Digital: NRW setzt auf künstliche Intelligenz bei Identifizierung von Kinderpornografie - PressFrom - Deutschland

DigitalNRW setzt auf künstliche Intelligenz bei Identifizierung von Kinderpornografie

12:05  14 august  2019
12:05  14 august  2019 Quelle:   msn.com

Hausaufgabenbetreuer: Kinderpornos und Vermisstenmeldungen bei 83-Jährigem gefunden

Hausaufgabenbetreuer: Kinderpornos und Vermisstenmeldungen bei 83-Jährigem gefunden Bisher haben die Ermittler keine Spuren der vermissten Kinder bei dem Mann gefunden.

Zeitaufwendig ist es außerdem. Nordrhein - Westfalen tritt den Problemen jetzt mit Künstlicher Intelligenz entgegen. Datenmaterial zu Kinderpornografie zu sichten, muss für die Ermittelnden schrecklich sein. Zeitaufwendig ist es außerdem.

Mit Künstlicher Intelligenz (KI) will die Justiz in Nordrhein - Westfalen Kinderpornografie im Netz aufspüren und die Täter verfolgen. Dafür betrete NRW in einer Forschungskooperation mit Wissenschaft und Wirtschaft bundesweit technisches und juristisches Neuland, sagte Justizminister

NRW setzt auf künstliche Intelligenz bei Identifizierung von Kinderpornografie © Arne Dedert Im Kampf gegen Kinderpornografie setzt die Justiz in Nordrhein-Westfalen auch auf künstliche Intelligenz. Im Zuge eines digitalen Forschungsprojekts unter anderem mit Microsoft soll das Erkennen kinderpornografischer Dateien beschleunigt werden.

Im Kampf gegen Kinderpornografie setzt die Justiz in Nordrhein-Westfalen auch auf künstliche Intelligenz (KI). Im Zuge eines digitalen Forschungsprojekts unter anderem mit Microsoft Deutschland sollen Erkennung und Auswertung kinderpornografischer Bilddateien deutlich beschleunigt werden, wie das Landesjustizministerium am Montag in Düsseldorf mitteilte. Die NRW-Justiz beschreitet mit dieser bundesweit bislang einzigartigen Zusammenarbeit mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft technisches und juristisches Neuland.

Polizei sucht in Garten von 83-Jährigem nach Kinderleichen

Polizei sucht in Garten von 83-Jährigem nach Kinderleichen Die aufwendige Suche nach möglichen Kinderleichen im Garten eines 83-jährigen Wuppertalers wird fortgesetzt. Bagger hatten bereits am Freitag in dem verwahrlosten großen Garten samt zugewachsenem Teich zum Teil tief gegraben. Dabei kam auch ein Leichenspürhund zum Einsatz. Gefunden wurde nach den bisherigen Angaben der Ermittler in dem Garten zunächst nichts Verdächtiges. Im dazugehörigen Haus des Mannes waren die Ermittler am Mittwoch auf Erschreckendes gestoßen: Neben einer großen Menge an Kinderpornografie und einem scharfen Revolver entdeckten sie in einem Safe Zeitungsartikel über vermisste Kinder.

Künstliche Intelligenz (KI) soll den Ermittlern in Nordrhein - Westfalen helfen, die Datenflut an Kinderpornografie zu bewältigen. Die Anzahl erkannter Betrugsfälle könnte dadurch in Zukunft steigen. Die Polizei setzt ebenfalls auf künstliche Intelligenz bei der Datenanalyse – zur Prävention.

Nordrhein - Westfalen . Justiz will Kinderpornografie mit Künstlicher Intelligenz bekämpfen. Die Justiz in NRW rüstet digital auf, wenn es um den Schutz von Kindern geht. Mit Künstlicher Intelligenz (KI) will sie Kinderpornografie im Netz aufspüren und die Täter so verfolgen.

Hintergrund des Forschungsprojekts sind die oft überbordenden Datenmengen, mit denen Staatsanwälte in Ermittlungs- und Strafverfahren wegen Kindesmissbrauchs und Kinderpornografie konfrontiert sind. In jedem Einzelfall muss die Justiz Beweismittel auf Relevanz prüfen. Dabei gilt als besondere Herausforderung, kinder- und jugendpornografisches Bildmaterial möglichst effizient von sonstigen Dateiinhalten unterscheiden zu können.

"Der Kampf gegen Kinderpornografie wird heutzutage fast ausschließlich digital geführt", erklärte der nordrhein-westfälische Justizminister Peter Biesenbach (CDU). "Die Verbreitung von Kinderpornografie ist der Prototyp einer Internetstraftat - wir sind angetreten, diese zu stoppen und zugleich das digitale Handlungsarsenal der Strafverfolger wirksam zu erweitern."

Mit Blick auf das Forschungsprojekt erinnerte das NRW-Justizministerium daran, dass der Umgang mit kinderpornografischem Datenmaterial sehr weitgehenden rechtlichen Einschränkungen unterliege. Die Anwendung von KI-Techniken auf Basis von Cloud Computing und neuronalen Netzen sei daher bislang unmöglich gewesen. In der Zusammenarbeit der Projektpartner sei es gelungen, über eine hybride Cloudinfrastruktur einen Lösungsweg zu entwickeln.

WhatsApp: Diese beliebte Instagram-Funktion soll für die Messenger-App kommen!.
Die Messenger-App WhatsApp soll bald eine neue Funktion bekommen, die Instagram-Nutzer schon längst kennen und immer wieder sehr gerne verwenden.Gerade erst hat WhatsApp einen neuen Namen beziehungsweise den Namenszusatz "von Facebook" erhalten. Nun gibt es schon wieder neue Nachrichten zur Messenger-App, die ebenso wie Instagram zu Facebook gehört. Nach Angaben der WhatsApp-Experten von WABetaInfo soll derzeit an einem neuen Feature für die Anwendung gearbeitet werden - und dieses dürften alle, die auch Instagram nutzen, bereits kennen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!