Digital: Apple präsentiert Apple Watch Series 5 mit „Always-on“-Display - PressFrom - Deutschland

DigitalApple präsentiert Apple Watch Series 5 mit „Always-on“-Display

22:40  10 september  2019
22:40  10 september  2019 Quelle:   msn.com

Apple schickt Kamera-Autos auf deutsche Straßen

Apple schickt Kamera-Autos auf deutsche Straßen München. Neun Jahre nach der Kontroverse um Google Street View bringt nun auch Apple Kamera-Wagen nach Deutschland. Ihre Bilder könnten auch in Apples neuem Street-View-Konkurrenzdienst Look Around landen. Der iPhone-Konzern richtet Widerspruchs-Kanäle ein. © Andrej Sokolow Ein Kamerafahrzeug von Apple, das Aufnahmen für den Kartendienst des iPhone-Konzerns macht, ist im Straßenverkehr unterwegs. Apple wird am kommenden Montag erstmals seine Kamera-Autos auch auf Straßen deutscher Städte schicken. Gut 80 Fahrzeuge sollen bis Mitte September Aufnahmen für den Kartendienst des iPhone-Konzerns machen.

Apple präsentiert Apple Watch Series 5 mit „Always-on“-Display © t3n/Apple Tim Cook kündigt Apple Watch 5 an.

Apple hat auf dem großen iPhone-Event wie erwartet eine neue Generation seiner Smartwatch vorgestellt. Die Apple Watch Series 5 kommt mit einem „Always-on“-Display und auch in einer Titan-Version.

Wie üblich war im Vorfeld des Apple-Events viel über mögliche neue Features der erwarteten Apple Watch Series 5 spekuliert worden. Eines der wichtigsten neuen Hardware-Details hat Apple aber offenbar geheimhalten können. Die neue Apple-Smartwatch soll nämlich ein sogenanntes „Always-on“-Display in Retina-Qualität haben. Es ist also keine Handbewegung und kein Fingertipp mehr notwendig, um etwa jederzeit die Uhrzeit oder wichtige Termine sehen zu können.

Zuwächse bei Online-Diensten: Apple löst sich aus der iPhone-Abhängigkeit

Zuwächse bei Online-Diensten: Apple löst sich aus der iPhone-Abhängigkeit Der US-Konzern verkauft deutlich weniger iPhones und kann dennoch zulegen. Noch bleibt das Smartphone aber das wichtigste Apple-Produkt. © Foto: picture alliance / dpa Auch die Apple Watch trägt zu den guten Zahlen bei. Apple hat die Rückgänge im iPhone-Geschäft verdaut und wächst wieder - dank Online-Diensten sowie Geräten wie der Computer-Uhr Apple Watch und der AirPods-Ohrhörer. Die iPhone-Erlöse fielen im vergangenen Quartal im Jahresvergleich um zwölf Prozent auf knapp 26 Milliarden Dollar (23,3 Milliarden Euro).

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Neue Studie: Im digitalen Faschismus-Strudel

Erste Hilfe: Die 6 häufigsten Handy-Krankheiten

Apple: Nutzer werden um Erlaubnis zum Anhören von Aufnahmen gebeten

Obwohl das Display der Uhr nie in den Ruhezustand wechselt, verspricht Apple, weiterhin eine Akkulaufzeit von rund 18 Stunden gewährleisten zu können. Das Display wird im Stromsparmodus lediglich etwas dunkler gedimmt und wieder heller, wenn der Nutzer darauf schaut.

Apple Watch Series 5 bekommt einen Kompass

Darüber hinaus hat Apple der Series 5 einen eigenen Kompass spendiert. Der soll unter anderem bei der Orientierung in Maps helfen. Außerdem sollen die Geräte mit LTE-Funktion künftig in rund 130 Ländern weltweit den internationalen Notruf wählen können – auch ohne iPhone.

Apple stoppt vorerst Siri-Auswertung durch Menschen

Apple stoppt vorerst Siri-Auswertung durch Menschen Dass Aufnahmen von Sprachassistenten zum Teil von Menschen abgetippt werden, irritierte viele Nutzer. Nach Google beendet nun auch Apple diese Praxis und will künftig ausdrücklich die Erlaubnis dafür einholen.

Die Apple Watch Series 5 kommt in mehreren Varianten. In der Aluminium- und Edelstahl-Ausführung wird es drei Farbvarianten geben, außerdem wird die Watch als Titan-Variante kommen. Auch ein Modell in weißer Keramik sowie neue Nike- und Hermes-Modelle sind angekündigt worden.

Apple Watch Series 5 ab 20. September im Handel

Die neue Apple-Smartwatch soll am 20. September in den Verkauf gehen und 399 US-Dollar (GPS) oder 499 US-Dollar (GPS plus LTE) kosten. Die dritte Generation der Apple Watch will Apple ebenfalls weiter verkaufen. Der Preis für die Apple Watch Series 3 wurde auf 199 Dollar (GPS) gesenkt.

Mehr auf MSN


Weiterlesen

Apple und EU-Kommission streiten vor Gericht um 13 Milliarden Euro.
Luxemburg. Die EU wirft Apple vor, in Irland unzulässige Steuervergünstigungen erhalten zu haben. Das gerichtliche Verfahren könnte noch Jahre andauern, aber den Weg für eine Digitalsteuer ebnen. © Niall Carson Ein Blick auf die europäische Zentrale des Technologieunternehmens Apple im Hollyhill Industriepark in Cork, Irland. Im Streit zwischen Apple und der EU-Kommission um die 13 Milliarden Euro schwere Steuernachzahlung in Irland treffen die Seiten am Dienstag vor dem EU-Gericht aufeinander. In einer auf zwei Tage angesetzten Verhandlung werden sie ihre Argumente präsentieren und sich Fragen der Richter stellen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 5
Das ist interessant!