Digital Ransomware-Angriff auf Dussmann: Hacker veröffentlichen Daten

12:15  30 juli  2020
12:15  30 juli  2020 Quelle:   msn.com

Ransomware nimmt Windows- und Linux-Systeme mit neuartigem Angriff ins Visier

  Ransomware nimmt Windows- und Linux-Systeme mit neuartigem Angriff ins Visier Die Hintermänner programmieren die Erpressersoftware in Java. Die Verteilung erfolgt über eine Java-Image-Datei. Sicherheitsforschern zufolge hilft das Vorgehen bei der Verschleierung der Aktivitäten der Malware. Hacker setzen eine neue Art von Ransomware derzeit bei zielgerichteten Angriffen gegen Windows und Linux ein. Die Tycoon genannte Malware ist offenbar bereits seit Dezember 2019 aktiv. Auch die Art und Weise, wie sie sich Zugang zu einem Netzwerk verschafft, ist v zufolge ungewöhnlich – aber wohl hilfreich, um unentdeckt zu bleiben.

Doch wie arbeiten Hacker eigentlich? Was steckt hinter Begriffen wie Phishing oder Ransomware ? Sobald ein Hacker - Angriff auf ein Unternehmen entdeckt wird, machen sich Experten auf die Um eine DDoS- Attacke in die Wege zu leiten, braucht es übrigens nicht zwingend Hacker -Fähigkeiten.

Zum Beweis veröffentlicht sie interne Daten . Deren Sicherheitsforscher verfolgen die Aktivitäten der Netwalker- Ransomware -Gruppe, die auch für Angriffe auf das australische Transport- und Logistikunternehmen Toll Group und den Illinois Champaign-Urbana Public-Health District (CUPHD)

Jailbreak, Hack (Bild: Shutterstock) © DEFAULT_CREDIT Jailbreak, Hack (Bild: Shutterstock) Sie stellen zwei Archive mit 14 GByte Daten online. Insgesamt fällen den Cyberkriminellen nach eigenen Angaben rund 200 GByte Daten in die Hände. Darunter sich auch Buchhaltungsunterlagen und AutoCAD-Zeichnungen. Autor:

Die Berliner Dussmann Group hat einen Hackerangriff auf seine Tochter Dresdner Kühlanlagenbau bestätigt. Wie Bleeping Computer berichtet, ist es Cyberkriminellen gelungen, die Ransomware Nefilim einzuschleusen. Den Unbekannten Tätern waren offenbaur auch in der Lage, Daten aus dem Unternehmensnetzwerk zu stehlen, die nun im Internet angeboten werden.

Hacker löschen NAS-Geräte von Lenovo und fordern Lösegeld

  Hacker löschen NAS-Geräte von Lenovo und fordern Lösegeld Es gibt keine Belege dafür, dass die Hacker die Daten vor der Löschung kopieren. Eine Lösegeldzahlung bringt also wahrscheinlich nicht die verlorenen Daten zurück. Es gibt auch keine Hinweise darauf, dass die Hacker wie angedroht gestohlene Daten im Internet veröffentlicht haben. Eine Hackergruppe, die sich selbst ‚Cl0ud SecuritY‘ nennt, bricht derzeit in alte NAS-Geräte von LenovoEMC (vormals Iomega) ein, um alle darauf gespeicherten Dateien zu löschen. Anschließend fordern sie von den Opfern ein Lösegeld zwischen 200 und 275 Dollar, damit diese ihre Dateien zurückerhalten.

: Hacker veröffentlichen umfangreiche Gehaltslisten. Das Ausmaß des Hackerangriffs auf das amerikanische Filmstudio Sony Pictures wird immer deutlicher: Auch die Medienberichten zufolge gibt es zahlreiche Hinweise, die auf eine nordkoreanische Herkunft der Attacke schließen lassen.

Hacker haben massenweise Daten und Dokumente von Hunderten deutschen Politikern im Internet veröffentlicht , darunter auch Daten der Bundeskanzlerin Angela Merkel. t-online.de liegen die Auch Prominente und Journalisten sind betroffen. Unklar ist bisher, wer für den Mega- Hack verantwortlich ist.

Jailbreak, Hack (Bild: Shutterstock) © Bereitgestellt von ZDNet Jailbreak, Hack (Bild: Shutterstock) Die durchgesickerten Daten bestehen aus zwei Archiven zusammen rund 14 GByte großen Archiven. Sie sollen unter anderem Word-Dokumente, Bilder, Buchhaltungsunterlagen und AutoCAD-Zeichnungen enthalten.

„Der Kühlspezialist Dresdner Kühlanlagenbau GmbH (DKA) mit 570 Mitarbeitern war Ziel eines Cyber-Angriffs, bei dem Daten verschlüsselt und kopiert wurden. Die Server wurden vorsorglich abgeschaltet. Die Datenschutzbehörden und das Sächsische Landeskriminalamt wurden informiert und Strafanzeige erstattet“, heißt es in einer Stellungnahme des Unternehmens. „DKA hat bereits Kunden und Mitarbeiter über den Cyberangriff und den Datenabfluss informiert.“

Ransomware-Angriff legt Dienste und Produktion von Garmin lahm

  Ransomware-Angriff legt Dienste und Produktion von Garmin lahm Offiziell spricht das Unternehmen von mehrtägigen Wartungsarbeiten. Es sind Dienste wie Garmin Connect, Garmin Pilot und flyGarmin betroffen. Mitarbeiter von Garmin behaupten indes, dass die Ausfälle die Folge einer Ransomware-Infektion sind. Garmin hat mehrere seiner Dienste für Smartwatches und Wearables abgeschaltet. Das Unternehmen reagiert damit auf einen Angriff mit einer Erpressersoftware, die zur Verschlüsselung von Daten im internen Netzwerk und auf Produktionssystemen geführt haben soll. Das Unternehmen plant nun, im Rahmen mehrtägiger Wartungsarbeiten die Schäden zu beheben.

Allerdings seien keine Daten verloren gegangen - inzwischen habe man die Attacke im Griff.USA: Der US-Logistikriese FedEx entschuldigte sich bei Kunden für Ausfälle durch den Angriff .Spanien: Die Ransomware -Trojaner verschlüsseln Ihre Dateien oft so gut, dass sie dauerhaft unbrauchbar werden.

Mehr lesen:"Schwerwiegender Angriff " - Persönliche Daten von Politikern und Prominenten veröffentlicht . Veröffentlicht wurden vor allem Handynummern und Adressen, aber zum Teil sehr persönliche Daten wie Personalausweise, Chats, Briefe, Rechnungen oder Kreditkarteninformationen.

Zudem betonte das Unternehmen, dass die operativen Prozesse, auch in der Produktion, sicher seien. Zu weiteren Details wollte sich die Dussmann Group mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen nicht äußern.

Die Hintermänner der Nefilim-Ransomware erklärten indes gegenüber Bleeping Computer, sie hätten insgesamt vier Domains verschlüsselt und ungefähr 200 GByte Daten entwendet. Wie die Hacker in das Firmennetzwerk eindrangen, ist nicht bekannt. Dem Bericht zufolge schließt der Sicherheitsanbieter Bad Packets eine Anfälligkeit in VPN-Gateways im Netzwerk von DKA aus.

ANZEIGE

Kollaborationsplattform Slack: Effizient arbeiten – egal von wo

Vor COVID-19 war Remote-Work für viele Unternehmen fast undenkbar. Heute haben sie erkannt, dass es sehr gut funktionieren kann, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie mit der Kollaborationslösung Slack auf die veränderten Arbeitsbedingungen optimal reagieren können.

Jetzt registrieren und Aufzeichnung ansehen.

Maske, Axt und grüner Matrix-Zahlenregen: Die schönsten Stockfoto-Hacker .
Was wäre ein guter Hacker-Artikel ohne einen Maskierten vor einem Laptop? Richtig, kein guter Hacker-Artikel. Wir haben die schönsten Hacker-Stockfotos gesammelt. Der jüngste Ransomware-Angriff, der den Navigationsgerätehersteller Garmin tagelang lahmlegte, hat wieder einmal gezeigt, dass selbst große Unternehmen leicht Opfer von Cyberkriminalität werden können. Der Garmin-Ausfall hat große Wellen geschlagen und dennoch war er im Vergleich zu anderen Attacken eine Kleinigkeit. Aber das ist eine andere Geschichte. Selten weiß man, wer hinter diesen Attacken steckt.

usr: 21
Das ist interessant!