Digital M1, Macbooks und mehr: Das sind die Highlights von Apples „One more thing”-Event

14:35  11 november  2020
14:35  11 november  2020 Quelle:   msn.com

Warum Schumachers Helfer als neuer F1-Boss brisant ist

  Warum Schumachers Helfer als neuer F1-Boss brisant ist Stefano Domenicali übernimmt 2021 den Formel-1-Chefsessel von Chase Carey. Trotz breiter Zustimmung ist die Wahl wegen seiner Ferrari-Vergangenheit nicht ohne Brisanz. © Bereitgestellt von sport1.de Warum Schumachers Helfer als neuer F1-Boss brisant ist Es ist noch nicht offiziell, aber es ist in der Formel-1-Szene ein offenes Geheimnis: Stefano Domenicali wird neuer Formel-1-Boss.Der 55-jährige Ex-Ferrari-Teamchef und aktuelle Lamborghini-Präsident soll ab 2021 Nachfolger von Chase Carey werden.

„ One more thing “ – Apple - Event am 10. November. Aus technologischer und strategischer Sicht dürften aber die ersten Macs basierend auf der eigenen Chiparchitektur Apples Höhepunkt des Jahres sein.

Bei der November-Keynote werden die ersten Rechner mit Apple Silicon erwartet – und mehr . Ab 19 Uhr lesen Sie alle Neuigkeiten im Minutenprotokoll von Mac & i.

Apples letztes und womöglich wichtigstes Event des Jahres ist vorbei. Wir fassen hier für euch die wichtigsten Ankündigungen des „One more thing“-Events rund um die ersten Macs mit M1-Chip und mehr zusammen.

Apple zeigt Mac-Chip M1. © Apple/t3n Apple zeigt Mac-Chip M1.

Mit dem „One more Thing“-Event hat Apple nach einer 15 Jahre währenden Partnerschaft offiziell das Ende der Macs mit Intel-Chip eingeläutet. Künftige Macs und Macbooks werden auf eigenen ARM-Prozessoren laufen. Am Dienstag hat Apple seinen ersten M1-Chip und ARM-Macs präsentiert.

Anfang einer neuen Mac-Ära: Der M1-Chip

M1: Apples erster ARM-Chip für Macs ist da. (Screenshot: Apple / t3n)

„One more thing“: Apple lädt zum Special-Event am 10. November

  „One more thing“: Apple lädt zum Special-Event am 10. November Apple hat für den 10. November 2020 sein wohl letztes Event des Jahres angekündigt. Im Zuge der Veranstaltung unter dem Motto „One more thing“ dürfte es die im Juni versprochenen Apple-Silicon-Macs mit ARM-Prozessor geben. © Apple; t3n „One more thing“ – Apple-Event am 10. November. Nach neuen Apple Watches, iPads und den neuen iPhone-12-Modellen hält Apple am 10. November das wohl letzte Event des Jahres 2020 ab. Neben neuen Macbooks mit den hauseigenen Apple-Silicon-Prozessoren könnte der Hersteller außerdem sein lange erwartetes Tracking-Gadget Airtags enthüllen.

Apple hat Wort gehalten. Auf der WWDC 2020 hatte CEO Tim Cook die ersten eigenen Prozessoren auf ARM-Basis noch fürs laufende Jahr angekündigt. Auf der " One more thing ."-Keynote war es nun soweit: Mit M 1 stellte Apple den ersten Chip für Macs und MacBooks an. Glaubt man den Herren

Wenn Apple neue Produkte unter der Überschrift " One more thing " ankündigt, muss es etwas Großes sein. Apple -Kenner rechnen mit einem neuen Mac -Computer. Das allein ist noch nichts Besonderes. Doch die neuen Geräte werden wohl die ersten Apple -Rechner mit einer im Konzern entwickelten

Nachdem Apple im Zuge der hauseigenen Entwicklerkonferenz WWDC 2020 den großen Umstieg auf die eigenen ARM-Chips für seine Macs angekündigt hatte, ist der M1-Chip nun offiziell. Der neue Prozessor, der im Fünf-Nanometer-Verfahren hergestellt wird, ist der erste einer Serie von ARM-Chips, die Apple für seine Macs in Entwicklung hat.

Die Eckdaten des M1-Chips. (Screenshot: Apple / t3n)

Von der Klappcouch zur Formel-1-Legende: Hamiltons Stationen

  Von der Klappcouch zur Formel-1-Legende: Hamiltons Stationen Lewis Hamilton ist nach dem Sieg in Istanbul Rekord-Weltmeister der Formel 1. Der Brite hat einen beschwerlichen Weg hinter sich. Auch Teamduelle prägen ihn. © Bereitgestellt von sport1.de Von der Klappcouch zur Formel-1-Legende: Hamiltons Stationen Aus der englischen Kleinstadt Stevenage auf den Thron der Formel 1 - das waren wichtige Stationen auf Lewis Hamiltons Weg nach ganz oben. 1/53 BILDERN © Getty Images Lewis Hamilton überquert beim Großen Preis der Türkei auf Rang 1 die Ziellinie und krönt sich somit vorzeitig zum Weltmeister.

Dienstagabend findet der dritte Apple - Event in zwei Monaten statt. Nach neuen iPhones und iPads Chip für alle Macs . Es dürfte der spannendste Apple -Computer- Event der letzten Jahre sein. Die letzten beiden Anlässe dauerten jeweils rund eine Stunde. "Heute" wird über die Highlights berichten.

Die Gerüchteküche vermutet aber auch wieder einmal ein „ One more thing “. Die App soll aber natürlich auch bei der Suche helfen können. Die Rede ist davon, dass Apples Augmented-Reality-Fähigkeiten hierbei zum Einsatz kommen Diese Neuvorstellungen erwarten wir von Apples Event

Der M1-Chip besteht aus einem Achtkern-Prozessor, der laut Apple die schnellsten und energieeffizientesten CPU-Kerne seine Klasse an Bord habe, die jemals hergestellt wurden. Der M1 verfüge außerdem über eine integrierte Grafikeinheit mit acht Kernen, die eine bessere Leistung als der „neueste PC-Laptop-Chip“ biete und zugleich weniger Strom benötige. Weiter besitze der neue Prozessor eine Neural-Engine mit 16 Kernen, um Machine-Learning-Kapazitäten zu beschleunigen – es sollen elf Billionen Operationen pro Sekunde möglich sein.

Das neue Macbook Pro 13“ im Test: Der M1 wird den Laptop-Markt aufmischen

  Das neue Macbook Pro 13“ im Test: Der M1 wird den Laptop-Markt aufmischen Überraschend schnell und überaus lange Akkulaufzeit – so lässt sich das neue Macbook Pro 13“ mit dem M1-Chip kurz zusammenfassen. Wir konnten das Gerät vorab testen und verraten euch, warum es ein großer Wurf ist. © t3n Das Macbook Pro 13\ 1/17 BILDERN © t3n.de 2/17 BILDERN © Apple Apple M1. 3/17 BILDERN © t3n RAM: CPU und GPU teilen sich den Arbeitsspeicher des M1-Chips. 4/17 BILDERN © t3n.

Und als " One More Thing " gilt zu guter Letzt ein leistungsstärkeres Apple -TV-Modell als nicht ganz unwahrscheinlich. Ein reichhaltiges Abendprogramm aus dem Hause Apple also. Im Detail begleitet wird die Veranstaltung wie üblich vom Heise-Team: So geht die Mac & i-Redaktion ab ca.

Ganz neu: die Apple Watch Series 6, die Apple Watch SE, das iPad Air, das iPad und Apple One – ein komplett Online einkaufen mit Beratung von einem Specialist, kostenloser und kontaktloser Lieferung und mehr . Eine Sache noch. Erlebe das Apple Event morgen um 19 Uhr auf unserer US Website.

M1: Apple zeigt flotten und sparsamen Chip für Macs

Apple verpasst seinem Macbook Air seinen M1-ARM-Chip

Apples erstes Macbook Air mit M1-Chip. (Screenshot: Apple / t3n)

Großes Redesign: Neue Macbook-Pro-Modelle mit Apple Silicon in der zweiten Jahreshälfte erwartet

  Großes Redesign: Neue Macbook-Pro-Modelle mit Apple Silicon in der zweiten Jahreshälfte erwartet Apple bereitet die nächste Generation seiner Macbooks mit den haueigenen Chips vor. Laut dem renommierten Analysten Ming-Chi Kuo können wir in der zweiten Jahreshälfte 2021 mit den ersten Macbooks im neuen Design rechnen. © Apple Apple Macbook Pro 2020. Bei der ersten Generation der Macs mit M1-Chip hat Apple die bewährten Designs des Macbook Air und Pro (Test) sowie des Mac Mini beibehalten. Im nächsten Jahr scheint der Konzern sein Mac-Portfolio einem Redesign zu unterziehen, wie der Analyse Ming-Chi Kuo, der in der Vergangenheit oftmals richtig lag, prognostiziert.

Als das erste Macbook-Modell mit ARM-Chip zauberte Apple eine Neuauflage des Air aus dem Hut. Optisch unterscheidet es sich nicht vom bisherigen Intel-Modell, dank des M1-Chips sei es jedoch leistungsfähiger und langatmiger.

Die Ausstattung des Macbook Air mit M1-Chip. (Screenshot: Apple / t3n)

Airpods Studio: Apples erste Over-Ear-Kopfhörer heute erwartet

  Airpods Studio: Apples erste Over-Ear-Kopfhörer heute erwartet Gerüchte über Gerüchte: Apple soll heute neue Produkte ohne Event sondern schlicht per Pressemitteilung ankündigen. Hinweise deuten auf den Release der ersten Over-Air-Ear-Kopfhörer Apples hin, den Airpods Studio. © t3n.de So sollen die Airpods Studio aussehen. (Bild: Seit dem Wochenende kursieren Gerüchte über eine wohl letzte Neuankündigung Apples am 8. Dezember. Zuerst hieß es, der Hersteller könnte seine Tracking-Gadgets Airtags zeigen, dann wurde spekuliert, es komme eine neue Generation der Set-Top-Box Apple TV. Nun ist vom Start der Airpods Studio die Rede. Was kommt am 8.

So soll das Air mit M1-Chip bis zu 18 Stunden Laufzeit liefern und bis zu 3,5 Mal schneller als der Vorgänger sein. Die Grafikleistung der neuen Achtkern-GPU sei zudem verfünffacht worden, so Apple. Außerdem sei die Lese- und Schreibgeschwindigkeit der SSD mithilfe des Flash-Controllers, der im M1-Chip sitzt, verdoppelt worden. Das Macbook Air ist ab sofort bestellbar und kostet ab 1.100,50 Euro.


Galerie: Surface Pro X: Microsoft kündigt 2-in-1 mit schnellerem ARM-Chip an (t3n Magazin)

Warum Russells Schatten auf Mercedes liegt

  Warum Russells Schatten auf Mercedes liegt In Bahrain ersetzte George Russell den Corona-erkrankten Lewis Hamilton. Die Leistung des Briten verfolgt die Silberpfeil-Piloten auch noch eine Woche später. © Bereitgestellt von sport1.de Warum Russells Schatten auf Mercedes liegt In der Geschichte der Formel 1 gab es schon viele Gastspiele.Wenn ein Pilot aus irgendwelchen Gründen nicht in sein Cockpit steigen kann, dann wird er von einem anderen ersetzt. So geschehen auch in der vergangenen Woche. Weil Mercedes-Superstar Lewis Hamilton an Covid-19 erkrankt war, wurde er von Williams-Pilot George Russell ersetzt.

Mehr dazu:

Bundesliga: Spuckende Fußballer? "Uncool und asozial"

  Bundesliga: Spuckende Fußballer? Gladbach-Trainer Marco Rose hat sich für die widerliche Spuckattacke von Marcus Thuram gegen Stefan Posch ( die Szene im Video ) entschuldigt und den Stürmer in Schutz genommen. Mannschaftskollege Kramer appellierte an die Vorbildfunktion. Bei Schalke 04 übt man sich nach der Pleite im Abstiegsendspiel gegen Bielefeld in Trotz und Durchhalteparolen. Die wichtigsten Stimmen und Reaktionen zum 13. Spieltag der Bundesliga (Quellen: Sky und Pressekonferenzen) © Bereitgestellt von SPOX Hier gibt es die Stimmen und Reaktionen zur BVB-Niederlage bei Union Berlin.

Apple kündigt Macbook Air mit M1-Chip an – lüfterlos mit 18 Stunden Laufzeit

Mac Mini mit M1-Chip

Der neue Mac Mini mit M1-Chip. (Screenshot: Apple / t3n)

Der erste Desktoprechner mit M1-Chip ist der Mac Mini. Das war im Grunde schon abzusehen, da Apple eine Variante seines kleinen Rechners schon im Sommer mit A14-Prozessor für Entwickler im Programm hatte. Laut Apple liefere der Mac Mini mit M1-Chip eine bis zu dreifache Leistungssteigerung im Vergleich zum Intel-Modell mit Quad-Core-Chip.

Die Ausstattung des Mac Mini mit M1-Chip. (Screenshot: Apple / t3n)

An Bord des Mini sind USB 4 und Thunderbolt. An den kleinen Rechner lassen sich bis zu zwei Displays in voller 6K-Auflösung anschließen, erklärt Apple. Weiter sind Wi-Fi 6 und eine Secure-Enclave auf dem M1-Chip für mehr Sicherheit integriert. Der Mac Mini mit seinem neuen M1-Chip kann ab sofort ab 778,85 Euro bestellt werden.

Neues Macbook Pro mit 13-Zoll-Display und M1-Chip

Die Eckdaten des neue Macbook Pro 13 mit M1-Chip in einem Bild. (Screenshot: Apple / t3n)

Auch Apples 13-Zoll-MacBook Pro hat einen M1-Chip verpasst bekommen. Es liefere dem Hersteller zufolge mit bis zu 20 Stunden Videowiedergabe die längste Akkulaufzeit aller Macbooks. Mit aktiver Kühlung – das Air kommt lüfterlos – soll das neue Pro-Modell bis zu 2,8 Mal schneller als die Vorgänger sein.

Wie beim Air soll die Videoqualität der Webcam – sie liefert weiterhin nur 720p – mithilfe des ISP des M1-Chip verbessert worden sein. An Anschlüssen bietet das Macbook Pro zwei Thunderbolt-Ports mit USB-4-Unterstützung. Damit sollen sich mehr Peripheriegeräte anschließen lassen als bisher – darunter auch das Apple-Pro-Display XDR mit 6K-Auflösung.

Das 13-Zoll-MacBook Pro mit M1-Chip ist ab sofort für 1.412,45 Euro mit 256-Gigabyte oder für 1.636,65 Euro mit 512-Gigabyte-SSD bestellbar. Das 16-Zoll-Modell bietet Apple weiterhin mit Intel-Chip an.

Mehr dazu:

Apples neues Macbook Pro mit M1-Chip hält 20 Stunden durch

macOS Big Sur ist für M1-Chips entwickelt worden

macOS Big Sur ist die erste OS-Version Apples, die für den M1-Chip entwickelt wurde. (Bild: Apple)

macOS Big Sur war ebenfalls Thema auf dem Event: Mit dem Update nähert Apple sein Desktop-OS optisch und im Unterbau an iOS an. So sollen unter anderem etwa iOS-Apps auf ARM-Macs ausgeführt werden können – und natürlich unterstützt das Update die neuen M1-Chips. Das neue Betriebssystem-Update wird am Donnerstag, den 12. November, veröffentlicht.

Mehr dazu:

macOS 11 Big Sur ist fertig – diese Macs und Macbooks sind kompatibel

Bundesliga: Spuckende Fußballer? "Uncool und asozial" .
Gladbach-Trainer Marco Rose hat sich für die widerliche Spuckattacke von Marcus Thuram gegen Stefan Posch ( die Szene im Video ) entschuldigt und den Stürmer in Schutz genommen. Mannschaftskollege Kramer appellierte an die Vorbildfunktion. Bei Schalke 04 übt man sich nach der Pleite im Abstiegsendspiel gegen Bielefeld in Trotz und Durchhalteparolen. Die wichtigsten Stimmen und Reaktionen zum 13. Spieltag der Bundesliga (Quellen: Sky und Pressekonferenzen) © Bereitgestellt von SPOX Hier gibt es die Stimmen und Reaktionen zur BVB-Niederlage bei Union Berlin.

usr: 1
Das ist interessant!