Digital Spahn: 300 bisher über Corona-Warn-App gemeldete Infektionen

14:25  03 juli  2020
14:25  03 juli  2020 Quelle:   msn.com

Spahn wirbt für nun freigeschaltete deutsche Corona-Warn-App

  Spahn wirbt für nun freigeschaltete deutsche Corona-Warn-App Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat erneut für die deutsche Corona-Warn-App geworben. "Dieses Virus zu bekämpfen, es einzudämmen, ist ein Teamspiel", sagte Spahn am Dienstag im ZDF-"Morgenmagazin". Er wäre froh, wenn in den kommenden Tagen "viele Hunderttausende, idealerweise viele Millionen" die App herunterladen würden. "Jeder, der mitmacht, ist ein Gewinn für sich und andere." Die deutsche Corona-Warn-App kann seit Dienstagmorgen über die App-Stores von Apple und Google heruntergeladen werden.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat das geplante Angebot von Corona -Tests für jedermann in Bayern Corona -Fälle ohne Tönnies-Bezug im Kreis Gütersloh weiter gestiegen. Insgesamt gibt es dort bislang über 200 000 gemeldete Infektionen . Kalifornien hatte sehr früh als

Die Corona - Warn - App gibt Yakup noch einen Rat: "Achtung, Sie sind ansteckend. Bitte isolieren Sie sich von anderen Personen." Etwa 1.500 Infektionen hat es seit dem Start der App vor zwei Wochen allein im Schlachtbetrieb Tönnies gegeben.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geht davon aus, dass bislang rund 300 Covid-19-Infektionen über die deutsche Corona-Warn-App gemeldet wurden.

Mithilfe der Corona-Warn-App werden Bürger benachrichtigt, sollten Sie sich in der Nähe eines am Corona-Virus erkrankten aufgehalten haben, wenn dieser die App ebenso installiert hatte und seine Erkrankung meldet. © Foto: Michael Kappeler/dpa Mithilfe der Corona-Warn-App werden Bürger benachrichtigt, sollten Sie sich in der Nähe eines am Corona-Virus erkrankten aufgehalten haben, wenn dieser die App ebenso installiert hatte und seine Erkrankung meldet.

Das sagte der CDU-Politiker in der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel». Spahn bezieht sich dabei auf «die Zahl der Verschlüsselungscodes», die von der zugehörigen Telefon-Hotline ausgegeben wurden. «Mehr wissen wir aus Datenschutzgründen nicht», sagte Spahn.

Spahn will Corona-App in kommenden Tagen präsentieren

  Spahn will Corona-App in kommenden Tagen präsentieren Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will die Corona-Warn-App in den kommenden Tagen vorstellen. In der Düsseldorfer "Rheinischen Post" vom Montag kündigte er zugleich an, dass die Bundesregierung in einer "breit angelegten Kampagne" bei den Bürgern für die Verwendung der App werben werde. Jeder, der die App auf sein Smartphone herunterlade, helfe bei der Eindämmung des Coronavirus, sagte er. Die Nutzer können in die App eingeben, wenn sie sich mit dem Erreger infiziert haben. Andere Nutzer, die sich in der Nähe des Infizierten aufgehalten haben, werden dann informiert. Die Daten sollen anonymisiert und dezentral verarbeitet werden.

Corona - Warn - App - offizielle Corona-App für Deutschland. Andere vor COVID-19- Infektion warnen. Wenn sich bei einem App-Nutzer eine Die vorgestellte Lösung zur Kontakt-Nachverfolgung bei Corona- Infektionen erfährt durchaus auch Kritik. So sollen bereits Sicherheitslücken in der Software

Die Corona - Warn - App stößt bei den Menschen in Deutschland auf eine überraschend hohe Resonanz - nach nur 24 Stunden wurde die App bereits "Das sind weit über sechs Millionen Gründe, warum das Coronavirus künftig weniger Chancen hat", sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).

Die App wurde nach Angaben des Robert Koch-Instituts vom inzwischen 14,6 Millionen Mal auf Smartphones geladen. Das sei häufiger als ähnliche Apps in allen anderen EU-Ländern zusammen, sagte Spahn. Allerdings warnte der Minister davor, die neue Anwendung zu überschätzen. «Die App ist ein Werkzeug von vielen, um neue Ausbrüche einzudämmen. Sie ist kein Allheilmittel. Wir müssen trotzdem weiter aufeinander achtgeben, Abstand halten, Alltagsmaske tragen, Hygieneregeln einhalten.»

Die App kann inzwischen nicht nur von Menschen in Deutschland installiert werden, sondern ist auch in den Stores von Google und Apple in allen 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sowie in Großbritannien und Norwegen erhältlich. Dieses Angebot richtet sich an Touristen und Geschäftsreisende, die Deutschland besuchen, aber auch an Ausländer, die ständig oder befristet in Deutschland leben.

? dpa-infocom, dpa:200703-99-660444/2

FOKUS 1-Spahn - Werden Corona-App in den nächsten Tagen vorstellen .
DEUTSCHLAND/VIRUS/APP (FOKUS 1):FOKUS 1-Spahn - Werden Corona-App in den nächsten Tagen vorstellen* Bundesregierung: Quellcode ist öffentlich (neu: Seibert, Umfrage, Details)

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!