019. Nachgereicht: Firmware-Rundumschlag für die Microsoft Surface Familie.

Microsofts Mixer ab sofort in StreamOn der Telekom enthalten © Bereitgestellt von Martin Geuss (Blog Dr. Windows) Microsoft Mixer

Gute Nachrichten für Microsoft, aber vor allen Dingen auch für Gaming-Fans, die gerne Streams über Mixer auf dem Smartphone schauen und gleichzeitig Telekom-Kunde sind: Seit dem 1. August 2019 ist Mixer in der Option „StreamOn“ enthalten. Der Datenverkehr, der über Mixer anfällt, wird also nicht mehr auf das Inklusivvolumen angerechnet.

Für Microsoft ist das ebenfalls eine gute Nachricht, denn der Platzhirsch twitch ist ebenfalls schon seit langer Zeit in StreamOn enthalten, hier war man also entscheidend im Nachteil und ist es jetzt nicht mehr.

Die Telekom hat ja bekanntlich wegen StreamOn neulich einen Rüffel kassiert und das Angebot daraufhin angepasst. Die von der Bundesnetzagentur kritisierte Bandbreitenoptimierung für die enthaltenen Dienste – ein Verstoß gegen die Netzneutralität – wird offiziell aufgehoben (bitte beim Lesen das Wort „offiziell“ im Kopf ganz seltsam betonen). Außerdem gilt StreamOn nun auch innerhalb der EU-Zone, was für Kunden natürlich eine feine Sache ist.

Künstliche Intelligenz: Microsoft investiert eine Milliarde Dollar in OpenAI.
Beide Unternehmen gehen eine exklusive mehrjährige Partnerschaft ein. Es geht um die Entwicklung von AI-Supercomputing-Technologien. OpenAI kürt Microsoft indes zum bevorzugten Partner für kommerzielle AI-Produkte. Microsoft hat die Investition von einer Milliarde Dollar in das US-Start-up OpenAI angekündigt. Das Geld fließt im Rahmen einer „exklusiven mehrjährigen Computing-Partnerschaft“, mit dem Ziel, neue AI-Supercomputing-Technologien für Microsofts Cloud-Plattform Azure zu entwickeln. Damit wiederum sollen die Bemühungen von OpenAI unterstützt werden, eine „Artificial General Intelligence“ (AGI) zu schaffen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 2
Das ist interessant!