Digital Apple iPad Pro im Test: Das kann Apples neues Edel-Tablet

11:00  25 märz  2020
11:00  25 märz  2020 Quelle:   spiegel.de

Diese 5 Smartphones gehören zu den besten der Welt — und kosten weniger als 500 Euro

  Diese 5 Smartphones gehören zu den besten der Welt — und kosten weniger als 500 Euro Diese 5 Smartphones gehören zu den besten der Welt — und kosten weniger als 500 EuroSchon ab 150 Euro gibt es das G7, das sogar über einige Funktionen verfügt, die sonst eher bei hochpreisigen Modellen zu finden sind, beispielsweise eine Dual-Kamera oder eine Turbo-Ladefunktion. Und das zu einem Bruchteil des Preises von Geräten mit vergleichbaren Funktionen. Außerdem ist das Motorola Moto G7 wasserabweisend und hat einen nahezu randlosen Bildschirm, den sonst eher teure Smartphones haben.

Selbst um das neue Magic Keyboard verwenden zu können , muss man nicht unbedingt ein neues iPad kaufen, denn dessen Aufbau dürfte dem von Apples Und in deren Version für das neue iPad passt das alte iPad Pro problemlos rein. Weil sie erst ab Mai ausgeliefert werden soll, konnte ich das

Das neue Tablet von Apple ist für Business-Anwender gedacht und hat einen riesigen, hochauflösenden Bildschirm und etwas, das Steve Jobs Apple bringt doch im Jahr 2015 tatsächlich ein iPad heraus, das man nur mit zwei Händen halten kann . Doch der Test zeigt: Das Riesending

Mehr Leistung, bessere Kameras und viel Hightech: Damit lockt Apples neues iPad Pro. Wir haben es getestet - und sagen, für wen sich ein Umstieg lohnen könnte.

  Apple iPad Pro im Test: Das kann Apples neues Edel-Tablet © Matthias Kremp/ DER SPIEGEL

Fast zweieinhalb Jahre hat sich Apple Zeit gelassen, sein bestes - und teuerstes - iPad zu modernisieren. Besonders umfangreich sind die Upgrades für das neue iPad Pro trotzdem nicht ausgefallen. Das Gerät hat neue Kameras bekommen, einen sogenannten Lidar-Scanner und einen neuen Prozessor, den A12Z Bionic. Nach den ersten fünf Tagen mit der 12,9-Zoll-Version des neuen Modell steht für mich aber fest: Die wichtigeren Neuerungen stecken in der Software und dem Zubehör, nicht in der Hardware.

Konkurrenz für Google: Apple Karten zeigt ab sofort Nahverkehrsinfos

  Konkurrenz für Google: Apple Karten zeigt ab sofort Nahverkehrsinfos Endlich gibt es mehr Informationen über den aktuellen öffentlichen Nahverkehr in der Karten-App von Apple auf iPhone und Co. Ist damit das Benutzen von Google Maps überflüssig geworden? Auch Apple-User kamen bislang meist nicht um die Navigationsapp Google Maps herum, zumindest in Europa. Zu dünn waren aktuelle Verkehrsinformationen vor allem im öffentlichen Nahverkehr. Das hat sich nun mit einem Update von Apple Karten geändert, das seit der Nacht auf Montag erhältlich ist.

Andererseits verlangt Apple für sein neues Einsteiger- Tablet in der kleinsten Ausstattungsvariante nur 379 Euro iPad 10.2 (2019) im Test : Das Display ist gewachsen. Kunden erhalten keinesfalls ein billig Zumal das Einstiegs- iPad Multitasking kann : Gleich mehrere Apps stellt es nebeneinander dar.

Das neue iPad Pro ist das Apple - Tablet mit der bisher besten Technik. Es sticht selbst den großen Bruder in mehreren Punkten und sogar exklusiven Ist das neue , kleinere iPad Pro dann damit überhaupt für irgendwen interessant? Ja, um es kurz zu machen: Für alle, die gerne etwas mehr für

Die ist ohnehin weitgehend unverändert: Der Bildschirm ist je nach Variante 11 Zoll oder 12,9 Zoll groß, zeigt sehr natürliche Farben und passt sich dem Umgebungslicht an. Das Design ist immer noch herausragend gut, genau wie die Verarbeitungsqualität. Und robust sind Apples Tablets auch: Mein iPad Pro von 2018 hat schon manchen Schlag wegstecken müssen, bleibenden Schaden hat es dabei nicht genommen.

Wenn man sich das neue Modell anschaut, fällt eigentlich nur ein Unterschied auf: die Kameras.

Doppelt sieht besser: die Kameras

Verglichen mit dem Vorgängermodell sind die Kameras deutlich aufgewertet worden. Auf den ersten Blick wirkt es, als hätte man einfach das Kamerasystem des iPhone 11 in das neue iPad eingesetzt. Doch anders als bei Apples Smartphone haben nicht beide Kameras 12 Megapixel. Vielmehr hat im iPad Pro die Weitwinkelkamera 12 Megapixel und die Ultraweitwinkelkamera 10 Megapixel.

Bayern beendet Pleiten-Serie

  Bayern beendet Pleiten-Serie Der deutsche Meister Bayern München hat in der EuroLeague seine Talfahrt gestoppt und nach vier Niederlagen in Serie wieder einen Sieg gefeiert. Im Kellerduell bei Zenit St. Petersburg setzten sich die Münchner am 26. Spieltag 77:68 (40:36) durch und gaben die Rote Laterne an die Russen ab. Die Bayern sind nach ihrem achten Saisonsieg nun Tabellen-17., St. Petersburg liegt mit weiter sieben Erfolgen auf Rang 18. Intuitiv und blitzschnell: Die neue SPORT1-App ist da! JETZT kostenlos herunterladen in Apples App Store (iOS) und im Google Play Store (Android)Überragender Akteur der Bayern war der langjährige NBA-Center Greg Monroe, der auf 26 Punkte und acht Rebounds kam.

Das neue iPad Pro ist Apples bislang bestes Tablet , vielleicht das sogar beste das man derzeit kaufen. Der neue Bildschirm ist ein Hingucker Man könnte das iPad Pro deshalb als schlechteren PC sehen. Umgedreht könnte man den Mac aber auch als viel zu überladenes, deutlich komplexeres

Das neue iPad Pro ist fast so groß wie ein MacBook - und ebenso teuer. Apple glaubt, mit dem neuen Gerät den PC ersetzen zu können . Das iPad Pro ist ein typisches iPad , nur größer und schneller. Auf die Akkulaufzeit hat das keine Auswirkungen, im Test hielt das Gerät locker zehn Stunden durch.

Ohnehin kann man sich aber die Frage stellen, wofür ein iPad Pro Kameras braucht. Man kann wohl davon ausgehen, dass die meisten Anwender, die sich ein derart teures Tablet kaufen auch ein hochwertiges Smartphone besitzen, meist wohl ein iPhone. Und damit lässt sich besser und einfacher fotografieren als mit einem dafür doch etwa sperrigen iPad.

Ein digitaler Zollstock: der Lidar

Wichtiger als die Kameras ist, was sich rechts daneben im Kamerabuckel befindet, der Lidar (Light Detection and Ranging). Wer mit dem Begriff nichts anfangen kann: Lidar arbeitet ähnlich wie ein Radar, nur dass die Umgebung nicht mit Funkwellen, sondern mit Laserstrahlen abgetastet wird. Autonom fahrende Autos verwenden das, um sich ein Bild von ihrer unmittelbaren Umgebung zu machen. Und nun hat Apple die Technik so verkleinert, dass sie auch ins iPad passt.

Der unmittelbare Nutzen hat sich mir gezeigt, als ich mit Apples Maßband-App mein häusliches Arbeitszimmer vermessen habe. Anders als bei früheren iPads und iPhones musste ich die App nicht erst kalibrieren, sondern konnte sofort anfangen, Messpunkte im virtuellen Raum zu setzen. Und wenn ich mich den virtuellen Maßbändern mit dem iPad näherte, zeigten die eine feinere Maßeinteilung an (siehe Fotostrecke).

Davis-Cup-Quali: Struff startet gegen Iwaschka

  Davis-Cup-Quali: Struff startet gegen Iwaschka Jan-Lennard Struff hat in der Davis-Cup-Qualifikation gegen Weißrussland in Düsseldorf am Freitag (16.00 Uhr) den ersten deutschen Aufschlag. Im Auftakteinzel trifft die Nummer eins im DTB- Team auf Ilja Iwaschka, anschließend spielt Philipp Kohlschreiber (Augsburg) gegen Egor Gerassimow. Intuitiv und blitzschnell: Die neue SPORT1-App ist da! JETZT kostenlos herunterladen in Apples App Store (iOS) und im Google Play Store (Android) Am Samstag (12.00 Uhr) gehört die Bühne im Düsseldorfer Castello zunächst Kevin Krawietz (Coburg) und Andreas Mies. Die amtierenden French-Open-Sieger im Doppel treffen auf Gerassimow und Alexander Sgirowsky.

Das neue iPad ist ein Tablet mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis, das trotz Abstrichen zum iPad Pro bedenkenlos empfohlen werden kann . In Sachen Leistung macht das neue iPad einen großen Sprung nach vorn, wenngleich ComputerBase das iPad (2017) nie im Test hatte und somit hierzu

Das Apple iPad Pro ist kein Ersatz fürs Notebook, aber ein richtig gutes Tablet . Wer den Preis verkraften kann , bekommt ein schickes Kraftpaket. Apple -Newsletter Sie haben es fast geschafft! Tests , News und Ratgeber rund um Apples Smartphone- und Tablet -Betriebssystem.

Mehr Spaß allerdings hat es mir gemacht, mit dieser Technologie "Angry Birds" mit Schweineburgen zu spielen, die mitten im meinem Homeoffice zu stehen schienen. So konnte ich um sie herumgehen und nach Schwachstellen Ausschau halten. Der integrierte Lidar macht gefühlt alles, was mit Augmented Reality (AR) zu tun hat, schneller und unmittelbarer - und damit nützlicher und unterhaltsamer.

Mit Touchsceen, Maus und TouchPad

Vom ersten Tag an gefallen hat mir zudem die Möglichkeit, das iPad nun auch mit einem Touchpad oder einer Bluetooth-Maus zu steuern. In Maßen ging das schon vorher, aber jetzt hat Apple die Integration weit ins Betriebssystem hinein vorangetrieben. Das mag zunächst absurd erscheinen, schließlich ist das iPad seit zehn Jahren ein Touch-Computer und auch deswegen so erfolgreich: Anders als am PC braucht man weder Maus noch Tastatur, um Apples Tablet zu bedienen.

Aber es gibt eben doch Anwendungen, bei denen eine Maus oder ein Touchpad nützlich wäre. Die Textverarbeitung beispielsweise, in der ich diesen Text auf dem iPad getippt habe. Denn wenn ich darin zwischendurch einen Menübefehl aufrufen oder ein Wort markieren will, muss ich die Hände von der Tastatur nehmen und von der Tastatursteuerung zum Touchscreen wechseln. Das ist ein Medienbruch, der immer wieder bremst.

Davis-Cup-Quali: Struff startet gegen Iwaschka

  Davis-Cup-Quali: Struff startet gegen Iwaschka RB-Trainer Julian Nagelsmann hat mit Unverständnis auf das Eingreifen des Videoschiedsrichters im DFB-Pokal-Viertelfinale zwischen Frankfurt und Bremen reagiert. Das geahndete Handspiel war für den Leipziger Trainer keines. Am Samstag in Wolfsburg erwartet Nagelsmann eine deutliche Leistungssteigerung seiner Mannschaft.

20 Tablets im Test : Apple iPad versus Samsung Galaxy Tab versus Huawei MediaPad. Welches ist das beste Tablet für Sie? Der neue Apple Pencil haftet magnetisch am Gehäuse des iPad Pro und wird dabei geladen. Auch das überarbeitete Keyboard Portfolio lässt sich mittels Magneten anbringen.

Apples neues iPad ist ein ungewöhnliches Apple -Produkt. Die Rechnung könnte aufgehen, denn das neue iPad erledigt im Test spielend alle Aufgaben, die wir ihm abverlangten. Fazit: Alle Kompromisse, die Apple im Vergleich mit dem iPad Pro für den niedrigeren Preis beim neuen iPad

Per Touchpad hingegen lässt sich das iPad ganz ähnlich bedienen wie ein Notebook. In manchen Apps, etwa solchen zum Malen oder Zeichnen, hakelt das allerdings noch etwas: Hier werden manche Entwickler ihre Software noch an die neuen Funktionen anpassen müssen.

Nur dieser Fähigkeiten wegen muss man sich allerdings kein neues iPad Pro kaufen. Die Steuerung per Maus und Touchpad ist Bestandteil von iPadOS 13.4 und funktioniert deshalb auch auf älteren iPads, die mit dieser Softwareversion laufen.

Das Versprechen einer neuen Tastatur

Selbst um das neue Magic Keyboard verwenden zu können, muss man nicht unbedingt ein neues iPad kaufen, denn dessen Aufbau dürfte dem von Apples bisheriger iPad-Tastatur ähneln. Und in deren Version für das neue iPad passt das alte iPad Pro problemlos rein. Weil sie erst ab Mai ausgeliefert werden soll, konnte ich das noch nicht ausprobieren. Doch was Apple für die neue Tastatur verspricht, klingt verlockend.

So soll das Magic Keyboard dieselbe gute Tastatur haben wie das neue MacBook Air und das MacBook Pro 16 Zoll. Außerdem sind zwei USB-C-Buchsen eingebaut, sodass man das iPad aufladen und zeitgleich etwa ein Kamera anschließen kann. Und im Gegensatz zu bisherigen iPad-Tastaturen ermöglicht es eine Kombination aus einem Scharnier und magnetischen Halterungen, das iPad in nahezu jedem beliebigen Winkel über der Tastatur zu arretieren.

Coronakrise: Apple schließt weltweit alle Läden außerhalb Chinas

  Coronakrise: Apple schließt weltweit alle Läden außerhalb Chinas Apple macht seine Läden dicht: Außer in China bleiben die Geschäfte wegen des Coronavirus bis Ende März geschlossen. Das Unternehmen habe aus seinem Vorgehen in China gelernt. © AFP Apple schließt wegen des Coronavirus bis Ende März weltweit seine Filialen außerhalb von China. Das Unternehmen habe aus seinem Vorgehen in China gelernt, sagte Apple-Chef Tim Cook: Dort seien die Geschäfte nach wochenlanger Schließung nun wieder geöffnet. Die "effektivste" Art und Weise, das Risiko der Virusübertragung zu minimieren, bestehe darin, "die soziale Distanz zu vergrößern", sagte Cook.

Ein paar Upgrades

In der Grundausstattung kommt das neue iPad Pro mit 128 GB Speicher. Gegen bis zu 550 Euro Aufpreis bekommt man es aber auch mit bis zu einem Terabyte Speicher, den beispielsweise Fotografen gut gebrauchen können. Die Variante mit 256 GB ist ein guter Kompromiss.

Überhaupt kein Kompromiss ist die Ausstattung mit Funktechnologie: Anders als sogar das neue MacBook Air unterstützt das neue iPad Pro schon den schnellen WLAN-Standard Wifi 6, in der LTE-Version verfügt es über einen Steckplatz für eine Sim-Karte und eine eSim. Damit ist es unterwegs schneller und leichter ans Netz angebunden als die meisten Notebooks, auch die von Apple.

Fazit

Das alte iPad Pro ist für mich persönlich der beste Computer für zuhause und unterwegs, das neue iPad Pro jetzt noch ein klein bisschen besser geworden. Zwei von drei Dingen, die ich mir vor wenigen Monaten von einem neuen iPad gewünscht habe, bringt es mit: Wifi 6 und eine verbesserte Tastatur, wenn auch erst im Mai.

Ein neues iPad Pro muss sich deswegen aber niemand kaufen, der in den vergangenen Jahren das Vorgängermodell angeschafft hat. Die Maussteuerung bekommt man mit dem Update auf iPadOS 13.4 auch kostenlos, das Magic Keyboard dürfte auch mit dem iPad Pro von 2018 funktionieren. Und billig wird auch das nicht. Die 11-Zoll-Variante der neuen Tastatur kostet 340 Euro, die 12,9-Variante sogar 400 Euro. Und auch die iPads selbst sind nicht günstiger geworden, kosten je nach Größe, Speicherbestückung und Funkmodulen zwischen 879 und 1819 Euro. Da will es gut überlegt sein, ob sich das Upgrade lohnt.

Nach Corona-Infektion: McLaren-Mitarbeiter symptomfrei

  Nach Corona-Infektion: McLaren-Mitarbeiter symptomfrei Der Mechaniker vom Rennstall McLaren hat nach seiner Corona-Infektion mittlerweile keine Beschwerden mehr.Wie der Rennstall am Mittwochabend mitteilte, sei der Brite gänzlich beschwerdefrei. Auch sieben weitere Mitarbeiter, die nach der Infektion ihres Teamkollegen in häusliche Isolation gingen, seien negativ auf das Coronavirus getestet worden.

Pro

  • Sehr guter Bildschirm

  • Sehr hohe Leistung

  • Viele gute Apps verfügbar

  • Sehr einfach und flexibel bedienbar

Kontra

  • Hohe Preise

Mehr auf MSN

"Cinderella oder Kirchenmaus" - Merlins glauben ans Überleben .
Die Crailsheim Merlins sind von der eigenen Zukunft überzeugt - auch wenn der BBL-Klub durch die Coronakrise vor große Herausforderungen gestellt wird.Auch 2020/21 werde der Klub im Oberhaus spielen, sagte Geschäftsführer Martin Romig dem SID, "ob wir dann weiter die Cinderella-Story liefern können oder die arme Kirchenmaus sind, das wird sich herausstellen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 0
Das ist interessant!