Digital Microsoft Security Essentials unter Windows 7: Signaturupdates auch nach Supportende *Update*

17:30  20 januar  2020
17:30  20 januar  2020 Quelle:   msn.com

Patchday November 2019: Übersicht über die neuen Updates für Windows 10

  Patchday November 2019: Übersicht über die neuen Updates für Windows 10 Am November-Patchday hat sich nicht nur das Windows 10 November Update auf den Weg zu den Nutzern gemacht, es gab natürlich auch wieder kumulative Updates für alle anderen unterstützten Versionen von Windows 10. Die Version 1803, besser bekannt als April 2018 Update, ist in diesem Monat zum letzten Mal dabei, die reguläre Unterstützung ist ausgelaufen. […]Für die „brandneue“ Version 1909 gab es ebenfalls schon ein kumulatives Update.

Microsoft macht eine Rolle rückwärts und will seine Security Essentials ( MSE ) auch nach dem 14. Januar 2020 zumindest weiter mit Signatur - Updates Bisher wollte Microsoft die beliebten Security Essentials ( MSE ) für Windows 7 im Anschluss an das Supportende des Betriebssystems zum 14.

Technische Unterstützung und Software - Updates von Windows Update , die zum Schutz Ihres PCs beitragen, sind für das Produkt nicht mehr Januar 2020 weiterhin aktiviert werden? Wird Internet Explorer weiterhin unter Windows 7 unterstützt? Wird Microsoft Security Essentials meinen PC

Security © Bereitgestellt von Martin Geuss (Blog Dr. Windows) Security

Update vom 18. Dezember: Microsoft hat die Supportseite zum Auslauf von Windows 7 aktualisiert, dort kann man nun nachlesen, dass die Microsoft Security Essentials auch nach dem 14. Januar 2020 noch Signatur-Updates erhalten werden. Auf der weiter unten verlinkten FAQ-Seite steht allerdings weiterhin, dass es keinerlei Updates mehr geben wird. Das wird vermutlich noch angeglichen.

Nachfolgend die Original-Meldung vom 10. Dezember:

Wer Windows 7 über das Ende des Supports hinaus verwendet, der wird in jedem Fall auf einen externen Virenschutz zurückgreifen müssen. Die Microsoft Security Essentials werden ab dem 14. Januar 2020 unter Windows 7 nicht mehr aktualisiert, „sterben“ also am selben Tag wie das System.

Kommendes Funktionsupdate: Microsoft kündigt Windows 10 Version 2004 an

  Kommendes Funktionsupdate: Microsoft kündigt Windows 10 Version 2004 an Der Name soll Verwechslungen mit früheren Produkten wie Windows Server 2003 verhindern. Die aktuelle Vorabversion von Windows 10 Version 2004 ist bereits im Slow Ring angekommen. Im Fast Ring startet in Kürze das für Herbst 2020 geplante Update. Microsoft hat eine neue Vorabversion des kommenden Funktionsupdates für Windows 10 veröffentlicht. Mit dem Build 19033 verrät der Softwarekonzern nun auch, welche Versionsnummer das derzeit nur als 20H1 bekannte Update erhalten wird: Version 2004.

Hinweis Sie müssen Microsoft Security Essentials installiert haben, um die aktuellen Viren- und Bevor Sie die richtige Version der Updates für die Viren- und Spywaredefinitionen für Microsoft Windows Vista oder Windows 7 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei, und klicken Sie

Microsoft Update ist automatisch für Microsoft Security Essentials aktiviert. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihre Viren- und Spywaredefinitionen auf Klicken Sie auf die Registerkarte Update und dann auf Update . Wenn das Problem weiterhin besteht, wechseln Sie zum nächsten Schritt.

Das betrifft offenbar nicht nur Updates für das Programm selbst, sondern auch die Virendefinitionen, denn auf der Supportseite zu den erweiterten Update-Services für Windows 7 schreibt Microsoft, dass ein Computer mit Windows 7 ab dem 14. Januar 2020 nicht mehr durch die Security Essentials geschützt wird.

Grundsätzlich ist das natürlich nachvollziehbar, selbstverständlich war eine entsprechende Annahme allerdings nicht. Für Windows XP, dessen Support im April 2014 auslief, hatte Microsoft frühzeitig angekündigt, noch bis Juli 2015 Signatur-Updates zu liefern. Die Security Essentials zeigten nach dem Supportende allerdings dauerhaft eine Warnung an, dass der Computer potenziell ungeschützt sei.

Wartungsupdate für die Windows 10 Versionen 1903 und 1909 .
Im Gleichschritt Marsch heißt es einmal mehr für die Windows 10 Versionen 1903 und 1909: Es gibt ein neues Wartungsupdate für die beiden auf dem selben Code basierenden Versionen: KB4535996 hebt die Betriebssystem-Build auf 18362.693 bzw. 18363.693 und behebt einige Probleme. Die Entwickler waren fleißig, das Changelog listet insgesamt rund 50 Fehlerbehebungen auf und nennt folgende […]Die Entwickler waren fleißig, das Changelog listet insgesamt rund 50 Fehlerbehebungen auf und nennt folgende Fixes als „Highlight“:

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 3
Das ist interessant!