Digital Windows 10 Insider Build 21390: Feinschliff und Spekulationen

11:45  27 mai  2021
11:45  27 mai  2021 Quelle:   msn.com

Neue Updates und Bugfixes für Windows 10 angekündigt

  Neue Updates und Bugfixes für Windows 10 angekündigt Microsoft hat ein Preview-Update für die Windows 10-Versionen 20H2 und 1909, einen Fix für den Drucker-Bug in 21H1 und ein Update für das Windows Feature Experience Pack veröffentlicht. Microsoft hat eine Vorschau auf die Fehlerbehebungen des Windows 10 20H2-Updates veröffentlicht, das mit dem Patch Tuesday im nächsten Monat am 13. April 2021 kommt, sowie einen Fix für einen Druckerfehler, der das bald erscheinende Feature-Update Windows 10 21H1 betrifft. Wie üblich veröffentlicht Microsoft eine Vorschau auf die Fehlerkorrekturen, die im nicht-optionalen Update im April 2020 Patch Tuesday Sicherheitsupdate am 13.

Mai 2021 06:45 Windows 10 Keine Kommentare. Gestern kam ja doch etwas überraschend die neue Windows 10 Insider Build 21390 .1. So wie es derzeit aussieht, geht es nur noch darum die letzten Fehler zu korrigieren. Dafür wurden wieder ein paar alte Icons im System erneuert (bspw.

Die Windows 10 Insider Build 21390 .1, genauer die 10.0. 21390 .1 co_release vom 21.05.21. Dieses Mal ohne Überraschungen, sondern wieder eher ein Wartungsupdate so kurz vor der Zielgeraden. Der Task-Manager und MSI Installer haben jetzt Fluent-Icons. Das war es auch schon an neuen Dingen. Bekannte Probleme in der Windows 10 21390 . Die Windows-Kamera-App respektiert derzeit nicht die Standard-Helligkeitseinstellung, die über die neue Seite Kameraeinstellungen festgelegt wurde. Wir untersuchen ein Problem, bei dem die Suchergebnisse ab den letzten Builds unerwartet nicht mehr

Windows Insider Programm © Bereitgestellt von Dr. Windows Windows Insider Programm

Wie fast jede Woche hat Microsoft wieder eine neue Vorschauversion von Windows 10 im Developer Kanal des Windows Insider Programms veröffentlicht. Die Build 21390 steht betreibt hauptsächlich Feinschliff – wobei die Einordnung ein wenig schwer fällt.

Es gibt nur zwei Änderungen: Task Manager und MSI Installer haben ein neues Icon im Fluent Design erhalten, außerdem kann man das Windows Terminal nun als Standardkonsole festlegen, was allerdings weniger mit der Insider-Build als mit der Version 1.9 des Terminal zu tun hat, welches diese Option enthält. Ansonsten gibt es diverse Fehlerbehebungen, das komplette Changelog findet man wie immer auf dem Windows Blog.

Dieses neue Windows 10-Funktion könnte Ihre Akkulaufzeit verbessern und aufgehalten werden, um dieses ärgerliche Lüftergeräusch zu stoppeln Drosselung.

 Dieses neue Windows 10-Funktion könnte Ihre Akkulaufzeit verbessern und aufgehalten werden, um dieses ärgerliche Lüftergeräusch zu stoppeln Drosselung. © ZDNET Microsofts neue ECOQOS ist eine Qualität der Service-Ebene (QoS), die einen Teil seiner Bemühungen um den -Kohlenstoff-Negativ um 2030 ausnimmt. Microsoft kündigte dieses neue Werkzeug an, als der weltweit markierte Welt- und Erdatmonat, der im April seit 1970 beobachtet wurde, und fördert Organisationen, um die Klimakrise anzugehen.

Für alle Windows - 10 - Insider im Dev-Channel gibt es die neue Windows 10 Insider Preview Build 21390 zu ziehen. Jene kümmert sich vorrangig um das Beheben diverser Fehler, kann aber zumindest auch mit zwei kleinen Neuerungen aufwarten. So haben nun zum einen auch der Task Manager und die bekannten MSI-Installer ein neues Icon, welches dem aktuellen Fluent Design entspricht, zum anderen lässt sich nun auch die Windows Terminal Preview als Standard-Terminal-Emulator einrichten. Hierfür benötige es aber mindestens Version 1.9 der Terminal Preview.

Das Windows Insider -Team hat eine neue Preview für das im Herbst kommende Windows 10 Update veröffentlicht. Soeben wurde das Build 17738 freigegeben. Es handelt sich dabei um eine Preview für den Fast Ring, die soweit zu sehen ist nur Fehlerbehebungen mit sich bringt. Erst am Wochenende hatte Microsoft ein Update für die Insider Previews im Fast Ring sowie für Skip Ahead veröffentlicht, jetzt gibt es bereits Nachschlag für Redstone 5. Die neue Windows 10 Insider Preview trägt die Buildnummer 17738 (RS5) und kann ab sofort geladen werden.

Es ist aktuell schwer zu durchschauen, was Microsoft plant: Dem Vernehmen nach soll die Version 21H2 ja wieder ein größeres Update werden, was wiederum dazu passt, dass Satya Nadella das wichtigste Update für Windows der letzten zehn  Jahre angekündigt hat. Gleichzeitig gibt es aber auch Hinweise, wonach das Herbst-Update die Build-Version 19044 bekommt und damit wieder ebenso ein „kleines Update“ wird wie die beiden vorherigen.

Daraus ergeben sich verschiedene mögliche Kombinationen, über die man stundenlang spekulieren könnte. Ich halte es in der Tat für denkbar, dass Windows 10 im Herbst wieder nur ein eher kleines Update erfährt, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass Microsoft signifikante Veränderungen für Windows ankündigt und diese kurze Zeit später schon über die Allgemeinheit auskippt – das haben sie noch nie getan.

Die schlüssigste Variante wäre für mich, dass Windows 10 auf dem ruhigen Gleis weiterfährt und besagte „neue Generation“ parallel dazu eingeführt wird. Eben so, wie es immer war.

Microsoft stellt am 24. Juni die nächste Windows-Generation vor .
Microsoft hat ein Event rund um die nächste Windows-Generation für den 24. Juni angekündigt. Es werden unter anderem ein großes Redesign der Nutzeroberfläche und weitere Neuerungen erwartet. © Microsoft Die nächste Generation von Windows wird am 24. Juni 2021 enthüllt. Nur eine Woche nachdem Microsoft-Chef Satya Nadella das „größte Windows-Update der letzten Dekade“ angeteasert hat, verschickt das Unternehmen schon Einladungen für ein Event mit dem Titel: „What’s next for Windows“ – „Was steht als nächstes für Windows an“. Neben Nadella wird auch Microsofts Produktchef Panos Panay durchs Event führen.

usr: 15
Das ist interessant!