Finanzen Starinvestorin Cathie Wood stößt 350.000 Tesla-Aktien ab

22:20  16 september  2021
22:20  16 september  2021 Quelle:   t3n.de

Nach 13 Jahren ein neues Modell - Royal Enfield Classic 350

  Nach 13 Jahren ein neues Modell - Royal Enfield Classic 350 Nach der Meteor 350 mit ihrem neuen Einzylinder überrascht es nicht, dass Royal Enfield weitere neue Modelle mit diesem Antrieb bringt. Die Classic 350 kommt 2022 nach Europa. © Royal Enfield Die neue Classic 350 von Royal Enfield ist nichts weniger als die Nachfolgerin der berühmte Classic 500, die mit ihrem seligen Langhubschlag hierzulande seit 2008 für die Exotik von Royal Enfield stand. Doch die Geschichte der Classic geht zurück bis ins Jahr 1948 und eine lose Zunge behauptet: "Sieht man." Stimmt.

Die für ihre bullischen Bitcoin-Prognosen bekannte Investorin Cathie Wood hat Tesla-Aktien im Wert von 266 Millionen US-Dollar verkauft. Warum das nichts Schlechtes bedeutet.

Verkauf von Tesla-Aktien: Ark Invest räumt Portfolio auf. © BoJack / Shutterstock.com Verkauf von Tesla-Aktien: Ark Invest räumt Portfolio auf.

Cathie Wood, Chefin der Investmentgesellschaft Ark Invest, hat erst zu Beginn der Woche prognostiziert, dass der Bitcoin-Kurs sich innerhalb der kommenden fünf Jahre auf 500.000 Dollar verzehnfachen werde. Auch ihre Tesla-Prognose sah zuletzt eigentlich sehr bullisch aus. Noch im März ging die Starinvestorin von einem Kurs der Tesla-Aktie von bis zu 3.000 Dollar im Jahr 2025 aus – immerhin viermal soviel wie die Aktie aktuell wert ist. Jetzt hat Ark Invest insgesamt 350.000 Tesla-Aktien verkauft – innerhalb nur einer Woche.

Nach Abgang von Cathie Wood: Capital Group startet ETF-Serie

  Nach Abgang von Cathie Wood: Capital Group startet ETF-Serie Die Capital Group ist ein großer US-Vermögensverwalter und der frühere Arbeitgeber von Starinvestorin Cathie Wood. Vor allem ist das Unternehmen für seine American Funds bekannt. Trotz der wachsenden Beliebtheit von ETFs, war die Capital Group einer der letzten großen Vermögensverwalter, der keine eigenen ETFs anbietet - was sich jedoch in Zukunft ändern soll. Das Potenzial von aktiv verwalteten ETFs ist riesig, wie Cathie Wood mit ihrem ARK Innovation Fonds zeigt. © Bereitgestellt von Finanzen.

Tesla-Verkauf bringt 266 Millionen Dollar

Das bedeutet, dass die drei aktiv gemanagten ETF des von Wood geführten Unternehmens mit dem Verkauf rund 266 Millionen Dollar eingenommen haben. Bloomberg zufolge soll Ark Invest in den vergangenen fünf Monaten sogar mehr als eine Million Tesla-Aktien verkauft haben, wie das Handelsblatt berichtet. Was auf den ersten Blick wie eine Reaktion auf eine befürchtete schwache Kursentwicklung in den kommenden Monaten erscheint, ist bei genauerem Hinsehen aber nicht ungewöhnlich für die Investmentfirma.

Denn bei allen drei Ark-ETF ist Tesla auch nach dem Verkauf die größte Position im Portfolio und macht jeweils rund zehn Prozent aus. Insgesamt hält Ark Invest weiterhin 4,1 Millionen Aktien des Elektroautobauers, die rund 3,1 Milliarden Dollar wert sind. Wood besitzt damit immer noch 200.000 Tesla-Aktien mehr als zu Jahresbeginn. Der Grund für den Verkauf dürfte eine Realisierung von Gewinnen sein, um diese in andere Titel zu investieren. Schon im Vorjahr hatte Ark Invest einen Teil seiner Tesla-Papiere verkauft. Wood begründete dies damals gegenüber CNBC mit „klugem Portfoliomanagement“.

Elon Musk stimmt Cathie Wood zu: Tesla-Aktie kann auf 3.000 US-Dollar steigen

  Elon Musk stimmt Cathie Wood zu: Tesla-Aktie kann auf 3.000 US-Dollar steigen Tesla-Chef Elon Musk hat sich in der Vergangenheit bereits mehrfach zum Kurs der Tesla-Aktie geäußert - und diesen dadurch beeinflusst. Doch während er noch im vergangenen Jahr mit skeptischen Äußerungen zum Kursniveau seines E-Autobauers einen Rücksetzer provozierte, klingen seine Aussagen heute bereits ganz anders. © Bereitgestellt von Finanzen.net Andrew Burton/Getty Images • Tesla-Chef Elon Musk gibt normalerweise nicht viel auf Börsenkurs des E-Autobauers• Musk stimmt in E-Mail dem Kursziel von Cathie Woods ARK Invest zu• Cathie Wood mit Basiskursziel von 3.

Tesla-Aktie seit Mai-Tief 30 Prozent im Plus

Was eine solche Gewinnmitnahme im großen Stil bedeutet, hat Panasonic im Frühjahr vorgemacht. Teslas Batterielieferant hatte alle seit 2010 im eigenen Besitz befindlichen Tesla-Aktien abgestoßen – und damit aus einem Investment von 30 Millionen Dollar rund 3,6 Milliarden Dollar Gewinn gemacht. Vom aktuellen Verkauf ließen sich die Börsianer:innen jedenfalls nicht verunsichern. Der Kurs der Tesla-Aktie liegt am Donnerstag nur leicht im Minus. Seit dem Tief im Mai hat das Papier zuletzt um rund 30 Prozent auf aktuell über 750 Dollar zugelegt.

ARK Invest-Gründerin Cathie Wood: NFT-Geschäft wird "explosiv" - ähnlich innovativ wie das Internet .
Cathie Wood, Gründerin und CEO der Investmentfirma ARK Invest, ist bekannt dafür, frühzeitig in Trends einzusteigen. Nun sprach sich die Marktgröße für den Hype um NFTs aus. Das Geschäft mit den digitalen Gütern könnte sich außerdem auf die Kryptowährung Ether auswirken. © Bereitgestellt von Finanzen.net MIKE CLARKE/AFP/Getty Images • Krypto-Fan Cathie Wood sieht Bitcoin bei 500.000 US-Dollar• NFT-Trend: "Genau so habe ich mich gefühlt, als das Internet zum ersten Mal aufkam.

usr: 1
Das ist interessant!