Digital Microsoft sichert ungeschützten Backend-Server seiner Suchmaschine Bing

19:23  22 september  2020
19:23  22 september  2020 Quelle:   msn.com

Suchmaschinen: Europas Streben nach Datenschutz

  Suchmaschinen: Europas Streben nach Datenschutz In Europa werden vor allem die US-Suchmaschinendienste Google und Bing genutzt - trotz Bedenken wegen des Datenschutzes. Konkurrierende europäische Suchdienste versuchen, die Privatsphäre der Nutzer zu schützen. © picture-alliance/dpa Provided by Deutsche Welle Jedes Mal, wenn Sie einen Suchbegriff in das Textfeld Ihres Browser eingeben, hinterlassen Sie eine Spur - wie digitale Brotkrumen sozusagen. Verschiedene Unternehmen - die meisten davon US-amerikanisch - verfolgen diese Spur und verdienen damit Geld. Jede Suche wird analysiert, kategorisiert und nach Werbeeinnahmen durchsucht.

Bing unterstützt Sie dabei, Informationen in Aktionen umzusetzen, sodass der Übergang vom Suchen zum Handeln schneller und einfacher erfolgen kann. Verpassen Sie nichts, und behalten Sie die Suche immer in Ihrer Nähe.

Bing ist die Suchmaschine von Microsoft . Sie bietet dem Anwender eine klar strukturierte, benutzerfreundliche Oberfläche und Um die Personensuche weiter zu vereinfachen, zeigt Microsofts Suchmaschine Bing ab sofort Geschäftsprofile an. So wird künftig bei einer Namenssuche über

bing-1200 © DEFAULT_CREDIT bing-1200 Er gibt 6,5 TByte Daten preis. Es handelt sich ausschließlich um Log-Dateien ohne persönliche Informationen. Microsoft spricht von einer Fehlkonfiguration – dem fraglichen Server fehlte ein Passwort.

Microsoft hat einen Backend-Server seiner Suchmaschine Bing gesichert, den das Unternehmen versehentlich ungeschützt über das Internet zugänglich gemacht hatte. Darauf befanden sich offenbar 6,5 TByte Daten – ausschließlich Log-Dateien der Suchmaschine Bing mit 13 Milliarden Einträgen.

Liz Hurley: Enterbt! Ex Steve Bing (†55) schloss Sohn Damian aus dem Testament aus!

  Liz Hurley: Enterbt! Ex Steve Bing (†55) schloss Sohn Damian aus dem Testament aus! Im Juni starb Hollywood-Produzent Steve Bing mit nur 55 Jahren in Los Angeles. Ein Behördensprecher bestätigte nur kurze Zeit später gegenüber dem "People"-Magazin, dass von Suizid auszugehen sei. Mehr über das Leben von Steve Bing und seinen letzten Auftritt erfahrt ihr im Video oben. Bing hinterließ ein Vermögen von 337.000 US-Dollar, also umgerechnet rund 285.000 Euro. Mit 18 Jahren hatte er 600 Millionen US-Dollar von seinem Großvater geerbt, wo der Rest des Geldes abgeblieben ist, ist bislang nicht bekannt. Immobilien zählen jedoch nicht zum veröffentlichten Vermögen.

Die Bing - Suche -APIs fügen Ihrer App intelligente Suchfunktionen hinzu, indem sie mehrere Hundert Milliarden Webseiten, Bilder, Videos und Nachrichten durchsuchen, um relevante Ergebnisse ohne Werbung bereitzustellen. Die Ergebnisse können automatisch an die Standorte oder Märkte Ihrer

Verwenden Sie den Browser Microsoft Edge, können Sie anstatt Bing auch Google verwenden. Dazu müssen Sie die Suchmaschine aber in den Browser-Einstellungen aktivieren. Wie das funktioniert und wie Sie auch Ihre Startseite auf Google ändern, verraten wir Ihnen in diesem Artikel.

(Bild: Microsoft) © Bereitgestellt von ZDNet (Bild: Microsoft) Entdeckt wurde der Server von Ata Hakcil, Sicherheitsforscher bei WizCase. Demnach handelt es sich um Log-Daten, die von der mobilen Bing-App für Android und iOS erzeugt wurden. Die Daten konnte der Forscher eindeutig der Microsoft-Suchmaschine zuordnen, indem er mit Bing nach „Wizcase“ suchte und auf dem Server Details zu seiner Suchanfrage wie Geräteinformationen und Standortdaten fand.

Der Untersuchung von WizCase zufolge war der Server vom 10. bis 16. September frei im Internet erreichbar. Danach informierte Hakcil das Microsoft Security Response Center, woraufhin der Server wieder mit einem Passwort geschützt wurde.

Microsoft bestätigte auf Nachfrage von ZDNet USA den Fehler. „Wir haben eine Fehlkonfiguration behoben, die dazu führte, dass eine kleine Menge an Suchanfragedaten preisgegeben wurde“, teilte ein Sprecher des Softwarekonzerns mit. „Nach der Analyse haben wir festgestellt, dass die exponierten Daten begrenzt und de-identifiziert waren.“

Megaspeicher DNA: Forscher sichern TV-Serie "Biohackers" im menschlichen Erbgut

  Megaspeicher DNA: Forscher sichern TV-Serie Auf einem Gramm DNA können den Wissenschaftlern zufolge bis zu 200 Millionen Terabyte abgespeichert werden.Das Prinzip ist vereinfacht dargestellt recht unkompliziert. Die Abfolge der vier DNA-Basen Adenin (A), Thymin (T), Guanin (G) und Cytosin (C) wird anstatt der ganzen Nullen und Einsen für die Codierung der Daten angewandt. Aus den Zahlen werden Buchstaben. Normalerweise beinhalten die Basen die Bauanleitungen für Proteine und dienen als Steuereinheiten für zelluläre Prozesse. Eine Studie aus dem vergangenen Jahr gab bereits Aufschlüsse über das Verfahren.

Wir verfolgen eine globale Sicherheitsstrategie. Täglich analysieren wir 6,5 Billionen Signale, damit unsere Plattform flexibler, intelligenter und schneller auf neue Bedrohungen reagieren kann.

Obwohl Microsoft die Suchergebnisse der eigenen Suchmaschine Bing in China zensiert, ist die Suchmaschine derzeit in China gesperrt, wie Microsoft inzwischen auch selbst bestätigt. Laut Chinas staatseigenem Telekomkonzern China Unicom erfolge dies auf Anweisung der chinesischen Regierung.

ZDNet USA hatte die Gelegenheit, die Daten auf dem ungesicherten Server zu prüfen. Demnach enthielten die Log-Dateien keine persönlichen Informationen. Stattdessen waren dort lediglich technischen Details zu Suchanfragen und die Geräte sowie Browser von Nutzern hinterlegt – und, falls verfügbar, Standortdaten.

Bei dem ungeschützten Server handelte es sich um einen Elasticsearch-Server. Diese werden von Unternehmen benutzt, um große Datenmengen vorzuhalten, die sich filtern und durchsuchen lassen. Allerdings kommt es immer wieder vor, dass Elasticsearch-Server falsch konfiguriert und anschließend für jedermann über das Internet erreichbar sind.

Die Gründe dafür können vielfältig sein. Wie im Fall von Microsoft ist es beispielsweise ausreichend, dass ein Administrator vergisst, ein Passwort für den Server zu vergeben. Aber auch technische Probleme mit Firewalls oder VPN-Systemen können dazu führen, dass eigentlich nur intern zugänglich Server plötzlich über das Internet erreicht werden können. Eine weitere mögliche Fehlerquelle sind Testsysteme, die unglücklicherweise nicht immer so gut gesichert werden wie die primäre Infrastruktur einer Organisation.

Android-Smartphones in Deutschland müssen jetzt Bing als Option anbieten

  Android-Smartphones in Deutschland müssen jetzt Bing als Option anbieten Nutzer neuer Android-Smartphones in Deutschland und anderen wichtigen europäischen Märkten haben ab Oktober die Möglichkeit, neben Google auch Microsofts Suchmaschine Bing auszuwählen. Einer kartellrechtlichen Entscheidung aus dem Jahr 2018 folgend lässt Google Nutzern von Android-Smartphones die Wahl, welche Suchmaschine sie als Standard auf ihrem neuen Telefon einstellen wollen. Der Auswahlbildschirm zeigt dabei maximal vier Anbieter, darunter Google. Die übrigen drei Provider werden regelmäßig in einer Art Losverfahren bestimmt.

Bringen Sie mit der Bing - Websuche -API aus Microsoft Azure die Leistung intelligenter Suchfunktionen in Ihre Apps. Erfahren Sie mehr, indem Sie unsere Bing - Websuche . Ergänzen Sie Ihre Apps um intelligente Suchfunktionen, und profitieren Sie von der Möglichkeit, Milliarden von Webseiten, Bildern

Richten Sie MSN als Ihre Startseite und Bing als Ihre Standard- Suchmaschine ein. MSN bringt Ihnen täglich die neuesten Nachrichten, Sportergebnisse, Promi-News u.v. m . und mit Bing durchsuchen sie einfach und schnell das Web .

ANZEIGE

Kollaborationsplattform Slack: Effizient arbeiten – egal von wo

Vor COVID-19 war Remote-Work für viele Unternehmen fast undenkbar. Heute haben sie erkannt, dass es sehr gut funktionieren kann, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie mit der Kollaborationslösung Slack auf die veränderten Arbeitsbedingungen optimal reagieren können.

Jetzt registrieren und Aufzeichnung ansehen.

Video: Kein Wort zum iPhone 12: Apple stellt neues iPad und Apple Watch vor (SAT.1)

Ohne Google, mit Tastatur: XDA bringt Smartphone Pro1-X mit Lineage OS .
Das Fxtec Pro1-X ist ein Smartphone mit physikalischer Tastatur, das für jene interessant sein könnte, die darauf Lineage OS oder Ubuntu Touch laufen lassen wollen. Es entstand in Kooperation mit XDA. © x)tec Das F(x)tec Pro1-X wurde in Kooperation mit den Entwicklern von XDA entworfen. (Foto: F Mit dem Fxtec Pro1-X bringt die gleichnamige Firma ein Smartphone auf den Markt, das sich deutlich vom Mainstream abhebt. Es ist konzipiert für die Verwendung mit dem Android-Mod und Cyanogenmod-Nachfolger Lineage OS. Das System ist entsprechend auf dem Gerät vorinstalliert. Ebenso kann es mit Ubuntu Touch betrieben werden.

usr: 3
Das ist interessant!