Digital: November-2019-Update: Microsoft schließt Entwicklung von Windows 10 Version 1909 ab - Windows 10-Update vom Oktober 2018 ist ab sofort verfügbar - PressFrom - Deutschland

Digital November-2019-Update: Microsoft schließt Entwicklung von Windows 10 Version 1909 ab

15:25  22 oktober  2019
15:25  22 oktober  2019 Quelle:   msn.com

Minecraft with RTX: Microsoft und Nvidia bringen Raytracing für Windows 10

Minecraft with RTX: Microsoft und Nvidia bringen Raytracing für Windows 10 In der vergangenen Woche gaben Microsoft und Mojang bekannt, dass die Arbeiten am Super Duper Graphics Pack für Minecraft eingestellt wurden. Während in erster Linie Probleme mit der Performance auf unterschiedlichen Plattformen als Grund genannt wurden, gab man gleichzeitig bekannt, dass man an anderen Ideen arbeitet, die Grafik von Minecraft zu modernisieren. Ein erster Ansatz […]

November - 2019 - Update : Microsoft schließt Entwicklung von Windows 10 Version 1909 ab . Das November-Update und das Mai-Update basieren laut Microsoft auf demselben Servicing Stack. Als Folge basieren beide auch auf demselben kumulativen Update-Paket.

Demnach bringt der Software -Riese das nächste Windows - 10 -Update als November - 2019 - Update . Einen genauen Release-Termin nennt Microsoft Die Arbeiten an Version 1909 sind weitestgehend abgeschlossen. Sofern nicht noch ein eklatanter Fehler auftaucht, erscheint die finale Version mit der

Windows 10 1909 alias 19H2 (Bild: ZDNet.de) © DEFAULT_CREDIT Windows 10 1909 alias 19H2 (Bild: ZDNet.de) Das Build 18363.418 erscheint im Release Preview Ring. Es basiert auf dem jüngsten kumulativen Update für Windows 10 Version 1903. Das soll die Bereitstellung des Updates vereinfachen.

Microsoft hat die Auslieferung des nächsten Funktionsupdates für Windows 10 angekündigt. Die Version 1909 soll nun in Kürze unter der Bezeichnung November-2019-Update veröffentlicht werden. Sie basiert auf dem aktuell im Release Preview Ring des Windows Insider Program angebotenen Build 18363.418.

Windows 10 1909 alias 19H2 (Bild: ZDNet.de) © Bereitgestellt von Net Media Europe Windows 10 1909 alias 19H2 (Bild: ZDNet.de) „Wir bereiten jetzt die Veröffentlichung des Windows 10 November-2019-Updates (19H2) vor“, schreibt Brandon LeBlanc, Senior Program Manager des Windows Insider Program, in einem Blogeintrag. „Wir glauben, dass das Build 18363.418 das finale Build ist und wir werden das 19H2-Update auf den Kunden-PCs im Rahmen unserer normalen Update-Rhythmus weiter verbessern.“

Nutzung in einem Monat verdreifacht: Das Windows 10 Mai Update hebt ab

Nutzung in einem Monat verdreifacht: Das Windows 10 Mai Update hebt ab Fast hätte es gereicht, und das Windows 10 Mai 2019 Update wäre binnen eines Monats vom Hinterbänkler zur populärsten Windows 10 Version geworden. Waren es Ende Juli noch 11,4 Prozent aller Windows 10 PCs, die mit der Version 1903 liefen, sind es jetzt 33 Prozent. Nur das Windows 10 April 2018 Update liegt mit 33,1 […]

Опубликовано: 19 окт. 2019 г. Mit dem Windows 10 November 2019 Update probiert Microsoft eine neue Windows 10 Mai 2019 Update Neuerungen - Alle Funktionen im Überblick (Deutsch / Version 1903) Релиз Windows 10 версии 1909 – MSReview Дайджест #25 - Продолжительность: 10:53

Microsoft hat seinem nächsten Feature-Update für Windows 10 mit der Versionsnummer 1909 nun einen offiziellen Namen verpasst. Dabei bleibt man seinem bisherigen Schema treu und nennt das Update schlicht nur „ Windows 10 November 2019 Update “. Einen genauen Release-Termin gibt es

Das November-Update und das Mai-Update basieren laut Microsoft auf demselben Servicing Stack. Als Folge basieren beide auch auf demselben kumulativen Update-Paket. Das drückt sich auch in den aktuellen Build-Nummern auf. Seit dem Oktober-Patchday liegt für Windows 10 das Build 18362.418 vor, das nun bis auf die neuen Funktion des November-Updates identisch ist mit dem Build 18363.418.

Es ist das erste Mal, dass Microsoft ein Funktionsupdate für Windows 10 herausgibt, das diesen Ansatz verfolgt. Das Unternehmen verspricht einen einfacheren Update-Vorgang, da das Feature Update auf dem aktuellen kumulativen Update aufbaut. Allerdings gilt dies nur für Nutzer, die von der Version 1903 auf die Version 1909 umsteigen.

Windows 10 Mai Update: Probleme mit Intel RST-Treibern sind vollständig behoben

  Windows 10 Mai Update: Probleme mit Intel RST-Treibern sind vollständig behoben Das Windows 10 Mai 2019 Update war mit älteren Versionen der Intel Rapid Storage Treiber nicht kompatibel. Alle Systeme, auf denen ein Treiber kleiner als Version 15.5.2.1054 installiert ist, konnten das Mai Update daher bislang nicht installieren. Die Empfehlung lautete bisher, eine neuere Version des Treibers einzusetzen, mit dem keine Probleme auftreten. Mit dem letzten […]Mit dem letzten kumulativen Update KB4512941 (OS Build 18362.329) hat Microsoft aber einen Workaround ausgeliefert, der die Probleme mit den älteren Treibern umgeht. Dadurch wurde die Problematik mit den Intel RST Treibern vollständig aufgelöst, das Mai Update kann also nun ohne Rücksicht auf die Treiberversion installiert werden.

Falls ihr die Windows 10 November 2019 Update Neuerungen jetzt schon nutzen möchtet, stellt dies kein Problem dar. Dazu findet ihr in einem Der Windows Explorer besitzt eine neue Suche, ausgestattet mit der Technologie der Windows Suche und dessen Indizierung. Bei der Eingabe des

Wie ihr das Windows 10 November 2019 Update installieren könnt zeigen wir euch in diesem Artikel, auf zwei unterschiedlichen Wegen! Das Update wird daraufhin installiert. Ruft erneut Einstellungen → System → Info auf, und schaut, ob unter Windows-Spezifikationen als Version 1909 angegeben

Mit der Freigabe des November-Updates ergeben sich auch Änderungen für Windows-Insider. So soll der Slow Ring in Kürze auf das 20H1-Update umgestellt werden, das derzeit nur im Fast Ring erhältlich ist. Wer weiterhin Vorabversionen des 19H2-Updates beziehen möchte, muss in den Release Preview Ring wechseln. Das gilt auch für Windows-Nutzer, die das November-Update sofort erhalten möchten.

Die Neuerungen des Updates sind indes überschaubar. Sie betreffen die Nutzung von Containern und die Konfiguration von Latenzzeiten für Eingabestifte durch OEMs. Wird der Kalender über die Taskleiste geöffnet, können nun im direkt im Flyout Termine angelegt werden, ohne dass die Kalender-App an sich gestartet werden muss. Zudem erweitert Windows 10 die Navigationsleiste des Startmenüs automatisch bei einem Mouseover.

Vorschaubilder sollen außerdem die Wahl der Benachrichtigungseinstellungen vereinfachen. Zudem werden dort nun zuerst die Apps angezeigt, die zuletzt eine Benachrichtigung eingeblendet haben. Benachrichtigungen von Apps und Websites lassen nun auch im Action-Center abschalten. Darüber hinaus soll der Energiebedarf bei PCs mit bestimmten Prozessoren sinken. Eine vollständige Übersicht aller Änderungen finden sich in den Versionshinweisen.

WEBINAR

Webinar: HPE Server mit AMD EPYC 2 stellen 37 Rekorde auf

Das für den 17. Oktober 2019 um 10:00 Uhr geplante Webinar informiert Sie über die neuen auf AMD EPYC 2 basierenden HPE Server. Erfahren Sie mehr über die erheblichen Leistungs- und Kostenvorteile, die die neue Architektur in der Praxis bietet.

... zur Anmeldung.

Kommendes Funktionsupdate: Microsoft kündigt Windows 10 Version 2004 an .
Der Name soll Verwechslungen mit früheren Produkten wie Windows Server 2003 verhindern. Die aktuelle Vorabversion von Windows 10 Version 2004 ist bereits im Slow Ring angekommen. Im Fast Ring startet in Kürze das für Herbst 2020 geplante Update. Microsoft hat eine neue Vorabversion des kommenden Funktionsupdates für Windows 10 veröffentlicht. Mit dem Build 19033 verrät der Softwarekonzern nun auch, welche Versionsnummer das derzeit nur als 20H1 bekannte Update erhalten wird: Version 2004.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 13
Das ist interessant!