DigitalDie Preisträger der diesjährigen SAG Awards

14:45  08 april  2021
14:45  08 april  2021 Quelle:   pressfrom.com

Wenn ein Online Casino gratis Bonus ohne Einzahlung verspricht, ist es nicht verwunderlich, dass die Online Casino Branche aktuell boomt. Allerdings gibt es momentan auch einige sehenswerte Filme und Serien, die einen geeigneten Zeitvertreib vor allem zu Zeiten der Corona Pandemie darstellen. Einige der Filme und Serien beziehungsweise ihre Darsteller wurden sogar erst kürzlich mit einem SAG Award ausgezeichnet.

Jedes Jahr wird von der amerikanischen Schauspielergewerkschaft Screen Actors Guild (SAG) der gleichnamige SAG Award verliehen. Der Preis ehrt herausragende Leistungen im Film- und TV-Bereich und besitzt in der Branche einen sehr hohen Stellenwert. Nicht selten wird sogar behauptet, dass die Verleihung einen wichtigen Indikator für die Oscarverleihung darstellt. Erstmals wurde der SAG Award im Jahr 1995 vergeben.

In diesem Jahr schritten am 4. April pandemiebedingt keine Stars über den roten Teppich des Shrine Exposition Centers in Los Angeles, wie es ansonsten üblich ist. Aufgrund von Corona fand die Veranstaltung digital statt. Doch die Nominierten ließen sich ihren großen Auftritt nicht nehmen und stylten sich für die Video-Liveschaltungen.

Insgesamt wurde im Bereich Film in sechs Kategorien und im Bereich Serien in neun Kategorien eine Auszeichnung vergeben. In der Kategorie für den besten Film gab es fünf Nominierungen. Hierzu zählten unter anderem “Da 5 Bloods” und “Nomadland”. Letztendlich ging der Preis jedoch an "The Trial of the Chicago 7", in dem eine wahre Geschichte aus dem Chicago der 1960er Jahre erzählt wird. Der Regisseur Aaron Sorkin verfilmte die Story, in der bei einer Demonstration gegen den Krieg in Vietnam sieben Männer verhaftet wurden. Die eigentlich friedlichen Teilnehmer der Demonstration werden als Rädelsführer für die aufgetretenen Auseinandersetzungen und Krawalle vor Gericht gestellt.

Der Film ist die erste Netflix Produktion, welche einen Award als bester Film bei den SAG Awards gewann. Neben dem bereits erhaltenen Preis ist die Produktion auch in sechs Kategorien für die diesjährige Oscarverleihung nominiert.

Preise für die besten Filmhauptrollen

Neben dem besten Film wurden auch dieses Jahr wieder je ein Preis für die beste weibliche und beste männliche Hauptrolle vergeben. Bei den weiblichen Schauspielerinnen durfte sich Viola Davis über die Trophäe freuen. Sie verkörpert die Blueslegende Ma Rainey in “Ma Rainey's Black Bottom”. Ma Rainey galt im Amerika der 1920er Jahre als großartiger Star. Auch der Preis für den besten männlichen Darsteller ging an einen Schauspieler in diesem Film. Der im vergangenen Jahr verstorbene Chadwick Boseman wurde posthum für seine Rolle des Trompeters Levee Green ausgezeichnet. Zuvor erlangte Boseman Ruhm für die Verkörperung des Superhelden in der Comicverfilmung von “Black Panther”.

Die Preisträger für die besten Nebenrollen

Die Südkoreanerin Yuh-Jung Youn darf sich über den Preis als beste Nebendarstellerin in dem Drama “Minari – Wo wir Wurzeln schlagen” freuen. Der Film handelt von einer aus Korea stammenden Familie, die versucht, in Arkansas Fuß zu fassen. Yuh-Jung Youn brilliert dabei als eher unkonventionelle, Karten spielende Großmutter. Mit dieser Rolle setzt sie sich unter anderem gegen Glenn Close, Olivia Colman und die erst 12-jährige deutsche Helena Zengel durch, die für ihre Rolle in “News of the World” nominiert wurde.

Bei der Vergabe für die beste männliche Nebenrolle gewann Daniel Kaluuya unter anderem gegen Jared Leto und Sacha Baron Cohen. Er überzeugte als Fred Hampton im Drama “Judas and the Black Messiah”. Der Freiheitskämpfer Hampton gründete in Chicago nach dem Tod von Martin Luther King die Black Panther Bewegung. In der auf wahren Begebenheiten beruhenden Verfilmung werden Rassismus und die Gewalt gegen Afroamerikaner thematisiert, womit der Film auch gute Chancen auf eine Oscar Nominierung besitzen dürfte.

Auszeichnungen in den Serien

Neben Preisen in den einzelnen Filmkategorien werden die Pendants für Serien vergeben. Der Preis für die beste Dramaserie ging an den Netflix Hit “The Crown”. Die Serie, die die Geschichte rund um das britische Königshaus thematisiert, läuft bereits in der vierten Staffel. Die komplette Besetzung wurde für ihre herausragenden darstellerischen Qualitäten ausgezeichnet. Neben der Ehrung des ganzen Ensembles erhielt außerdem Gillian Anderson einen Preis für die beste weibliche Hauptrolle in einer Dramaserie. Sie setzte sich unter anderem neben ihre Kolleginnen Olivia Colman und Emma Corrin durch, die ebenfalls in “The Crown” mitwirken. Die Auszeichnung für die beste männliche Hauptrolle in einer Drama Serie erhielt Jason Bateman für seine Rolle in “Ozark”.

Zu den bereits zahlreichen Preisen, die die kanadische Comedy-Serie “Schitt’s Creek” bereits gewonnen hat, kam nun noch ein SAG Award hinzu. Die Story erzählt die Geschichte von Videotheken-Inhaber Johnny, der seine Steuern nicht mehr bezahlen kann und dessen kompletter Besitz daraufhin gepfändet wird. Einziger Ausweg für die Familie, die bisher im Wohlstand lebte, ist die Kleinstadt Schitt’s Creek. Die Produktion gewann in der Kategorie der besten Comedy-Serie. Die beste weibliche Comedy-Seriendarstellerin darf sich von nun an Catherine O’Hara, ebenfalls aus “Schitt’s Creek”, nennen. Der Preis für die beste männliche Rolle wurde an Jason Sudeikis in der Serie “Ted Lasso” vergeben.

Der Preis in der Kategorie bester TV-Film ging ebenfalls an eine Netflix Produktion. Und zwar darf sich die Jungschauspielerin Anya Taylor-Joy über die Auszeichnung freuen. Sie spielt in der Serie “Das Damengambit” die erfolgreiche Schachspielerin Beth Harmon.

Das beste Stunt-Ensemble

Bei den SAG Awards werden jährlich auch die herausragenden Leistungen im Stunt-Bereich geehrt. Sowohl in der Kategorie Film als auch für den Bereich Serie wird je ein Preis ausgesprochen. Bei den Filmen standen “Da 5 Blood”, “Mulan”, “News of the world”, “The Trial of the Chicago 7” und “Wonder Woman 1984” auf der Nominiertenliste, wobei letztgenannter als Sieger in dieser Kategorie hervorging. “The Boys”, “Cobra Kai”, “Lovecraft Country”, “The Mandalorian” und “Westworld” traten in der Kategorie für die Serien an. Freuen über die Auszeichnungen durfte sich letztlich “The Mandalorian”. In der Serie begibt sich Din Djarin als Krieger und Kopfgeldjäger auf eine abenteuerliche Reise durch die Galaxie, um den Behörden zu entkommen.

Wie die SAG-Awards möglicherweise das 2021-Oscar-Rennen .
aufgeworfen haben, sind die 2021-Oscars jetzt weniger als drei Wochen entfernt. Aber sperren Sie jedoch keine Vorhersagen, bevor Sie die großen Gewinner von den SAG Awards auschecken. © Christopher Polk / Getty Images für Turner Screen Actors Guild Awards Die Bildschirmschauspieler Guild Awards fanden am Sonntag statt und bieten wichtige Auswirkungen auf die Akademie-Auszeichnungen.

usr: 3
Das ist interessant!