Digital YouTube will Nachrichten von staatlichen Medien gesondert kennzeichnen

12:50  06 februar  2018
12:50  06 februar  2018 Quelle:   afp.com

Maite Kelly macht es offiziell: "Nun ist es raus"

  Maite Kelly macht es offiziell: Endlich wieder positive Nachrichten von Maite Kelly. Die Musikerin verkündete auf ihrer Facebook-Seite spannende Neuigkeiten bezüglich ihrer Karriere Na also! Maite Kelly, 38, hat wieder positive Nachrichten zu vermelden. Nachdem sie zuletzt für negative Schlagzeilen sorgte, als sie die Gäste in einer Schlagerbar mit Bier überschüttete und dazu ein Statement samt Entschuldigung postete, hat die Powerfrau wieder Grund zur Freude.

Der Bundestag beschließt die Ehe für alle. Eine breite Mehrheit im Parlament stimmte für die völlige Gleichstellung schwuler und lesbischer

Euro-Krise: Deutsche glauben Merkel und Schäuble nicht! Mysteriöse Welle von Todesfällen unter Bankern breitet sich angeblich nach China aus! EU fordert von

Logo von YouTube: Die Internet-Plattform YouTube hat in den USA mit der gesonderten Kennzeichnung von Nachrichtenbeiträgen begonnen, hinter denen Regierungen als Geldgeber stehen. © Bereitgestellt von AFP Die Internet-Plattform YouTube hat in den USA mit der gesonderten Kennzeichnung von Nachrichtenbeiträgen begonnen, hinter denen Regierungen als Geldgeber stehen.

Die Internet-Plattform YouTube hat in den USA mit der gesonderten Kennzeichnung von Nachrichtenbeiträgen begonnen, hinter denen Regierungen als Geldgeber stehen. Die Nutzer sollten so in die Lage versetzt werden, "die Quellen von Nachrichteninhalten besser zu verstehen", erklärte YouTube-Manager Geoff Samek am Freitag. Die neu eingeführten Hinweise sollen zudem Links erhalten, über die sich die Nutzer näher über die jeweiligen Nachrichtenquellen informieren können.

Medien: BVB-Verteidiger Bartra auf Leihbasis zu Betis Sevilla

  Medien: BVB-Verteidiger Bartra auf Leihbasis zu Betis Sevilla Marc Bartra kehrt offenbar vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund zurück in seine spanische Heimat zu Betis Sevilla. Übereinstimmenden Berichten spanischer Medien zufolge wechselt der Innenverteidiger nach eineinhalb Jahren beim DFB-Pokalsieger mit sofortiger Wirkung bis zum Saisonende auf Leihbasis zu den Andalusiern, die anschließend eine Kaufoption auf den 27-Jährigen besitzen sollen. Bartras Vertrag in Dortmund läuft noch bis 2020. Allerdings hatte sich sein Abschied von den Schwarz-Gelben in den vergangenen Wochen bereits angedeutet.

Frederik Schrader und Tjorben Eckermann berichten informativ und investigativ, diesmal aus einer der letzten Steuer-Oasen. Skript: Markus Barth

You're viewing YouTube in English (US). In seinem Buch beschreibt er die Herrscherklasse,, denen der Staat – eben im Gegensatz zur Privatrechtsgesellschaft – entsprechende Möglichkeiten bietet: Sie bemächtigen sich des staatlichen Gewaltmonopols, der Banken und der Medien .

Die Regelung könnte beispielsweise all jene Nachrichtenvideos betreffen, die der staatlich finanzierte russische Sender RT hochlädt. Kritiker werfen dem Sender vor, Propagandasprachrohr des Kreml zu sein. Ebenfalls betroffen sind laut YouTube staatlich finanzierte US-Programm wie etwa Radio Free Asia. Möglicherweise gilt die Regelung auch für öffentlich-rechtlich organisierte Medien wie die britische BBC.

Mit den neuen Regeln verfolge YouTube das Ziel, die Nutzer über Nachrichten möglichst akkurat zu informieren, erklärte Samek. "Wir wollen sicherstellen, dass es richtig ist." Daher werde es unter anderem Links zum Onlinelexikon Wikipedia geben. An der Erstellung des Onlinelexikons kann sich jeder beteiligen und Beiträge verfassen.

Hintergrund der Entscheidung ist die Debatte über Fake News und die Manipulation der öffentlichen Meinung durch ausländische Interessen. YouTube-Chefin Susan Wojcicki erklärte zum Start der neuen Kennzeichnung: "Wir erkennen, dass wir eine ernsthafte gesellschaftliche Verantwortung haben, um mit diesen lauter werdenden Politik-Fragen richtig umzugehen."

Zudem kündigte Wojcicki an, die hochgeladenen Videos auf YouTube besser auf anstößige Inhalte zu prüfen. Dazu sollten neue Mitarbeiter eingestellt und technische Kontrollprogramme weiterentwickelt werden. Insgesamt sollen sich mehr als 10.000 Mitarbeiter bei YouTube und Google mit der Prüfung befassen.

"Handelsblatt"-Herausgeber muss nach kritischem Schulz-Kommentar gehen .
"Handelsblatt"-Herausgeber muss nach kritischem Schulz-Kommentar gehenVon Holtzbrinck ist Haupteigner der Handelsblatt Media Group. Zuvor hatte bereits der "Spiegel" über den möglichen Abgang des Herausgebers berichtet. In seinem täglichen und meinungsstarken Newsletter "Morning Briefing" hatte Steingart am Mittwoch früh die Personalpolitik an der Spitze der SPD missbilligt. Steingart schrieb etwa, dass der "mittlerweile ungeliebte" Schulz den "derzeit beliebtesten SPD-Politiker, Außenminister Sigmar Gabriel, zur Strecke bringen" wolle.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!