Digital Microsoft: „Wir haben in 2 Monaten 2 Jahre digitaler Transformation erlebt“

17:12  30 april  2020
17:12  30 april  2020 Quelle:   msn.com

Hier fehlt Nowitzki den Doncic-Mavericks

  Hier fehlt Nowitzki den Doncic-Mavericks Gegen Indiana haben viele Fans und Beobachter der Dallas Mavericks ein Déjà-vu erlebt. Der NBA-Champion von 2011 erlebte einmal mehr einen heftigen Einbruch in der Schlussphase und verschenkte einen weiteren Sieg. Die Playoffs sind zwar sicher, aber die junge Mannschaft um Shooting Star Luka Doncic sucht in den entscheidenden Momenten noch das richtige Rezept, um Siege dann auch unter Dach und Fach zu bringen - das ist in Jahr eins nach Legende Dirk Nowitzki sehr auffällig. Your browser does not support this video require(["binding"], function (binding) { binding("wcVideoPlayer", "#video_player_37b53482-d0d9-440e-9b04-982827cd6836").

Microsoft: „Wir haben in 2 Monaten 2 Jahre digitaler Transformation erlebt“ © Jonathan Weiss / Shutterstock Microsoft: „Wir haben in 2 Monaten 2 Jahre digitaler Transformation erlebt“

In der Coronakrise wird mehr von zu Hause gearbeitet. Microsoft profitiert davon, weil dabei Software in der Cloud genutzt wird – und zum Teil auch neue Windows-Notebooks gekauft wurden.

Der Softwareriese Microsoft legt dank seiner Cloud-Angebote auch in der Corona-Krise zu. Office-Büroprogramme, die Kooperations-Software Teams und die von vielen Apps genutzte Cloud-Plattform Azure sind gefragt, während Menschen in vielen Ländern zuhause statt im Büro arbeiten, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Auch beim Betriebssystem Windows und Microsofts Surface-Tablets lief es den Angaben zufolge besser als erwartet, weil verstärkt mobile Geräte gekauft worden seien.

Office 365 heißt jetzt Microsoft 365 – kommt mit neuen Funktionen

  Office 365 heißt jetzt Microsoft 365 – kommt mit neuen Funktionen Microsoft benennt sein Office 365 um und baut neue Funktionen ein. Ab dem 21. April 2020 heißt die Office-Plattform für Singles und Familien wie die Business-Lösung Microsoft 365. 38 Millionen Nutzer der Office-365-Cloudlösung ziehen ab April in Microsoft 365 ein. Der bisherige Funktionsumfang bleibt Microsoft zufolge bestehen – es kommen zudem neue Funktionen hinzu, die bisher Nutzern mit Microsoft-365-Abo vorbehalten waren.

Die Corona-Pandemie beeinflusse alle Lebens- und Arbeitsbereiche, „und wir haben ein Ausmaß digitaler Transformation von zwei Jahren in zwei Monaten erlebt“, sagte Microsoft-Chef Satya Nadella in einer Telefonkonferenz mit Analysten. So komme Microsoft Teams jetzt auf 75 Millionen Nutzer täglich – doppelt so viele wie noch Anfang März.

Cloud-Geschäft wächst

Bei Microsofts Cloud-Flaggschiff – der Azure-Plattform für Unternehmen – stiegen die Erlöse um 59 Prozent. Das Cloud-Geschäft insgesamt legte um 27 Prozent auf 12,3 Milliarden US-Dollar zu. Der Umsatz der Sparte mit Windows, der Xbox-Spielekonsole und den Surface-Geräten wuchs um drei Prozent auf elf Milliarden Dollar. Für diesen Bereich hatte der Konzern wegen der Corona-Pandemie im Februar vorsorglich eine Umsatzwarnung abgegeben. Die Lieferketten in China erholten sich jedoch etwas schneller als gedacht.

Kelvin Fletcher erfährt eine dramatische Transformation für die Rolle des Debütfilms, in der er den Geheimagenten des Zweiten Weltkriegs spielt.

 Kelvin Fletcher erfährt eine dramatische Transformation für die Rolle des Debütfilms, in der er den Geheimagenten des Zweiten Weltkriegs spielt. Kelvin Fletcher sieht nicht wiederzuerkennen aus, als er sich bei seinem Filmdebüt in einen Geheimagenten verwandelt. Der 36-Jährige hat letztes Jahr mit Oti Mabuse die Glitterball-Trophäe für Strictly Come Dancing gewonnen und hat nun in seinem ersten Spielfilm eine neue Rolle übernommen. Gallery: Werfen Sie einen Blick in das Haus der Familie des strengen Gewinners Kelvin Fletcher (Hello Magazine UK).

Der Bereich, in dem unter anderem die Office-Bürosoftware untergebracht ist, wuchs um 15 Prozent auf 11,7 Milliarden Dollar. Microsoft hilft dabei, dass Kunden für viele Produkte wie Office inzwischen zu großen Teilen im Abo bezahlen. Die Einmal-Verkäufe von Software gingen dagegen im März zurück, wie Finanzchefin Amy Hood dem Finanzdienst Bloomberg sagte.

Im gesamten vergangenen Vierteljahr steigerte Microsoft den Gewinn im Jahresvergleich um 22 Prozent auf 10,8 Milliarden Dollar (9,9 Milliarden Euro). Der Umsatz kletterte in dem Ende März abgeschlossenen dritten Geschäftsquartal um 15 Prozent auf 35 Milliarden Dollar. Damit wurden die Erwartungen der Wall Street klar übertroffen, die Aktie legte im nachbörslichen Handel um gut zwei Prozent zu.

Zum Weiterlesen:

Machine Learning: Microsoft setzt auf KI zum Finden von Sicherheitslücken

Office 365 heißt jetzt Microsoft 365 Single und Family und bringt neue Funktionen

Waffenfähige GIFs: Microsoft stopft ungewöhnliche Sicherheitslücke

Launch 2020: Das sind die neuen Apps aus der UWP-Community .
Bereits im vergangenen Jahr fand zum ersten Mal das digitale Launch-Event durch die UWP-Community veranstaltet, welches die Technologie auch nach der mehr oder weniger offiziellen Abkündigung von Microsoft am Leben erhalten will. Damals gab es neben einem Ausblick auf die kommende Version 4.0 von myTube!, welche noch im Laufe des Jahres veröffentlicht werden soll, gleich […]Insgesamt 16 neue Apps wurden durch die UWP-Community vorgestellt, wovon 12 sofort verfügbar sind. Welche Apps das im Einzelnen sind, findet ihr nachfolgend in aller Kürze verlinkt.

usr: 3
Das ist interessant!