Digital Microsoft Update behebt USB-Probleme in Windows 10

10:16  07 märz  2018
10:16  07 märz  2018 Quelle:   msn.com

Lunch Break: Terry Myerson im Interview über Windows und andere Geschichten

  Lunch Break: Terry Myerson im Interview über Windows und andere Geschichten Microsoft ist bekanntlich ziemlich umtriebig, wenn es um die Entwicklung und Produktion neuer Webshows geht und diese dann hinterher auf den verschiedenen Plattformen wie YouTube, Mixer oder Channel 9 zu veröffentlichen. Eines dieser Formate ist „Brad Anderson’s Lunch Break“, welches mittlerweile auf dem offiziellen YouTube-Kanal von Microsoft erscheint und in dem verschiedene Persönlichkeiten aus dem […]Eines der zentralen Themen war dabei die Entstehung von Office 365, wie wir es kennen. Bevor Terry Myerson die Leitung der Windows-Entwicklung übernommen hat, war er verantwortlich für Microsoft Exchange und stand hier plötzlich neuen Anforderungen gegenüber, die Unternehmen an Microsoft stellten.

Damit behebt Microsoft Probleme , die durch das Fall Creators Update in Windows 10 aufgetreten waren. Das Update hatte laut Microsoft bei verschiedenen USB -Services für Probleme gesorgt.

Microsoft Update behebt USB - Probleme in Windows 10 Das kumulative Update ist nicht sicherheitsrelevant und bringt auch keine neuen Funktionen mit. Von den

Das kumulative Update ist nicht sicherheitsrelevant und bringt auch keine neuen Funktionen mit. Von den Problemen sind nicht nur Peripherie-Geräte sondern auch interne Komponenten wie Tastatur oder Trackpads betroffen.

Microsoft schiebt das außerplanmäßige Update KB4090913 nach. Damit behebt Microsoft Probleme, die durch das Fall Creators Update in Windows 10 aufgetreten waren. Das Update hatte laut Microsoft bei verschiedenen USB-Services für Probleme gesorgt. Nun veröffentlicht Microsoft die Aktualisierung auch im Vorfeld des nächsten Patch-Days im März.

Das Update hebt das Betriebssystem auf Version 16299.251 und ist laut Microsoft nicht sicherheitsrelevant. Auch neue Funktionen sind darin nicht enthalten.

Microsoft Edge für iOS mit dickem Update- Version für iPad und Android-Tablets kommt bald

  Microsoft Edge für iOS mit dickem Update- Version für iPad und Android-Tablets kommt bald Über die Microsoft-Apps für Android und iOS werdet ihr ja gewöhnlich im Rahmen der wöchentlichen Rundschauen informiert, hin und wieder gibt es aber auch Ausnahmen, wenn sich Wichtiges tut. So in diesem Fall, denn Microsoft Edge für iOS hat ein umfangreiches Update erhalten, welches neben diversen anderen Neuerungen auch die Unterstützung von 3D Touch mitbringt. […]Das Changelog der Version 41.

Microsoft hat gestern das zweite kumulative Update für Windows 10 in diesem Monat ausgerollt. Behebt einen Fehler im Internet Explorer, welcher die Kommunikation mit Web Workers zum Scheitern brachte in einigen speziellen Szenarien.

Fix Windows 10 Update Probleme : Das Ausführen eines Windows - Updates ist für Ihren Computer unerlässlich, da es Ihrem System dabei hilft 2. Windows Update -Problembehandlung. Wenn die obige Lösung nicht funktioniert, müssen Sie möglicherweise das Fix-Tool von Microsoft verwenden.

Windows 10 Creators Update © ZDNet.de Windows 10 Creators Update   

„Es adressiert das Problem, dass einige USB- und On-Board-Geräten, wie die eingebaute Laptop-Kamera, Keyboard oder Maus, nicht mehr funktionieren. Das kann der Fall sein, wenn der Windows Update Servicing Stack fälschlicherweise die Installation von neuen Versionen einiger kritischer Treiber während des kumulativen Updates überspringt und die aktuell installierten Treiber während einer Maintenance deinstalliert.“

Microsoft listet auch einige bekannte Fehler in diesem Build. Rechner, auf denen eine Antiviren-Software läuft, die über einen bestimmten Registry-Key nicht verfügt, können das Update nicht installieren. Auch könne es sein, dass einige Geräte nach der Aktualisierung nicht mehr starten. Das Update wird entweder automatisch über Windows Update ausgerollt oder kann über den Microsoft Update Catatolg geladen werden.

Vor wenigen Wochen hatte Microsoft mit dem Februar-Patchday wichtige Sicherheitsupdates für Internet Explorer, Edge, Windows, Office, die Office-Services und die Office Web Apps sowie Chakra Core veröffentlicht. Darüber hinaus stehen neue kumulative Updates für Windows zum Download bereit, die nicht nur die sicherheitsrelevanten Fixes enthalten, sondern auch weitere Fehler beseitigen.

Windows 10: Microsoft bestätigt kommendes Update 1803 für April .
Kurz notiert: Eigentlich sollte es keine große Überraschung sein, aber durch eine Aktualisierung im Developer Blog hat Microsoft den Zeitpunkt der Veröffentlichung des nächsten großen Windows 10-Updates, welches uns wahrscheinlich als Spring Creators Update erreicht, weiter eingegrenzt. Demnach kommt Version 1803 im April, der 18-monatige Support-Zeitraum endet entsprechend im Oktober 2019. Ein genaues Datum nennt […]Ein genaues Datum nennt man in Redmond aber noch nicht. Wiederholt man das Vorgehen vom Fall Creators Update und veröffentlicht die neue Version am Patchday, wäre allerdings der 10. April 2018 der entsprechende Stichtag.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

Das ist interessant!