Digital Ignite 2020: Microsoft stellt Neuerungen für Azure und Dynamics 365 vor

16:10  23 september  2020
16:10  23 september  2020 Quelle:   msn.com

Rückschlag für Microsoft Azure

  Rückschlag für Microsoft Azure In dieser Woche gab es erhebliche Probleme bei den Cloud Angeboten von Microsoft. Verunglückte Updates waren dafür verantwortlich. Am 28. und 29. September wurden Microsoft-Kunden weltweit von kaskadenartigen Problemen betroffen, die dazu führten, dass viele keinen Zugang zu ihren Microsoft-Anwendungen und Diensten hatten. Am 1. Oktober veröffentlichte Microsoft sein Post-Mortem über die Ausfälle, in dem die Geschehnisse und die nächsten Schritte beschrieben wurden, die Microsoft plant, um diese Art von Problemen in Zukunft zu vermeiden. Ab Montag, dem 28. September, gegen 23.

microsoft-logo © DEFAULT_CREDIT microsoft-logo Azure erhält einen Metrics Advisor und eine Funktion zur räumlichen Bildanalyse. Unter der Bezeichnung Azure Communications Services steht auch die Kommunikationsplattform von Teams zur Verfügung. Sie ist auch die Basie für einen Sprachservice für Dynamics 365 Customer Support.

Microsoft hat auf seiner virtuellen Konferenz Ignite 2020 Neuerungen für zahlreiche Produkte präsentiert. Unter anderem verspricht das Unternehmen mehr hybride Intelligenz für Microsoft Azure und Verbesserungen beim Supply Chain Management mit Dynamics 365.

Für faltbares iPhone oder iPad: Apple soll an selbstheilendem Display arbeiten

  Für faltbares iPhone oder iPad: Apple soll an selbstheilendem Display arbeiten Apple soll an einem faltbaren iPhone oder iPad arbeiten, dessen Display mit einer Art selbstheilendem Material beschichtet ist. Das geht aus einem entsprechenden Patentantrag hervor. © USPTO Apple-Patent: Selbstheilendes Display für faltbares iPhone? Schon seit Monaten wird gemunkelt, dass Apple an einem faltbaren iPhone arbeiten soll. Schließlich hat die Konkurrenz von Samsung über Huawei bis Motorola schon mehr oder weniger erfolgreich solche Geräte auf den Markt gebracht. Zuletzt hieß es, dass Apple bei Samsung faltbare Musterdisplays geordert habe.

Microsoft (Bild: Microsoft) © Bereitgestellt von ZDNet Microsoft (Bild: Microsoft) Die Azure Cognitive Services erweitert Microsoft um eine Preview von Metrics Advisor. Damit lassen sich nach Angaben des Unternehmens Prozessmetriken überwachen und Prozessprobleme schneller identifizieren. Mit Spatial Analysis steht zudem eine Funktion für die räumliche Bildanalyse zur Verfügung. Sie versieht 3D-Rauminformationen mit sogenannten Spatials, mit deren Hilfe sich beispielsweise die Abstände in Räumen berechnen lassen. Diese Funktion soll unter anderem helfen, während der Corona-Pandemie Maßnahmen für den Gesundheitsschutz umzusetzen.

Mit den neuen Azure Communications Services bietet Microsoft Entwicklern zudem eine Kommunikationslösung an, die sie über unterschiedliche Geräte und Plattformen hinweg bereitstellen können. Sie basieren auf der Kommunikationsplattform von Microsoft Teams.

iPhone 12 Pro Max bis SE: So unterscheiden sich Apples 2020er Smartphone-Modelle

  iPhone 12 Pro Max bis SE: So unterscheiden sich Apples 2020er Smartphone-Modelle Mit der iPhone-12-Serie hat Apple so viele Geräte wie nie zuvor vorgestellt – das aktuelle Portfolio des Herstellers umfasst nun sieben iPhones. Wir erklären die Unterschiede und sagen, welches man vielleicht besser nicht kaufen sollte. © Apple iPhone 12 Pro Max bis SE: So unterscheiden sich Apples 2020er Smartphone-Modelle Apples iPhone-Kosmos ist in diesem Jahr um fünf neue Geräte gewachsen. Im März hatte der Hersteller sein iPhone SE (2020) neu aufgelegt und Mitte Oktober 2020 kamen mit dem iPhone 12 Mini, iPhone 12 sowie iPhone 12 Pro und 12 Pro Max vier weitere Modelle hinzu.

Neue Updates für Server, Services und Geräte für die hybride Cloud-Nutzung richten sich darüber hinaus an Kunden, die komplexe und verteilte lokale sowie Edge- und Multi-Cloud-Umgebungen vereinfachen wollen. Sie erweitern unter anderem Funktionen von Azure Arc und Azure Stack Edge.

Die Azure Object Anchors erweitern zudem Azure Mixed Reality um eine Funktion, mit der sich Objekte in der physischen Welt erkennen, ausrichten und virtuelle verfolgen lassen. Mit einer Preview von Azure Orbital lassen sich indes Satellitendaten analysieren.

Auf den Azure Communications Services baut auch der neue Sprachservice für Dynamics 365 Customer Service auf. Erst ist ab sofort als Private Preview verfügbar. Außerdem führt Microsoft zwei neue Add-ins für Dynamics 365 Supply Chain Management ein. Sie sollen Unternehmenskunden helfen, schneller auf veränderte Marktsituationen zu reagieren.

Starlink und die Cloud: Microsoft geht Partnerschaft mit SpaceX ein

  Starlink und die Cloud: Microsoft geht Partnerschaft mit SpaceX ein Borussia Mönchengladbach trifft im Auftaktspiel der Champions League auf Inter Mailand. Valentino Lazaro ist von Inter ausgeliehen und Marco Rose verriet, er habe sich Insider-Wissen vom 24-Jährigen geholt.

Microsoft 365 erhält unter anderem Verbesserungen für Teams. Darüber Hinaus führt Microsoft drei neue Kategorien für den Microsoft Productivity Score ein, um Kunden einen besseren Einblick in die Produktivität ihres Unternehmens zu bieten. Eine plattformübergreifende Sicherung und Verwaltung unterschiedlicher Geräte von einem Standort aus soll künftig mit den neuen Verwaltungsfunktionen von Endpoint Manager für Microsoft 365 möglich sein. Neu ist auch die Enterprise-Content-Management-Lösung SharePoint Syntex. Das erste allgemein verfügbare Produkte aus dem sogenannten Projekt Cortex soll das organisationsweite Arbeiten mit Business-Dokumenten erleichtern.

Des Weiteren kündigte Microsoft an, das Großbild-Gerät Surface Hub 2S ab Anfang 2021 auch als 85-Zoll-Variante anzubieten. Das auch für Teams zertifizierte Gerät kann noch in diesem Jahr vorbestellt werden. Außerdem sind die Surface-Hub-2-Geräte nun auch in Konfigurationen mit Windows 10 Pro und Enterprise verfügbar. Das erlaubt es beispielsweise Lehrkräften, auf dem Surface Hub 2 die gleichen Funktionen zu nutzen wie auf einem PC.

Microsoft: Neue Cloud-Angebote in Deutschland

  Microsoft: Neue Cloud-Angebote in Deutschland Am Montag verpflichtete Union Berlin Loris Karius. Der Torwart erntete jetzt Spott von einem Ex-Herthaner.

ANZEIGE

Netzwerksicherheit und Netzwerkmonitoring in der neuen Normalität

Die Gigamon Visibility Platform ist der Katalysator für die schnelle und optimierte Bereitstellung des Datenverkehrs für Sicherheitstools, Netzwerkperformance- und Applikationsperformance-Monitoring. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie mit Gigamon-Lösungen die Effizienz ihrer Sicherheitsarchitektur steigern und Kosten einsparen können.

Jetzt registrieren und Aufzeichnung ansehen.

Video: Der Mercedes-Benz EQV - Electric Intelligence (AutoMotoTV)

GPT-3: Microsoft kauft exklusiven Zugang zur Sprach-KI von OpenAI .
Microsoft hat sich exklusiven Zugriff auf die Technologien gesichert, die der komplexen Sprach-KI GPT-3 von OpenAI unterliegen. Sie sollen in die eigenen Azure-Dienste integriert werden. Microsoft erweitert seine Partnerschaft mit OpenAI, dem Entwickler von GPT-3, der wohl komplexesten Sprach-KI am Markt. Schon im Juli 2019 hatte der Redmonder Softwarehersteller rund eine Milliarde US-Dollar in OpenAI investiert und sich so exklusiv zum Hosting-Partner des KI-Modells erklären dürfen. Im Frühjahr 2020 war das KI-Modell auf einen eigens auf GPT-3 zugeschnittenen Azure-Cloud-Server umgezogen worden.

usr: 0
Das ist interessant!