Digital Microsoft erweitert Office für iPad um Maus- und Trackpad-Support

23:20  26 oktober  2020
23:20  26 oktober  2020 Quelle:   msn.com

Schmalere Ränder und Touch-ID im Powerbutton: iPad Air (2020) wohl mit größerem Redesign

  Schmalere Ränder und Touch-ID im Powerbutton: iPad Air (2020) wohl mit größerem Redesign Apples iPad Air der vierten Generation könnte ein größeres Update mit sich bringen. Der Touch-ID-Button unter dem Bildschirm scheint zugunsten dünnerer Display-Ränder andernorts untergebracht zu werden. Schon seit Mai kursieren Gerüchte um ein neues, günstigeres iPad-Modell mit 10,8-Zoll-Display. Dabei handelt es sich offenbar um ein Update des iPad Air, wie sich durch einen neuen Leak andeutet. Demzufolge wird die vierte Generation des Budget-Apple-Tablets optisch ein wenig an die Pro-Reihe angeglichen – eine Face-ID-3D-Gesichtserkennung erhält es wohl aber nicht.

Erstmals lassen sich iPads dadurch umfassend per Maus und Trackpad steuern ähnlich wie von klassischen Desktop-Betriebssystemen gewohnt. Der Cursor- Support soll nach Informationen von The Verge bis spätestens Herbst in den Office -Apps Einzug halten, auf einen konkreten Termin wollte

Notebooks überflüssig: Microsoft Office wird am iPad Maus und Trackpad unterstützen. Office ist auf dem iPad bisher nicht gerade eine Freude – zwar werden die Apple hatte die Maussteuerung in iOS 13.4 ausgebaut und die Trackpad -Steuerung gänzlich neu entwickelt. Damit lassen sich mittlerweile

Nutzer von Word, Excel und PowerPoint auf dem iPad können nun ihre Maus und das Trackpad des Magic Keyboard produktiv einsetzen.

iPad Pro und iPad Air unterstützen unter anderem das neue Magic Keyboard. © t3n iPad Pro und iPad Air unterstützen unter anderem das neue Magic Keyboard.

Mit dem aktuellen Update erweitert Microsoft seine Office-Anwendungen auf dem iPad um eine umfangreiche Maus- und Trackpad-Unterstützung. Angekündigt hatte der Hersteller diesen Schritt schon im Mai. Nun ist es so weit. Die Updates für Word, Excel und Powerpoint werden über den App-Store verteilt. Laut Microsoft soll die Aktualisierung innerhalb der kommenden Wochen alle Nutzer erreicht haben.

Für faltbares iPhone oder iPad: Apple soll an selbstheilendem Display arbeiten

  Für faltbares iPhone oder iPad: Apple soll an selbstheilendem Display arbeiten Apple soll an einem faltbaren iPhone oder iPad arbeiten, dessen Display mit einer Art selbstheilendem Material beschichtet ist. Das geht aus einem entsprechenden Patentantrag hervor. © USPTO Apple-Patent: Selbstheilendes Display für faltbares iPhone? Schon seit Monaten wird gemunkelt, dass Apple an einem faltbaren iPhone arbeiten soll. Schließlich hat die Konkurrenz von Samsung über Huawei bis Motorola schon mehr oder weniger erfolgreich solche Geräte auf den Markt gebracht. Zuletzt hieß es, dass Apple bei Samsung faltbare Musterdisplays geordert habe.

Wenn du eine Bluetooth- Maus oder ein Bluetooth- Trackpad mit dem iPad verbindest, erscheint auf dem Display ein kreisförmiger Zeiger . Wenn du den Zeiger über verschiedene iPadOS-Bereiche bewegst, werden diese ebenfalls anders angezeigt und erleichtern dir durch dezente Animationen die

Anstatt die Freihandeingabe der Maus zu verwenden, können Sie auch mit dem Finger auf dem Trackpad zeichnen. Dieses Feature erfordert Office für Mac 16.22.19021100. Es funktioniert in Word, PowerPoint und Excel, und es muss ein integriertes Trackpad wie bei einem MacBook oder

Der neue Trackpad-Support in Aktion. (Darstellung: Microsoft)

Besonders nützlich ist die neue Funktionalität, wenn sie mit Apples Magic Keyboard genutzt wird. Hier ist der Cursor kontext-sensitiv und lässt sich nahezu wie auf einem PC oder Mac verwenden. In Word kann Text markiert werden, in Excel steht die Mehrfachauswahl von Zellen zur Verfügung und in Powerpoint können Bilder und Charts platziert und in ihrer Größe geändert werden.


Galerie: Apple Watch 6: Das Topmodell im t3n-Alltagstest (t3n Magazin)

Fluent Design greift um sich

Neben der funktionalen Erweiterung setzt Microsoft im aktuellen Office für das iPad weitere Elemente des neuen hauseigenen Designsystems Fluent um. Alle Office-Apps erfreuen mit überarbeiteten Start-Bildschirmen und Ribbons.

iPhone 12 Pro Max bis SE: So unterscheiden sich Apples 2020er Smartphone-Modelle

  iPhone 12 Pro Max bis SE: So unterscheiden sich Apples 2020er Smartphone-Modelle Mit der iPhone-12-Serie hat Apple so viele Geräte wie nie zuvor vorgestellt – das aktuelle Portfolio des Herstellers umfasst nun sieben iPhones. Wir erklären die Unterschiede und sagen, welches man vielleicht besser nicht kaufen sollte. © Apple iPhone 12 Pro Max bis SE: So unterscheiden sich Apples 2020er Smartphone-Modelle Apples iPhone-Kosmos ist in diesem Jahr um fünf neue Geräte gewachsen. Im März hatte der Hersteller sein iPhone SE (2020) neu aufgelegt und Mitte Oktober 2020 kamen mit dem iPhone 12 Mini, iPhone 12 sowie iPhone 12 Pro und 12 Pro Max vier weitere Modelle hinzu.

Microsoft , Office , ipad pro, Apple iPad Pro, Office Mobile Bildquelle: Microsoft . Obwohl Apple das iPad als Alternative für einen Desktop-PC bewirbt, sind einige Dinge mit dem Tablet nur eingeschränkt möglich. Die in iPadOS integrierte Maus - und Trackpad -Bedienung wird bisher nicht von allen Apps

Verwende dann eine kabelgebundene Maus , ein kabelgebundenes Trackpad oder das integrierte Trackpad , wenn du ein Mac-Notebook nutzt, und gehe folgendermaßen vor, um ältere drahtlose Apple-Geräte einzurichten (wie das Apple Wireless Keyboard, die Magic Mouse und das Magic Trackpad )

Der neue Startscreen auf einem iPad Air. (Bild: Microsoft)

Weiterhin in Planung befindet sich der Multidokument-Support für Excel. Ebenso arbeitet der Hersteller an besseren Kontext-Menüs und dem Offline-Support für Dateien, die in der Cloud gespeichert sind. Allzu lange soll die Einführung dieser Funktionen nicht mehr auf sich warten lassen. In Microsofts Ankündigung ist die Rede von den „nächsten paar Monaten“.

Passend dazu: Office für iOS: Microsoft veröffentlicht vollständig neu geschriebene Apps

9-Filme, die Netflix verlassen, müssen Sie vor Ende November ansehen. .
-Angebote auf Apples iPad sind häufiger als Sie vielleicht denken. Egal, ob Sie das günstigste iPad, das High-End-iPad Pro oder etwas dazwischen wie das iPad Air oder das iPad Mini suchen, in der Regel findet irgendwo eine Preissenkung statt. Natürlich ist es schwierig, genau zu wissen, wo Sie diese Angebote finden können, wenn Sie sich nicht bei allen großen Einzelhändlern umsehen. Aber genau das tun wir jeden Tag, wenn wir nach Deals suchen. Lassen Sie sich also von uns helfen.

usr: 1
Das ist interessant!