Digital Office Online: Word und PowerPoint können Fotos direkt vom Android-Smartphone einfügen

23:20  27 oktober  2022
23:20  27 oktober  2022 Quelle:   msn.com

Microsoft Office: Vertraulichkeits-Label für PDF-Dateien und neue Diktierfunktion für OneNote

  Microsoft Office: Vertraulichkeits-Label für PDF-Dateien und neue Diktierfunktion für OneNote Mit Vertraulichkeits-Klassifizierungen in Microsoft Office kann festgelegt werden, was mit einer Datei gemacht werden darf, ob man sie beispielsweise mit Personen innerhalb oder außerhalb der eigenen Organisation teilen kann. Das funktioniert ab sofort auch mit PDF-Dateien. Microsoft Information Protection, mit dem die Klassifizierung beispielsweise als „öffentlich“ oder „streng vertraulich“ erfolgt, unterstützte bisher nur die nativen […]Microsoft Information Protection, mit dem die Klassifizierung beispielsweise als „öffentlich“ oder „streng vertraulich“ erfolgt, unterstützte bisher nur die nativen Dateiformate von Word, Excel und PowerPoint.

Office Logo Titelbild © Bereitgestellt von Dr. Windows Office Logo Titelbild

Wer ein Android Smartphone nutzt und Abonnent von Microsoft 365 (geschäftlich oder privat) ist, kann Fotos von seinem Android-Smartphone direkt in Word oder PowerPoint online einfügen.

Laut Microsoft ist diese Neuerung ab sofort verfügbar, im Selbstversuch konnte ich sie allerdings noch nicht sehen. Also bedienen wir uns der Screenshots, die Microsoft zur Verfügung gestellt hat.

Man klickt in Word oder PowerPoint online auf Einfügen / Bild und sieht im Menü einen neuen Eintrag „Mobile Device“:

Fotos vom Android Smartphone in Office Online einfügen © Bereitgestellt von Dr. Windows Fotos vom Android Smartphone in Office Online einfügen

Beim ersten Mal muss das Android Smartphone durch Scannen eines QR Codes verknüpft werden. Außerdem muss auf dem Androiden die App „Link zu Windows“ installiert sein und man muss in dieser das gleiche Konto nutzen wie in Office online.

Outlook für Android: Neue Besprechungsoptionen und Anzeige von Office-Dateien innerhalb der App

  Outlook für Android: Neue Besprechungsoptionen und Anzeige von Office-Dateien innerhalb der App Die mobile Outlook App für Android erhält zwei neue Funktionen: Eine davon ist bereits für die Allgemeinheit verfügbar, die zweite befindet sich derzeit noch im Betatest, wird aber in Kürze ebenfalls in die offizielle Version einziehen. Bereits aktiv ist die Anzeige von Office-Dateien, also Word, Excel und PowerPoint, innerhalb der Outlook App. Erhält man eine […]Bereits aktiv ist die Anzeige von Office-Dateien, also Word, Excel und PowerPoint, innerhalb der Outlook App. Erhält man eine entsprechende Datei per E-Mail als Anhang, kann man sie sich direkt in Outlook anschauen, muss also nicht in die Office App wechseln. Das muss man erst tun, wenn man die Datei auch bearbeiten möchte.

Fotos vom Android Smartphone in Office Online einfügen © Bereitgestellt von Dr. Windows Fotos vom Android Smartphone in Office Online einfügen

Wenn die Verknüpfung abgeschlossen ist, kann man über den File Picker direkt auf die Bildergalerie des verbundenen Android Smartphones zugreifen. Mit einem Klick fügt man das ausgewählte Bild in sein Word-Dokument oder die PowerPoint-Präsentation ein.

Fotos vom Android Smartphone in Office Online einfügen © Bereitgestellt von Dr. Windows Fotos vom Android Smartphone in Office Online einfügen

Auf die gleiche Weise lassen sich auch bereits eingebundene Bilder per Rechtsklick austauschen (hier sehe ich den Eintrag im Kontextmenü bereits, kann ihn aber nicht anklicken).

Fotos vom Android Smartphone in Office Online einfügen © Bereitgestellt von Dr. Windows Fotos vom Android Smartphone in Office Online einfügen

Online-Funktionen wie diese werden üblicherweise nach und nach in allen Accounts sichtbar. Gut möglich also, dass einige von euch diese Funktion schon nutzen können, andere wiederum nicht.

Keine Warnung auf Ihrem Smartphone? Daran könnte es liegen .
Zum Warntag am 8. Dezember blieben einige Handys still, die Probewarnung kam nicht an. An diesen Fehlern kann es gelegen haben – und so können Sie das Problem lösen.Doch nicht auf jedem Smartphone hat das funktioniert. „Das liegt nämlich daran, ob man ein modernes Gerät hat, ob man ein Update gemacht hat und ob der Provider das mitmacht“, erklärt Albrecht Broemme, ehemaliger Präsident des Technischen Hilfswerks (THW), im Deutschlandfunk.

usr: 0
Das ist interessant!