Digital iOS 14.5.1 und macOS 11.3.1: Apple veröffentlicht wichtige Updates

12:25  04 mai  2021
12:25  04 mai  2021 Quelle:   t3n.de

IOS 14.6: Apples Beta fügt ein erhebliches Werkzeug für Entwickler

 IOS 14.6: Apples Beta fügt ein erhebliches Werkzeug für Entwickler nach Monaten von Beta-Tests hinzu, Apple, das iOS 14.5 am Montag veröffentlicht hat. Die aktualisierte iPhone-Software enthält eine Reihe neuer Funktionen wie eine Einstellung auf Deaktivieren der Anzeigenverfolgung innerhalb von Apps , die Fähigkeit, Ihr Telefon zu entsperren, auch wenn Sie eine Gesichtsmaske , -Unterstützung für AIRTAGS , neue Emoji tragen und neue -Siri-Voices . Aber auch bevor iOS 14.5 veröffentlicht wurde, testete Apple IOS 14.6 mit den Entwicklern und in Public Beta .

Apple hat ein außerordentliches Update für seine Betriebssysteme veröffentlicht. iOS 14.5.1, macOS 11.3.1 und watchOS 7.4.1 sollen aktiv ausgenutzte Sicherheitslücken flicken.

iPhone 12 Pro Max. © t3n iPhone 12 Pro Max.

Nur eine Woche nach Veröffentlichung von iOS 14.5, iPadOS 14.5 und macOS 11.3 liefert Apple als „wichtig“ eingestufte Patches für seine Betriebssysteme nach. Da sie laut Apple aktiv ausgenutzte Sicherheitslücken schließen, sollten die neuen Updates zügig eingespielt werden.

iOS 14.5.1 und macOS 11.3.1: Updates schließen Lücken in Webkit

Wie Apple in seinen zu den Updates veröffentlichten Supportdokumenten schreibt, schließt der Hersteller mit den neuen OS-Versionen Sicherheitslücken in der Browser-Engine für Safari Webkit. Die Lücke könnte aktiv ausgenutzt werden.

iOS 15 und iPadOS 15: Erste Features der nächsten großen Updates durchgesickert

  iOS 15 und iPadOS 15: Erste Features der nächsten großen Updates durchgesickert Apple bereitet große Updates für seine mobilen Betriebssysteme iOS 15 und iPadOS 15 vor, die im Juni vorgestellt werden. Nun sind erste Details der neuen OS-Versionen ans Tageslicht gelangt. © Apple Apple iPad Pro 2021. Knapp sechs Wochen vor der offiziellen Enthüllung im Zuge der Entwicklerkonferenz WWDC 2021, ist Bloomberg-Reporter Mark Gurman, der für seine guten Insiderquellen bei Apple bekannt ist, an erste Details von iOS und iPadOS 15 gelangt. Unter anderem sollen die Updates größere Änderungen der Benachrichtigungen und eine Überarbeitung des iPad-Homescreens an Bord haben.

Laut Apple adressieren die Updates CVE-IDs 2021-30665 und CVE-2021-30663. Bei diesen Fehlermeldungen handle des sich um einen Speicherfehler und einen Integer-Overflow, die jeweils zur Ausführung eines beliebigen Codes über manipulierte Web-Inhalte verwendet werden könnten. Das Update auf watchOS 7.4.1 behebt Apple zufolge den Speicherfehler in Webkit (CVE 2021-30665).

iOS 14.5.1 behebt App-Tracking-Transparenz-Fehler

Laut Apples Changelog behebt das Update auf iOS 14.5 .1 und iPadOS 14.5.1 außerdem einen Fehler mit der neu eingeführten App-Tracking-Transparenz. Der Bug soll bei einigen Nutzern die Anzeige der Tracking-Aufforderungen von Apps verhindert haben.

Die Updates werden sofort für alle kompatiblen Geräte bereitgestellt. Für ältere iPhones und iPads steht zudem das Update auf iOS 12.5.3 zur Installation bereit, das ebenso die Sicherheitslücken in der Webkit-Engine schließen soll. Ein Patch für ältere macOS-Versionen steht noch aus.

Werbe-Blockade: iOS 14.5: Gegen dieses Update hat Facebook gekämpft - und verloren .
Mit dem neuesten iPhone-Update dreht Apple einem guten Teil der Werbe-Spionage den Hahn zu. Facebook und Co. gefällt das gar nicht. © Getty Images/Farknot_Architect Das Werbe-Tracking müssen die Nutzer mit iOS 14.5 aktiv erlauben "Wir werden das abstellen" - mit dieser ungewohnt offenen Ansage gegenüber einem Konkurrenten überraschte Apple im Sommer 2018 bei seiner Entwicklermesse WWDC. "Das" bezog sich auf die Fähigkeit der Internet-Konzerne, die Nutzer auf Schritt und Tritt zu verfolgen.

usr: 0
Das ist interessant!