Digital Alle Apps weg: Apple macht Ernst und schließt Epics Entwickler-Account

15:15  29 august  2020
15:15  29 august  2020 Quelle:   msn.com

iOS 14 und iPadOS 14 Vorschau: Es gibt viel zu entpacken

 iOS 14 und iPadOS 14 Vorschau: Es gibt viel zu entpacken Die Widgets kommen! Die Möglichkeit, Ihren Startbildschirm anzupassen und zu personalisieren, ist dank iOS 14 und iPadOS 14 eine der größten und willkommensten Funktionen für Ihre Apple-Geräte . © Jacob Krol / CNN Apple wird am Donnerstag die öffentlichen Beta-Versionen von iOS 14 und iPadOS 14 herausbringen. Wir haben in den letzten drei Wochen die Betas der Entwickler für die beiden Betriebssysteme verwendet und waren von den Änderungen überaus beeindruckt.

Wie angekündigt hat Apple nun den Account von Epic für den App Store deaktiviert. Das Unternehmen bestätigte gegenüber dem US-Medium The Epic wird nun nicht mehr in der Lage sein, Apps oder Updates über seinen Epic -Games- Entwickler - Account einzureichen, aber Benutzer, die

Apple hat heute innovative Technologien präsentiert, mit denen Entwickler wesentlich schneller und einfacher leistungsstarke neue Apps entwickeln. Innovatives SwiftUI Framework, ARKit 3 und neue Xcode Tools machen die Entwicklung leistungsstarker Apps schneller und einfacher als je zuvor.

Fortnite-Bösewicht Tart Tycoon: Epic nimmt Apple aufs Korn. © Epic Games Fortnite-Bösewicht Tart Tycoon: Epic nimmt Apple aufs Korn.

Apple hat am Freitag dem Entwickler-Account des Fortnite-Entwicklers Epic Games komplett den Stecker gezogen. Damit hat Epic keinen Zugriff mehr auf den App-Store und kann weder neue Apps noch Updates einreichen.

Seit Freitag können Nutzer keinerlei Epic Games mehr im App-Store finden. Betroffen sind neben dem Kassenschlager Fortnite auch die Teile der Infinity-Blade-Trilogie. Suchen nach allen Apps des Publishers schlagen fehl.

Bauteil mit Mängeln: Panne bei der Produktion des iPhone 12

  Bauteil mit Mängeln: Panne bei der Produktion des iPhone 12 Bei Tests des Kameraobjektivs von Apples neuem iPhone 12 sollen Risse bei erhöhter Temperatur und Luftfeuchtigkeit auf der Beschichtung aufgetreten sein.Doch diesmal hat es Apple offenbar nicht leicht mit der neuen iPhone-Generation. Zuerst die Corona-Pandemie, jetzt neue Probleme bei der Entwicklung und Produktion von Apples neuem Gerät.

Apple bietet Ressourcen für angehende Entwickler , darunter einen Lehrplan für Fortgeschrittene, eine Zertifizierung und professionelle Werkzeuge. Das Apple Developer Program bietet Ihren Schülern Zugriff auf modernste Apple Technologien, App -Verwaltungstools, Beispielcode und Dokumentation.

Epics Entwickler - Account bei Apple ist momentan Geschichte. Die Auseinandersetzung zwischen Epic und Apple geht in die nächste Runde. Epic suchte einen Weg , um keine prozentualen Abgaben an Apple oder Google aus Verkäufen in den Stores der beiden Unternehmen leisten zu

Fortnite auf iPhones praktisch tot

Auch Nutzer, die eines der Games bereits auf ihren Geräten installiert hatten und nun versuchen, die App über die Liste der gekauften Apps im App-Store erneut zu installieren, scheitern. Zwar ist der Listeneintrag noch vorhanden, beim Versuch der Re-Installation erscheint indes eine Fehlermeldung.

Nun könntet ihr meinen, dass installierte Versionen der Epic-Apps nicht von der Löschung des Entwickler-Accounts betroffen sind. Die Annahme geht fehl. Denn damit hat Apple auch sämtliche In-App-Käufe abgeschaltet. Spieler können Apples Bezahlsystem nicht mehr benutzen, um sich im Spiel auszurüsten.

Apple hat die Abschaltung inzwischen gegenüber The Verge bestätigt. In einer Stellungnahme gibt sich das Unternehmen betrübt und bringt seine „Enttäuschung“ darüber zum Ausdruck, „gezwungen gewesen zu sein, den Epic-Entwickler-Account zu beenden.“ Immerhin habe man über Jahre erfolgreich mit dem Epic-Team gearbeitet. Und auch das von Epic angerufene Gericht habe dem Publisher empfohlen, sich an die Regeln des App-Store zu halten. Das hätten sie immerhin über zehn Jahre getan, bevor sie „diese Situation geschaffen hätten.“

Streit um den App Store: In drei Tagen entscheidet sich das Schicksal von Apples Cash Cow

  Streit um den App Store: In drei Tagen entscheidet sich das Schicksal von Apples Cash Cow Der App Store und seine Regeln sind weiter unter Beschuss - und damit auch eine von Apples wichtigsten Einnahmequellen. Nun haben sich weitere Schwergewichte gegen Apple gestellt. In wenigen Tagen könnte sich entscheiden, wer die Schlacht gewinnt.

Swift ist eine robuste und intuitive Programmiersprache von Apple zum Entwickeln von Apps für iOS, Mac, Apple TV und Apple Watch. So können Entwickler sichereren und zuverlässigeren Code schreiben, Zeit sparen und ihre Apps noch besser machen .

Apple hat den Entwickler des populären Entwickler -Tools Dash öffentlich der Erstellung "betrügerischer Bewertungen" bezichtigt. Bei Ausschluss von Apples Developer -Program ist es schließlich nicht länger möglich, Software in den App -Läden des Konzerns anzubieten.

Aber das hätte Epic nicht nur abgelehnt, so Apple. Vielmehr seien danach immer wieder Updates eingereicht worden, die erneute Regelbrüche darstellten. So beklagt Apple eine Unfairness Epics gegenüber anderen Entwicklern und wirft dem Publisher vor, seine Kunden ins Zentrum der Auseinandersetzung zu schieben. In der Zukunft würde man sicher gerne wieder mit Epic arbeiten, aber am heutigen Tage sei das unmöglich.

Rauswurf mit Ansage

Apple hatte den Rauswurf in der vergangenen Woche angekündigt. Epic hatte daraufhin um eine einstweilige Verfügung nachgesucht, die Apple den Schritt untersagen sollte. Mit dem Antrag auf eine schützende einstweilige Verfügung war Epic nur zum Teil erfolgreich. So untersagte das Gericht lediglich die Schließung des Entwickler-Accounts, der hinter der Unreal-Engine steht.

Diese Spiele-Engine ist Epics zweites Standbein und bringt dem Unternehmen Lizenz-Einnahmen. Dabei basiert Fortnite auf der Unreal-Engine, aber auch einer der wichtigsten Wettbewerber des Spieles, PUBG Mobile, setzt auf die Engine. Es dürfte wohl nicht bloß reiner Zufall sein, dass Apple just dieses Spiel am Freitag auf der Startseite des App-Store mit einem prominenten Feature ausstattete.

Homekit im Test: Mit Apple das Smarthome steuern, kommandieren, automatisieren

  Homekit im Test: Mit Apple das Smarthome steuern, kommandieren, automatisieren Apple hält mit Homekit immer mehr Einzug ins Smarthome. Wie gut lässt sich mit der Plattform inzwischen das Zuhause steuern? Wir wollten es wissen und haben Homekit getestet. Apple-Geräte kommen überall zum Einsatz, aber eben häufig im Zuhause. Damit eigenen sie sich aus Sicht des iPhone-Konzerns prima als Fernbedienung für das Smarthome. Seit fünf Jahren feilt und schleift Apple mit Homekit an einer Plattform, die vernetzte Geräte verschiedener Hersteller unter einer Oberfläche bedienbar macht. Damit war Apple früh dran, steht aber längst im Wettbewerb mit anderen Tech-Giganten und Automationsspezialisten.

Alle Apps und Dienste, die Schüler und Lehrer jeden Tag brauchen, sind auf dem iPad verfügbar – zum Beispiel Google Drive oder Microsoft Office. Er ist eine zentrale Anlaufstelle, um Schülern und Mitarbeitern Zugriff auf Apple Dienste zu geben, Geräte einzurichten, Apps zu kaufen und Lehrkräfte

Damit Apple persönliche Empfehlungen machen und dein Apple TV Erlebnis verbessern kann Mit CloudKit können Entwickler anderer Anbieter iCloud Speicher in ihren eigenen Apps verwenden. Bei Apple gilt der Grundsatz, nur die persönlichen Daten zu erfassen, die nötig sind, um dir zu geben

Ebenso wie Apple bleibt auch Epic bislang hart. So hatte das Unternehmen in dieser Woche entschieden, auch unter macOS keine weiteren Fortnite-Updates mehr auszuspielen, obwohl auf dieser Plattform die App-Store-Regeln keine Rolle spielen. Wie der Konflikt ausgehen wird, ist kaum vorherzusagen. Bislang sieht es so aus, als müsste die Auseinandersetzung im gerichtlichen Hauptsacheverfahren geklärt werden, was dauern kann. Eine erste Anhörung ist auf den 28. September festgesetzt.

Passend dazu:

Machtkampf um App-Store-Regeln eskaliert: Apple schmeißt Fortnite raus – und Epic klagt

Richterin bremst Apples Vorgehen gegen Fortnite-Macher

Apple vs. Epic: Microsoft schlägt sich auf die Seite der Fortnite-Macher

Schlammschlacht geht weiter: Epic startet Anti-Apple-Turnier in Fortnite

iPhones mit installiertem Fortnite werden auf Ebay für bis zu 10.000 Dollar gehandelt

Alles, nur kein iPhone 12: Was Apple auf dem Special-Event am 15. September zeigen könnte

  Alles, nur kein iPhone 12: Was Apple auf dem Special-Event am 15. September zeigen könnte Apple hat zum virtuellen Special-Event am 15. September geladen. Es heißt, dass es kein iPhone 12 geben wird, dafür aber neben der Apple Watch Series 6 zahlreiche andere Produkte. Was am Dienstag alles vorgestellt werden dürfte. Am Dienstag um 19 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit veranstaltet Apple sein traditionelles Special-September-Event. Seit 2012 präsentiert der Hersteller im Zuge dessen seine neueste iPhone-Generation.

Apple Produkte sind dafür gemacht , deine Privatsphäre zu schützen. Denn Privatsphäre ist ein Grundrecht. Datenschutz. Lokale Navigation Menü öffnen Lokale Navigation Menü schließen . Die Karten App bringt deine Daten nicht mit deiner Apple ID in Verbindung und Apple speichert nicht die

Apple macht dabei App - Entwicklern strenge Vorgaben, welche Standards erfüllt werden müssen. Gleichzeitig kontrolliert Apple sehr genau, welche Apps im App Store geladen werden. Entwickler müssen einer Überprüfung durch Apple -Ingenieure standhalten.

Fortnite: Warum Epic im Streit mit Apple scheinheilig agiert


Galerie: „Start Me Up“: Windows 95 löste vor 25 Jahren den PC-Boom aus (t3n Magazin)

Apples Sicherheitschip T2 lässt sich hacken, aber nicht patchen .
Ausgerechnet Apples Sicherheitschip T2 betrifft eine nun bestätigte Sicherheitslücke. Fatal daran: Sie lässt sich nicht patchen. Dennoch können sich Nutzer gegen die Kontrolle durch darüber eingeschleuste Exploits wehren. © t3n.de Apple kann die Sicherheitslücke im T2 nicht durch ein Software-Update schließen. Der Co-Prozessor T2 in Macs und MacBooks steht für Sicherheit: Er verschlüsselt und authentifiziert. Außerdem übernimmt er die Steuerung sensibler Komponenten wie Lautsprecher, Kamera und Mikrofon.

usr: 0
Das ist interessant!