Digital Windows 10 Mai Update: Viele Surface-Geräte weiterhin geblockt

09:42  08 juli  2020
09:42  08 juli  2020 Quelle:   msn.com

Alt aber gepflegt: Firmware Update für das Surface Pro 4

  Alt aber gepflegt: Firmware Update für das Surface Pro 4 Das Surface Pro 4 kam im November 2015 auf den Markt, hat also schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Es ist aber noch immer das populärste Gerät aus dem Hause Microsoft, zumindest den inoffiziellen Statistiken nach ist fast jedes fünfte in Betrieb befindliche Surface-Gerät ein Surface Pro 4. Somit dürften sich viele Nutzer über […]Somit dürften sich viele Nutzer über die Tatsache freuen, dass Microsoft das Surface Pro 4 noch nicht vergessen hat. Am Wochenende wurde ein Firmware-Update veröffentlicht, das alle Basis-Komponenten mit den neuesten Hardware-Sicherheitsupdates versorgt und außerdem noch einige Stabilitäts-Fixes im Gepäck hat.

Das Windows 10 - Update für Mai 2020 ist in Vorbereitung. Wir bieten dieses Update für kompatible Geräte an, Ihr Gerät ist dafür jedoch noch nicht bereit. Sobald Ihr Gerät bereit ist, wird das Update auf dieser Seite als verfügbar angezeigt. Im Augenblick müssen Sie nichts weiter unternehmen.

Bei früheren Windows 10 Rollouts wurde die Installation von Updates automatisch eingeleitet, sobald ein Gerät durch vorliegende Daten als geeignet ausgewiesen wurde. Mit dem Windows 10 Mai 2019 Update wird Microsoft Anwender weiterhin darüber informieren, wenn ein Update verfügbar und

Windows 10 Mai Update © Bereitgestellt von Dr. Windows Windows 10 Mai Update

Das Windows 10 Mai Update kann nach wie vor auf vielen Surface-Geräten nicht installiert werden. Die Aufhebung der Blockade ist entgegen der Ankündigung von Microsoft offenbar bislang noch nicht flächendeckend erfolgt.

Kurz nach der Veröffentlichung des Mai Update hatte Microsoft ein Problem dokumentiert, welches in Verbindung mit dem modernen Standby-Modus zu unvermittelten Neustarts führen kann. Als Gegenmaßnahme wurde eine Update-Blockade für alle betroffenen Geräte aktiviert.

Hier fängt das Kommunikationsproblem allerdings schon an. In der Dokumentation der Sperre kann man nachlesen, das Problem betreffe „Geräte wie das Surface Pro 7 oder das Surface Laptop 3“. Die Formulierung impliziert zwar, dass es noch mehr betroffene Modelle geben kann, zumindest die eigene Hardware hätte man an dieser Stelle aber durchaus vollständig aufzählen können. Auch das Surface Book 3 sowie diverse ältere Generationen von Surface-Geräten waren von dieser Blockade betroffen.

Surface Go 2: Erstes Firmware Update verfügbar

  Surface Go 2: Erstes Firmware Update verfügbar Kaum auf dem Markt, schon aktualisiert: Für das Surface Go 2, welches seit gestern offiziell verfügbar ist, steht ein Systemupdate zur Verfügung. Es ist allerdings nur eine kleine Aktualisierung, sie betrifft das Intel Modul für drahtlose Verbindungen. Das Surface Go 2 kommt bekanntlich mit WiFi 6 und Bluetooth 5.0. Das Firmware Update installiert einen aktuellen […]Das Surface Go 2 kommt bekanntlich mit WiFi 6 und Bluetooth 5.0. Das Firmware Update installiert einen aktuellen Treiber, der die Zuverlässigkeit der Funkverbindungen optimiert. Wer also sein frisch erworbenes Surface Go 2 auspackt und in Betrieb nimmt, sollte umgehend Windows Update aufsuchen, um auf dem neuesten Stand zu sein.

Zum Start es Windows 10 Mai Update hat Microsoft mit einer Liste von Update -Blockaden überrascht, nachdem zuvor in den Insider-Versionen Eine solche Blockade betraf auch viele Surface - Geräte bis hin zu den aktuellen Modellen wie Surface Pro 7, Surface Laptop 3 und auch Surface Book 3.

Windows 10 Mai Update jetzt für alle Surface Geräte . Die Update -Sperre betraf unter anderem auch das Surface Pro 7 und den Surface Laptop 3. Nutzer dieser Geräte erhielten das Update daher nicht über die Windows Update Das Pro X ist weiterhin glaube ich aus einem anderen Grund gesperrt.

Oder besser gesagt: Sie sind es noch immer. Am 29. Juni hatte Microsoft bekannt gegeben, das Problem sei gelöst und die Blockade werde binnen 48 Stunden aufgehoben. Das ist aber noch nicht erfolgt, zumindest nicht vollständig. Mary Jo Foley hat das Thema am Dienstag wieder aufgewärmt und Microsoft um eine Stellungnahme gebeten, diese bislang aber nicht erhalten.

Auch bei uns im Forum und in den News-Kommentaren hört man immer wieder von Surface-Besitzern, die das Update noch nicht installieren können.

Es ist ein nachvollziehbarer Anspruch von Surface-Kunden, dass die hauseigene Software auf der hauseigenen Hardware keine solchen Probleme haben darf. Letztlich ist aber auch jedes Surface nur ein Windows-PC und hat mit den Widrigkeiten zu kämpfen, die selbst Microsoft nicht immer aus der Welt schaffen kann, wenn beispielsweise Hardware-Treiber von Komponenten-Herstellern ein Problem verursachen.

Das ist allerdings keine Entschuldigung für die immer wieder aufs Neue desolate Kommunikation seitens Microsoft, mit der solche Probleme dann eher noch verstärkt werden.

Windows 10 Mai Update: OneDrive als Showstopper .
Ausgerechnet Microsofts hauseigene Software erweist sich beim Windows 10 Mai Update als Showstopper. Der OneDrive Sync Client sorgt bei zahlreichen Nutzern dafür, dass sie das Update gar nicht erst starten oder nicht erfolgreich abschließen können. Die ersten Rückmeldungen dazu kamen schon vor rund einer Woche. In den Kommentaren zum Artikel Ihre PC-Einstellungen werden nicht unterstützt: Update […]Die ersten Rückmeldungen dazu kamen schon vor rund einer Woche.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 37
Das ist interessant!