Digital Deepin 20: Update-Fehler beheben

15:55  07 oktober  2020
15:55  07 oktober  2020 Quelle:   msn.com

"Höchst ungünstig": Schumacher erklärt Vettels Dilemma

  Ralf Schumacher erklärt im AvD Motorsport Magazin auf SPORT1 die Probleme von Sebastian Vettel bei Ferrari und äußert einen Wunsch für dessen Zukunft.Mit einem Dreher ohne Gegnerkontakt brachte er sich gleich in der ersten Kurve ins Hintertreffen. "Es war natürlich ein Fahrfehler. Das hätte nicht passieren dürfen. Von da an war das Rennen gelaufen", kommentierte der ehemalige Formel-1-Pilot und Sky-Experte Ralf Schumacher im AvD Motorsport Magazin auf SPORT1 die Situation.


Video: Selbstzerstörungsmodus bei WhatsApp ausgeweitet: Dieses Feature könnte bald kommen (ProSieben)


Deepin 20 (Screenshot: ZDNet.de) © DEFAULT_CREDIT Deepin 20 (Screenshot: ZDNet.de) Für viele ist Deepin 20 das schönste Linux der Welt. Doch nicht alles was schön ist, kann auch im Alltag überzeugen. Ein Fehler auf einem Repository-Server verhindert beispielsweise Systemupdates. Das Problem lässt sich aber beheben.

Die seit wenigen Wochen verfügbare Linux-Distribution Deepin 20 punktet bei vielen Anwendern durch das sogenannte Deepin Desktop Environment (DDE). Dabei handelt es sich um eine moderne Linux-Benutzeroberfläche, die auch von anderen Distributionen wie Manjaro oder UbuntuDDE 20.10 genutzt wird.

Historische Duelle: FC Bayern - FC Barcelona

  Historische Duelle: FC Bayern - FC Barcelona Die Begegnungen des FC Bayern mit Barcelona bieten immer Stoff für Geschichten. Auch Guardiola grätscht den Münchnern in die Parade. SPORT1 zeigt die historischen Bilder.

Obwohl das Entwickler-Team aus Wuhan Deepin 20 als offizielles Release freigegeben hat, gibt es doch das ein oder andere Problem, das sich bereits kurz nach der Installation zeigt.

Deepin 20: Update-Fehler beheben

Aktualisierungen erhält Deepin entweder über das gleichnamige Modul im Control Center oder über das Terminal mit „sudo apt update„. In beiden Fällen misslingt allerdings die Aktualisierung. Schuld daran ist wohl eine fehlende „Release“-Datei auf einem der Repository-Server, der für die Bereitstellung von Druckertreibern verantwortlich ist. Das geht jedenfalls aus der Fehlerbeschreibung hervor, wenn man die Aktualisierung mit „sudo apt update“ startet.

Um den Fehler zu beheben, kommentiert man die betreffende Zeile in der entsprechenden Konfigurationsdatei aus, sodass sie bei der Aktualisierung übersprungen wird.

Hülkenberg zu Silber? Das sagt der Deutsche dazu

  Hülkenberg zu Silber? Das sagt der Deutsche dazu Ex-Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg äußert sich im AvD Motorsport Magazin zu seiner F1-Zukunft. Der Deutsche spricht auch über Mick Schumacher und Vettel."Ich bin seit Anfang des Jahres mit vielen Leuten im Gespräch, was sich durch Silverstone wenig verändert hat. Die Gespräche sind durchaus positiv, aber es gibt nichts Konkretes zu vermelden. Ich glaube, das wird auch noch einige Wochen dauern", sagte der Ex-Formel-1-Pilot.

  • sudo nano /etc/apt/sources.list.d/printer.list

Nach der Modifikation der Datei printer.list im Verzeichnis /etc/apt/sources.list.d/ funktionieren die Updates. Laut den Entwicklern soll das Problem serverseitig behoben werden, sodass man dann die Datei wieder in den Ursprungszustand versetzen kann.

Weitere Artikel zum Thema

  • „Das schönste Linux der Welt“: Deepin 20
  • Deepin 20 (ISO, 2,6 GByte)
  • Deepin 20: Release Notes
  • USB-Stick erstellen mit Rufus (Windows)
WEBINAR

Beim Endpunkt-Schutz zählt jede Sekunde: Warum die Entschärfung in Echtzeit entscheidend ist

Carsten Maceus, Systems Engineer bei Fortinet, erläutert in diesem Webinar, wie eine moderne IT-Sicherheitsarchitektur in Unternehmen aussehen sollte. Er illustriert dies am Beispiel eines Fußballstadions wo Bengalos, Flitzer, Ordner und Zuschauer agieren. Spannend.

Jetzt registrieren und Webinar-Aufzeichnung ansehen

Deepin 20: So greift man auf OneDrive zu .
Von Microsoft gibt es keinen OneDrive-Client für Linux. Dennoch ist es möglich, auch unter Deepin oder einer anderen Linux-Distribution auf Daten in der Microsoft-Cloud zuzugreifen. Wer unter Linux auf Daten in der Microsoft-Cloud zugreifen möchte, muss Lösungen von Drittanbietern nutzen, da es von keinen offiziellen OneDrive-Client für Linux gibt. Allerdings stehen Alternativen zur Auswahl, die eine vollständige Synchronisation von OneDrive und OneDrive für Business bieten. Die von ZDNet vor einiger Zeit vorgestellte Lösung wird nicht mehr gepflegt. Allerdings führt das Projekt ein anderer Entwickler weiter.

usr: 51
Das ist interessant!