Digital Patchday Juli 2018: Frische Updates für Windows 10 und Windows 10 Mobile

16:00  16 juli  2018
16:00  16 juli  2018 Quelle:   msn.com

Künstliche Intelligenz steuert den Rollout des Windows 10 April Update

  Künstliche Intelligenz steuert den Rollout des Windows 10 April Update Seit dem Montagabend läuft der Rollout des Windows 10 April Update. Es war für viele Nutzer überraschend, dass ihnen das Update bereits via Windows Update zum Download angeboten wurde, denn Microsoft hatte angekündigt, dass dies erst ab dem 8. Mai passiert. Nun wissen wir ja, dass Microsoft in der Kommunikation gerne mal nicht ganz eindeutig […]Es sei denn, es wurde eine Inkompatibilität mit einem installierten Programm, einem Treiber oder einer anderen Komponente festgestellt, sodass bei einer Installation des April Update die Gefahr besteht, dass etwas nicht mehr einwandfrei funktioniert – dann wird Windows Update stumm bleiben.

  Patchday Juli 2018: Frische Updates für Windows 10 und Windows 10 Mobile © Bereitgestellt von Martin Geuss (Blog Dr. Windows)

Zum Juli-Patchday hat Microsoft wie üblich neue kumulative Updates für alle unterstützten Versionen von Windows 10 herausgegeben, und auch Windows 10 Mobile wurde bedient. Wie üblich, gibt es zum Patchday die aktuellsten Sicherheitsupdates sowie die neuesten Fehlerbehebungen in einem Paket, welches jeweils alle weiteren Updates für die jeweilige Version enthält.

Windows 10 Version 1803 (April Update)

KB4338819 – OS Build 17134.165: Neben den erwähnten Sicherheits- und Bugfixes gibt es sogar eine kleine Neuerung für Entwickler: Das Debugging von  WebView-Inhalten in Universal App wird jetzt unterstützt, dafür muss die Microsoft Edge DevTools Preview App aus dem Store geladen werden.

Patchday Juni 2018: Neue kumulative Patches für Windows 10

  Patchday Juni 2018: Neue kumulative Patches für Windows 10 Heute steht der Juni-Patchday auf dem Programm, und er bringt – wie sollte es auch anders sein – neue kumulative Updates für Windows 10, welche die neuesten Sicherheitsupdates und Bugfixes enthalten. Neue Funktionen gibt’s nicht, aber das kennt ihr ja alle längst. Also starten wir direkt mit den Details: Windows 10 Version 1803 – KB4284835 […]Windows 10 Version 1803 – KB4284835 – OS Build 17134.

Windows 10 Version 1709 (Fall Creators Update)

KB4338825 – OS Build 16299.547: Behebt hauptsächlich Fehler im Internet Explorer und Microsoft Edge, beseitigt aber auch ein Problem bei der Verwendung von Google Chrome. Außerdem gibt es ein „bekanntes Problem“ mit diesem Update: In der Aufgabenplanung erscheinen Hinweise unter Umständen in Englisch statt in der eingestellten Sprache.

Windows 10 Version 1703 (Creators Update)

KB4338826 – OS Build 15063.1206: Enthält zusätzlich zu den Sicherheitsupdates und Fehlerbehebungen noch ein Kompatibilitäts-Update für Hard- und Software, welches das Update auf eine neuere Windows 10 Version optimiert.

Windows 10 Version  1607 (Anniversary Update)

KB4338814 – OS Build 14393.2363: Nur im Rahmen des erweiterten Supports verfügbar, da diese Version nicht mehr unterstützt wird.

Juni-Patchday: Microsoft schließt 50 Sicherheitslücken in Windows 10

  Juni-Patchday: Microsoft schließt 50 Sicherheitslücken in Windows 10 Das Update KB4284835 erhöht die Buildnummer von Windows 10 Version 1803 auf 17134.112 und beinhaltet Sicherheitspatches für Schwachstellen in Internet Explorer, Microsoft Edge, Office, der ChakraCore Scripting Engine und Adobe Flash Player. Microsoft hat 50 Sicherheitslücken, darunter sind elf mit kritisch eingestuft, in seinem Juni-Patch-Day behoben und Qualitätsverbesserungen und Korrekturen für Windows 10 Version 1803 veröffentlicht. Das Update KB4284835 erhöht die Buildnummer von Windows 10 Version 1803 auf 17134.112.

Windows 10 Version 1507 (Erstes Release)

KB4338829 – OS Build 10240.17914: Nur im Rahmen des erweiterten Supports verfügbar, da diese Version nicht mehr unterstützt wird.

Speicherplatz schaffen: Windows.old-Dateien löschen

  Speicherplatz schaffen: Windows.old-Dateien löschen Wer von älteren Windows-Versionen auf Windows 10 umsteigt oder auf dem System ein größeres Update installiert, legt dabei automatisch eine Sicherungskopie alter Windows-Dateien an. Diese werden in einem Verzeichnis namens windows.old gespeichert, berichtet . Diese Sicherung ist an sich praktisch, falls es beim Umstieg zu Fehlern kommt. Sie nimmt aber auch viel Platz weg. Wer sicher ist, die Dateien nicht mehr zu brauchen, kann sie einfach löschen. Das geht im Explorer, per Rechtsklick auf die Festplatte mit der Windows-Installation (in der Regel Laufwerk C: ).

Windows 10 Mobile Version 1709

Das Update KB4341235 für Windows 10 Mobile hebt die Betriebssystem-Build auf 15254.490. Die Version 1709 ist bekanntermaßen ein kleiner „Etikettenschwindel“ und basiert auf Version 1703, darum sind alle Fixes aus dem Update KB433826 enthalten. Mehr ist im Changelog auch nicht erwähnt.

Windows 10 Mobile Version 1703

Die Build 15063.1206, welche für die PC-Version ausgerollt wurde (siehe oben), ist auch für Windows 10 Mobile erhältlich.

Windows 8.x und Windows Phone 8.x: Fahrplan für den Auslauf der App-Unterstützung .
Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 nähern sich unaufhaltsam ihrem Lebensende, das hat auch Auswirkungen auf die App-Unterstützung. Microsoft hat heute die Rahmentermine für deren Auslauf bekannt gegeben. Wer tatsächlich noch ein betroffenes Gerät nutzt, muss aber nicht sofort Panik bekommen, die praktischen Auswirkungen halten sich zunächst in Grenzen. Systemseitig gelten weiterhin die bereits bekannten […]Systemseitig gelten weiterhin die bereits bekannten Termine: Der Support für Windows Phone 8.1 ist bereits am 11. Juli 2017 ausgelaufen. Der grundlegende Support für Windows 8.1 endete am 9. Januar 2018, erweiterten Support und Sicherheitspatches gibt es noch bis zum 10. Januar 2023.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
Das ist interessant!