Digital Alles, nur kein iPhone 12: Was Apple auf dem Special-Event am 15. September zeigen könnte

03:15  18 september  2020
03:15  18 september  2020 Quelle:   msn.com

Apple: iPhone 12 kommt „einige Wochen” später in den Handel

  Apple: iPhone 12 kommt „einige Wochen” später in den Handel Die neuen iPhone-12-Modelle von Apple werden in diesem Jahr nicht wie üblich im September in den Handel kommen. Apple rechnet damit, dass die Geräte erst „einige Wochen später“ beim Kunden landen werden. Auch Apple ist nicht vor der Coronakrise gefeit. Wie Finanzchef Luca Maestri am Donnerstag erklärte, komme es zu einem späteren Marktstart der neuen iPhone-Modelle. Ursache dürften Arbeitsunterbrechungen in der chinesischen Fertigungsindustrie sein, wie bereits im Frühjahr spekuliert worden war.

Das Apple-Event am 15. September 2020 trägt das Motto „Time Flies“. © Apple Das Apple-Event am 15. September 2020 trägt das Motto „Time Flies“.

Apple hat zum virtuellen Special-Event am 15. September geladen. Es heißt, dass es kein iPhone 12 geben wird, dafür aber neben der Apple Watch Series 6 zahlreiche andere Produkte. Was am Dienstag alles vorgestellt werden dürfte.

Am Dienstag um 19 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit veranstaltet Apple sein traditionelles Special-September-Event. Seit 2012 präsentiert der Hersteller im Zuge dessen seine neueste iPhone-Generation. In diesem Jahr scheint es wegen der Coronakrise und Zuliefererproblemen offenbar anders: Nicht nur wird es, genau wie die WWDC 2020, wieder ein rein virtuelles Event, auch das iPhone 12 wird wohl nicht enthüllt. Stattdessen wird es andere Neuheiten zu sehen geben – wir fassen für euch zusammen, womit zu rechnen ist.

Warum jetzt der falsche Zeitpunkt ist, um ein iPhone zu kaufen

  Warum jetzt der falsche Zeitpunkt ist, um ein iPhone zu kaufen Haustiere wie Hunde und Katzen können von Menschen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 infiziert werden. Diese Annahme von Wissenschaftlern hat jetzt eine Studie italienischer Forscher bestätigt.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro (Max): So sehen sie aus, das steckt wohl drin

Apple Watch Series 6 – und eine SE-Version?

Auch wenn es kein neues iPhone geben könnte, wird Apple sein September-Event wie in den Jahren zuvor dazu nutzen, seinen Wearable-Bestseller, die Apple Watch, zu aktualisieren. Die Apple Watch Series 6 dürfte sich abermals optisch nicht sonderlich von den Vorgängern unterscheiden, dafür werden aber neue Funktionen einziehen. Neben einem Leistungsschub soll die neue Watch-Generation eine verbesserte Wasserresistenz erhalten.

Bauteil mit Mängeln: Panne bei der Produktion des iPhone 12

  Bauteil mit Mängeln: Panne bei der Produktion des iPhone 12 Bei Tests des Kameraobjektivs von Apples neuem iPhone 12 sollen Risse bei erhöhter Temperatur und Luftfeuchtigkeit auf der Beschichtung aufgetreten sein.Doch diesmal hat es Apple offenbar nicht leicht mit der neuen iPhone-Generation. Zuerst die Corona-Pandemie, jetzt neue Probleme bei der Entwicklung und Produktion von Apples neuem Gerät.

Apple integriert Schlaftracking nativ in watchOS 7. (Screenshot: t3n)

Weiter ist die Rede von schnelleren WLAN- und mobilen Übertragungsraten – tendenziell könnte Apple auf Wi-Fi 6 und womöglich als neue Option 5G setzen. Zu weiteren mutmaßlichen neuen Features zählen die Möglichkeiten, den Blutsauerstoffgehalt zu messen und Panikattacken des Trägers zu erkennen.

Dass die Apple-Watch via watchOS-7-Update einen Schlaftracker erhält, ist bestätigt. Die Funktion wird auch auf ältere Watch-Generationen kommen. Neben der Series 6 wird außerdem vermutet, dass Apple eine Budget-Version – quasi eine Apple Watch SE – vorstellen könnte. Das Modell, das im erschwinglicheren Preissegment verortet sein dürfte, könnte die Series 3 ersetzen.

Laut Leaker Jon Prosser soll die Apple Watch SE in 40 und 42 Millimeter erscheinen und sich am Series-4-Design orientieren. Sie habe weder ein Always-on-Display noch eine EKG-Funktion an Bord. Prosser geht davon aus, dass die neuen Modelle als „Apple Watch“ (Budget-Modell) und „Apple Watch Pro“ (Series 6))vermarktet werden sollen.

Alles außer iPhone 12: Diese neuen Produkte hat Apple auf seinem September-Event vorgestellt

  Alles außer iPhone 12: Diese neuen Produkte hat Apple auf seinem September-Event vorgestellt Apple hat im Zuge seines Time-Flies-Events am Dienstag neben neuen Watches eine Fülle neuer Produkte vorgestellt. Wir fassen die wichtigsten Neuerungen zusammen. Während wir wohl noch bis Oktober auf die neuen iPhone-12-Modelle warten müssen, hat Apple während seines diesjährigen nur online stattfindenden September-Events viele neue Produkte aus dem Hut gezaubert. Hier findet ihr gesammelt im Kurzdurchlauf alle relevanten Neuvorstellungen aus den Bereichen Hard- und Software sowie Services. 1/15 BILDERN © Apple Apple Watch Series 6: Das neue Sensor-Array.

Die Apple Watch soll bald auch euren Blutsauerstoffgehalt messen können

Apple Watch mit Abstand Nummer 1: Smartwatch-Absatz steigt weiter stark an

watchOS 7: Apple bringt Schlaftracking und weitere Gesundheitsfeatures

Weniger Rahmen: Apple legt sein iPad Air wohl neu auf

Das iPad Air 4 soll einer geleakten Broschüre mehr wie ein iPad Pro anmuten. (Foto: Duanrui)

Ebenso gilt die Vorstellung einer neuen Version des iPad Air als recht sicher. Das neue Modell wird Gerüchten und Leaks zufolge einen dünneren Rahmen erhalten, ähnlich dem iPad Pro mit 10,8-Zoll-Display. Auf eine Face-ID-Gesichtserkennung wird aus Kostengründen wohl verzichtet. Der Touch-ID-Fingerabdrucksensor werde jedoch nicht mehr wie üblich unter dem Display, sondern in den Powerbutton wandern. Außerdem scheint es einen Smart-Connector für Apples Magic Keyboard zu erhalten.

Glaubt man John Prosser, könnte Apple am 15. September nicht nur ein neues iPad Air, sondern auch das günstigste iPad-Modell neu auflegen. Konkrete Details gibt es dazu nicht. Es ist durchaus möglich, dass sich nur an der Ausstattung etwas ändert, nicht aber am Design.

Apple Watch 6: Das Topmodell im t3n-Alltagstest

  Apple Watch 6: Das Topmodell im t3n-Alltagstest Die Apple Watch 6, die zusammen mit der Apple Watch SE vorgestellt wurde, bringt besonders beim Health-Tracking interessante Neuerungen. Wir haben das Topmodell der Smartwatch eine Woche im Alltag getestet. © t3n Mit der Apple Watch 6 haben wir das diesjährige Topmodell getestet. Die Vorstellung der Apple Watch 5 im vergangenen Jahr war eines der bisher kleinsten Updates der Modellreihe. Im Gegensatz zum Vorgänger gab es unter dem Strich eigentlich nur ein Display, das konstant eingeschaltet war.

iPad Air (2020): Neues Design geleakt, Touch-ID landet wohl im Powerbutton

Neues iPad Mini mit 9 Zoll und 10,8-Zoll-iPad in Arbeit – AR-Brille frühestens 2022

Apple-Special-Event: Kommen abgespeckte Airpower-Station und Airtags am 15. September?

Sind Apples Tracking Airtags fertig? (Bild: Macrumors)

Ob es noch weitere Hardware zu bestaunen gibt, ist schwer zu sagen. Manche Quellen spekulieren auf ein kabelloses Ladedock – die Vorstellung eines solchen Produkts wäre aber im Grunde beim iPhone-12-Event, das wohl im Oktober stattfinden wird, sinnvoller.

So sollen die Apple Airtags aussehen. © John Prosser So sollen die Apple Airtags aussehen.

Denkbar wäre indes die Vorstellung der sogenannten Airtags. Dabei handelt es sich um kleine Tracking-Chips, die in die Geldbörse, an den Schlüsselbund oder in die Sporttasche gesteckt werden können. Im Falle des Verlusts lassen sich diese Dinge über Apples Find-my-App via iPhone oder iPad orten und wiederfinden.

iOS 14, iPadOS 14 und Apple One?

iOS 14 Hands-on. (Foto: t3n)

Auch wenn die neuen iPhones noch nicht erscheinen, könnte Apple das Event dennoch nutzen, um den Release-Termin für seine mobilen Betriebssysteme iOS 14, iPadOS 14 und watchOS 7 zu nennen. Die Software ist mit Sicherheit fertig und Besitzer diverser Apple-Geräte wollen endlich ihre iPhones und iPads auf die neueste OS-Version hieven.

iPhone 12 Mini bis 12 Max Pro sind offiziell – das steckt drin

  iPhone 12 Mini bis 12 Max Pro sind offiziell – das steckt drin Apple hat seine neuen 5G-iPhone-Modelle offiziell enthüllt. Das steckt in den vier verschiedenen Varianten von iPhone 12 mini bis iPhone 12 Pro Max – so unterscheiden sie sich. © Apple iPhone 12 Pro. Mit einer coronabedingten Verzögerung von etwa vier Wochen hat Apple seine neuen iPhones ausnahmsweise nicht wie in den letzten acht Jahren im September, sondern erst im Oktober enthüllt. Dafür gibt es nicht drei, sondern vier iPhone-12-Varianten, die allesamt gemäß dem Motto des Events „Hi, Speed“ mit 5G-Technik daherkommen.

iOS 14 und iPadOS 14 sind offiziell: Update bringt großes Homescreen-Update und mehr

iOS 14 und iPadOS 14: Diese iPhones und iPads erhalten das große Update

Diese neuen iOS-14-Features hat Apple während der Keynote nicht erwähnt

iOS 14: So funktioniert der neue Homescreen mit Widgets und App-Mediathek

Auch das bereits geleakte Bundle-Angebot „Apple One“ wäre ein Kandidat für das September-Event. Mit dem neuen Angebot, bei dem es sich um eine Art Superabo handelt, könnte der Konzern seine Dienste weiter ausbauen.

Apple Arcade soll Teil des Apple-One-Bundles werden. (Bild: Apple)

Apple soll nicht nur ein Paket seiner digitalen Dienste schnüren, sondern unterschiedliche Versionen zu verschiedenen Preispunkten anbieten. Durch die Bundle-Angebote soll sich, im Vergleich zur Nutzung mehrerer Einzelabos, Geld sparen lassen. Ziel des neuen Angebots sei es, Kunden anzuregen, mehr Apple-Dienste zu abonnieren, was wiederum zu wiederkehrenden Einnahmen führen soll. Neben den existierenden Abos plant Apple ein Fitness-Angebot für virtuelle Fitnesskurse vorzustellen, das auf verschiedenen Apple-Geräten abgerufen werden kann.

Das „Amazon Prime“ für Apple-Dienste: Apple One soll mit neuen iPhones kommen

Das September-Event wird nicht die letzte Apple-Veranstaltung in diesem Jahr sein. Im Oktober dürfte Apple für die Enthüllung seiner iPhones auch ein eigenes Event anberaumen. Darüber hinaus hat der Hersteller versprochen, seine ersten Macs auf ARM-Basis noch in diesem Jahr auf den Markt zu bringen. Einem so wichtigen Ereignis wird Apple mit Sicherheit ebenfalls eine eigene Veranstaltung widmen – vielleicht im November?

iPhone 12 (Pro) im Review: Das sagen die ersten Testberichte zu den neuen Apple-Phones

  iPhone 12 (Pro) im Review: Das sagen die ersten Testberichte zu den neuen Apple-Phones Die ersten Testberichte zum iPhone 12 und iPhone 12 Pro sind veröffentlicht worden. Die Tester sind sich einig: Es sind – wieder einmal – die besten iPhones. Perfekt sind sie jedoch nicht. © Apple Das iPhone 12 ist eckiger als die Vorgänger. Nach Vorstellung der neuen iPhone-12-Modelle am 13. Oktober ist das Embargo für Testberichte des iPhone 12 und 12 Pro kurz vor ihrem Marktstart am 23. Oktober gefallen. Damit erhalten potenzielle Kunden einen ersten Blick auf das, was sie von der neuen iPhone-Generation erwarten können.

Mehr zum Thema:

Mehr als iPhone 12 und Apple Sillicon: Was Apple im 2. Halbjahr 2020 alles vorstellen könnte

Apple Silicon: Neues 12-Zoll-Macbook mit bis zu 20 Stunden Laufzeit könnte Ende des Jahres erscheinen


Galerie: Sense, Versa 3, Inspire 2: Das steckt in Fitbits neuen Health-Wearables (t3n Magazin)

Apple-Event am 10. November: 3 neue Macbooks mit ARM-Chip erwartet .
Apples 15 Jahre währende Beziehung mit Intel wird am 10. November allmählich auslaufen. Der iPhone-Konzern könnte nächste Woche drei neue Macbooks mit der hauseigenen ARM-Chip-Architektur Apple Silicon vorstellen. © Apple Macbook Pro 13 2020. Am Montag hat Apple angekündigt, am 10. November ein wohl letztes Event für 2020 unter dem Motto „One more thing“ zu veranstalten. Nachdem iPhone 12, Apple Watch, neue iPads und der Homepod Mini enthüllt wurden, stehen nun noch die im Sommer versprochenen Macs mit Apple Silicon auf dem Plan.

usr: 1
Das ist interessant!